Pfeil rechts

kyra96
Hallo,

ich nehme seit 4 Wochen abends Citalopam 10 mg.
Die erste Woche hatte ich mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. War immer nur müde und kam mir vor als wenn ich betrunken wäre... An Autofahren war nicht zu denken.
Ich wurde daraufhin eine Woche arbeitsunfähig geschrieben.
Jetzt soll ich die Dosis auf 20 mg erhöhen.
Ich habe mir überlegt am Freitag damit anzufangen. Dann hab ich das Wochenende noch zum Regenerieren.
Hat jemand Erfahrungswerte wie hier die ersten Tage nach der Erhöhung sind?
Möchte ungern wieder auf der Arbeit ausfallen.
Ich hoffe, ihr könnt mir mit Euren Erfahrungen weiterhelfen.

Vielen Dank

23.07.2013 17:02 • 14.08.2013 #1


11 Antworten ↓


Hallo Kyra.

Citalopram hatte ich bis zur Stärke von 60 mg.
Damals wegen Depressionen.
Und seit letztem Jahr bis zu 30 mg wegen Angst.
Bei der Angst hat es mir nicht so gut geholfen deshalb habe ich es wieder abgesetzt.

Das Aufdosieren ging bei mir immer ganz gut.
Nur jetzt das Weglassen macht mir immer noch so einen wummerigen Kopf und Alpträume.
Ich hoffe, dass dir das C. hilft.
Viel Glück damit.

Viele Grüße
Marie

23.07.2013 18:54 • #2



Nebenwirkung bei Citalopramerhöhung?

x 3


kyra96
Danke Marie,

ich hatte auch schon überlegt, in 5er Schritten zu erhöhen.
Aber mein Doc meinte, ich kann gleich von 10 auf 20.
Ich wünsche Dir, dass es Dir schnell wieder besser geht und Du nicht mehr so lange Kummer mit dem Absetzen hast.

LG

23.07.2013 19:01 • #3


Danke Kyra.

Aufdosiert wurde bei mir auch immer in 10er-Schritten.
War nie schlimm.

Ich habe innerhalb der letzten 12 Monate 5 bis 6 verschiedene Medikamente ein- und wieder ausgeschlichen.
Bin schon abgehärtet.

Nur der Tavorentzug war schlimm. Da war ich auch 2,5 Wochen krank geschrieben.
Tavor werde ich nie wieder länger als 3 Tage hintereinander nehmen, wenn überhaupt.

Ich habe 7 Monate Tavor genommen.
Als Medikamentenabhängige habe ich mich schrecklich gefühlt.
So etwas möchte ich nie wieder erleben.

Lieben Gruß
Marie

24.07.2013 17:59 • #4


kyra96
Hallo Ihr Lieben

ich möchte heute mit der Erhöhung von Citalopram anfangen.
Gibt es noch nette Gleichgesinnte die mir sagen können wie die Umstellung anschlägt (Nebenwirkungen)
Ich erhöhe von 10 auf 20 mg
Danke für Eure Antworten

LG

26.07.2013 14:02 • #5


Hey,
Nehme zwar Cipralex aber hatte nicht so heftige NW bei der Erhoehung wie am Anfang der Einnahme, also keine Angst.
Glg

27.07.2013 02:14 • #6


kyra96
Hey, danke,

ich hatte heute morgen nur leichte Kopfschmerzen und bin nur ganz leicht benebelt.
Allerdings müde... Hoffe das das Montag alles wieder weg ist, damit ich ins Büro kann.

Ich wünsche Euch allen ein schönes WE

LG Gruß

27.07.2013 06:35 • #7


Wie lange nimmts Du die schon insgesamt?
Ist es schon besser geworden?
Eine Besserung trat bei mir nach ca.6 -7 Wochen ein.glg

27.07.2013 09:49 • #8


kyra96
Hallo Maya,

ich nehme seit dem 21.06. 10 mg und hatte da ca. 5 Tage mit leichten Kopfschmerzen und Benommenheit zu kämpfen.
Es ist viel besser geworden.
Seit gestern nehme ich 20 mg.

LG

27.07.2013 09:55 • #9


Ok, ich hatte in den ersten Wochen extreme NW
Das wird alles,nur Geduld.
Glg

27.07.2013 10:22 • #10


Hey Kyra - irgendwie ist es direkt der 2. Beitrag von dir, den ich kommentiere

Wie läuft es denn inzwischen mit der Dosiserhöhung? Also, ich habe mit 10 mg begonnen und mich langsam in 5er Schritten auf 30 mg erhöht. Das ging super und die Nebenwirkungen kamen bei keiner Erhöhung zurück. Rückblickend hätte ich es wohl auch in 10er Schritten problemlos machen können. Aber sag mal: Du nimmst die am Abend, ja? Hat dein Arzt dir dazu geraten? Meiner hat mir zur morgendlichen Einnahme geraten - ich habe dann ein wenig variiert und muss sagen, dass es mir morgens viel besser bekommt (und ich frühstücke nie, also sogar auf nüchternen Magen und 2 Kaffee kein Ding bei mir). Mein Doc meinte, dass morgens besser sei, wegen der aktivierenden Wirkung und genau deshalb abends eher suboptimal. Ich merke das bis heute jedes Mal: Es ist gewöhnungsbedürftig, weil ich es nicht kannte, morgens schon so aufgekratzt zu sein, aber inzwischen ist das wie ein Kickstart in den Tag, den ich gut gebrauchen kann, da ich es gegen PA`s und recht starke Depression bekomme.
Ich hoffe, bei dir läuft die Erhöhung gut!

14.08.2013 16:48 • #11


kyra96
Hallo TanteDani,
außer leichte Kopfschmerzen geht es mir sehr gut. Aber damit kann ich leben.
Ich soll die abends nehmen, weil ich Tagsüber selten Probleme hatte, außer mal auf den Weg ins Fussballstadion.
Meine PA kamen immer kurz vorm Einschlafen oder mitten in der Nacht.
Ich kann super von den Citas schlafen und habe tagsüber nen Höhenflug
Mir fehlt abends mal zum Essen ein Glas Wein.... weil mein Doc meinte, dass ich erst 2 Std nach Einnahme mal ein Wein oder B. versuchen soll.
Ansonsten bin ich heilfroh die Citas zu haben.
Mir geht es viel besser
LG

14.08.2013 17:31 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf