495

Ursula03060

Ursula03060


12
2
1
Hallo Nicfienja! Ha.... wir haben viel gemeinsam! Ich nehme ebenfalls seit 5 Wochen Sertralin. Zuerst 50 mg, seit 10 Tagen 75 mg. Seit der Aufdosierung sind auch die Ängste wieder mehr geworden. Meine Ärztin meint, ich soll noch bis Ende der Woche warten und mich melden, falls es nicht besser wird. Vor allem habe ich Angstgedanken und natürlich lassen die Angstgefühle nicht lange auf sich warten.

14.07.2019 14:53 • #1241


Nicfienja

Nicfienja


56
7
4
Vielen Dank für deine Antwort @ursula03060,

ja, die Angstgedanken und eine starke Unruhe im Bauch sind seitdem wieder ganz schlimm..
Ich habe ein ständiges Kribbeln im Bauch.. Das ist total unangenehm und macht mich irgendwie panisch..

Ich hoffe wirklich, dass das wieder vorüber geht.. Heute ist schon der 13. Tag mit 75mg..

Ich warte auch nur noch ein paar Tage, dann werde ich zu meinem Arzt gehen.

14.07.2019 15:16 • #1242


Ursula03060

Ursula03060


12
2
1
Ja, genau so! Bin oft richtig panisch und manchmal denke ich vor lauter Angst verrückt zu werden. Kennst du das?

14.07.2019 15:37 • #1243


Nicfienja

Nicfienja


56
7
4
Ja, ich weiß genau was du meinst..
Bei 50mg war es nicht so schlimm..

Hast du auch Angst, dass es nicht mehr besser wird?

Morgen sind es schon 6 Wochen mit sertralin..

Statt besser, wird es schlechter.
Ich weiß nicht, ob man noch durchhalten soll, oder absetzen soll..

14.07.2019 15:43 • #1244


Ursula03060

Ursula03060


12
2
1
Ja diese Angst habe ich auch! Aber eigentlich wissen wir ja, dass es bereits besser war. Wenn ich zurückdenke, ging es mir zu Beginn der Einnahme auch schlechter.

14.07.2019 16:09 • #1245


Nicfienja

Nicfienja


56
7
4
Ja etwas schlechter ging es mir vor der Einnahme auch..
Dann ging es einigermaßen und nach der Erhöhung auf 75mg habe ich das Gefühl, dass ich wieder wie vor der Einnahme werde..

Ich glaube, mehr als abwarten kann man jetzt wirklich nicht..

Nur all zu lange sollte es jetzt auch nicht mehr dauern..

14.07.2019 16:24 • #1246


Ursula03060

Ursula03060


12
2
1
Also ich meinte, die ersten zwei Wochen mit 50 mg waren auch nicht gut. Ich hoffe auch, dass es bald hilft. Man liest oft, dass es manchmal ein paar Wochen dauert. Echt mühsam. Wäre schön, könnten wir in Kontakt bleiben um Erfahrungen auszutauschen.

14.07.2019 16:29 • #1247


Nicfienja

Nicfienja


56
7
4
Ja das würde mich auch freuen, wenn wir in Kontakt bleiben..
Wir können uns ja dann über privatnachrichten austauschen, wenn du magst..

14.07.2019 16:38 • #1248


Ursula03060

Ursula03060


12
2
1
Voll gerne

14.07.2019 16:48 • #1249


Jochanan

Jochanan


2477
20
968
Könnte es sein, dass Sertralin so sehr aktiviert, dass man unruhig wird und sich die Ängste und das grübeln verstärken?

14.07.2019 21:21 • #1250


Ursula03060

Ursula03060


12
2
1
Das ist natürlich auch möglich. Ich hoffe, die verstärkten Ängste sind eine Nebenwirkung, die vorübergeht.

14.07.2019 21:39 • #1251


Jochanan

Jochanan


2477
20
968
Meine Theorie ist, dass mich Sertralin zu sehr aktiviert. Ich wüsste aber gerne, ob da was dran bist.

14.07.2019 21:48 • #1252


Nicfienja

Nicfienja


56
7
4
Ich habe auch langsam das Gefühl, dass das sertralin zu unruhig macht und somit die Ängste noch mehr verstärkt..
Bei 50mg ging es gut, aber jetzt bei 75mg fingen die starken Unruhezustände an.

15.07.2019 17:22 • #1253


Nicfienja

Nicfienja


56
7
4
Zitat von Kummerfrau:
Hallo,ich nehme seit Mai 2017 Mirtazapin wegen Depressionen, es war auch schon besser. Im Oktober 2018 wurde eine KHK festgestellt, seit dieser Diagnose bin ich total durch den Wind. Hab Ängste und das Mirtazapin im Dezember 2018 auf 30mg erhöht. Weil es immer schlimmer wurde und mich nirgends mehr hintraue, hat mir der Psychiater jetzt Sertralin verschrieben. Seit 3 Wochen nehme ich das, erst 25mg, nach 1 Woche auf 50mg rauf, seit 4 Tagen 75mg. Seit gestern habe ich totale Panik, ich zittere nur und könnte nur heulen. Kann mir jemand Mut machen?



Hallo Kummerfrau,

ich lese gerade, dass du auch nach der Erhöhung auf 75mg so starke Panik bekommen hast.
Darf ich dich fragen, wann es bei dir besser wurde?

Ich habe auch vor 2 Wochen auf 75mg erhöht und erlebe diese Panik immer noch ganz doll.

Hat es bei dir auch solange gedauert?

Würde mich freuen wenn du mir antwortest..

15.07.2019 18:57 • #1254


Sydaemeni

Sydaemeni


218
5
122
Wie sind eure Erfahrungen inzwischen?
Habt ihr direkt mit 50mg angefangen? Ich hab 5 Tage mit 25mg und heute ist der erste Tag an dem ich mich nicht ganz so elend fühle.. Hätte aber schiss weiter hoch zu dosieren.. Ärztin sagte eine Woche 25 dann 50 da hätten ganz viele gar keine nw. Das kann ich so leider nicht unterschreiben aber es fühlt sich trotz innerer angespanntheit heute besser an und ich konnte mich auch mal konzentrieren.. Man liest ja leider fast nur horrorerfahrungen hier

29.07.2019 17:27 • #1255


Sydaemeni

Sydaemeni


218
5
122
Zitat von miles:
Ich war auch bei 50mg, aber die Panikattacken kamen bei der Dosis immer noch zu häufig und stark, sodass ich nicht wirklich meiner Arbeit nachgehen konnte. 100mg waren besser, aber dennoch kamen abends immer wieder Panikattacken, sodass ich auf 150mg hochgeschraubt habe. Seither geht es mir aber sehr gut und ich schlafe sogar hin und wieder Nächte durch. Bin auch sehr froh, dass es Sertralin gibt. Hatte davor Escitalopram und hab das leider nicht gut vertragen.


Schon ne Weile her aber aktuell brauch ich Rat von Menschen die mit sertralin gut klar kommen. Hatte einen mega Tag und jetzt zwei schlechte.. 50mg erst seit 8 Tagen.. (davor 6 mit 25mg)Wieder flaues Gefühl und Kopfkarussel jetzt überlege ich ob es Sinn macht direkt noch hoch zu steigern oder ab zu warten.
Wie schnell habt ihr hoch gefahren? Laut Psychologin bis 100mg aber irgendwie meinte sie 50 dürften mit wahrscheinlich auch reichen.. Aber sie merke ich ob es wirklich reicht oder zu viel oder zu wenig ist.
Richtige Panik hab ich nicht aber diese unruhe und das angstgefühl im Bauch is nervig.

Vielleicht könnt ihr ja eure Erfahrungen berichten?

07.08.2019 08:06 • #1256


Froschkönigin

Froschkönigin


166
5
120
Hi,
ich habe lange Zeit 75 mg genommen. Nun hat mein Arzt festgestellt, dass der Spiegel am untersten Limit ist und ich habe nun vor 3 Wochen auf 100 mg erhöht. Anfangs hatte ich auch Unruhe, Kopfschmerzen, Schwindel und Verdauungsprobleme. Seit ca. 1 Woche merke ich davon nichts mehr und es geht mir bedeutend besser. Also lass Dir noch etwas Zeit ob sich die Nebenwirkungen legen.... @Sydaemeni

07.08.2019 08:28 • #1257


Sydaemeni

Sydaemeni


218
5
122
Zitat von Froschkönigin:
Hi,ich habe lange Zeit 75 mg genommen. Nun hat mein Arzt festgestellt, dass der Spiegel am untersten Limit ist und ich habe nun vor 3 Wochen auf 100 mg erhöht. Anfangs hatte ich auch Unruhe, Kopfschmerzen, Schwindel und Verdauungsprobleme. Seit ca. 1 Woche merke ich davon nichts mehr und es geht mir bedeutend besser. Also lass Dir noch etwas Zeit ob sich die Nebenwirkungen legen.... @Sydaemeni


Wie hat der das festgestellt? Ich dachte man soll die geringste funktionierende dosis nehmen...

Das Warten is nicht ganz leicht weil diese ganzen miesen Gefühle schon weg waren und jetzt wieder da sind

07.08.2019 08:33 • #1258


Froschkönigin

Froschkönigin


166
5
120
Er hat es durch einen Bluttest festgestellt, da es mir die Wochen zuvor nicht gut gegangen ist. Ich hatte schlimme Konzentrationsprobleme, war total down etc.

07.08.2019 08:39 • #1259


Sydaemeni

Sydaemeni


218
5
122
Ah okay. Und jetzt geht's dir wieder gut?

Ich muss sagen seit das Schmerzmittel wirkt geht es mir wenigstens auch ein klein wenig besser. Das flaue nervt aber die Kopfschmerzen machen wahnsinnig.. Blödes Wetter.

07.08.2019 08:41 • #1260




Dr. med. Andreas Schöpf

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag