Pfeil rechts

So gestern abend habe ich nach dem Essen meine 25 mg Zoloft genommen. Es hat auch gar nicht lange gedauert, bis mein Körper anfing leicht zu kribbeln. Es kam eine leichte Unruhe dazu. Wir haben dann noch etwas fern geschaut und gegen 22 Uhr bin ich ins Bett gegangen. Im Bett kam ein leichtes Übelkeitsgefühl dazu - aber nicht wirklich schlimm ehr unangenehm. Gegen 23 Uhr Licht aus und versucht zu schlafen. War zwar Müde und auch recht ruhig aber konnte nicht einschlafen. Dann gegen 0:30 Uhr habe ich mir eine Baldrian zur Nacht gegeben. Nach weiteren 30 Minuten merkte ich durch eine wohlige Wärem das das Baldrian wirkt und ich denke mal gegen 1:30 bin ich dann eingeschlafen.

Heute morgen 9 Uhr aufgewacht. Etwas maddeliges Gefühl, dass kann aber auch noch von der Baldrian kommen, etwas anfänglich Übelkeit die jetzt etwas stärker wird wo ich schreibe. Ansonsten Körper recht unruhig so eine innere Unruhe.

07.02.2010 09:51 • 07.02.2010 #1


14 Antworten ↓


Ist es normal dass du es Abends nehmen musst? Es ist ja antriebssteigernd, kein Wunder wenn du unruhig bist. Zu den Nebenwirkungen gehört ja auch häufig Schlaflosigkeit, verstehe daher nicht ganz warum du sie Abends nehmen musst

07.02.2010 10:17 • #2



1 Nacht mit Zoloft 25 mg

x 3


Ich muss nicht aber ich kann
Weil bei manchen Leuten die Tablette auch müde machen soll

Stimmt eigentlich könnte ich sie dann auch morgens nehmen

07.02.2010 11:04 • #3


So habe sie genommen, mal schauen wir es mir dann geht

07.02.2010 11:25 • #4


Zitat:
mal schauen wir es mir dann geht


Und damit solltest Du aufhören, zu schauen, wie es Dir geht. Nimm sie, lenk Dich ab und warte nicht auf Wirkung oder Nebenwirkung.

07.02.2010 11:40 • #5


Hast recht falsch ausgedrückt.
Sorry .

07.02.2010 11:46 • #6


Also ich bin/war ja ähnlich. Neues Medikament (und ich hatte letztes Jahr ca. 12 verschiedene, aber nichts lange genommen) und erstmal im Netz nach Nebenwirkungen gesucht, Patientenberichte, in Foren gefragt. Und irgendwie passierte dann auch immer was nach den Einnahmen. Egal ob AD, Blutdruckmedikamente oder Betablocker. Übelkeit, Unruhe, Angst, Herzrasen etc., für mich lag es immer am Medikament. Ob das wirklich so war?

Und dann sagte ich auch noch zu meiner Psychiaterin, ich will was mit kaum Nebenwirkungen, was nicht müde macht, nicht dick, nicht auf die Potenz schlägt, keine Kopfschmerzen, kein Schwindel. Da war sie dann ziemlich am Ende, da gibts nämlich nichts.

07.02.2010 11:59 • #7


Zitat von SteveHH:
Ich muss nicht aber ich kann
Weil bei manchen Leuten die Tablette auch müde machen soll

Stimmt eigentlich könnte ich sie dann auch morgens nehmen


Unwarscheinlich dass Sertralin müde macht (geben tut es aber alles) denn ich habe die eine Zeitlang als Speed ersatz gefuttert. (Natürlich illegal in meinen schlimmsten Zeiten) Wenn du 2 davon nimmst fühlst dich wie unter Strom und rennst von A nach B und weist net was du mit deiner Energie tun sollst. Kann ziemlich unangenehm werden.

Hast du Angststörungen oder Depression? Bei Angsstörungen finde ich die Teile eh nicht vorteilhaft, bei dem Herzklopfen was man darauf bekommt denkt man erst recht dass gleich alles zu Ende ist ...

07.02.2010 13:05 • #8


In bestimmten Fällen und Ängsten finde ich SSRI auch unpassend. Die machen ja doch Antrieb und so. Und wer eh schon viel Antrieb und Unruhe hat, wie ich, da können SSRI ins Auge gehen und alles verschlimmern. War bei mir so.

07.02.2010 13:34 • #9


Ich habe klassische Panikattacken. Aber meine Therapeutin meinte das Gerade Zoloft mich nicht so auf Trab bringt wie andere Präparate. Ich soll ab nächste Woche auch noch Betablocker nehmen das mein Herzrasen, was ich aber von Zoloft nicht habe, etwas mildern soll.

Meine Therapeutin meinte auch das meine Panikstörung ja nach einem KH Aufenthalt aufgetaucht ist und wir jetzt langsam uns rantasten müssen was es ganu ausgelöst hat.

07.02.2010 15:11 • #10


Zitat von SteveHH:
Ich soll ab nächste Woche auch noch Betablocker nehmen das mein Herzrasen, was ich aber von Zoloft nicht habe, etwas mildern soll.


Ist Dein Herz gesund? Wie hoch ist Dein Herzschlag in Ruhe, also normal?

07.02.2010 15:27 • #11


Herz ist gesund
Blutdruck ist im Schnitt bei 139 / 87 Pulz so um die 75

07.02.2010 16:09 • #12


Und was willst Du dann mit Betablockern?

07.02.2010 16:39 • #13


Die Thearpeutin meinte da ich durch Aufregung schnell mal Herzrasen bekomme würde das mit Beta Blockern weggehen oder zumindest geschwächt werden.

07.02.2010 17:07 • #14


Zitat von SteveHH:
Die Thearpeutin meinte da ich durch Aufregung schnell mal Herzrasen bekomme würde das mit Beta Blockern weggehen oder zumindest geschwächt werden.


Ich hab auch Betablocker genommen bis vor 6 Monaten. Heute kann ich Dir nur raten, lass die Finger von Betablockern, wenn, wie bei Dir, der Grund nur mal Herzrasen ist. Die können auch genug Nebenwirkungen haben. Aber fast immer Einschränkung der Leistungsfähigkeit, Abschwächen der Potenz, Schwindel, Müdigkeit, depressive Verstimmung. Ich hatte das und kenne genug Leute, denen es auch so geht/ging.

In den letzten Monaten hab ich mit min. 6 Ärzten darüber gesprochen und alle meinten, keine Betablocker.

Sorry wenn ich Dir das so direkt sage, aber nur ziemlich unfähige Ärzte geben Betablocker zusammen mit Antidepressiva. Selbst der neue Neurologe letzen Dienstag sagte mir, keine Betablocker. Betablocker werden heute viel zu schnell und leichtsinnig verschrieben und da findet ein Umdenken statt, sagte mit letztes Jahr eine Kardiologin im Krankenhaus.

Dein Herz ist gesund, der Blutdruck ok. Geh Joggen oder was weiß ich, dann wird sich Dein Körper an auch mal schnellen Herzschlag gewöhnen und der Kopf begreifen, da ist ja eigentlich alles ok.

07.02.2010 17:38 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf