Adler

23
2
Hallo !

Nachdem ich gestern durch zufall im netz auf den Zusammenhang von Lysin und Ängsten gestossen bin. Hierzu gibt es auch einige Studien wo es geholfen hat. Hab ich mich entschlossen es mal selber zu probieren. Auch weil ich gelegentlich so Mundbläschen habe so eine Art Herpes, und es dagegen auch helfen soll, ich vermute demnach durchaus einen zusammenhang. Was meint ihr wer hat eventuell auch schon erfahrung damit ?

siehe auch hier

http://www.diagnostisches-centrum.de/Pu ... 8_2007.htm

http://www.diagnostisches-centrum.de/In ... tress.html

Grüße Adler

05.07.2009 10:19 • 23.07.2009 #1


8 Antworten ↓


LJ


17
3
Ich hatte eine ähnliche Frage vor Kurzem gestellt:

medikamente-angst-panikattacken-f76/vitamine-mineralien-aminosauren-t21953.html

Da keine Antworten kamen, gehe ich davon aus, daß nicht sehr viele eine Therapie in Form von Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren ausprobiert haben.

05.07.2009 10:33 • #2


Keramikschnecke


233
5
Bekannter maßen bestehen Urgehirn ( Limbisches System / emotionales Gehirn ) und präfrontaler Kortex aus zwei völlig unterschiedlichen Gewebearten. Grund: Das Urgehirn entstand vor mehr als 250000 Jahren und entwickelte sich unter den damals üblichen Ernährungsgrundlagen. Dazu gehörte viel Fisch und das, was die Fische halt frassen = Grünzeug ( Algen und Co )
Mit einem Ernährungsergänungsmittel= Fischölkapseln = ungesättigte Omega 3 Fettsäuren, kann man das emotionale Gehirn wieder entsprechend füttern. Ich tue das, einen Rückgang der Ängste kann ich nicht verzeichnen, halte es aber dennoch für sinnvoll.

05.07.2009 10:54 • #3


Suma


Hey Adler


Schau mal unter www.Iceberg.de nach,,, Aminosäueren . Vitaminen , Minerallstoffen ectr..da kann mal sich alles zusammenstellen lassen..würde aber vorher mal ein Blutbild machen lassen um zu sehen ob du ein Mangel hast an diesen Vitaminen,, und soweiter..

lg suma

05.07.2009 11:23 • #4


Adler


23
2
Hallo !

Ja ich hab also gestern damit angefangen und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Ich war zwar erst sehr nervös aber das hat sich dann im Laufe des Tages gelegt. Abends und zur Nacht hin war ich dann optimistisch und gut gelaunt, teilweise war das ein schönes Gefühl als würd ich schweben und gelöst sein, keine negativen gedanken, ich hatte zwar etwas schwirigkeiten beim einschlafen habe aber besser und etwas tiefer als sonst geschlafen und hatte auch etwas intensivere Träume. Heute morgen dann ist mir das aufstehen leichter gefallen und ich bin aktiver und habe mehr antrieb und immer wenn ich aktiver bin habe ich auch etwas weniger Angst als sonst. Ich werde dann weiter berichten wie sich das alles weiter entwickelt. Im übrigen nehme ich schon andere vitalstoffe seid etwa 1 Jahr Vitamin B6, B12, B1, B2 , C , Zink, Calcium, Magnesium, Mangan, und Methionin. aber auch wegen Allergien, hat mir aber bisher auch sehr gut geholfen. Für die Ängste aber nicht so viel aber für Allergien und sonst für die Psyche schon.

grüße Adler

07.07.2009 10:21 • #5


Suma


Zitat von Adler:
Hallo !

Ja ich hab also gestern damit angefangen und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Ich war zwar erst sehr nervös aber das hat sich dann im Laufe des Tages gelegt. Abends und zur Nacht hin war ich dann optimistisch und gut gelaunt, teilweise war das ein schönes Gefühl als würd ich schweben und gelöst sein, keine negativen gedanken, ich hatte zwar etwas schwirigkeiten beim einschlafen habe aber besser und etwas tiefer als sonst geschlafen und hatte auch etwas intensivere Träume. Heute morgen dann ist mir das aufstehen leichter gefallen und ich bin aktiver und habe mehr antrieb und immer wenn ich aktiver bin habe ich auch etwas weniger Angst als sonst. Ich werde dann weiter berichten wie sich das alles weiter entwickelt. Im übrigen nehme ich schon andere vitalstoffe seid etwa 1 Jahr Vitamin B6, B12, B1, B2 , C , Zink, Calcium, Magnesium, Mangan, und Methionin. aber auch wegen Allergien, hat mir aber bisher auch sehr gut geholfen. Für die Ängste aber nicht so viel aber für Allergien und sonst für die Psyche schon.

grüße Adler

Hi, Adler na das liest sich doch schon mal alles recht positiv... mach wseiter so .. bleib am Ball viel Erfolg

LG suma

07.07.2009 14:20 • #6


MildredMal2


1
Hallo Adler

Vielen Dank für Deinen Bericht. Bitte poste weiter, was Du bei der Einnahme von Lysin feststellst. Was mich brennend interessiert:
- wieviel Lysin nimmst Du und
- wieviel Methionin nimmst Du ?
- Sind die positiven Effekte ("optimistisch", "gut gelaunt", "schönes Gefühl" usw.) neu durch die Einnahme von Lysin entstanden, oder waren sie schon vorher da mit dem Methionin ? Gerade das Antriebsfördernde, was Du mit "aktiver", "leichter Aufstehen" usw. beschreibst, habe ich mit Methionin erlebt, wobei Methionin für mich in Stress-Zeiten nicht so günstig ist.

Aber wie ergeht es Dir ? Ich bin sehr gespannt auf Deinen Bericht.

09.07.2009 07:35 • #7


Adler


23
2
Hallo !

Gestern hatte ich keine so starke wirkung gespürt so wie nach dem ersten Tag aber immer noch besser als sonst. Heute Nacht habe ich schlecht geschlafen. Mir geht es aber trotzdem besser ungefähr so wie am ersten Tag, Vielleicht noch etwas besser. Fühle mich etwas freier merke das auch beim Einkaufen heute morgen. Ich hab auch kein Heißhunger auf Süßigkeiten mehr. Sonst habe ich keine Nebenwirkungen. Ja die Gefühle waren vorher nicht so oft wie jetzt da nur manchmal, und sind erst jetzt verstärkt durch Lysin gekommen. Lysin habe ich 1,8 gramm genommen denke das das aber doch etwas viel war und habe jetzt reduziert auf die hälfte. Methionin nehme ich 2 * 500 mg täglich morgens und abends habe davon aber weder positive noch negative wirkung gespürt. Ich denke oder habe die erfahrung gemacht wenn mann keinen Mangel an bestimmten Stoffen hat das mann dann auch nicht unbedingt einen nutzen hat, wenn mann die betroffenen Stoffe nimmt. Ich nehme das Methionin eigentlich nur zu Histaminsenkung weil es da empfohlen wurde, wegen meiner Allergie und weil ich dachte das es einen zusammhang zu meinen Ängsten gibt. Das zuviel histamin an meinen Ängsten schuld ist. Methionin wird auch eher gegen Depressionen empfohlen in meinen Orthomolekular buch wird bei Ängsten nur Vitamin B6, B1, Niacin, Calcium, Magnesium, Tryptophan, Glycin empfohlen. Für die Psyche sonst da hilft mir noch B6 und zink sehr gut eher in richtung Antidepressiver wirkung und nervosität. Auch gegen die allergie hat es mir sehr geholfen. Ich merke aber schon einen Zusammenhang zwichen meiner Allergie wenn sie schlimmer ist und wenn ich dann zuviel histamin habe und das es mir dann psychisch auch schlechter geht.

Grüße Adler

09.07.2009 15:06 • #8


Adler


23
2
Hallo !

Ich hab das abgebrochen ich hatte am Schluß zuviel Nebenwirkungen wie Schlafstöungen und gerötete augen. von den positiven Wirkungen hatte ich auch kaum noch was oder gar nichts mehr gespürt.

L.g. Adler

23.07.2009 15:10 • #9



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag