Pfeil rechts
4

Milena3391
Hallo zusammen!
Ich leide seit einigen Jahren an ziemlich starken panikattacken, die aber dank Therapie und Medikamente sehr viel besser geworden sind. Nun ist es aber so, dass ich zur "Sicherheit" immer lorazepam oder diazepam dabei habe, auch wenn ich nichts davon nehme, habe ich dann ein sicheres Gefühl und bin VIEL freier im Alltag.

nun zu ist es aber so, das mein neuer Psychiater strikt dagegen ist benzodiazepine zu verschreiben. Aber ich brauche das einfach als Sicherheit welche dabei zu haben... Deshalb meine Frage: hat vielleicht jemand zu Hause ein Blister was er mir verkaufen würde? Bezahle natürlich alles gut plus Versand. Das wäre so lieb wenn mir da jemand helfen könnte! MFG

07.03.2016 14:35 • 08.03.2016 #1


9 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Milena,

begrüße Dich ganz lieb bei uns. Ich weiß, dass diese Medis heiß begehrt sind. Wenn Du sie nur in der Tasche hast, aber nie nimmst, müsstest Du doch welche haben?

07.03.2016 14:37 • x 1 #2



Lorazepam/diazepam gesucht

x 3


Milena3391
Hallo und danke!
Ja ich habe noch genau 2 Stück und das belastet mich, denn nach den nächsten 2 "notsituation" ist eben nichts mehr da...

07.03.2016 14:41 • #3


Vergissmeinicht
Hey Milena,

nun, bislang ist Dir nichts weiter geschehen. Du wirst hier sicher kaum jemand finden, der seine Medis rausrückt. Was waren es für Notsituationen?

07.03.2016 14:44 • #4


Milena3391
Nur bei "extremen" panikattacken mit zittern, tunnelblick etc. Und das auch nur wenn ich unterwegs bin.. leichte Abflüge von Angst überwinde ich immer so zum Glück.

07.03.2016 14:49 • #5


Vergissmeinicht
Hey Milena,

versuche die nächste Situation einfach auszuhalten; in der Tasche hast Du ja dann noch zwei.

07.03.2016 14:50 • #6


Schlaflose
Zitat von Milena3391:
nun zu ist es aber so, das mein neuer Psychiater strikt dagegen ist benzodiazepine zu verschreiben.


Dann gehe doch zu deinem Hausarzt. Ich bekomme meine Benzos (Alprazolam) immer von ihm verschrieben, sogar die 50-er Packung, weil die nur 3-4 Euro mehr kosten als die 20-er. Er vertraut mir, dass ich damit verantwortungsvoll umgehe. Ich brauche nur ca. alle drei Jahre ein Rezept.

Übrigens, was du hier verlangst, ist strafbar. Man darf keine verschreibungspflichtigen Medikamente weiterverkaufen, schon gar nicht Psychopharmaka.

07.03.2016 15:56 • x 1 #7


Milena3391
Zitat von Schlaflose:
Zitat von Milena3391:
nun zu ist es aber so, das mein neuer Psychiater strikt dagegen ist benzodiazepine zu verschreiben.


Dann gehe doch zu deinem Hausarzt. Ich bekomme meine Benzos (Alprazolam) immer von ihm verschrieben, sogar die 50-er Packung, weil die nur 3-4 Euro mehr kosten als die 20-er. Er vertraut mir, dass ich damit verantwortungsvoll umgehe. Ich brauche nur ca. alle drei Jahre ein Rezept.

Übrigens, was du hier verlangst, ist strafbar. Man darf keine verschreibungspflichtigen Medikamente weiterverkaufen, schon gar nicht Psychopharmaka.


Ok das versuche ich mal.

07.03.2016 16:02 • #8


igel
Frau Schlaflos hat in beiden Punkten Recht. Rede mal mit Deinem Hausarzt, Psychiater sind gelegentlich etwas merkwürdig.

Verschreibungspflichtige Medikamente weiterzugeben oder sogar zu verkaufen geht gar nicht, Verstoß gegen Arzneimittelgesetz.

07.03.2016 19:53 • x 1 #9


MrsAngst
Das private Verkaufen von verschreibungspflichtigen Medikamenten ist absolut untersagt!
Dies ist hier im Forum nicht erwünscht und auch sonst gesetzlich nicht erlaubt!

Ich Bitte um Verständnis! Setze dich hierfür mit einem Arzt in Verbindung.

08.03.2016 12:16 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf