Pfeil rechts
3

aliecinein1
Heute war echt ein wechselhafter Tag
Bis zum späten Nachmittag konnte ich mich ablenken trotz weiterhin fiesen NW vom Sertralin was ich jetzt seit 2 Tagen nehme
Ich war bei meinen Eltern und wir waren eine kleine Runde Spazieren ca.20 min dann haben wir Abendbrot gegessen bis dahin war zwar unangenehm aber nicht zu ändern
Jedenfalls ca.18.00 ging es los wieder eine fiese Panikattacke diese ging bis 19.00 eben
Ich musste wieder so viel weinen , und bin extrem erschöpft , Gedanken wie wie lange kann ich das noch aushalten ? oder ich will endlich erlöst werden schwirren in meinem
Kopf
Ich empfinde reinste Qual und weiß nicht mehr weiter
Mir wurde schon gesagt ich soll durchhalten
. Es wird irgendwann besser , aber 1-2 Wochen solch ein Dauerzustand , wie soll man das schaffen ?
Am meisten habe ich Angst vor Kontrollverlust
Das ich mein Verhalten nicht mehr kontrollieren kann & mir oder anderen etwas antun könnte obwohl ich das nicht möchte .
Aber ich habe das Gefühl ich bin ein Zombie

Ging oder geht es jemanden auch so ?

18.10.2020 19:44 • 18.10.2020 #1


7 Antworten ↓


Aequitas
Zitat von aliecinein1:
Das ich mein Verhalten nicht mehr kontrollieren kann & mir oder anderen etwas antun könnte obwohl ich das nicht möchte .


Das klingt nach ner Indikation für n Klinikaufenthalt

18.10.2020 19:52 • x 1 #2



Ich schaffe das nicht mehr lange !

x 3


aliecinein1
Zitat von Aequitas:
Das klingt nach ner Indikation für n Klinikaufenthalt


Eigentlich wollte ich diese Situation umgehen
Da ich die Panikstörung schon seit 5 Jahren mit mir trage . Und auch schon einen 6 wöchigen Klinikaufenthalts hinter mir habe damals
Und ich das ausschleichen meines damaligen Medikament venlaflaxin nicht überstanden habe , ein neues bekommen und das nehme ich seit 2 Tagen mit extremen NW

18.10.2020 19:55 • #3


Mach dir keine Sorgen du wirst niemandem was antun.Das ist nur deine Angst und Kontrolle wirst du auch nicht verlieren.Hab das alles durchgemacht.Mir hat immer am besten geholfen Bücher über diese Thema zu lesen.

18.10.2020 20:55 • x 1 #4


aliecinein1
Zitat von Olla:
Mach dir keine Sorgen du wirst niemandem was antun.Das ist nur deine Angst und Kontrolle wirst du auch nicht verlieren.Hab das alles durchgemacht.Mir hat immer am besten geholfen Bücher über diese Thema zu lesen.


Kannst du mir ein Buch empfehlen?
Ich wäre dir dankbar

18.10.2020 20:58 • #5


Lillibeth
Zitat von aliecinein1:
Heute war echt ein wechselhafter Tag Bis zum späten Nachmittag konnte ich mich ablenken trotz weiterhin fiesen NW vom Sertralin was ich jetzt seit 2 Tagen nehme Ich war bei meinen Eltern und wir waren eine kleine Runde Spazieren ca.20 min dann haben wir Abendbrot gegessen bis dahin war zwar unangenehm aber nicht zu ändern Jedenfalls ca.18.00 ging es los wieder eine fiese Panikattacke diese ging bis 19.00 eben Ich musste wieder so viel weinen , und bin extrem erschöpft , Gedanken wie wie lange kann ich das noch aushalten ? oder ich will endlich erlöst werden schwirren in meinemKopfIch empfinde reinste Qual und weiß nicht mehr weiter Mir wurde schon gesagt ich soll durchhalten . Es wird irgendwann besser , aber 1-2 Wochen solch ein Dauerzustand , wie soll man das schaffen ? Am meisten habe ich Angst vor KontrollverlustDas ich mein Verhalten nicht mehr kontrollieren kann & mir oder anderen etwas antun könnte obwohl ich das nicht möchte .Aber ich habe das Gefühl ich bin ein ZombieGing oder geht es jemanden auch so ?

Bei mir war es genau so . Ich habe dann die Tabletten gewechselt. Es war nie so schlimm wie unter Sertralin . Sprich mal mit dem Arzt ob Du kurzfristig was dazu bekommst oder eventuell wechseln kannst. Und keine Angst! Du verlierst die Kontrolle nicht. Hab ich auch nicht . Es ist nur die Angst davor

18.10.2020 20:59 • #6


aliecinein1
Zitat von Lillibeth:
Bei mir war es genau so . Ich habe dann die Tabletten gewechselt. Es war nie so schlimm wie unter Sertralin . Sprich mal mit dem Arzt ob Du kurzfristig was dazu bekommst oder eventuell wechseln kannst. Und keine Angst! Du verlierst die Kontrolle nicht. Hab ich auch nicht . Es ist nur die Angst davor


Ich rufe morgen sofort mein P- Arzt an
Das ist kaum auszuhalten

18.10.2020 21:44 • #7


Kimsy
Was du beschreibst habe ich heute noch, wenn ich ne heftige Attacke hab...vorallem die Angst davor dass man durchdreht und anderen was antun könnte..gehört alles zu der Panikattacke...du wirst das überstehen, es werden gute Tage kommen...ich weiß es hört sich vielleicht für dich sehr weit weg an momentan, aber viele hier sind der lebendige Beweis, dass sie nicht verrückt geworden sind und alle noch leben...wenn du gerade liebe Menschen um dich herum hast, lass dich von ihnen drücken..wenn nicht telefoniere mit jemanden, das lenkt auch gut ab...

18.10.2020 23:06 • x 1 #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf