167

carohoney

carohoney


649
58
195
Zitat von Schlaflose:
Eine echte Herzerkrankung macht sich nicht so bemerkbar. Ich denke eher, dass die Dosis Opipramol, die du nimmst, einfach zu gering ist, um dauerhaft gut zu wirken. 150-200mg sind für die dauerhafte Einnahme mindestens erforderlich.


Dankeschön Ich glaube langsam auch ,ich frag mal den Neurologen ob ich erhöhen kann.

28.09.2019 09:16 • #181


carohoney

carohoney


649
58
195
Hey ihr Lieben, ich lebe noch zum Glück! Aber die Nacht hat mich so geschafft. Ich hab auch schon wieder dieses brennen ,rechts und links an der seite in der Leiste. Das hab ich schon Jahre immer wieder, aber so gut es geht ignoriert. Jetzt hab ich doch mal gegoogelt und gleich kommt natürlich Schleimbeutelentzündung und co. Ich hab jetzt aber mal geschaut und rational gedacht und es kann auch vom Übergewicht kommen. Hoffentlich!

Die Schmerzen neben der Wirbelsäule sind immer noch da und ich habe immer mehr und mehr Angst, das da ein Tumor sitzt. Beim zurück lehnen ist es als würde eine Schwellung blockieren. Ich hab richtig Angst. Zum Arzt kann ich erst Ende nächster Woche, hoffentlich kommt nichts schlimmes aus. Mein Freund versucht mich mit Nerv eingeklemmt und Co zu beruhigen, aber es klappt nicht mehr

28.09.2019 09:36 • #182


Lillibeth

Lillibeth


337
11
193
Eine Herzkrankheit hat man ja auch tagsüber und nicht nur in der Nacht. Vielleicht solltest Du abends mehr nehmen

28.09.2019 17:57 • #183


Lillibeth

Lillibeth


337
11
193
Zitat von carohoney:
:weinen: Hey ihr Lieben, ich lebe noch zum Glück! Aber die Nacht hat mich so geschafft. Ich hab auch schon wieder dieses brennen ,rechts und links an der seite in der Leiste. Das hab ich schon Jahre immer wieder, aber so gut es geht ignoriert. Jetzt hab ich doch mal gegoogelt und gleich kommt natürlich Schleimbeutelentzündung und co. Ich hab jetzt aber mal geschaut und rational gedacht und es kann auch vom Übergewicht kommen. Hoffentlich! Die Schmerzen neben der Wirbelsäule sind immer noch da und ich habe immer mehr und mehr Angst, das da ein Tumor sitzt. Beim zurück lehnen ist es als würde eine Schwellung blockieren. Ich hab richtig Angst. Zum Arzt kann ich erst Ende nächster Woche, hoffentlich kommt nichts schlimmes aus. Mein Freund versucht mich mit Nerv eingeklemmt und Co zu beruhigen, aber es klappt nicht mehr

Wieviel wiegst Du denn zuviel wenn ich fragen darf. Ich habe jetzt mit Weight watchers super abgenommen und tatsächlich geht es mir besser

28.09.2019 17:59 • x 1 #184


mbraduldo


10
2
5
Mir hat Opipramol leider nicht geholfen. Ausser das ich ein halbes Jahr extrem zittrig über Tag war (hab Morgens genommen) und ständig ein zügiger Puls über 100 dabei war. Mein Hausarzt hat mir dann einen Betablocker dazu verschrieben. Ich finde es schlimm, wenn Nebenwirkungen durch andere Tabletten begradigt werden sollen, die dann aber auch wieder Nebenwirkungen haben.
Im Moment nehme ich Abends 15mg Mirtazapin und tagsüber bei Bedarf Atosil Tropfen. Das geht halbwegs mit meiner ständigen Angst vor Krankheiten.
Man sollte auch immer bedenken, daß solche Medikamente tief in die Abläufe des Körpers eingreifen. Ich bin wirklich kein Freund von Tabletten, aber im Moment geht es trotz Therapie auch nicht ohne.
Lustig is dann immer wenn man Angst oder Panik bekommt (was bei mir meist mehrere Stunden andauert), sich ablenken soll. Immer leichter gesagt als getan, wenn man denkt man stirbt gleich. Das kann man wohl nur verstehen, wenn man damit selbst zu kämpfen hat. Aber jetzt weiche ich vom Thema ab.

29.09.2019 17:07 • x 2 #185


carohoney

carohoney


649
58
195
Zitat von Lillibeth:
Wieviel wiegst Du denn zuviel wenn ich fragen darf. Ich habe jetzt mit Weight watchers super abgenommen und tatsächlich geht es mir besser


Huhu ich habe 55 Kilo zu viel. Ich hab seit 1.1.19 zum Glück 35 Kilo runter. Ich hab schon mal 70 Kilo abgenommen, aber damals hatte ich trotzdem immer mal wieder Schmerzen, Psyche eben. Vielleicht wird es dieses mal beim wunschgewicht trotzdem etwas besser.
Das freut mich für dich, dass es dir hilft. Ich bin total gegen WW, weil es Geld kostet usw. Das benutze ich lieber für Lebensmittel Solange das Gewicht runter geht, ist alles supi

Vor 48 Minuten • #186


carohoney

carohoney


649
58
195
Zitat von mbraduldo:
Mir hat Opipramol leider nicht geholfen. Ausser das ich ein halbes Jahr extrem zittrig über Tag war (hab Morgens genommen) und ständig ein zügiger Puls über 100 dabei war. Mein Hausarzt hat mir dann einen Betablocker dazu verschrieben. Ich finde es schlimm, wenn Nebenwirkungen durch andere Tabletten begradigt werden sollen, die dann aber auch wieder Nebenwirkungen haben.Im Moment nehme ich Abends 15mg Mirtazapin und tagsüber bei Bedarf Atosil Tropfen. Das geht halbwegs mit meiner ständigen Angst vor Krankheiten. Man sollte auch immer bedenken, daß solche Medikamente tief in die Abläufe des Körpers eingreifen. Ich bin wirklich kein Freund von Tabletten, aber im Moment geht es trotz Therapie auch nicht ohne. Lustig is dann immer wenn man Angst oder Panik bekommt (was bei mir meist mehrere Stunden andauert), sich ablenken soll. Immer leichter gesagt als getan, wenn man denkt man stirbt gleich. Das kann man wohl nur verstehen, wenn man damit selbst zu kämpfen hat. Aber jetzt weiche ich vom Thema ab.


Och man wie schade oh ja, ablenken bei Todesangst ist wie ruhig durch atmen beim ertrinken. Aber ja wer es nicht selbst erlebt, kennt das Gefühl nicht.

Vor 47 Minuten • #187


carohoney

carohoney


649
58
195
Hey ihr Lieben, seit 3 Tagen nehme ich 100 mg, also eine ganze morgens, eine ganze abends. Ich merke noch nicht wirklich einen Unterschied. Mal gucken, vielleicht auf Dauer

Mir geht's heute echt nicht gut, weil ich so Schmerzen in der Nierengegend hab. Ich war vor 2 Monaten aber schon beim Ultraschall und da war alles gut. Keine Ahnung wo es wieder her kommt. Rücken, Darm... Meine Wade zuckt auch seit 2 Tagen, als wäre etwas verstopft... hoffentlich ist nichts schlimmes

Vor 10 Minuten • #188



Dr. med. Andreas Schöpf


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag