81

carohoney

carohoney


581
56
155
Zitat von Lottaluft:
Hast du dich vorher viel über die Tabletten informiert und gegoogelt ?


Ja, mache ich immer bevor ich Medikamente nehme

02.08.2019 06:44 • #21


Lottaluft

Lottaluft


723
2
744
Zitat von carohoney:
Ja, mache ich immer bevor ich Medikamente nehme


Das ist ganz häufig ein Fehler
Ich lasse zum Beispiel meine beste Freundin immer den Beipackzettel lesen
Wegen Wechselwirkungen klärt sie mich dann sofort auf wenn etwas für mich relevantes dabei ist
Nebenwirkungen nicht weil man sonst darauf wartet das sie eintreten
Wir haben das auch beim opipramol so gemacht
Wenn mir etwas komisch vorkam habe ich sie gefragt und sie hat mir dann sofort gesagt ob es eine Nebenwirkung ist oder ob ich mir da etwas zusammen spinne

02.08.2019 08:06 • x 1 #22


carohoney

carohoney


581
56
155
Zitat von Isa1982:
Du brauchst wirklich keine angst vor den Tabletten zu haben. Opi ist ein leichtes AD. wobei um genau zu sein ist es kein richtiges AD. Und wegen der Müdigkeit musst du dir auch keine Gedanken machen. Die vergeht, wenn dein Körper sich am den Wirkstoff gewöhnt hat. Bei mir waren es ungefähr eine Woche dann wurde es weniger und ich War trotzdem ruhig.


Okey ich vertrete darauf. Vielen vielen Dank!

02.08.2019 13:51 • #23


carohoney

carohoney


581
56
155
Hey ihr Lieben, ich war gerade bei meiner Psychologin und es hat mir sooo gut. Sie hat mir erklärt wie meine Tabletten wirken und das aus Angst noch keiner gestorben ist. Mir wird bei Panikattacken nichts passieren, dass ist gut zu wissen. Wir haben vereinbart, dass ich ab heute morgens eine halbe und abends eine halbe Tablette nehme. Es soll sich ein Spiegel aufbauen,da es mir sonst gut geht außer nachts und das nächste Ziel ist dann abends eine ganze und morgens eine halbe. Aber alles in Ruhe. Ich hoffe die Nacht wird besser. Ab Montag schlafe ich wieder bei meinem Freund da bin ich wieder sicher das ich gut schlafen werde.

02.08.2019 14:07 • x 2 #24


carohoney

carohoney


581
56
155
Ich hab heute übrigens mit ihr wegen meinen Magen Darm Problemen gesprochen. Sie hat gesagt dass sie ziemlich sicher ist, dass ich einen Reizmagen hab. Ich war gestern beim Ultraschall und dort wurde festgestellt das alle Organe, Magen und Darm in meinem Bauch Kern gesund sind und ich wusste einfach nicht warum ich trotz dem Probleme hab. Jetzt weiß ich es und kann damit umgehen

02.08.2019 16:00 • #25


carohoney

carohoney


581
56
155
Hey ihr Lieben, heute war der erste Tag an dem ich abends eine halbe und morgens eine halbe Tablette genommen haben. Ich hab super geschlafen und heute morgen war mir nicht mal schlecht, obwohl meine Psychologin meinte, dass es sehr warscheinlich der Fall sein wird. Ich hab heute Nacht 7 Stunden und gerade 5 Stunden geschlafen Ich bin total gerädert, aber es tat sooo gut! Das Opi Hunger fördert kann ich leider bestätigen, aber wenn man sein essen kontrolliert, kann man trotzdem sehr gut sein Gewicht halten bzw abnehmen wie ich.

03.08.2019 16:50 • x 1 #26


carohoney

carohoney


581
56
155
Zitat von Lottaluft:
Das ist ganz häufig ein Fehler Ich lasse zum Beispiel meine beste Freundin immer den Beipackzettel lesen Wegen Wechselwirkungen klärt sie mich dann sofort auf wenn etwas für mich relevantes dabei istNebenwirkungen nicht weil man sonst darauf wartet das sie eintretenWir haben das auch beim opipramol so gemacht Wenn mir etwas komisch vorkam habe ich sie gefragt und sie hat mir dann sofort gesagt ob es eine Nebenwirkung ist oder ob ich mir da etwas zusammen spinne


Das ist super, so hab ich es am Anfang mit meinem Freund gemacht, aber dann bin ich leider doch eingeknickt.

03.08.2019 16:51 • x 1 #27


carohoney

carohoney


581
56
155
Hey ihr Lieben, ich hab heute wieder super geschlafen. Morgens eine halbe Opi und abends eine halbe Opi vertrage ich recht gut. Das einzige ist einfach diese schlimme Müdigkeit. Ich schlafe nachts ca 6 und mittags ca 5 Stunden. Ich möchte mittags gar nicht schlafen Was mir aber aufgefallen ist, ich bin viel aktiver, wenn ich etwas anfange bringe ich bis ich fertig bin Leistung und wenn etwas blödes oder ungeschickte passiert (Gestern sind mir Gläser runter gefallen!) fange ich nicht mehr an zu weinen und mich zu hassen! Ich hab die Scherben aufgesammelt, gefegt und gut war. Was ich noch hab ist ultra Hunger! Dagegen muss ich ankämpfen. Ich versuche immer frisch zu kochen und ausgewogen zu essen. Heute hab ich Schokokirschmuffins mit Kaffeesahne gemacht, pssssst verratet das nicht meiner Waage

04.08.2019 20:28 • x 2 #28


MilaMilkaMia

MilaMilkaMia


393
3
272
@carohoney
Möchte die Woche auch eventuell mit Opipramol anfangen, falls es nicht besser wird. Würde mich freuen über weitere Berichte von dir, wie du mit dem Medi zurechtkommst und was die Müdigkeit macht.

Gruß
Mila

04.08.2019 21:35 • x 2 #29


Isa1982

Isa1982


623
9
185
Hallo Caro,

das klingt doch wunderbar! Ich freue mich für dich!
Und die Müdigkeit vergeht mit der Zeit. Das ist nur am Anfang.

05.08.2019 06:37 • x 2 #30


carohoney

carohoney


581
56
155
Zitat von MilaMilkaMia:
@carohoneyMöchte die Woche auch eventuell mit Opipramol anfangen, falls es nicht besser wird. Würde mich freuen über weitere Berichte von dir, wie du mit dem Medi zurechtkommst und was die Müdigkeit macht.Gruß Mila


Ich werde auf jeden Fall berichten

05.08.2019 20:16 • #31


carohoney

carohoney


581
56
155
Zitat von Isa1982:
Hallo Caro,das klingt doch wunderbar! Ich freue mich für dich!Und die Müdigkeit vergeht mit der Zeit. Das ist nur am Anfang.


Vielen vielen Dank! Das wäre so schön!

05.08.2019 20:17 • #32


carohoney

carohoney


581
56
155
Hey ihr Lieben
Heute ist Tag 6 ohne Panikattacke! Ja Tag 6! Früher gab es vielleicht mal einen Tag in der Woche ohne ! Ich bin so ausgeschlafen! Ab und zu bin ich Mittag sehr müde , aber so lange ich mich nicht hin lege bin ich fit. Meine Träume sind keine Alpträume mehr, sondern sind positiv oder sogar lustig! Mein Freund hat heute morgen sogar erzählt (er ist immer vor mir wach), dass er dachte ich wäre wach, weil ich in Schlaf gelacht hab Ich nehme zur Zeit immer noch morgens eine halbe und abends eine halbe Opipram. Ich könnte schwören, dass ich gestern kurz vor einer Panikattacke stand und sie die Tablette dann verhindert hat! Hoffentlich bleibt alles so gut oder wird noch besser *3 mal auf Holz klopf* Ab Montag nehme ich warscheinlich eine ganze abends und eine halbe morgens wie es mein Neuro will. Morgen geht es zum Blutspenden, mal gucken ob ich mich traue , ich darf nämlich trotz Opipram

07.08.2019 18:06 • x 2 #33


Kimsy

Kimsy


26
13
Hey Caro, find ich toll dass es so gut anschlägt bei dir. Ich nehme es ja ab und zu bei Bedarf aber ich merke immer mehr ich sollte es täglich nehmen. Da hab ich halt vor Nebenwirkungen angst. Die Müdigkeit würd mir nix ausmachen. Hab eher angst, dass Unruhezustände entstehen könnte .. hoffe du berichtest die Tage mehr darüber wie es dir mit dem Medikament geht...ich folge dir ) lg kimsy

07.08.2019 18:28 • x 1 #34


Santo


72
8
11
Hallo meine lieben..
Mal eine Frage ich nehme auch ein Opi also insidon als tropfenform ..
Also morgens ecitalophram 7 tropfen eine halbe std später 5 tropfen insidon mir kommt es so vor als wenn das insidon mich richtig wegklatscht ..
Vor allem dann nachmittags 17 Uhr da besonders heftig müde total benebelt und komisch irgendwie ..
Abends vor dem schlafen super schlafe echt toll u.s.w
Komisch ist nehme sie jetzt 3 Jahre in dieser kombi
Aber hatte vor 3 Monaten einen Rückschlag seit dem schlagen die medis bei mir so komisch an ..in der anderen Zeit als es mir viel besser ging und ich keine Attacken u.s.w hatte habe ich die medis garnicht gemerkt also war alles so normal ist das normal so weil mein Spiegel erst aufbauen muss oder wieso ist das so ? Kommt mir vor als wenn es mir damit schlechter geht also mit dem insidon aber war schon mal so vor 3 Jahren aber weiss nicht mehr wie es damals war lg euer Santo

07.08.2019 20:57 • x 1 #35


carohoney

carohoney


581
56
155
Zitat von Kimsy:
Hey Caro, find ich toll dass es so gut anschlägt bei dir. Ich nehme es ja ab und zu bei Bedarf aber ich merke immer mehr ich sollte es täglich nehmen. Da hab ich halt vor Nebenwirkungen angst. Die Müdigkeit würd mir nix ausmachen. Hab eher angst, dass Unruhezustände entstehen könnte .. hoffe du berichtest die Tage mehr darüber wie es dir mit dem Medikament geht...ich folge dir ) lg kimsy


Huhu dass freut mich sehr dass du dich dafür interessierst Unruhe hab ich eigentlich keine. Eher im Gegenteil, ich bin in Stresssotuationen eher gelassener und werde nur unruhig wenn die Wirkung nachlässt, das passiert bei morgens + abends nehmen aber nicht mehr, weil sich ein Spiegel aufgebaut hat.

07.08.2019 21:38 • x 1 #36


carohoney

carohoney


581
56
155
Hey ihr Lieben, meine Glückssträne musste ja irgendwann enden und irgendwann war heute Nacht. Ich hab so schlecht geschlafen, hatte eine Panikattacke die fast eine Stunde ging, Schweißausbrüche, Hitze und dachte ich muss mich gleich übergeben. Ich glaube ich hab meinem Körper gestern etwas zu viel Stess zu gemutet. Die Nacht war so schlimm Ich dachte ich sterbe. Hoffentlich wird heute Nacht wieder gut. Ich bin jetzt auf dem weg zu meinem Freund und dann gehen wir zu meiner Psychologin, das wird mir gut tun.

09.08.2019 09:10 • #37


MilaMilkaMia

MilaMilkaMia


393
3
272
Zitat von carohoney:
:seufzen Hey ihr Lieben, meine Glückssträne musste ja irgendwann enden und irgendwann war heute Nacht. Ich hab so schlecht geschlafen, hatte eine Panikattacke die fast eine Stunde ging, Schweißausbrüche, Hitze und dachte ich muss mich gleich übergeben. Ich glaube ich hab meinem Körper gestern etwas zu viel Stess zu gemutet. Die Nacht war so schlimm Ich dachte ich sterbe. Hoffentlich wird heute Nacht wieder gut. Ich bin jetzt auf dem weg zu meinem Freund und dann gehen wir zu meiner Psychologin, das wird mir gut tun.

Mach dich bitte nicht verrückt, du nimmst die doch erst seit nicht Mal 8 Tagen. Ein AD brauch manchmal 4 - 6 Wochen. Habe Geduld, Rückschläge sind da bei so kurzer Zeit normal. In was für einer Dosis nimmst du die mitlerweile?

09.08.2019 10:02 • x 2 #38


Isa1982

Isa1982


623
9
185
Mila hat recht! mach dir keinen Kopf, dass du einen Rückschlag bekommen hast. Opi kann die Welt einfach nicht von heute auf morgen verbessern und du nimmt eine recht geringe Dosierung.

Was hat deine Psychologin gesagt? Konnte sie dich beruhigen?

09.08.2019 11:27 • x 3 #39


carohoney

carohoney


581
56
155
Zitat von MilaMilkaMia:
Mach dich bitte nicht verrückt, du nimmst die doch erst seit nicht Mal 8 Tagen. Ein AD brauch manchmal 4 - 6 Wochen. Habe Geduld, Rückschläge sind da bei so kurzer Zeit normal. In was für einer Dosis nimmst du die mitlerweile?


Ich versuche es Danke! Wir haben jetzt raus bekommen, dass ich heute Nacht möglicherweise starken unterzucker hatte und das die Attacke ausgelöst hat. Ich nenne 50 mg, eine halbe abends, eine halbe morgens.

09.08.2019 13:11 • #40




Dr. med. Andreas Schöpf

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag