Titus70

16
4
Lasea habe ich auch schon genommen. Es half zuerst. Dann bekam ich erhöhten Blutdruck. Ich habe es wieder abgesetzt und nehme jetzt wieder hochdosierten Baldrian. Leider habe ich bei Baldrian die richtige Dosierung für mich noch nicht gefunden.

Einen schönen Abend Titus70

06.06.2012 18:23 • 07.06.2012 #1


2 Antworten ↓


appletonxy


71
3
Hallo Titus,

Habe seit etlichen Jahren mit Schlafstörungen zu kämpfen. Habe vieles ausprobiert.
Vor wenigen Tagen habe ich mit Baldrian hochdosiert angefangen. Mir fällt auch nix anderes mehr ein.
Mir hilft zum Schlafen folgende Dosierung (immer Trockenextrakt): abends 450mg (z.B. um 20.00 Uhr) und 1 Stunde vor dem Schlafengehen wieder 450mg (z.B.um 22.30 Uhr)
Ich hätte nicht geglaubt, dass es hilft. Tut es aber.
Es scheint wichtig zu sein, die 900mg nicht auf einmal, sondern in 2 Schritten zu nehmen.
Bei mir hat es auch gleich gewirkt, nicht erst nach 2 Wochen, wie oft zu lesen ist.

Viel Glück

07.06.2012 14:43 • #2


kerze


Hallo,
Lasea hab ich noch nie genommen. Ich habe gute Erfahrungen mit Passiflora gemacht, wird mit Passionsblumen Trockenextrakt hergestellt und ist für tagsüber. Ich nehme das zusätzlich zu meinem Antidepressivum zeitweise, bei starker Unruhe und Angstgefühlen und wenn ich nicht so stabil bin und oft weine. Ich nehme ein Mittel mit 425 mg Passionsblume.

Herzlich grüßt kerze

07.06.2012 15:01 • #3



Dr. med. Andreas Schöpf