Pfeil rechts
88

Ich habe mal Sedariston ausprobiert (Johanniskraut & Baldrian) morgens und abends wie es in der Packungsbeilage empfohlen wird und das hat ein bisschen geholfen. Dauert natürlich auch ein paar Tage, aber eine Wirkung habe ich schon gespürt.
Das wirkt dann ein bisschen stimmungsaufhellend aber gleichzeitig auch etwas beruhigend.
Vielleicht könntest du das mal ausprobieren.

20.06.2021 20:44 • x 1 #241


OBIKO
Laif 900und Neuroplant 600 sind zwei komplett unterschiedliche Medikamente. In der Regel hilft sehr gut eine Kombi aus Magnesium , Vitamin B Komplex und eben Johanniskraut , es hilft besser und es wurde auch klinisch bewiesen als ein Antidepressivum.

20.06.2021 20:48 • x 2 #242



Lasea Erfahrungen

x 3


@flowergirl vielen Dank für den Hinweis mit Sedariston. Spricht mich sehr an, ich werde es Mal ausprobieren.
Wie lange sollte man soetwas einnehmen oder kann man das durchaus auch Mal <4-6 Monate nehmen?

20.06.2021 21:35 • #243


Ich habe es 2-3 Monate dauerhaft genommen und nehme es immer noch teilweise weiter, nur dummerweise vergesse ich immer Tabletten zu nehmen. Aber vor 5 Monaten habe ich ca. damit angefangen. Sprich am besten mal mit dem Hausarzt darüber oder frag in der Apotheke, wenn du merkst, dass die gut wirken und du die länger nehmen möchtest. Meine Ärztin meinte, ich kann die länger nehmen, solange sie gut helfen.

20.06.2021 22:03 • x 1 #244


martinidry
@Suesssauer es freut mich zu lesen, dass es dir gut geht. Und wenn du so eine bessere Lebensqualität hast, dann passt es doch, oder?

@Gomelinda: Genau. Wobei der Lavendel auch gegen Sorgen, die den Schlaf kosten, hilft.

21.06.2021 17:46 • x 1 #245


Suesssauer
Zitat von martinidry:
es freut mich zu lesen, dass es dir gut geht. Und wenn du so eine bessere Lebensqualität hast, dann passt es doch, oder?

Ja klar, mir passt es.
Es gibt immer mehr Tage, an denen ich mich "normal" fühle.
Mehr Dinge unternehme, die mir weniger Sorgen und Ängste bereiten.
Wenn es hilft bin ich der letzte, der ein wirksames Medikament verteufelt.

Wenn's hilft ist gut

21.06.2021 17:55 • x 2 #246


Gomelinda
Also ich denke man kann phytotherapeutische Medikamente durchaus kombinieren, sollte das aber definitiv mit jemandem abklären. Sie sind sicher kein Ersatz für Antidepressiva. Bei gröberen Problemen wie Panikattacken sollte man unbedingt den Arzt des Vertrauens heranziehen. Allerdings bin ich der Ansicht, dass wenn man spürt, dass sich was anbahnt - wie zum Beispiel dass eine Unruhe entsteht, sich die Anspannung erhöht usw. - dass man sehr wohl versuchen kann, dem etwas entgegen zu setzen. Wie erwähnt hat bei mir Lasea nach einer ersten Phase von ein bis zwei Wochen zu meiner Stabilisierung beigetragen. Das mit dem Aufstoßen hatte ich nur so lange, als ich die Kapsel morgens oder während des Tages genommen habe. Eine Pharmazeutin, die ich darauf angesprochen habe hat mir den Tipp gegeben, dass ich die Kapsel eben vor dem Schlafen einnehmen sollte. Seitdem habe ich das Aufstoßen mit Lavendelgeschmack wirklich nur sehr selten.

24.06.2021 16:39 • x 2 #247


martinidry
@Suesssauer das freut mich zu lesen bzw. zu hören! Ich denke, dass es vor allem in Zeiten wie diesen völlig normal ist, dass man sich an einigen Tagen nicht "normal" fühlt. Aber es ist gut, dass du dich immer öfter normal fühlst.

@Gomelinda ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich bereits einige Male phytotherapeutische Medikamente kombiniert habe und dass es immer gut funktioniert hat. Übrigens auch mit diesen Kapseln. Absprechen würde ich es aber natürlich schon. Es freut mich auch, dass du das mit dem Aufstoßen in den Griff bekommen hast. Warum funktioniert es vor dem Schlafengehen besser als morgens bzw. unter tags?

04.07.2021 16:37 • x 1 #248


Gomelinda
Hach, was ist heutzutage schon normal?

@martinidry ich denke es liegt daran, dass abends der Metabolismus zur Ruhe kommt. Also die Stoffumwandlung im Körper nicht hoch- oder auf Hochtouren fährt. Ich denke aber wie gesagt, dass man das bei Bedenken abklären sollte. Denn erst nach mindestens einer Woche stellt sich bei Phytotherapie - selbst in hoher Konzentration wie bei Lasea - die erwünschte Wirkung ein. So wurde es mir jedenfalls erklärt.

Wie hast du denn kombiniert, oder besser gesagt welche Mittel? Es wäre ganz interessant für mich herauszufinden, was dabei gut zusammen spielt - wenn man das so ausdrücken kann. Jedenfalls scheint uns allen aktuell der Sonnenschein gut zu tun.

06.07.2021 09:56 • #249


Zitat von OBIKO:
Laif 900und Neuroplant 600 sind zwei komplett unterschiedliche Medikamente. In der Regel hilft sehr gut eine Kombi aus Magnesium , Vitamin B Komplex und eben Johanniskraut , es hilft besser und es wurde auch klinisch bewiesen als ein Antidepressivum.

Welches Magnesium und B würdest du empfehlen? Klingt interessant deine Kombi.
Neuroplant sagt mir garnichts, das werde ich googeln.

06.07.2021 10:26 • #250


08.07.2021 07:28 • x 1 #251


Lottaluft
Hej

Man nimmt es so lange bis man es nicht mehr braucht
Es wird aber immer wieder dazu geraten es mindestens ein halbes Jahr zu nehmen
Ich würde Lasea aber auch niemals mit einem verschreibungspflichtigen Medikament vergleichen
machst du begleitend eine Therapie ?

08.07.2021 07:32 • x 2 #252


Schlaflose
Generell heißt es bei ADs, dass man sie noch mindestens ein halbes Jahr weiternehmen soll, wenn die Symptome weg sind und dann langsam ausschleichen.
Ich nehme meine seit 22 Jahren, allerdings nur wegen der schlafanstoßenden Wirkung.

08.07.2021 10:17 • #253


Suesssauer
Lasea ist da relativ unkompliziert.
Wenn du meinst es nicht mehr zu benötige, nimm es vielleicht noch ein paar Wochen und gut ist.
Wenn es dir damit besser geht kannst du auch langsam aufhören damit.
Erstmal jeden 2. Tag eine, dann jeden dritten usw.
Da sind aber keine Absetzerscheinungen zu erwarten, von daher alles gut.
Schadet aber auch nicht, das einfach weiter zu nehmen für ne Zeit.

08.07.2021 10:35 • x 1 #254


martinidry
@Gomelinda: Ja, du hast recht. Auch wenn von einer neuen Normalität die Rede ist, ist heutzutage nichts normal. An den Punkt, dass der Metabolismus abends zur Ruhe kommt, hatte ich zugegebenermaßen nicht gedacht. Und ich habe es mit Melatonin + Vitamin B6 Tabletten kombiniert. Einerseits handelt es sich beim Melatonin um ein Hormon und andererseits kann meines Erachtens durchaus von Phytotherapie die Rede sein, weil "meine Tabletten" eigentlich aus Champignons extrahiert werden.

12.07.2021 23:01 • x 1 #255


Ich habe mich entschieden erstmal das Medikament weiter einzunehmen. Zumindest diesen Monat noch. Ggf noch August.

18.07.2021 07:56 • #256


Schlaflose
Lasea ist kein Medikament in dem Sinn. Es ist einfach Lavendelöl in einer Kapsel und wird für viel Geld verkauft

18.07.2021 08:05 • x 2 #257

Sponsor-Mitgliedschaft

Wenn das Lasea Fabs1985 (und anderen) hilft, dann darf man es als Medikament (Heilmittel) bezeichnen.

19.07.2021 19:31 • x 1 #258


portugal
Seit 20 Jahren. Habe sonst keinen Antrieb und bin nur noch müde. Nehme 45g täglich.

19.07.2021 19:45 • #259


Islandfan
Ich nehme seit 13 Jahren was und werde wohl mein Leben lang nie ohne leben.

19.07.2021 19:48 • #260



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf