Pfeil rechts

Winchester
hallo zusammen,
ich soll jetzt wegen massiver anspannung und daraus folgenden körperlichen beschwerden lyrica nehmen.
habe starke verspannungen mit missempfindungen und schmerzende muskeln, kribbeln, stechen in den füssen, händen, beinen und gesicht...

nun habe ich direkt 75 mg verschrieben bekommen und die soll ich dann auch nur einmal am tag nehmen, direkt morgens...das kann ja heiter werden!

soll ich morgen einfach versuchen oder doch darauf bestehen das man das lyrica einschleicht? hab auch gelesen das lyrica nur ca 6 std wirkt und dann macht eine tablette morgens ja auch wenig sinn!?

hat jemand erfahrungen mit einer einmaligen einnahme am tag und einer so hohen einstiegsdosis?

bin verwirrt und hab auch etwas angst vor der einnahme

lieben gruss caro

15.04.2014 14:33 • 15.04.2014 #1


2 Antworten ↓


Schlaflose
Schau doch mal, wie es in der Packungsbeilage empfohlen wird.

15.04.2014 16:39 • #2


Winchester
nabend,
dort steht mein arzt entscheidet ob ich 2 oder 3 gaben am tag benötige...deswegen war ich wegen 1 tablette morgens ja auch si verwirrt und weil im erfahrungsthread meines wissens nach keiner nur 1 mal einnimmt

und die meisten haben wohl auch mit 25 mg angefangen und eingeschlichen...mh

vielleicht versuche ich das donnerstag morgen mal mit 75 mg und wenns gar nicht geht ruf ich freitag meine psychiaterin an dann muss sie mir eben 25 mg aufschreiben und dann wird eben wochenweise erhöht oder so...

15.04.2014 19:23 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf