Spooky87

Spooky87

257
20
56
Hallo,

ich habe vielleicht eine komische Frage, aber, kennt sich vielleicht wer genau mit Tavor aus?
Ich weiss dass es im Gehirn wirkt und den Körper runter fährt.

Aber, wirkt es sich auch auf das Herz/Gefäße aus, sodass sie sich entspannen?
Habe fast täglich Luftbeschwerden die von der Lunge ausgeschlossen sind.

Herz wurde auch oft untersucht, aber ich bin mir nicht sicher ob es vielleicht doch
davon kommt und das Tavor eine beruhigende Wirkung auf eine Krankheit des Herzens haben kann?

Theoretisch geht das doch aber nicht, weils kein Medikament für das Herz ist?!

02.11.2018 19:21 • 02.11.2018 #1


6 Antworten ↓


la2la2

la2la2


4423
2
3411
Hey,

Tavor und andere Benzos sorgen dafür, dass der Körper "herunterfährt". Also auch Puls und Blutdruck sinken. Dadurch wird natürlich auch das Herz entlastet und die "Herzsymptome" verschwinden.
Vorsicht: Benzos können bei häufiger Einnahme schnell abhängig machen! Das ist dann ein riesen Problem.

Wenn du das Herz-Kreislauf-System entspannen willst (sowie Puls und Blutdruck im normalen Bereich halten), und Prophylaxe betreiben willst (Herzinfarkt, usw.). versuch mal an Strophanthin zu kommen. Ist was pflanzliches, das keine nennenswerten Nebenwirkungen hat - außer Unwohlsein und Durchfall bei starker Überdosierung.
Hier findest du alle Infos dazu:
erfolgserlebnisse-f59/la2la2-s-medizinschrank-diverse-themen-t93207-10.html#p1535366

02.11.2018 19:34 • #2


nektarine


1223
4
635
Hallo!
Wenn du wegen einer panikattacke herzrasen/herzstolpern hast, wird das tavor helfen. Wenn du herzrasen wegen einer herzkrankheit hast wird es eher nicht helfen.
Liebe grüße

02.11.2018 19:35 • #3


igel

igel


7978
11
5256
Das schöne an Medikamenten wie Tavor ist, dass sie bei normaler Dosierung weder auf den Kreislauf noch auf die Atmung wirken,es sind sehr sichere Arzneimittel .Von daher brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Sie wirken nur im zentralen Nervensystem,dort entsteht die gewünschte angstlösende Wirkung.

Bei zu langer oder häufiger Einnahme können sie allerdings ihre Wirkung verlieren und wie bereits erwähnt auch abhängig machen.

02.11.2018 19:45 • #4


jackelam

jackelam


35
6
10
Tavor hat bei mir immer die Atmung gedämpft, vor allem Nachts wenn ich die Tablette vor dem zu Bett gehen genommen habe. ich habe das als nicht weiter gefährlich eingestuft, aber unangenehm war es trotzdem. Grundsätzlich habe ich Tavor sehr gut vertragen, habe es glücklicher Weise früh genug abgesetzt, um nicht eine Suchtproblematik zu entwickeln.

02.11.2018 20:02 • #5


igel

igel


7978
11
5256
Ja, das Suchtpotential ist ein echtes Problem.Ansonsten wäre Tavor aufgrund seiner ausprägt angstlösenden Wirkung und den geringen Nebenwirkungen Mittel der Wahl.

02.11.2018 20:10 • #6


jackelam

jackelam


35
6
10
da hast du vollkommen recht. Die Wirkung ist schon wirklich genial, aber auf Dauer ist der Preis wohl zu hoch, den man dafür zahlen muss.

02.11.2018 20:18 • #7



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag