Tinkerfee54
Hallo ihr Mitgeplagten,

hat es jemand von euch mal mit homöopathischen Mitteln (Globuli ect.) versucht? Ich bekam vor einigen Jahren von meinem Arzt Aconitum. Wenn eine Panikattacke im Anflug ist, nehme ich alle zehn Min. fünf Globuli, bis es besser wird. Oft reicht schon eine Gabe. Meistens hilft es gut.

Hat jemand Erfahrung mit hom. Mitteln?

13.01.2010 13:46 • 18.01.2010 #1


17 Antworten ↓


Christina
Zitat von Tinkerfee54:
Hat jemand Erfahrung mit hom. Mitteln?
Erfahrungen habe ich damit jede Menge, leider nicht die, dass die Mittel auch helfen.

Liebe Grüße
Christina

13.01.2010 15:13 • #2


Zitat von Tinkerfee54:
Hallo ihr Mitgeplagten,

hat es jemand von euch mal mit homöopathischen Mitteln (Globuli ect.) versucht? Ich bekam vor einigen Jahren von meinem Arzt Aconitum. Wenn eine Panikattacke im Anflug ist, nehme ich alle zehn Min. fünf Globuli, bis es besser wird. Oft reicht schon eine Gabe. Meistens hilft es gut.

Hat jemand Erfahrung mit hom. Mitteln?


Hallo Tinkerfee54

Ja aconitum D 30 undWeissdorn und Magnesium Kalium Vitamin B-komplex helfen mit gut auch Passionsblume Baldrian .. und diverse Schüsslersalze,,




Und viel Bananen essen Kako und Milch trinken..


Gute Besserung


Herzliche Grüße an dich


von Suma

13.01.2010 15:19 • #3


Tinkerfee54
Hallo Christina,

leider spricht eben nicht jeder auf hom. Mittel an. Wahrscheinlich gehörst du einfach dazu



Hallo Suma (witziger Name )

ahhhh ... gut zu wissen, dass dir das Aconitum auch geholfen hat.

Aber Kakao, Bananen und Milch???
Wieso wirkt das bei dir gegen Angst? *neugierigbin*

Liebe Grüsse, Tinkerfee

14.01.2010 22:40 • #4


Zitat von Tinkerfee54:

Hallo Suma (witziger Name )

ahhhh ... gut zu wissen, dass dir das Aconitum auch geholfen hat.

Aber Kakao, Bananen und Milch???
Wieso wirkt das bei dir gegen Angst? *neugierigbin*

Liebe Grüsse, Tinkerfee
Suma ist ein Kosename für 1 dicke Biene,,, Brummer = Suma,,

GLg Suma Gute Besserung dir noch.. und viel Erfolg..

15.01.2010 09:03 • #5


Hallo Tinkerfee54.
Ich habe Erfahrungen mit homöopathischen Mitteln,weil ich eben Homöopathin beruflich bin. Aconitum ist ein wichtiges Mittel beim Panikattacken. Leider ist das nur ein akutes Mittel und hilft vorrübergehend.
Es hat sich aber bewährt eine konstitutionell-homöopathische Therapie bei solchen Zuständen zu durchführen, um Angst daurerhaft zu besiegen. Allgemein in der Homöopathie hilt, wenn Aconitum Akutmittel ist, dann ist Sulphur das chronische Mittel. Allerdings man muss viele Symptome unterscheiden, um richtiges Mittel zu finden.
Liebe Grüße.
Danija46

15.01.2010 10:21 • #6


Zitat von Danija46:
Hallo Tinkerfee54.
Ich habe Erfahrungen mit homöopathischen Mitteln,weil ich eben Homöopathin beruflich bin. Aconitum ist ein wichtiges Mittel beim Panikattacken. Leider ist das nur ein akutes Mittel und hilft vorrübergehend.
Es hat sich aber bewährt eine konstitutionell-homöopathische Therapie bei solchen Zuständen zu durchführen, um Angst daurerhaft zu besiegen. Allgemein in der Homöopathie hilt, wenn Aconitum Akutmittel ist, dann ist Sulphur das chronische Mittel. Allerdings man muss viele Symptome unterscheiden, um richtiges Mittel zu finden.
Liebe Grüße.
Danija46
Da stimme ich dir voll zu liebe Danija46,,

Übrigens meine Tochter ist seit November 09 nun auch Heilpraktikerin,,, der Psychotherapie,,, und sie macht weitere Studiengänge,, um sich fortzubilden ,,weitere Ausbildungen ,, Lehrgänge,,,



LG Suma ( Biggi

15.01.2010 10:27 • #7


Liebe Danija46


Herzlich willkommen hier im Forum

Auf netten Austausch mit dir freuen wir uns sehr,,

Alles Gute für dich


LG suma / Biggi

15.01.2010 10:44 • #8


Danke sehr, Suma.

Hallo, Ihr alle.

Übrigens, es gibt auch gute Techniken, um Angst oder Panikattacke im Keim zu ersticken.
Unerwünschte, destruktive Zustände abschalten. Es geht durch die Augenkontrolle. Sie müssen die Augen "entleeren". Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen leeren Blick, Ihre Augen seien ohne Emotion, ohne Reaktion, einfach leer!
Wenn die Augen entspannt sind, können Sie nicht mehr heftige, unkontrollierte Gefühle wie Angst, Panikattacke, Haß,Zorn weiterhin aufrecht erhalten.
Kann ich nur weiterempfehlen.Bei meinen Patienten hilft es hervorragend.
Liebe Grüße.
Danija46

15.01.2010 11:09 • #9


Zitat von Danija46:
Danke sehr, Suma.

Hallo, Ihr alle.

Übrigens, es gibt auch gute Techniken, um Angst oder Panikattacke im Keim zu ersticken.
Unerwünschte, destruktive Zustände abschalten. Es geht durch die Augenkontrolle. Sie müssen die Augen "entleeren". Stellen Sie sich vor, Sie hätten einen leeren Blick, Ihre Augen seien ohne Emotion, ohne Reaktion, einfach leer!
Wenn die Augen entspannt sind, können Sie nicht mehr heftige, unkontrollierte Gefühle wie Angst, Panikattacke, Haß,Zorn weiterhin aufrecht erhalten.
Kann ich nur weiterempfehlen.Bei meinen Patienten hilft es hervorragend.
Liebe Grüße.
Danija46


Das werdich mal ausprobieren.. Meine tochter hat mir dasauch schon einmal nahegelegt ,, Danke für den Tipp liebe Danija46


Herzliche Grüße


und viel Erfolg sowohl privat und beruflich ( persöhnlich )

wünscht dir herzlichst

Suma

15.01.2010 11:14 • #10


Tinkerfee54
@Danija46

verstehst du Sulphur als Konstitutionsmittel?
Sind ja tolle Tipps! Die Geschichte mit den Augen hört sich spannend an

Liebe Grüsse!

@Suma

süße Geschichte mit der Biene
...und dass du nun die Heilpraktikerin in der Familie hast ist ja supercool
Und Danke für die Erklärung betreffs Bananen und Schokolade. Nun ist mir auch klar, warum es mir nach dem Genuss dieser "Köstlichkeiten" fast immer sehr schnell besser ging. Bin nämlich auch ein Bananen/Schoko Fan. Zum Glück kann ich davon Unmengen essen, da ich eh zu leicht bin

Liebe Grüsse

15.01.2010 21:27 • #11


Zitat von Tinkerfee54:
@
@Suma

süße Geschichte mit der Biene
...und dass du nun die Heilpraktikerin in der Familie hast ist ja supercool
Und Danke für die Erklärung betreffs Bananen und Schokolade. Nun ist mir auch klar, warum es mir nach dem Genuss dieser "Köstlichkeiten" fast immer sehr schnell besser ging. Bin nämlich auch ein Bananen/Schoko Fan. Zum Glück kann ich davon Unmengen essen, da ich eh zu leicht bin

Liebe Grüsse Jo freu mich das auch dir Bananen ectr gut tuen.. Ja bin mächtig stolz auf mein Töchterlein,, es war für sie auch ein harter Weg,,, sie war selbst sehr krank,,


GLg an dich schönes We.. herzlichst Suma

16.01.2010 09:29 • #12


@Danija46

Das mit der "Augenkontrolle" finde ich ganz interessant! Würde gerne mehr darüber erfahren und wollte fragen, ob es wirklich "Augenkontrolle" genannt wird, wenn man im i-net danach suchen würde? Oder gibt es einen anderen Namen dafür?

Lieben Gruß

16.01.2010 15:06 • #13


hallo, ihr lieben.

Mit der Augenkontrolle habe ich schon vor langer Zeit beim M.R.Kopmeyer gelesen. das Buch heist: "Lebenserfolg". von 1985. Dort ist ziemlich gut erklärt,warum manche Menschen von destruktiven Gefühlen sich beherschen lassen und was man dagegen tun kann.
Meine Ansicht,nach allem was ich über menschliches Verhalten gelesen habe,ist folgende: unsere bewusste Verstand ( Gehirn, Geist) ist Herr über unsere Unterbewusstsein (Gefühle, Seele,Sorarplexus). Was wir bewusst mit unserem Kopf dem Unterbewusstsein vermitteln, so sind unsere Gefühle, unsere Umwelt sogar,weil wir alles das anziehen. Wir müssen unsere Unterbewusstsein von schlechten destruktiven Gedanken schützen, damit wir uns gut fühlen. Kein Mensch sagt sich bewusst, Angst ist Supersache für mich,ich will diesen Gefühl immer haben. Das ist total bescheurt. Ich denke, es gibt Momente im Leben, z.b. beim Stress, beim Trauma, bei irgeneiner Krise, wo wir unseren Kopf abgeschaltet haben. In dem Moment, wo unsere Unterbewusstsein ungeschützt war, kam es direkt darein und sich richtig fest gesetzt. Es gibt eine Möglichkeit dieses Programm auszulöschen und zu ersetzen, und zwar durch bewusste Beanflussung.Das heist Autosuggestion oder Selbstbeeinflussung.
Man kann z.b. sich vorm Spegel stellen und sich sagen: Ich bin dar! Ich bin stark wie ein Berg. Mich kann nichst auf der Welt aus der Ruhe bringen. Und du blöde Angst, kannst woanders hingehen, mit dir will ich nichts mehr zu tun haben. Verschwinde aus meinem Leben. Was war, das war, interessiert mich nicht mehr! Das ist ist Vergangenheit. Punkt. Wichtig ist was ist und was kommt. Ich will das....... und ich werde das haben, weil ich der Herr über mein Leben bin!
Probiert sich selbst positiv beeinflussen. Das funktioniert. Glaubt an euch.
Ich würde so gerne euch alle glücklich sehen.

liebe Grüße.
Danija46

17.01.2010 08:17 • #14


Hallo liebe Suma und Danija 46,

ich wußte jetzt nicht wo ich es hin schreiben muß. Da es mir seit einigen Wochen extrem schlecht geht, und ich Angst habe wieder ganz tief zu
fallen, habe ich gestern von einer Bekannten eine Adresse von einer
Heilpraktikerin bekommen.
Sie macht unter anderen Kinesiologie,Energietherapie, Schüsslersalze,
Bachblüten, Ohrakupunktur.
Meine Probleme sind Depressionen, Angst und Panik, Schuldgefühle,
kein Vertrauen zu Menschen, Kontrollverlust, und einiges mehr.
Bevor der Psychiater wieder harte Maßnahmen ergreift, möchte ich es
erst anders versuchen.
Was haltet Ihr davon??
Wäre schön wenn Ihr mir antworten könntet, dann würde ich gleich morgen einen Termin machen.
Ich wünsche Euch einen angstfreien Sonntag.
Die verzweifelte Jess

17.01.2010 10:34 • #15


Hallo Danija 46,
da ich gelesen habe, dass du Heilpraktikerin bist, wollte ich dich fragen, ob du ein gutes Kombinationspräparat kennst und empfehlen würdest (aus Passionsblume, Baldrian, Johanniskraut,...) welches man über eine längere Zeit nehmen könnte und was wirklich gegen Ängste hilft? (+was man vom Arzt verschrieben bekommen könnte, um nicht so viel Geld auszugeben)

Habe jetzt nämlich im I-net gelesen, dass Passionsblume noch besser gegen Ängste wirken soll, als z.B. hochdosiertes Johanniskraut (900 mg)

Habe vor ein paar Monaten Bachblüten ausprobiert, aber ohne wirklichen Erfolg

Vielen Dank im voraus!

Lg, Tanja

17.01.2010 12:53 • #16


hallo sunset.
homöopthische Mittel und phytotherapeutuka werden vom Arzt oder Heilpraktiker auf Privatrezept ausgestellt. Also, muss du bezahlen.
Ich beschäftige mich mit Homöopathie, nicht mit Phytotherapie. Aus dem grund kann ich leider auch nicht dir empfehlen, was Pflanzliche Mittel angeht.
L.G.
Danija 46

18.01.2010 10:14 • #17


Zitat von jess:
Hallo liebe Suma und Danija 46,

ich wußte jetzt nicht wo ich es hin schreiben muß. Da es mir seit einigen Wochen extrem schlecht geht, und ich Angst habe wieder ganz tief zu
fallen, habe ich gestern von einer Bekannten eine Adresse von einer
Heilpraktikerin bekommen.
Sie macht unter anderen Kinesiologie,Energietherapie, Schüsslersalze,
Bachblüten, Ohrakupunktur.
Meine Probleme sind Depressionen, Angst und Panik, Schuldgefühle,
kein Vertrauen zu Menschen, Kontrollverlust, und einiges mehr.
Bevor der Psychiater wieder harte Maßnahmen ergreift, möchte ich es
erst anders versuchen.
Was haltet Ihr davon??
Wäre schön wenn Ihr mir antworten könntet, dann würde ich gleich morgen einen Termin machen.
Ich wünsche Euch einen angstfreien Sonntag.
Die verzweifelte Jess



einen Heilpraktiker würde ich dir sehr Empfehlen und die Psychotherapie.. probiere es aus ,,, zum Psychiater kannste immer noch..


Gög suma viel erfolg alles gute,,,,

18.01.2010 17:02 • #18




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf