1

Ratte666

Ratte666

189
4
97
Hallo ihr hier
Ich muss am Donnerstag leider an beiden Kiefern operiert werden . Das wird eine recht große o.p.
Da ich Mega Panik vor Krankenhäuser habe weiß ich nicht wie ich es anstellen soll.
Leide unter extrasystolen die mich so fertig machen und bei angst enorm zunehmen. Hab so schiss das es im Krankenhaus zu Komplikationen kommt und ich nicht klar komme. Mein Hausarzt hat mir für die schwere Zeit tavor verschrieben . Nur leider drücken die sehr auf meinen eh niedrigen Blutdruck was blöde Symptome macht. Wisst ihr ein Medikament das man für kurze Dauer gut einnehmen kann das den Kreislauf nicht so beeinflusst ? Mein HA hat da nicht so die Ahnung :/ und ich will gut vorbereitet sein. Danke für antworten

31.03.2019 23:39 • 11.04.2019 #1


32 Antworten ↓


tuffie 01

tuffie 01


1550
5
1147
Nein ich kenne keine ich finde es auch nicht ratsam wenn du irgendwelche nehmen würdest.
Kann dadurch alles nur verschlimmern.
Willst du die OP?

01.04.2019 06:59 • #2


Ratte666

Ratte666


189
4
97
Zitat von tuffie 01:
Nein ich kenne keine ich finde es auch nicht ratsam wenn du irgendwelche nehmen würdest.
Kann dadurch alles nur verschlimmern.
Willst du die OP?



Wieso verschlimmern? Natürlich möchte ich die o.p. aber angst habe ich halt auch. :/

01.04.2019 07:12 • #3


Knipsi

Knipsi


205
10
67
Neurexan koennte dir da gut helfen
https://www.heel.de/de/neurexan.html

Ich kann fich sehr gut verstehen. Wenn ich da mal bin und mir denn die flexis gelegt werden wierde ich die am liebsten sofort rausreißen. Das ging eine zeit lang gar nicht. Iwann hab ich mich dem hingegeben und hab innerlich nicht dagegen angekaempft und schwupps schlief ich in den vorbereitungen sogar ein.

Lg und gute besserung. Es wird alles gut werden und auch danach wirst du super mit zurecht kommen. Vertraue dir

01.04.2019 07:18 • x 1 #4


Ratte666

Ratte666


189
4
97
Zitat von Knipsi:
Neurexan koennte dir da gut helfen
https://www.heel.de/de/neurexan.html

Ich kann fich sehr gut verstehen. Wenn ich da mal bin und mir denn die flexis gelegt werden wierde ich die am liebsten sofort rausreißen. Das ging eine zeit lang gar nicht. Iwann hab ich mich dem hingegeben und hab innerlich nicht dagegen angekaempft und schwupps schlief ich in den vorbereitungen sogar ein.

Lg und gute besserung. Es wird alles gut werden und auch danach wirst du super mit zurecht kommen. Vertraue dir

Danke ich hoffe das es wirklich gut klappt.
Bekommt man dieses Medikament in der Apotheke oder ist es verschreibungspflichtig ?
Ich reagiere schon beim Anblick auf das Krankenhaus mit mega Panik :/ aber ich muss da ja nun irgendwie durch

01.04.2019 08:51 • #5


tuffie 01

tuffie 01


1550
5
1147
Dann lasse doch die Angst zu ,sie ist ja perse nichts schlimmes.
Hier in Deutschland sind wir gut ausgestattet was die Vorsorge betrifft in Krankenhäusern.
Die Narkose wird perfekt eingestellt etc..
Da hat sich vieles getan

01.04.2019 09:18 • #6


Knipsi

Knipsi


205
10
67
Freiverkaeuflich in der apo zu erhalten. Ich gebe tuffie recht. Lass diese angst zu, nehm sie wie sie ist. Du wirst vermutlich danach merken das du dir voellig umsonst sorgen gemacht hast und alles prima verlaufen ist

01.04.2019 13:44 • #7


nektarine


1062
4
520
Hallo!
Musst du im Krankenhaus bleiben?
Bekommst du eine vollnarkose oder eine örtliche Betäubung?
Liebe grüße

01.04.2019 14:49 • #8


Ratte666

Ratte666


189
4
97
Zitat von nektarine:
Hallo!
Musst du im Krankenhaus bleiben?
Bekommst du eine vollnarkose oder eine örtliche Betäubung?
Liebe grüße

Ich muss leider eine Woche im Krankenhaus bleiben . Operiert wird natürlich in vollnarkose. Bekomme eine kieferverlagerung. :/ denke schon daran die op. Zu verschieben und mich erst wieder auf ssri einzustellen. Vielleicht wäre das ein guter weg. Ich weiß es einfach nicht...

01.04.2019 18:53 • #9


Frühlingsblume


Hallo.

Man hat doch vor jeder OP mit Vollnarkose ein Gespräch mit dem Anästhesisten, paar Tage vor der OP.
Der fragt alles ganz genau ab, was man nimmt und sagt, wie man sich vor der OP verhält.
Medis, Essen, Trinken und sowas.

Bei mir wars jedenfalls immer so.

Alles Gute für die OP.

Edit: Bei Erwähnen von Fluoxetin wurde er ganz hellhörig, unbedingt sagen, welche Medis es sind, das ist für den ganz wichtig.

01.04.2019 18:58 • #10


nektarine


1062
4
520
Vielleicht verträgst du ein anderes benzo besser?

01.04.2019 19:20 • #11


Knipsi

Knipsi


205
10
67
Die op scheint notwendig zu sein. Von daher ist aufgeschoben ja nicht aufgehoben. Matuetlich spielen die gedanken vorher total verrueckt.. foch du bist nicht deine Gedanken. Du bist nicht was du dir jetzt gerade vorstellst. Sei gluecklich darueber das du danach intensiv betreut wirst und nicht zuhause alleine mit klar kommen musst. In sicherer umgebung, wo die Schwestern einem sehr behilflich sein koennen. Klar wird man ueber risiken usw aufgeklaert, das bedeutet nicht das es zutrifft.. solange du gut fuer dich sorgst und du dich nicht auf deine gedanken einlaesst, um so angenehmer wird der aufenthalt fuer dich. Lass dich darauf ein. Gucke lieber was du mitnehmen kannst um es dir so schoen wie moeglich dort zu machen. Hoerbuecher, buecher,raetzel, handy usw usw.. verlagere deine Aufmerksamkeit

01.04.2019 20:03 • #12


Ratte666

Ratte666


189
4
97
Zitat von Frühlingsblume:
Hallo.

Man hat doch vor jeder OP mit Vollnarkose ein Gespräch mit dem Anästhesisten, paar Tage vor der OP.
Der fragt alles ganz genau ab, was man nimmt und sagt, wie man sich vor der OP verhält.
Medis, Essen, Trinken und sowas.

Bei mir wars jedenfalls immer so.

Alles Gute für die OP.

Edit: Bei Erwähnen von Fluoxetin wurde er ganz hellhörig, unbedingt sagen, welche Medis es sind, das ist für den ganz wichtig.

Ja das habe ich einen Tag vor der o.p. das Gespräch. Trotzdem habe ich schiss wegen meiner angststörung habe ich eine zeitlang paroxetin genommen und dann nach neu 1/2jahr abgesetzt. Nun habe ich total schiss vor Krankenhäusern. Bin sonst nicht so sehr eingeschränkt durch die Krankheit das ich auf medis zurückgegriffen hätte aber die op. Angst macht mich voll fertig und zieht mich wieder ins loch.... menno.... ich hasse das sooo! Ich möchte diese op. So verdammt gerne aber ich habe dermaßen angst drauf zu gehen sodass ich mir da voll im weg Stehe und weiß nicht weiter. Ich will halt nicht unvorbereitet da im kh. Liegen und Panik schieben. Deswegen die Überlegung mit den medis.... wäre ja nur für eine kurze Zeit

01.04.2019 20:19 • #13


Ratte666

Ratte666


189
4
97
Zitat von Knipsi:
Die op scheint notwendig zu sein. Von daher ist aufgeschoben ja nicht aufgehoben. Matuetlich spielen die gedanken vorher total verrueckt.. foch du bist nicht deine Gedanken. Du bist nicht was du dir jetzt gerade vorstellst. Sei gluecklich darueber das du danach intensiv betreut wirst und nicht zuhause alleine mit klar kommen musst. In sicherer umgebung, wo die Schwestern einem sehr behilflich sein koennen. Klar wird man ueber risiken usw aufgeklaert, das bedeutet nicht das es zutrifft.. solange du gut fuer dich sorgst und du dich nicht auf deine gedanken einlaesst, um so angenehmer wird der aufenthalt fuer dich. Lass dich darauf ein. Gucke lieber was du mitnehmen kannst um es dir so schoen wie moeglich dort zu machen. Hoerbuecher, buecher,raetzel, handy usw usw.. verlagere deine Aufmerksamkeit



Ja das versuche ich so sehr aber ich schweife immer wieder ab...was ist wenn...blabla etc... ich War schon im Loch und will da nicht mehr hin. Meine Angst verursacht herzrhytmusstörungen die mich nochmal umbringenich habe sooo angst das es dadurch schlimmer werden könnte und ich mit der Situation mal wieder überfordert bin... es ist zum heulen.. gerade solche Zeiten in denen ich schwach bin machen mich total fertig ich komme da nie so gut raus... ist halt auch ne große op. Die ich halt auch gerne möchte zwingend erforderlich ist sie nicht ganz aber wird mir halt empfohlen und hat stark was mit meinem Wohlbefinden zu tun weshalb ich es machen lasse...

01.04.2019 20:24 • #14


Ratte666

Ratte666


189
4
97
Zitat von nektarine:
Vielleicht verträgst du ein anderes benzo besser?

Welches zb? Kenne nur tavor zb. Beim fliegen. Oder zum ct. Hatte ich es schon und War immer mega schwindelig. Die Angst geht da auch Erst Mit 1,5-2mg weg.

01.04.2019 20:26 • #15


Knipsi

Knipsi


205
10
67
Unterbreche deine gedanken wenn du merkst du schweifst ab. Sage dir innerlich oder laut "stop" ... denke bewusst an was anderes.klingt bloed aber so holst du dich fuer einen kurzen moment raus. Es kann passieren das du alle paar sek. Stop sagen wirst, weil dir danach ist. Du kannst auch statt dem anderen gedanken einfach 3 bewusste atemzuege nehmen. Greif nicht gleich zu medis und renn vor der angst weg. Du hast angst und das ist voellig verstaendlich! Doch bevor dir die lampe durchbrennt, besinne dich. Nimm dein kopf hoch,Schulter zurueck, atmen und feststellen das es doch momente gibt an denen du staerker bist als deine gedankenkreise .. : )

01.04.2019 20:37 • #16


nektarine


1062
4
520
Hallo!
Ich kenne mich mit benzos, zum Glück, gar nicht aus.
Aber vielleicht ist es besser dir ist schwindelig, als du hast Panik?
Liebe grüße

01.04.2019 22:09 • #17


Ratte666

Ratte666


189
4
97
Zitat von Knipsi:
Unterbreche deine gedanken wenn du merkst du schweifst ab. Sage dir innerlich oder laut "stop" ... denke bewusst an was anderes.klingt bloed aber so holst du dich fuer einen kurzen moment raus. Es kann passieren das du alle paar sek. Stop sagen wirst, weil dir danach ist. Du kannst auch statt dem anderen gedanken einfach 3 bewusste atemzuege nehmen. Greif nicht gleich zu medis und renn vor der angst weg. Du hast angst und das ist voellig verstaendlich! Doch bevor dir die lampe durchbrennt, besinne dich. Nimm dein kopf hoch,Schulter zurueck, atmen und feststellen das es doch momente gibt an denen du staerker bist als deine gedankenkreise .. : )



Hört sich gut und nett an . Bringt mir bei meiner Panik leider nichts. Vielleicht bin ich dafür schon zu weit weg wer weiß . Ich steigere mich da so dermaßen rein das ich der festen Überzeugung bin gleich das zeitliche zu segnen. Dieses herzstolpern ist am aller schlimmsten. Mit paroxetin waren die Zeiten schon besser aber wer will schon immer unter Dro. stehen....

01.04.2019 22:23 • #18


Ratte666

Ratte666


189
4
97
Zitat von nektarine:
Hallo!
Ich kenne mich mit benzos, zum Glück, gar nicht aus.
Aber vielleicht ist es besser dir ist schwindelig, als du hast Panik?
Liebe grüße


Ja das denke ich auch. Danke dir trotzdem für deine Mühe ich weiß es zu schätzen. Mit den Menschen in meinem Umfeld kann ich über soetwas leider nicht reden. Die verstehen das nicht. Vielleicht einfach weil sie es nur nicht nachvollziehen können

01.04.2019 22:25 • #19


Safira

Safira


2474
6
1301
Ich bekomme nächste Woche auch eine Vollnarkose. Allerdings ambulant. Und mir graut es jetzt schon davor. Allein schon wenn ich dann nach Hause gehe und in dem Merkblatt lese dass ich 24 Stunden nicht unbeaufsichtigt sein darf. Warum wird das ambulant gemacht? Ich bekomme Krise

01.04.2019 23:29 • #20




Dr. med. Andreas Schöpf

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag