Pfeil rechts
1

manolita13
hallo euch allem
hab da mal ne frage..
habe eine gute kollegin,die unter angstörung
leidet(wie ich)habe sie entlich dazu gebracht,
wenigstens mal zum arzt zu gehen.alles nur kein psychiater!
nun,der arzt hat ihr citalopram verschrieben(nehme ich auch)
sie hat mich heute gefragt,was passiert,wenn sie wieder
aufhören möchte mit dem medi.ob sie dan wieder in ein loch
falle..
ich konnte ihr keine antwort geben,da ich das so nicht kenne.ich
nehme die medikamente im zusammenhang mit therapie.
meine frage,wenn man keine therapie macht,ist man
der ursache nicht auf den grund gegangen u.
macht ja nichts dagegen,somit ist das problem ja nicht gelöst.
kann man trotzdem mit dem ad wieder aufhören?
wer weiss bescheid?

15.04.2014 09:56 • 15.04.2014 #1


3 Antworten ↓


Hallo Manolita!

Man sollte ein AD ja nie alleine absetzen, sondern sich erst den Rat des behandelnden Arztes holen. Sonst kommt die Grunderkrankung ja wieder. Du schreibst ja auch, Deine Kollegin hat keine Therapie gemacht oder an der Situation was geändert. Die Auslöser der Erkrankung sind dann ja noch da und ich kann mir sehr gut vorstellen, daß die Grunderkrankung dann wiederkommt, wenn sie das Medikament einfach so wegläßt. Davon ist wirklich abzuraten.

Ich bin der Meinung, sie sollte erst dann das AD absetzen, wenn der Arzt dem zustimmt und wenn sie an der Situation was geändert hat, die zu der Erkrankung geführt hat oder eben Therapie gemacht hat.

Alles Gute sendet Dir Jess

15.04.2014 13:48 • x 1 #2



Medikament absetzen

x 3


manolita13
hallo jess
vielen dank für deine meinung.ich sehe das genauso.hab ihr das auch gesagt.
aber es ist schwierig sie zu überzeugen,dass eine therapie
sinnvoll wäre.
ich habe das alles schon einmal durchgemacht u.weiss,dass
es besser ist,das problem anzugehen u.nicht nur die
pillen zu schlucken.bin im mom.selbst wieder in der therapie.
und suche noch einmal nach dem grund meiner ängsten.
herzlichs dankeschön jess

15.04.2014 14:05 • #3


Schlaflose
Wie lange nimmt sie es denn schon? Die Faustregel lautet, dass man ein AD noch mindestens 6 Monate weiter nehmen soll, wenn man sich gut fühlt und die Symptome weg sind. Und man soll auf keinen Fall einfach von einem Tag zum anderen absetzen, sondern schön langsam, am besten über mehrere Wochen hinweg ausschleichen. Dann git es keine Absetzerscheinungen. Ob die Grunderkrankung wieder auftaucht kann man nicht vorhersagen. Das muss man ausprobieren.

15.04.2014 16:37 • #4




Dr. med. Andreas Schöpf