Pfeil rechts
8

oOMiriOo
Ich habe jetzt seit ner Stunde Kopfschmerzen und Druck im Kopf. Wie gesagt, mag alles auch gern mit dem Wetter zusammenhängen.
Oder weil ich einfach hypersensibel bin

10.01.2015 13:34 • #21


Vom AD eher nicht, dürfte wirklich im Wetter liegen

10.01.2015 13:52 • #22



Einstiegsdosis Citalopram

x 3


oOMiriOo
Motorische Unruhe trotz ordentlicher Müdigkeit, stehe neben mir.

Ich mach jetzt hier n Live- Ticker draus ^^

10.01.2015 14:11 • #23


wenn du einen Live Ticker draus machst, sind deine Symptome vorprogrammiert, dann achtest du nur mehr drauf, das ist nicht gut. Gehe spazieren, raus an die Luft, auch wenn es dir körperlich nicht so passt

10.01.2015 14:15 • #24


Icefalki
Wie Gerd schon sagt, Citalopram ist gut verträglich. Da es antriebssteigernd ist, bitte morgen nehmen und diese Antriebssteigerung ist manchmal fühlbar, da es ein bisschen zittrig macht.

Aber du musst Umdenken, du willst doch, dass es dir besser geht. Darum die AD, die du ja vom Arzt bekommen hast. Da die medis helfen sollen, musst du ein bisschen Vertrauen. Dauert ja auch, bis die wirken. Deinen Körper darfst du ruhig Zeit geben, bis es so weit ist.
Hörst du ständig in dich rein, wirst du weiß Gott was noch merken.
Aber das ist ja deine Angst, und die soll ja jetzt erstmals besser werden.

Also, deine Grundangst, kontrollverlust zu erleiden, da jetzt die Tabletten irgendwas komisches mit dir anstellen können, bitte mal ablegen. Denke positiv, in Form: die medis werden mir jetzt helfen.

10.01.2015 14:33 • #25


Wolfsherz
Ich glaub auch, dass deine Kopfschmerzen vom Wetter kommen, das wechselt ja momentan wieder von warm zu kalt, jedenfalls hier im Norden.
Also bei mir merke ich bis jetzt weiter nichts. Ich lenke mich auch extra ab, damit ich da nicht so viel drüber nachdenke.

10.01.2015 14:45 • #26


oOMiriOo
Wie war dein Tag?

10.01.2015 19:41 • #27


Wolfsherz
Eigentlich gar nicht so schlecht. Zwischendurch hatte ich für kurze Zeit noch so eine innere Unruhe, die schon etwas genervt hat und ich hatte das Gefühl, dass ich leichten Muskelkater im Kiefer hab. Weiß nicht, ob das wirklich vom Medikament oder eher von meiner Anspannung kam. Konnte mich aber gut ablenken und dann hatte ich gar nichts mehr.
Wie war's bei dir?

10.01.2015 20:45 • #28


oOMiriOo
Ja, diese kieferschmerzen kenne ich.
Also ich war ab 14 oder 15 Uhr echt ko. Als hätte ich so ne LMAA Tablette geholt.
Wurde dann auch sehr ruhig, innerlich sowie äußerlich. Saß dann eben absolut tiefenentspannt auf der Couch und wie aus dem Nichts kam Ne PA. Richtig fies mit Übelkeit, kribbelnder Zunge, eiskaltem Nacken... Hab dann geatmet, damit fahr ich recht gut und nach ner Minute wars dann auch wieder gut. Seitdem bin ich natürlich wieder etwas angespannter.

10.01.2015 20:53 • #29


Also die beiden Damen machen das wirklich sehr gut, mein Kompliment!

10.01.2015 21:17 • x 1 #30


Wolfsherz
Das ist echt fies, aber anscheinend hast du die PA gut gemeistert! Kommt einem leider immer wie eine Ewigkeit vor, selbst wenn es nur eine Minute ist Ab morgen wird's aber bestimmt besser.

Danke für deinen Zuspruch Gerd

10.01.2015 21:34 • #31


oOMiriOo
Guten Morgen und Willkommen in Tag 2

Viiiiel geträumt hab ich die Nacht, war aber nur 1x wach.
Bin aber echt schwer rausgekommen heut morgen, Habs auch etwas im Magen.
Wurde mir dann übel nach dem Aufstehen und ruckzuck war die PA da. Ist echt zum Mäuse melken.
Nun ja, nach essen ist es mir ganz und garnicht aber ohne nüchtern möchte ich die zweite Tablette nicht einnehmen..

Wolfsherz alles gut?

Gerd, also ich finde es absolut garnicht gut, zumindest von mir. Der ganze Kram, der jetzt seit der ersten Einnahme aufgetaucht ist muss nicht vom Citalopram kommen. Ich ärgere mich aber einfach dass ich ständig nen anderen sche***s habe!

11.01.2015 09:42 • #32


Guten Morgen oOMiriOo ,

es ist mir vollkommen klar, keiner findet es gut immer neue Symptome zu haben, aber glaub mir, auch bei meiner Angsterkrankung war es so. Habe etwas Geduld, lass sich deinen Körper jetzt in Ruhe auf das neue Medikament einstellen, es wird besser. Und dass man von AD lebhafte und viele Träume bekommt, ist eine der Nebenwirkungen am Anfang.
Lenk dich ab, geh raus, mach was schönes mit deinen Lieben, der Umschwung ist nahe, du schaffst es auch

11.01.2015 09:48 • #33


Wolfsherz
Guten Morgen!

Geht es denn wieder mit der Übelkeit oder hält die noch an?
Bei mir ist soweit alles relativ gut bzw. so wie immer. Also es geht mir körperlich nicht so besonders, aber das ist seit Jahren generell so, also psychosomatisch, und hat nichts mit den Tabletten zu tun. Bin zwar auch ein Mal wach geworden, das lag aber am vorbeiziehenden Gewitter
Richtige Panikattacken habe ich zum Glück eher selten, dafür eben den psychosomatischen Mist
Gleich nach dem Frühstück werde ich auch die zweite Tablette nehmen. Hoffentlich bleibt es so wie gestern und ich hab kaum Nebenwirkungen.

11.01.2015 10:22 • #34


Zitat:
Hoffentlich bleibt es so wie gestern


Nein liebe Wolfsherz, nicht hoffentlich!

Du bist dir sicher, dass es so gut bleibt, sei dir nicht unsicher.......bestärke es mit deinen Gedanken!

11.01.2015 10:25 • #35


oOMiriOo
Mh, also wenn ich es nicht besser wüsste würde ich behaupten ich hab nen Infekt :/ beim Gedanken an essen wirds mir direkt übel und alles fühlt sich flau an, weiche Beine, Druck im Kopf...
Nr 2 hab ich jetzt nach nem trockenen Brot genommen.

Panikattacken hatte ich die ganze Zeit auch kaum, ich weiß nicht warum das gerade so blüht.

Ich wünsch dir jetzt noch nen erholsamen Sonntag.

Gerd, danke für die Rückmeldung!

11.01.2015 11:16 • #36


Wolfsherz
Ok Gerd, ich werd's versuchen. Es bleibt so wie gestern, das werd ich mir heute immer wieder sagen.

Auch noch ein Infekt? Das hört sich nicht gut an und geht hoffentlich schnell wieder vorbei! Von der gestrigen Tablette kann es ja eigentlich nicht mehr kommen.
Dann versuch den Sonntag etwas entspannter angehen zu lassen und lenk dich etwas ab, wenn das möglich ist. Mir hilft es meistens, wenn ich es mir auf dem Sofa gemütlich mache und ein gutes Buch lese Vielleicht dazu noch ein warmes Getränk oder etwas Brühe, damit du was im Magen hast.

Ich wünsch dir auch einen erholsamen Sonntag und gute Besserung!

11.01.2015 11:46 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich find den Betreff so nett...ich lese immer Einstiegsdroge Citalopram

Ich hab auch 6 Jahre Citalopram genommen. Falls ihr mal fragen habt.

VG

11.01.2015 13:21 • #38


Wolfsherz
Einstiegsdroge, auch gut
Wie lange hat es denn bei dir gedauert, bis die positive Wirkung eintrat und hat dir das Medikament geholfen? Hattest du Nebenwirkungen und wenn ja, wie lange hat es gedauert, bis die verschwunden sind? Das wären schon mal ein paar Fragen, falls du die beantworten möchtest.

11.01.2015 14:03 • #39


Ich sag lieber nichts, dann könnt ihr eure eigenen Erfahrungen sammeln

Ich fand es immer sehr schwierig zwischen der Angst und Nebenwirkungen zu unterscheiden. Ich habe eine vermehrte innere Unruhe verspürt, was sich genau so anfühlt wie mein eigentliches Problem. Bei mir kam diese innere Unruhe meist nach einer Woche der Dosisveränderung.

Und nach 2 Wochen war das Gröbste überstanden. Die richtig gute Wirkung hat bei mir erst nach Monaten eingesetzt. Ich stelle mir das immer so vor:

Angenommen mir geht es jetzt ganz schlecht. Panik kommt sehr häufig und Körper funktioniert nicht richtig. Man fängt mit dem Medikament an und nach 2 Wochen kommt die erste Beruhigung und z.b. geht man Einkaufen und es kommt nur ein leichtes Panikgefühl, aber es wird keine Panikattacke. Dann geht man nicht gepeinigt aus der Situation, sondern eher ok das ging ja schon besser. Dadurch stabilisiert man Woche für Woche sein Nervensystem, obwohl die Wirkung von AD vielleicht gar nicht mehr wird. Man sammelt immer häufiger positive Erlebnisse und das Nervensystem wird immer stabiler.

Das sind aber meine Erfahrungen und Wahrnehmungen. Ich sag, man sollte bei Erstverbesserung dem Mittel mindestens 6 Monate geben.

11.01.2015 14:19 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf