Pfeil rechts

Hallo ihr lieben
Hoffe es kann mir jemand seine Erfahrungsberichte mitteilen!
Ich nehme seit fast 3 Monaten abends 100 mg, jetzt würde ich sie gerne absetzten da ich es ohne schaffen möchte!
Meine Therapeutin meinte ich soll auf 50 mg runtergehen ist das nicht zu viel?
Bin mir so unsicher:(

Lg Sunny

22.07.2013 23:06 • 30.07.2013 #1


26 Antworten ↓


HeikoEN
Der "Vorteil" bei Opipramol ist, es besitzt KEINE Einschleich- oder Absetzerscheinungen wie bei Antidepressiva.

Und mit 100mg liegst Du im guten Mittelfeld, denn 200mg ist so die typische Dosis, sogar bis zu 300mg.

Nimmst Du mehrmals am Tag? Wahrscheinlich am Abend die Hauptdosis?

Ich würde in der Tat auch mal auf 50mg runter und schauen was passiert. Was sind denn Deine Probleme? Opipramol ist ja klassisch für generalisierte Ängste oder somatoforme Störungen.

23.07.2013 09:10 • #2



Opipramol absetzten

x 3


Hallo
Ja nehme eine 100 mg abends!
Nehme sie weil ich Angst vor Krebs und das ich bald sterbe habe! Im Moment geht's mir ganz gut und deswegen wollte ich wieder davon weg war für mich auch eigentlich auch nur ne kurz Lösung weils mir ganz schlecht ging am Anfang wie alles anfing

Lg

23.07.2013 15:37 • #3


renenee
hay sunny


also ich finde gut das du ohne opi klarkommen willst würde auch runter auf 50 dann sehen wie es dir geht und dann absetzen ist besser fürs wohlbefinden würd ich sagen ich habs abgesetzt 3 tage und dann gemerkt das ich doch nervös werde bzw nervöser bin als mit deswegen nehme ich sie weiter bin noch nicht so weit viel erfolg beim absetzen und

glg rene

23.07.2013 17:14 • #4


Ja René vor 30 min war ich mir noch 100% sicher das ich sie absetzen will und kann jetzt hab ich so blöd wie ich bin nach Toxine im Körper gegooglet jetzt geht's mir wieder schei. bin total unruhig und denke wieder ich sterbe bald an krebs

Ach schei. echt

23.07.2013 17:32 • #5


renenee
wieso toxine ? mach dir keine sorgen liebes das wird schon werden wir sind ja noch alle da die tabletten sind ja nicht der burner das sind ja die die am meisten verschrieben werden soweit ich weiß mach dir keine sorgen sonst kläre es nochmal ab der artzt der sie dir verschrieben hat klärt dich sicher nochmal auf wenn du dir unsicher bist .

23.07.2013 19:05 • #6


Habe entzündete schweissdrüsen und mein HA meinte wenn es schlimmer wird antibiotika nehmen das will ich nicht deswegen hab ich von ner Freundin die Mama gefragt was ich hämopatisches ( weis net wie mans schreibt) nehmen kann sie sagte mir auch was und meinte das kommt von giftigen Toxinen im Körper die wollen raus jetzt hab ich gelesen das man davon Krebs bekommen kann
Jetzt ist meine Angst wenn ich die Tabletten reduziere oder absetze das es dann wieder schlimmer wird mit den Ängsten ?!?!

23.07.2013 19:33 • #7


renenee
achso ja das iss blöd also wenn mann nicht stabil genug ist dann können die ängste wieder kommen klar deswegen nehme ich sie z.b. ja weiter ....


lg rene

24.07.2013 05:41 • #8


Das ist doch echt ein schei. Kreislauf aus dem Mann bestimmt nicht mehr rauskommt!

24.07.2013 08:06 • #9


renenee
ja ich kenn das ich gehe mit angst ins bett das ich nicht mehr wach werde usw und morgends wenn ich dann wach bin mache ich mir den ganzen tag nur sorgen zum kotzen

24.07.2013 08:16 • #10


Ja das kenn ich auch echt schlimm wenn man so leben muss

24.07.2013 08:48 • #11


renenee
ja leider

24.07.2013 08:59 • #12


Hallo.

Interessant, was ihr über Opipramol schreibt.
Hat es wirklich keine Ein- oder Ausschleichsymptome?
Wie sehen die Nebenwirkungen aus?

Nehme derzeit etwas Homöopathisches (Aconitum D4) und Atosil-Tropfen gegen die Angst.

Es geht so einigermaßen.

Das man von Psychopharmaka Krebs kriegen kann ist glaub ich sehr unwahrscheinlich.
Ich habe kürzlich in einem anderen Forum gelesen, dass man z.B. von Neuroleptika keinen Krebs kriegt (laut einer Studie).

Gute Besserung allerseits.

Marie

24.07.2013 18:04 • #13


Hallo Marie!
Also Nebenwirkungen hatte ich von opipramol nicht! Mein HA meine auch langsam ausschleichen!
Ich meinte nicht das man von Psychopharmaka Krebs bekommt sondern von Toxine im Körper!

Was hast du denn für Ängste?

Lg Sunny

24.07.2013 19:10 • #14


Hallo Sunny.

Generalisierte Ängste.

Meist morgens beim Aufwachen und Nachmittags.
Herzklopfen, weiche Knie, Körperschmerzen.

Ist aber schon viel besser geworden seit dem ich eine Therapie angefangen habe.

Und du? Wie geht es dir?

Lieben Gruß
Marie

25.07.2013 13:35 • #15


Hey heute ging es mir wieder ganz gut kaum Ängste!
Habe heut das schreiben vom Arbeitsamt bekommen wegen Umschulung da muss ich zu ner Ärztin das macht mir ein wenig Angst was da passiert!
Habe die letzten Tage immer mal wieder Bauchschmerzen:(
Morgen bekomm ich nochmal denn hals massiert das hilft gegen das Kloß Gefühl!

Lg

25.07.2013 19:12 • #16


So das absetzen hat sich jetzt erstmal erledigt denn heute waren die Ängste wieder extrem schlimm habe denn ganzen Tag gedacht ich habe Krebs da es mir heut echt schlecht ging:(
Ich bin jetzt voll fertig könnte als weinen denke ich werd es nie schaffen

26.07.2013 22:06 • #17


Kopf hoch Sunny.

So lange du Angst hast würde ich ruhig Medikamente nehmen.
Manchmal kann ich auch keine Pillen mehr sehen und setze alles ab.
Aber dann kommt wieder ein Schub.

Wir schaffen es irgendwann. Langsam aber stetig.
Denk immer daran.
So eine Angststörung hält nicht ein ganzes Leben an.

Lieben Gruß
Marie

27.07.2013 15:27 • #18


Hey Marie danke für deine Worte!
Im Moment geht es mir so schei. das ich die Tabletten auf keinen fall absetze!
Sobald ich was esse hab ich Magenschmerzen nehme ja seit gut 2 Wochen von mein Mann pantoprazol 40 mg weil ich als so ein Brennen in der speiseröhre hatte wollte nicht zum Arzt weil dann heißt es wieder es ist die Psyche habe aber jetzt so Angst das ich Magenkrebs habe das ich nur heulen könnte

Lg

27.07.2013 17:58 • #19


Oh... das tut mir leid.
Aber diese körperlichen Symptome schiebe ich zu 100% auf die Anststörung.
Eben doch wieder eine Atosil genommen.
Ich habe auch so seltsame unangenehme Missempfindungen auf der Haut, die ich noch nie im Leben hatte. Wenn die Angst weg ist, ist alles in Ordnung.
Deshalb glaube ich bei mir nicht mehr, dass es eine körperliche Erkrankung ist.

Hast du auch angstfreie Stunden am Tag?

Lieben Gruß
Marie

28.07.2013 16:43 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf