Pfeil rechts

Guten Tag zusammen,
kennt sicherlich von Euch jemand - das Thema, Naturheilverfahren:
Da ich auf chemischen Gebiet nie weitergekommen bin und jetzt das Gefühl habe, innerlich nicht frei zu sein würde mich interessieren, ob es Naturheilmittel gibt, die einen innerlich wieder mehr Sicherheit, Freude, Balance geben?
Ich würde mich über Antworten sehr freuen und habe gute Neuigkeiten parat wenns soweit ist.

Bis bald,

Euer alife26

04.05.2014 14:51 • 07.06.2014 #1


14 Antworten ↓


Da gibt es viele Arten:
z.B. die Zitronenmelisse,als Tee getrunken verhilft die
zu gutem Schlaf und innerer Balance.

Johanniskraut:
als Tee,Dragees hilft bei Ängsten,wirkt entspannend.
Man muss nur aufpassen,denn es macht die Haut sehr sonnenempfindlich,
man sollte also die Sonne eher meiden.

Hopfen:
wirkt entspannend,als tee,oder Dragees

Baldrian:
als Tropfen,Tee wirkt angstabbauend,entspannend

es gibt aber noch Einiges mehr....

04.05.2014 15:07 • #2



Homöopathie (Alternativmedizin) - Fragen

x 3


Vielen Dank, aber ich meine jetzt direkt sowas wie in Richtung Globuli ?

04.05.2014 16:53 • #3


Schlaflose
Da gehst du am besten zu einem Heilpraktiker, lässt dir etwas verschreiben und probierst aus, ob es dir hilft. Ich glaube nicht, dass da die Erfahrungen von anderen hilfreich sind.

04.05.2014 17:06 • #4


Mich würde im Prinzip nur mal interessieren ob es generell auf dem Markt Naturheilmittel, o.ä. gibt was den Körper innerlich bereinigt, das der Druck weggeht, mehr Sicherheit entsteht.

05.05.2014 10:07 • #5


Schlaflose
Da fällt mir nur Neurexan ein. Laut Werbung hat es diese Wirkung. Ich habe mal eine Packung gekauft und ausprobiert, aber ich konnte nichts dergleichen feststellen.

05.05.2014 15:36 • #6


Das kenne ich bereits, hilft gut aber ich meinte etwas, was intensiv wirkt.. Vielen Dank

05.05.2014 15:42 • #7


Schlaflose
Zitat von alife26:
ich meinte etwas, was intensiv wirkt..


Ich glaube, wenn es so etwas gäbe, bräuchte man die ganzen chemischen Medikamente nicht.

05.05.2014 16:09 • #8


Von der Schulmedizin halte ich nichts (mehr) .. Sie hat zu nix geführt, sondern war auf meisten Gebiet nur kontraproduktiv. Habe alles durch und habe es satt da nochmal was einzuwerfen denn es schadet den Körper und es ist auch nicht ganz ungefährlich (mit zu nennen)
Es gibt so tolle andere Dinge die wirklich effektier sind. Nur wie heißen die Naturheilmittel noch oder wer hat positve Erfahrungen auf diesen Gebiet?

05.05.2014 17:56 • #9


Ich kann Schlaflose nur Recht geben, wenn es etwas natürliches gäbe, das ähnlich effektiv wirken würde wie die schulmedizinischen Mittel, dann würde wohl jeder hier so etwas nehmen.
Meine Erfahrung mit Naturheilmitteln (in Bezug auf Ängste und Depressionen): mir hat es bis auf heftige Nebenwirkungen nicht viel gebracht. Von daher setze ich in diesem Bereich nicht mehr auf die Natur, was aber nicht heißt, dass ich nicht in anderen Bereichen auch mal gern auf Naturheilmittel zurückgreife (Magen-Darm, Erkältung zum Beispiel).

05.05.2014 18:09 • #10


kleiner
Hallo,

ich bin auch ein Fan von Naturheilkunde in jedem Bereich von A- Z.

ABER, das ist meine Erfahrung, bei richtigen Depressionen und angststörungen hilft es nicht!
Vll bei verstimmungen schlechter laune etc.
Ich würde mir es wünschen... habe schon alles probiert was es so gibt, bei Ärzten Heilpraktiker etc.!
Ich gehe seit 20 jahren zu einem sehr erfahrenen HP, der schon 75 ist...der sagt es wirkt.
Leider bei mir nicht.

Das einzige was eine Wirkung hatte für 3- 4 Tage war eine Infusion von der Heilpraktikerin direkt in die Vene.
Wenn ich dieses Mittel zuhause einnehme als Tropfen, merke ich leider gar nichts.

Ich habe jetzt Lasea eine Chance gegeben, weil die Schulmediziner das als einzige Alternative sehen so richtigen Psychopharmaka.

Ich weis nicht ob es zufall war, aber ich wurde total unruhig?! Keine Ahnung.
Ich lasse sie jetzt wieder weg.

viele Grüße

07.05.2014 23:11 • #11


Meine Psychotherapeutin schwört zum Beispiel auf Bachblüten. Ich habe mal in einer Angstsituation Bachblütenkaugummis gegen Ängste gekaut und der Effekt war gleich null (wobei ich auch von Anfnag an nicht an die Wirkung geglaubt habe, wahrscheinlich war das der entscheidene Punkt). Ich hätte mir das Geld sparen können und satt dessen eine Packung normale Kaugummis kaufen können.
Meine Therapeutin meinte, sie hätte Patienten, bei denen diese Bachblüten Wunder wirken. Das kann ich mir nur über den Placeboeffekt vorstellen.

08.05.2014 17:22 • #12


Hallo,

da ich eine Ausbildung in diesem Bereich habe (Dipl. Gesundheitstrainerin und Gesundheitspädagogin) kann ich dir hier folgendes sagen:

Gute Ergebnisse habe ich hier bereits bei mir und Klienten mit Bachblüten und Aromapflege erzielt. Bei Bachblüten jedoch nicht die 08/15 Rescue Tropfen aus der Apotheke, sondern auf die einzelne Person abgestimmt. Homöopathie zum Teil, wobei ich diese eher bei anderen Problemen empfehlen würde.

Gerne auch Infos per PN, wenn jemand Interesse hat und mehr darüber erfahren möchte.
Wenn ich helfen kann, helfe ich gerne.

Alles Liebe, Isy

08.05.2014 17:50 • #13


09.05.2014 21:12 • #14


einsamerengel1980
guten morgen ,
ich kann von mir nur berichten das ich leider keine chemischen ADs vertrage und mit neurexan ganz gut zurecht komme . davon neme ich morgends und abends eine und halt zwischendurch , wenns akut ist .....

07.06.2014 04:31 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf