» »


201230.07




64
17
1
Halo an Alle,

Das Theme mit der Gewichtszunahme bei Antidepressiva ist ja allgegenwärtig.

Ich nehne Mirtazapin jetzt seit knapp einem Jahr und seit ca. einem halben Jahr steigt mein Gewicht Stück für Stück.
Ich muss allerdings dazusagen, dass ich derzeit ausserdem ein leichte Schilddrüsenunterfunktion habe, die jedoch behandelt wird.

Nun wollte ich mal fragen, ob jemand sein Gewicht durch ein Antidepressiva mit ordentlich Sport und gesunder Ernährung auch wieder loswurde.

Oder gibt es da überhaupt keine Möglichkeiten?


Vielen Dank schonmal!!

Liebe Grüße

Auf das Thema antworten

10 Antworten ↓



  30.07.2012 12:20  
Hi,
Ich nehme seit einem Jahr oder sogar länger mirtazapin. Habe nicht zugenommen.
ich habe nach der Einnahme von mirtazapin immer Hunger, dann ess ich nichts. Nur zu den üblichen Zeiten essen. Einwenig Sport schadet nie. Und da nimmst dann ab trotz Medikamente.



16916
6
6****
5467
  30.07.2012 16:04  
Aero hat geschrieben:
ich habe nach der Einnahme von mirtazapin immer Hunger, dann ess ich nichts. Nur zu den üblichen Zeiten essen. Einwenig Sport schadet nie. Und da nimmst dann ab trotz Medikamente.


So einfach ist das leider nicht. Gerade bei Mirtazapin nimmt man besonders viel zu, weil viel Wasser in den Zellen eingelagert wird und dadurch das Gewicht ansteigt und man aufgedunsen ist. Außerdem ist es so, dass viele ADs den Stoffwechsel verlangsamen, so dass man trotz geringerer Kalorienzufuhr und mehr Bewegung zunimmt.
Aero, ich nehme an, du bist männlich. Der weibliche Klörper reagiert da leider oft ganz anders.

Viele Grüße



  30.07.2012 17:07  
Schlaflose hat geschrieben:
Aero hat geschrieben:
ich habe nach der Einnahme von mirtazapin immer Hunger, dann ess ich nichts. Nur zu den üblichen Zeiten essen. Einwenig Sport schadet nie. Und da nimmst dann ab trotz Medikamente.


So einfach ist das leider nicht. Gerade bei Mirtazapin nimmt man besonders viel zu, weil viel Wasser in den Zellen eingelagert wird und dadurch das Gewicht ansteigt und man aufgedunsen ist. Außerdem ist es so, dass viele ADs den Stoffwechsel verlangsamen, so dass man trotz geringerer Kalorienzufuhr und mehr Bewegung zunimmt.
Aero, ich nehme an, du bist männlich. Der weibliche Klörper reagiert da leider oft ganz anders.

Viele Grüße


Ich bin weiblich. Wiege 55 kg





64
17
1
  30.07.2012 18:22  
Nunja, ich veruche das Ganze schon so realistisch wie möglich zu sehen.

Sport regt ja ansich den Stoffwechsel wieder an.

Wassereinlagerungen hab ich auch nicht, es ist schon Fett.

Ok, Hand aufs Herz:

Hat denn jemand Erfahrung damit, der wirklich ordentlich Sport, also knalliges Ausdauertraining absolviert, und wirklich gesund isst?

Wäre wirklich wichtig, da Sport lieder nicht gleich Sport ist.

Ich beache zum Beispiel 3mal pro Woche, macht super Spaß und macht auch müde, hat aber nix mit richtigem Training zu tun.


Auf jeden Fall danke für Eure Beiträge!!



  30.07.2012 18:33  
Das Thema Mirtazapin hatte ich letzte Woche auch, sollte sie aber gegen Schmerzen bekommen und hab abgelehnt. Der Doc sagte auch, leider nehmen wirklich viele Leute davon zu und auch mal 20-30 kg, was ja echt der Hammer ist. Es handelt sich aber viel um Wassereinlagerungen bei Mirtazapin.

Sport, ok, nur frage ich mich echt, wie das gehen soll. Mirtazapin, Amitriptylin und viele andere, die gehen ja z.T. auch enorm auf den Kreislauf, man ist müde etc. Ich könnte mit solchen Medikamenten definitiv keinen Sport machen.





64
17
1
  30.07.2012 19:20  
Also das mit dem Sport ist garkein Problem, ich kann auch problemlos um 7h aufstehen und abends wieder spät schlafen gehen.

Das Problem das ich derzeit sehe.

Ich höre und lese auch überall was von einer großen Gewichtszunahme, aber keiner kann aus eigener Erfahrung sagen, dass er trotz viel Sport und gesunder Ernährung zugenommen hat.

Es ist eben ein Unterschied ob man dann wirklich den ganzen Tag schläft und isst oder nicht.

Wenn man viel Sport treibt oder auch Entwässerungstees trinkt, verliert man ja genau das Wasser sofort wieder.

Also ich hab eher an der Hüfte zugenommen und wie Wassereinlagerungen sieht das nicht aus.



  30.07.2012 19:43  
Ich mache keinen Sport, grille jeden Tag, esse nicht gesund und nehme trotzdem nicht zu





64
17
1
  30.07.2012 19:51  
@Aero:

Ich glaub dann hast du einfach eine gute Veranlagung



  30.07.2012 20:22  
Ja das glaub ich auch. Am Brust hab ich zugenommen. Das hat mich gefreut hehe



428
44
9
  31.07.2012 22:17  
Mirtazapin hat bei mir Fressanfälle ausgelöst. Hab alles wahllos in mich reingestopft. Gewichtszunahme: 2 kg in einer Woche. Das Medikament wurde darum auch gleich wieder vom Neurologen abgesetzt. Obwohl: geschlafen hab ich super in der Zeit. LG Lena

Danke1xDanke


Dr. med. Andreas Schöpf

« Medikamente seroquel 25mg » 

Auf das Thema antworten  11 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Gewichtszunahme bei Opipramol?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

8

35949

07.12.2011

Citalopram und Gewichtszunahme

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

45

28048

18.06.2015

Nebenwirkung Gewichtszunahme

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

219

11710

09.12.2015

Trevilor und Gewichtszunahme?

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

13

8493

11.03.2004

Gewichtszunahme bei Zoloft?

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

27

5910

10.03.2004


» Mehr ähnliche Fragen