Pfeil rechts
8

chris1985991
Was kann man zusammen nehmen

22.01.2017 14:11 • 22.01.2017 #1


12 Antworten ↓


Abe
Grundsätzlich würde ich natürlich immer meinen Arzt befragen. Insbesondere, wenn ich zusätzlich
zum AD das Schmerzmittel auf Dauer einnehmen würde/müsste. Ich kann mir vorstellen, dass dann
gerade eine ärztliche Nachfrage wegen der erhöhten Belastung der Leber oder der Nieren für Dich wichtig wäre.

Aber schau doch mal über eine Suchmaschine nach: "Wechselwirkungen-Check Apotheken Umschau".
Dort kannst Du die genauen Marken Deines ADs eingeben und verschiedene Schmerzmittel.
Dann werden Dir die bisher bekannten Wechselwikungen angezeigt (Stopp, Ausrufezeichen, etc.).

22.01.2017 15:51 • x 1 #2



Escitalopram und Schmerzmittel

x 3


Sandy44
Hallo Chris,

do kannst aufjedenfall Ibuprofen mit Escitalopram einehmen. Mach ich auch immer und habe auch nachgefragt!

LG Sandy

22.01.2017 15:55 • x 1 #3


chris1985991
Dankeschön

22.01.2017 15:56 • x 1 #4


Sandy44
Hallo Chris,
habe gelesen, dass du auch Escitalopram 10mg nimmst. Wie lange nimmst du das denn schon?
Hattest du davor auch das normale Citalopram?
Meine Frage merkst du auch nach der Einnahme von Escitalopram irgendwelche Nebenwirkungen?

LG Sandy

22.01.2017 16:41 • x 1 #5


chris1985991
Hi Sandy

Ich nehme sie seit 1 Monate ca. Aber hab davor nichts genommen Nebenwirkungen waren am anfang der Horror
Schwindel
Benommen
Mehr Angst
Durchfall und Magenprobleme
Schwächegefühl
Jetzt ist ziemlich besser war aber im KH weil es mir so dreckig ging

Lg Chris

22.01.2017 18:51 • x 1 #6


chris1985991
Und du? Irgendwelche NW's?

22.01.2017 19:06 • #7


Sandy44
Weißt du ich habe vor ca. 3 Monaten von Citalopram auf Escitalopram umgestellt weil ich dachte irgendwie wirkt es nicht mehr.
Deshalb meinte meine Ärztin ich soll die andere Zusammensetzung probieren.
Habe jetzt seit Ende Oktober mal mehr mal weniger Herzstolpern und vor allem immer mehr wenn ich morgens die Tablette genommen habe, denn nach ca. 2-3 Std. wirds dann wieder besser.
Jetzt überlege ich ob ein Zusamenhang bestehen könnte!

22.01.2017 19:31 • #8


chris1985991
Ja klar könnte da ein Zusammenhang sein denn AD sind ja für ungemütliche Nebenwirkungen bekannt

22.01.2017 19:33 • #9


Sandy44
Ist peinlich aber du musst mir sagen was sind AD?

22.01.2017 19:35 • #10


chris1985991
Kein Thema ich hab mich mit den eigenartigen Abkürzungen auch erst anfreunden müssen
AD sind Antidepressiva

22.01.2017 19:36 • x 1 #11


Sandy44
Achso, dann bin ich jetzt auch wieder etwas gescheiter!
Danke!Habs schon öfter gelesen und mir immer überlegt, was es heißen kann!

22.01.2017 19:41 • x 1 #12


chris1985991
Nicht tragisch

22.01.2017 19:43 • x 1 #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf