Pfeil rechts
1184

Bibi8619
Hallo zusammen, ich bin w 34 und seit ich 20 bin nehme ich Paroxat 20mg 1x morgens und wenn ich ne Attacke bekomm, dann bei Bedarf eine halbe Xanor 0,25mg.

Nun war bei mir sehr viel stress uvm. Hatte einen Zusammenbruch. War beim Arzt die meinte ich habe eine Erschöpfungs Depression vich wurde nun umgestellt auf Dualosan 1x 30mg Morgems und 3x am TAG morgen mittags Abend 25mg atarax. Heute ist der 5te Tag. Ich merke nichts paroxat hab ich abgesetzt. Xanor wird ausgeschlichen. Ich muss weinen da jetzt weihmachten kommt ich hab 2 kids und nen tollen mann. Aber wann kommt wirkung. Ich lieg im bett und versteh es nicht. Lgdanke

20.12.2020 12:51 • 03.03.2021 #1


1885 Antworten ↓


Bibi8619
Wäre sehr lieb wenn ich Antworten und Mut Zuspruch bekomme von euch lieben

20.12.2020 13:17 • #2



Nach Zusammenbruch Medikamente Umstellung und es wirkt nicht

x 3


Hallo du Arme, das ist ja richtig blöd, so kurz vor Weihnachten flach zu liegen. Tut mir leid für dich und deine Familie.

Ich musste erst googeln wegen deiner Medikamente, wobei ich Dualosan nicht gefunden habe und mit dem Wirkstoff von Atarax auf die Schnelle nichts anfangen kann.

Wenn du aber deine erste Medikamentenkombi von jetzt auf gleich absetzen solltest, kann ich mir vorstellen, dass du unter ziemlichen Absetzerscheinungen leiden musst. Je nachdem, wie oft du Xanax am Tag und pro Woche genommen hast und seit wann könnte hier noch ein Entzug dazu kommen und es wäre total verständlich, dass es dir schlecht geht. Ich persönlich - bin aber kein Arzt - würde auch denken, dass das nicht innerhalb weniger Tage überstanden ist.

Wenn es so arg ist und du morgen evtl nicht deinen Arzt sprechen kannst, würde ich in eine psychiatrische Ambulanz fahren, um die Medikation zu besprechen.

20.12.2020 13:41 • #3


Sorry, du hast geschrieben, dass du Xanor ausschleichst. Kann aber je nachdem auch Entzugserscheinungen machen.

20.12.2020 13:45 • #4


portugal
Nur mal so nebenbei: gerade kurz vor Weihnachten werden alle super emotional, genervt, hektisch etc.

Ich habe noch letztes Jahr in Erinnerung und viele waren sehr gestresst und hoch emotional. Wir hatten online unser Essen bestellt und der Fahrer hatte unser Haus nicht gefunden und fuhr wieder weg und ich bekam eine email "nicht angetroffen.

Ich war gerade 3 Monate aus meiner Depression "raus und konnte nicht mehr, brach in Tränen aus. Zum Glück war eine Freundin da und die hat dann mit dem Fahrer gesprochen.

Ich denke, es baut sich soviel Druck auf u die Erwartungen sind so hoch, dass man sich selber verrückt macht.

Es dauert so um die 4 Wochen, bis man sagen kann, ob die ADs wirken.

Du musst leider Geduld haben.

20.12.2020 15:05 • x 1 #5


Orangia
Wenn du dir das zutraust, dann bleibe lieber nicht im Bett.
Besser wäre es wenn du dich ablenken würdest, spiel mit deinen Kindern oder macht einen Spaziergang.
Dualosan...heißt das wirklich so oder ist das vielleicht ein Tippfehler ?

20.12.2020 15:47 • #6


Bibi8619
Danke für eure Antworten hier zu schreiben hilft mir schon sehr. Weil man sich dadurch oft alleine oder unverstanden fühlt. @Pauline333 die alten waren Paroxat also Paroxetin 20mg 1x täglich morgens und die Xanor 0,25mg oder auch Xanax genannt tja 7 Jahre lang nach Bedarf 0,25 mg.

Vor 5 Tagen war ich beim Psychiater weil ich wirklich komplett einen Zusammenbruch hatte,und mir sagte dass es so nicht weitergehen kann. Sie meinte es wäre eine Erschöpfungs Depression und verschrieb mir eben die Dulasolan 30mg Wirkstoff ist Duloxetin 1x30mg morgens und dazu 3x täglich morgens Mittags und abends 25mg Atarax Wirkstoff Hydroxyzindihydchlorid. Jetzt gerade gehts mir etwas besser und fühle mich grad okay. NEBENWIRKUNGEN merk ich nicht. Xanax wird ausgeschlicheen. Heute erst 2x 0,25mg sonst warens sivher bis zu 8 x 0,25mg.
Ihr seit so lieb danke euch

20.12.2020 15:55 • #7


Bibi8619
@Orangia Ich trau mich nicht raus bin noch bissl zittrig und schwach wollen würde ich sehr... Wirklich.. Hatte auch erst eine Mageb darm Spiegelung und wurde leichte gastritis festgestellt und joa spielt alles zusammen

20.12.2020 17:16 • #8


Orangia
Zitat von Bibi8619:
@Orangia Ich trau mich nicht raus bin noch bissl zittrig und schwach wollen würde ich sehr... Wirklich.. Hatte auch erst eine Mageb darm Spiegelung und wurde leichte gastritis festgestellt und joa spielt alles zusammen

Alles ist besser, wie im Bett liegen zu bleiben. Ich hatte mal eine ähnliche Phase, wo ich nicht aus dem Bett kam.
Dann fragte mich mein Mann, ob es sich im Bett besser leiden ließe...
Da war ich aber sowas von sauer im ersten Moment, aber er hatte ja Recht.
Versuchs in kleinen Schritten, trotz allem aktiv bleiben / werden.

20.12.2020 17:24 • x 1 #9


Orangia
Achso, das Duloxetin, Duloxalta (Handelsname Cymbalta) nehme ich auch. Ich komme damit gut zurecht.
Wie ich als Laie das beurteilen kann sind 30 mg die Anfangsdosis. Das ist noch sehr niedrig.
Ich selber nehme 90 mg. Da ist also noch was machbar...
Aber erstmal mach halblang und geb dem Medi eine Chance.

20.12.2020 17:29 • x 1 #10


Bibi8619
Ich versuche jetzt eine Runde um den Häuser Block zu gehen, zwar unter Tränen aber ich will es schaffen für mich und meine Familie

20.12.2020 17:47 • x 2 #11


Wollen wir uns weiter schreiben

20.12.2020 17:48 • #12


Orangia
Zitat von Bibi8619:
Ich versuche jetzt eine Runde um den Häuser Block zu gehen, zwar unter Tränen aber ich will es schaffen für mich und meine Familie

Das ist toll, die frische Luft bewirkt manchmal Wunder

20.12.2020 18:00 • x 1 #13


Zitat von Orangia:
Achso, das Duloxetin, Duloxalta (Handelsname Cymbalta) nehme ich auch. Ich komme damit gut zurecht.Wie ich als Laie das beurteilen kann sind 30 mg die Anfangsdosis. Das ist noch sehr niedrig.Ich selber nehme 90 mg. Da ist also noch was machbar...Aber erstmal mach halblang und geb dem Medi eine Chance.


Hallo, nehme jetzt auch seit 19 Tagen duloxetin 30mg....
Wann hat es bei dir denn gewirkt...
Hatte gestern schon ein paar Stunden an denen es mir besser ging nur gestern Nacht kamen wieder Angstgedanken und heute geht's mir auch nicht viel besser... Will wahrscheinlich morgen 60 mg nehmen da die anfänglichen Nebenwirkungen wie die Unruhe und das zittern sich etwas gelegt haben..

20.12.2020 18:20 • #14


Orangia
Zitat von Kelly06:
Hallo, nehme jetzt auch seit 19 Tagen duloxetin 30mg....Wann hat es bei dir denn gewirkt... Hatte gestern schon ein paar Stunden an denen es mir besser ging nur gestern Nacht kamen wieder Angstgedanken und heute geht's mir auch nicht viel besser... Will wahrscheinlich morgen 60 mg nehmen da die anfänglichen Nebenwirkungen wie die Unruhe und das zittern sich etwas gelegt haben..

Ehrlich gesagt weiß ich das nicht mehr, ich nehme die schon 6 Jahre.
Und außerdem war das in fliegendem Wechsel mit einem anderen AD, das abgesetzt wurde.
Hast du das mit deinem Arzt abgesprochen, dass du auf 60 mg erhöhen darfst / sollst ?
Auf eigene Faust lieber nicht.

20.12.2020 18:47 • x 1 #15


Zitat von Orangia:
Ehrlich gesagt weiß ich das nicht mehr, ich nehme die schon 6 Jahre.Und außerdem war das in fliegendem Wechsel mit einem anderen AD, das abgesetzt wurde.Hast du das mit deinem Arzt abgesprochen, dass du auf 60 mg erhöhen darfst / sollst ?Auf eigene Faust lieber nicht.


Ja, er hat gesagt das ist okay, ich rauche ja auch und dann baut man wohl den Wirkstoff schneller ab....
Wir hatten auch schon uberlegt zu wechseln auf Venlafaxin... Aber das halte ich glaube ich nicht durch.. Oder auch mein Körper.. Wieder was neues? Bin schon am Ende mit meinen Kräften, er wollte mir auch kein tavor zum einschleichen verschreiben

20.12.2020 18:55 • #16


Bibi8619
@Orangia ich werde dem Medikament eine Chance geben, schlimmer kanns nicht mehr werden. Hab auch sehr gute Erfahrungen darüber gelesen. Und ich rede es mir halt auch ein. Ich bin so froh das ich dieses Forum gefunden habe.

20.12.2020 20:35 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Orangia
Wenn du mal garnicht weißt, wo dir der Kopf steht, dann kann man sich mit den Forenspielen gut ablenken und runterfahren.

20.12.2020 20:45 • x 2 #18


Zitat von Bibi8619:
@Orangia ich werde dem Medikament eine Chance geben, schlimmer kanns nicht mehr werden. Hab auch sehr gute Erfahrungen darüber gelesen. Und ich rede es mir halt auch ein. Ich bin so froh das ich dieses Forum gefunden habe.


Hallo, hab gelesen das du atarax nimmst, die sollen ja angstlösend sein, wirken die denn schon etwas?

20.12.2020 20:53 • #19


Bibi8619
Hy @Kelly06
Also panikattacken und angst sind im moment sehr sehr schwach denke die atarax helfen schon. Nur diese Depression diese leere usw ist schon noch da auch mein anfängliches Zittern ging heute Nachmittag weg. Wie geht es dir gerade?

20.12.2020 22:20 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf