Pfeil rechts

Hallo,

ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich fühle mich total elend und habe langsam keine Kraft mehr. Ich in ein großes schwarzes Loch gefallen.

Ich komme derzeit einfach nicht mehr zurecht, habe meine Lebenslust verloren. Ich bin mit meinen Freund vor kurzen in die Stadt gezogen, wo wir beide arbeiten. Es ist eine total schöne Stadt und wir haben auch eine total schöne Wohnung, aber ich fühle mich hier einfach total einsam. Zudem kommt noch, dass mein Freund die Angsstörung einfach nicht akzeptiert und wir uns dauernd streiten. Nun kommt noch hinzu, dass ich einen Schnupfen hatte, der nicht weg geht und ich aufgrunddessen eine Riechstörung + Geschmacksstörung habe. Ich esse kaum noch, weil es ja eh nicht richtig schmeckt. Nehme schon seit 3 Tagen Kortisonspray, aber es kommt keine Besserung. Die letzten 2 Male habe ich es gut mit den Spray in den Griff bekommen, jetzt scheint es nicht mehr zu funktionieren. Ich bin total verzweifelt. Morgen muss mein Freund für 2 Tage weg, ich wäre dann alleine hier, auch 2 Nächte. Ich weiß nicht weiter. Derzeit bin ich aufgrund des Schnupfens bis morgen krank geschrieben, aber ich fühle mich noch nicht wohler. Ich bin am überlegen, ob ich noch mal zu meiner Hausärztin fahre und mich weiter krank schreibe, ich bin so antriebslos und kann mich eh nicht konzentrieren. Ich fühle mich so einsam und leer. Ich habe die letzten Tage echt gekämpft und gedacht es wird wieder alles gut, wenn wenigstens der Schnupfen weggehen würde, dann hätte ich eine Last weniger, aber es wird und wird einfach nicht besser. Jeden Tag wache ich auf und es ist alles noch beim alten. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Durch das ganze Weinen, schwillt meine Nase noch mehr an....

lg

Kad

05.01.2010 12:54 • 06.01.2010 #1


3 Antworten ↓


Hm ich glaube das krankschreiben und sich noch mehr isolieren und der krankheit hingeben wird es nicht besser machen. wenn du deiner antriebslosigkeit nachgiebst sackst du da immer tiefer ein....
versuch etwas zu finden was dich in der zeit vielleicht ablenkt ein Buch, Rätsel, Dick einpacken und spazieren gehen, Telefonieren. Bau dir Steine wie du die Zeit alleine überbrückst verabrede dich oder mach was dir gut tut alleine, baden, fernsehgucken etc.
Gib nicht auf und geh zum arzt lass dich wegen dem schnupfen aufklären damit du beruhigt bist...geht auch sicher wieder weg....

Hoffe konnte vielleicht etwas helfen, alles liebe Nadine

06.01.2010 00:09 • #2



Ich schaffe es nicht!

x 3


Hi Nadine,

vielen Dank für Deine lieben Worte.
Der Arzt hat mich noch bis Freitag krank geschrieben,
so dass ich heute für ein paar Tage zu meinen Eltern
fahre, um mich dort ein wenig auszukurieren, hier
wäre ich ja alleine. Alleine sein ist im Moment irgendwie nicht
so gut. Morgens wenn ich aufwache ist es immer besonders schlimm,
weil die Nase dann total dicht ist, gegen Abend wird es dann ein
wenig besser, aber leider bleibt der Schnupfen dennoch. Ich habe
heute ein Vorgespräch bei meinem neuen Therapeuten und hoffe,
dass er mir ein wenig weiterhelfen kann, mit dieser Angst umzugehen.

lg

Kad

06.01.2010 15:41 • #3


Hi Kad,
ich wünsch dir dabei viel Glück und alles gute für dich...
LG Nadine

06.01.2010 18:30 • #4




Dr. Hans Morschitzky