Pfeil rechts

Ich habe in den letzten Jahren immer wieder das Antidepressivum Citalopram eingenommen.

Warum nimmt man von so einem Medikament dermaßen zu?

Und bevor jetzt gut gemeinte Ratschläge kommen - NEIN

Ich esse nicht mehr als vorher
Ich bin Sportler
Ich kenne meine Grundumsatz
Ich trainiere viermal die Woche Kraft und Ausdauer
Ich ernähre mich ausgewogen und nach einem speziellen Ernährungsplan

Seit November 2017 habe ich 24 kg zugenommen davon sicherlich auch an die 10 Kilogramm Muskelmasse.  Dennoch sind da noch 14kg übrig als mehr Fett und Wasser,  ist so eine dramatische Gewichtszunahme einfach nicht normal und ich finde leider Gottes ob im Internet oder auch auf YouTube  keine schlüssige Erklärung warum die meisten Leute davon so zunehmen.

Vielleicht kann sich ja auf diesem Wege jemand bei mir melden bzw ein Statement abgeben wie er es eventuell geschafft hat  die Gewichtszunahme einzudämmen bzw. vielleicht sogar nicht mehr zuzunehmen.

Mich würde es interessieren, ob es überhaupt Menschen gibt, die vom Medikament Citalopram nicht zugenommen haben bzw. vielleicht nur zwei drei vier Kilo in einem Zeitraum von einem Jahr.

Und nochmals möchte ich betonen, ich habe seitdem ich das Medikamente nehme nicht mehr gegessen bzw nicht den Sport reduziert bin nicht gemütlicher worden sondern habe sogar noch  die Intensität des Sportes und der richtigen Ernährung perfektioniert bzw intensiviert, weil ich es aus der Vergangenheit her schon wußte, was mich erwartet. Muß ich jeden Woche 3 Marathons Laufen?

LG und bin auf eure Antworten gespannt.

18.09.2018 22:34 • 19.09.2018 #1


6 Antworten ↓


FredM
Hallo Natureboy,

Antidepressiva greifen massiv in den Hirnstoffwechsel ein. Dadurch soll es dann zu einer Heilung bzw. Verminderung von psychischen Störungen kommen.

Leider aber greifen viele ADs auch in den metabolischen Prozess ein. Das muss nicht bei allen Patienten sein, aber bei vielen ist es halt so. Das bedeutet ganz einfach, dass der Körper den Stoffwechsel verändert. Bei der Zufuhr der gleichen Nahrungsmenge verwertet der Körper diese plötzlich ganz anders, und dadurch kommt es oftmals zur Zunahme von Gewicht.

Das ist auch nicht bei allen Patienten gleich, manche nehmen in 4 Wochen 10 KG zu, manche nur 2 KG in einem Jahr, das ist vollkommen unterschiedlich. Genauso wie die Wirkung des ADs auf die eigentlichen Krankheit. Manchen Leuten hilfts, manchen nicht.


lg

19.09.2018 08:58 • #2



Gewichtszunahme bei Citalopram - wie nicht zunehmen?

x 3


kirasa
Hallo,

da du dich ausgewogen ernährst, kann man wahrscheinlich Magnesiummangel ausschließen oder?
Dann würde mir nur einfallen das Anti Depressivum zu wechseln. Denn du dürftest nach deinem Ernährung und Fitnessprogramm normalerweise kein Gramm Fett an dir haben.
Was sagt denn dein Arzt dazu?

19.09.2018 12:37 • #3


Andrej333
Hey Natureboy,

bei Homöopathika oder (möglicherweise in Frage kommenden) pflanzlichen Alternativen sind die Nebenwirkungen weniger.

19.09.2018 22:27 • #4


kleiner
Hi.

Ich kann leider auch nur Berichten dass ich bei Beginn des citalopram innerhalb von 4 Wochen 10 Kilo zugenommen habe.
Die anderen 10 Kilo kamen dann von Jahr zu Jahr.

Ich war sehr schlank und auch meine gesamte Familie ist schlank. Habe auch nicht mehr gegessen.

Inzwischen esse ich viel weniger als früher, nehme aber trotzdem nicht ab.

Grüße

19.09.2018 22:54 • #5


kirasa
Zitat von kleiner:
Hi.

Ich kann leider auch nur Berichten dass ich bei Beginn des citalopram innerhalb von 4 Wochen 10 Kilo zugenommen habe.
Die anderen 10 Kilo kamen dann von Jahr zu Jahr.

Ich war sehr schlank und auch meine gesamte Familie ist schlank. Habe auch nicht mehr gegessen.

Inzwischen esse ich viel weniger als früher, nehme aber trotzdem nicht ab.

Grüße


Nimmst du das citalopram noch?

19.09.2018 23:16 • #6


BellaM85
Hi!
Ich hab davon abgenommen damals.
Ich konnte darauf kaum essen.

LG!

19.09.2018 23:51 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf