hallo an alle,

ich nehme jetzt seit 6 wochen citalopram 20 mg. einen bemerkbaren effekt auf meine diffusen ängste hat es irgendwie nicht zur panik kann ich nicht allzuviel sagen weil ich erst 2 panikattacken hatte. das citalopram hab ich wegen den panikattacken angefangen zu nehmen. manchmal wird mir im ganzen körper total heiß..dann passiert aber nicht mehr viel. hab natürlich angst dass ich gleich die totale panikattacke kriege.

das einzige was ich an citalopram wirklich merke ist dass nachts alles unruhiger ist.

ich hab solche angst dass mir überhaupt kein medikament hilft!! bite helftmir.

eure leia

10.07.2012 09:08 • 12.07.2012 #1


8 Antworten ↓


Nika1975
huhu:-)...ich hatte bis jetzt 2 panikattacken...die erste letztes jahr im september...ich habe gar nicht gewußt was los war bin dann sofort ins kh....dien haben mich untersucht und nichts gefunden....ist wohl die psyche.....und es kamen immer wieder neue symptome...im moment habe ich seit wochen ein beklemmungsgefühl in der brust jeden tag permanen...das macht mich echt fertig....herz ist untersucht und auch ok....ich kann mir das irgenwie nicht vorstellen...man kann gar nichts mehr machen....mir wurde gesagt es wäre eine angststörung....ich weiß einfach mnciht mehr weiter....weiß nicht mehr wie das ist wenn es einem mal gut geht....lg

10.07.2012 09:12 • #2


Wenn das ciatalopram nicht zu dir passt , geh zu deinem behandelnden Arzt und sag, das du dich damit nicht wohl fühlst und bitte um Medikamenten Wechsel.
Ich finde auch das ciatalopram nachts für Unruhe sorgt oder auch zu dem Zustand , dass man gar nicht so recht runter kommt und aufgedreht ist .
Musst du wissen wie du damit umgehen kannst , wenn s zu schlimm ist , hilft nur eine veränderung.

Lieben Gruß

10.07.2012 10:24 • #3


Hallo
Ich würde mit dem Arzt sprechen und vielleicht ein anderes Mittel verschreiben lassen,
aber auch sagen wie das Citalopram die ganze Zeit Nebenwirkungen hatte
ich habe bei vielen Mitteln Nebenwirkungen gehabt, in den ganzen Jahren seit ich PA und Depressionen habe, habe ich ungefähr 20 Mittel ausprobiert,
jetzt nehme ich Paroxeten 1 Tabl. 30 mg. komme nach einer Eingewöhnungszeit gut mit zu recht.
es hilft auch sich austauschen, seit ich hier im Forum bin, hilft es mir auch.
LG Girahm

10.07.2012 10:44 • #4


Schlaflose
Zitat von leia:
ich nehme jetzt seit 6 wochen citalopram 20 mg.


Ich glaube, 20mg ist zu wenig. Hier war oft die Rede von 40mg, die man auf Dauer nimmt. Man fängt z.B. ab 10mg und erhöht während der ersten 2-3 Wochen langsam auf 40.

11.07.2012 06:27 • #5


Nach 6 Wochen müsste eine Veränderung zu merken sein. Sprich mit deinem Arzt.
Ich zb habe mit 50 mg Sertralien angefangen. War bis auf 150 mg. Jetzt leider immer noch 100 mg und das nach 3 Jahren ;-(
Ich habe aber auch täglich mehrere PA.

11.07.2012 07:40 • #6


was mich mit am meisten belastet ist dass ich mich ständig so total energielos fühle und so irre schwach (das hatte ich aber schon vor citalopram) ich dachte sowas sollte durch ein ad auch besser werden?

12.07.2012 06:12 • #7


Jeder reagiert anders .. Ich hab das Phasenweise auch ganz schlimm .. Geht aber nach ein paar Tagen wieder weg..

12.07.2012 09:51 • #8


rede mal mit deinem arzt vielleicht wäre es für dich besser die doppelte dosis zu nehmen, weil 20mg sind ziemlich wenig.

12.07.2012 12:32 • #9





Dr. med. Andreas Schöpf