Pfeil rechts

Hallo,
habe vom Neurologen Opipramol 50mg gegen meine PA´s verordnet bekommen. Ich soll
sie nehmen, wenn es mir schlecht geht.
Jetzt habe ich gestern, weil ich so ein Schisshase bin, morgens 25mg und abends 25mg genommen und das hat sehr gut geklappt.
Heute morgen habe ich dann wieder 25mg genommen und jetzt nach 6-7 Std. bekomme ich schon wieder Schwindel, Kloß im Hals und ich werde unruhig.
Meint ihr, ich könnte 3x 25mg ohne Probleme nehmen? Erst einmal damit ich ruhiger werde..
LG

25.08.2012 15:07 • 12.01.2015 #1


3 Antworten ↓


standartdosis sind 200mg....
ich habe früher 4*50mg täglich genommen hat mir aber einen schei. geholfen, mein neurologe sagt das zeug ist etwas stärker wie baldrian

25.08.2012 16:33 • #2



Opipramol Einstiegsdosis

x 3


ich hatte 200mg opipramol täglich genommen.. 4 monate lang.. und nur bei bedarf nehmen, ist mir unbekannt. naja, aber es soll wohl eine art von placebo sein, wo der glaube, dass es wirkt, berge versetzen kann sagte mir meine apothekerin..bei mir haben sie kein stück geholfen habs dann einfach abgesetzt, denn es bringt nix, nur wenn man dran glaubt.. ist halt eine reine psyschiche kopfsache

25.08.2012 17:13 • #3


oOMiriOo
Ich hab sie durchgehend genommen mit 1x abends 50mg und nach ner langen Pause als Bedarfsmedikament. Ist sowohl als auch einsetzbar. Ich hab über den Tag verteilt je nach Stimmung insgesamt bis zu 50mg genommen. Mir hats gereicht. Allerdings hatte ich nur Müdigkeit gespürt und nichts angstlösendes.

12.01.2015 20:34 • #4




Dr. med. Andreas Schöpf