Pfeil rechts
7

Hallo Leute nehme seit halben Jahr citalopram, mir ging es sehr gut nur die letzten Tage kommen die angstörung bisschen raus. Meine Ärzte meinen ich soll auf 30mg erhöhen. Zu meine Frage kommen da große Nebenwirkungen?

25.08.2018 21:01 • 26.08.2018 #1


23 Antworten ↓


la2la2
Zitat von Alex 1990:
mir ging es sehr gut nur die letzten Tage kommen die angstörung bisschen raus.

NEVER change a running system!
Warte noch mind. 1 Woche ab, besser 2. Wahrscheinlich wird dann alles von selbst wieder "sehr gut" sein. Erst wenn es dann immer noch Probleme gibt oder schlimmer wird, solltest du es mit 30mg probieren.

25.08.2018 21:05 • #2



Citalopram 20mg auf 30mg

x 3


Ein "bisschen" sollte man aushalten können
Hast du denn jetzt irgendwelche Nebenrikungen? Und warum immer gleich ne Ganze hochgehen man kann citalopram auch teilen. Grundsätzlich gilt je weniger desto besser ,und desto länger der Spielraum nach oben !

25.08.2018 21:33 • #3


Ich hatte am Anfang Nebenwirkungen aber nach 8 Wochen waren die weg. Meinst ich soll 25 mg nehmen ?

25.08.2018 21:43 • #4


la2la2
Du schreibst "die letzten Tage" - das dürfte also noch unter 7 Tage sein oder?
Außerdem schreibst du, dass es ein "bisschen" Angst sei. Beeinträchtigt dich die Angst denn so stark, dass du deutliche Einschränkungen beruflich oder privat hast?

JEDER gesunde Mensch hat mal einige Tage bis Wochen, in denen es ihm schlechter geht..... Da würde niemand auf die Idee kommen direkt Pillen zu nehmen. Also sollte man auch nicht wegen normalen Schwankungen sofort die Dosis erhöhen, wenn man mit der Dosis bislang einen "Normalzustand" erreichen konnte........

25.08.2018 21:49 • #5


Ich kann dir nicht sagen ob du 25 nehmen solltest weil ich nicht weiss von wie viel Angst hier die Rede ist. Trotz Medikamente MUSS man Aktiv mit der angst Arbeiten.
Ich kann dich aber trösten wenns hilft, ich bin seit 3 mnd ohne Medis und mach gerade ziemlich viel durch,unter anderem eine Derealisation mit schwäche und einer umfassenden Symptomatik, und trotzdem bin ich erstaunt wie gut ich durchhalte,trotz der Option tabletten nehmen zu können
Wenn du schon 20 mg nimmst ist es eher unwahrscheinlich das mehr nebenwirkungen dazukommen. Aber wenn du überhaupt erwegst hochzugehen dann würde ich eher eine Halbe hochgehen.

Ein Halbes Jahr ist kurz ich würde mit " Arbeiten "anfangen als eine höhere dosis !

25.08.2018 21:59 • #6


Bin grade in Urlaub und seid Mittwoch kommt das zwischen durch hoch, ich bin auch nicht der Fan von Erhöhung. Ab nächste Woche kommt Stress auf mich zu weil ich einen Job Wechsel habe und mich erst rein wachsen in das Unternehmen .
Will nicht in das Loch fallen wo ich vor halben Jahr drin war. Deswegen kommen die Ängste vor der Angst

25.08.2018 22:12 • #7


Deswegen kommen die Ängste vor der Angst.
Das ist doch schon mal eine gute Einsicht! Du wirst das schaffen fang noch heute damit an dir selbst gaenau das erzählen,und immer wenn zweifel aufkommen oder sich dein Hirn Imaginäre Geschichten spinnt frag dich selbst Ist das Wahr und denk die Geschichten positv zu ende !
Gerade in einer frühen Phase (halbes jahr) Kann man viel tun.
Es gibt gute Hirnforschung die sagt das man das Hirn Positiv umbauen kann und je eher man anfängt desto schneller gelingts

Medis alleine Heilen nicht !

25.08.2018 22:25 • x 1 #8


la2la2
Zitat von Alex 1990:
Ab nächste Woche kommt Stress auf mich zu weil ich einen Job Wechsel habe und mich erst rein wachsen in das Unternehmen .

Da wäre JEDER Mensch aufgeregt und hätte "psychische Symptome"......
Kannst dich natürlich auch mit Pillen vollpumpen (Tavor wäre da sehr effektiv) und dann als gefühlskalter Zombie ohne jegliche Emotionen den neuen Job anfangen - aber das dürfte nicht gut ankommen.

Zitat von Alex 1990:
ich bin auch nicht der Fan von Erhöhung.

Dann lass es, wenn es dich nicht beruflich oder privat so stark beeinträchtigt, dass es zu einem echten Problem wird.

26.08.2018 12:11 • #9


Danke das ihr antworte! Trevor ist nicht gut hab gelesen das es schnell süchtig macht....ich bin halt nur angespannt zu sehr und aufgeblähten Bauch...aber die richtige Panikattacken verbergen sich glaube das kommt von Medikamenten das die es aushalten

26.08.2018 12:33 • #10


Du kannst auch einen über den anderen Tag 30 mg/20 mg nehmen.

26.08.2018 12:36 • #11


Zitat von Skade:
Du kannst auch einen über den anderen Tag 30 mg/20 mg nehmen.


Wie meinst du das ?

26.08.2018 12:39 • #12


Montag 30 mg
Dienstag 20 mg
Mittwoch 30 mg
Donnerstag 20 mg etc

So mache ich es in Absprache mit meiner Ärztin.

26.08.2018 12:44 • #13


Zitat von Skade:
Montag 30 mg
Dienstag 20 mg
Mittwoch 30 mg
Donnerstag 20 mg etc

So mache ich es in Absprache mit meiner Ärztin.


Geht es dir damit gut ?
Hast du denn Nebenwirkungen?

26.08.2018 12:45 • #14


BellaM85
Hi!
Ich hab damals sofort mit 50mg angefangen, weil meine Anfangsdosis von Perazin bei 300mg lag und ich extrem müde war den ganzen Tag aber es wirkte gegen die Gedanken!
Ich hab das super vertragen!
Wenn die Ärzte das sagen würde ich das versuchen warum nicht?

LG!

26.08.2018 15:52 • x 1 #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat:
Ich hab damals sofort mit 50mg angefangen, weil meine Anfangsdosis von Perazin bei 300mg lag und ich extrem müde war den ganzen Tag aber es wirkte gegen die Gedanken!


Die Maxdosis von Cipralex/citalopram/escitalopram ist 40 mg !

Zitat:
es wirkte gegen die Gedanken!


Was ist das denn ? Man soll nicht seine Gedanken unterdrücken sondern die Kontrolle über diese Nehmen !


Zitat:
Wenn die Ärzte das sagen würde ich das versuchen warum nicht?


Ärtzte können und wissen auch nicht alles. Es gibt genug Fehltritte in der Medizin.

26.08.2018 17:22 • #16


BellaM85
Das mag sein aber das ist über 10 Jahre her und ich hatte damals direkt 50 mg. Das ist nichts ungewöhnliches. Und ich habe das Perazin gegen die Gedanken genommen das waren sogar 300 mg am Tag. Und du hattest meine Gedanken nicht also kannst du auch nicht urteilen das man sie zulassen sollte. Wenn die Ärzte nicht dafür gesorgt hätten das diese unterdrückt werden in Kombi mit sofortiger Therapie dann hätte ich wahrscheinlich Menschen getötet und mich selbst. Das waren nicht nur ein paar Ängste usw das war fast wie eine Schizophrenie ich hatte Zwangshandlungen und den Drang handeln zu müssen!
Und wenn du den Ärzten nicht glaubst dann mach doch was du willst! So einfach ist das!

Immer dieses blöde rechtfertigen hier! Zum kotzen!

Und wenn du mich schon zitierst dann bitte mit Namen das ist albern! Texte zitieren und so seinen Senf dazu geben!

26.08.2018 17:57 • x 1 #17


Der Teil des Forums hier ist der Angst und Panikattaken.
Gedanken bei Angst und Panik sind Harmloser Natur,sonst würde man uns nicht frei rumlaufen lassen daher kann ich sehr wohl urteilen !
Es gibt auch einen Grund warum Medikamente eine Max dosis haben auch wenn sie heute anders ist !
Das hat mit ....den Ärtzten nicht glauben ....nichts zu tun. Und ja ich mache eh was ich will dazu ermutigen mich sogar die Ärtzte

Du musst dich nicht rechtfertigen,du kannst !

Ich vertrete lediglich nur meine Meinung,und die kann durchaus abweichen!

Übrigens ist das eine der Funktionen von Foren,dass jeder so seinen "Senf" dazugeben darf
Das nennt sich Austauschen,auch wenn manche gleich Überkochen

26.08.2018 18:20 • #18


BellaM85
Ist mir schon klar das man seinen Senf dazu geben darf und jeder seine Meinung hat und auch haben soll, aber ich hasse es wenn man dann schon auf klug macht und zitiert das man dann ohne den Namen der es geschrieben hat zitiert und so seinen Senf dazu gibt ( das ist übrigens nicht nur auf dich bezogen das passiert hier öfters mal).
Ich kenn mich übrigens auch mit Medikamenten aus, bei mir war es damals diese mg Anzahl und warum das so war lag an der hohen Dosis Perazin. Es gibt immer Ausnahmen bei Medikamenten das sollte man dann ja auch wissen bsp dazu brauch ich sicherlich nicht zu nennen obwohl ich tausende liefern könnte aus der Praxis angefangen bei insulinen und aufgehört bei Placebos ( die übrigens auch verschrieben werden in manch einem Fall obwohl sie null Wirkung haben).
Und noch was in diesem Forum sind definitiv nicht nur Leute die Angst und Panik haben, hier ist alles vertreten und auch jeder antwortet in jeder Kategorie- ist auch gestattet deswegen gibt es ja immerhin das Forum. Damit man auch von anderen Dinge lernt und umsätzt die nicht unter dem gleichen Mist leiden.

26.08.2018 19:07 • #19


Ich mache nicht auf Klug,das ist sicher nur deine Auffassung.
Das mit dem Zitieren sehe ich garnicht so kritisch wie du,weil ja mein geschriebenes direkt unter deinem Kahm.Aber ich nehme es zur Kenntniss.
Dass hier alle möglichen Krankheiten vertreten sind ist mir schon klar,allerdings gibt es ja Unterkategorien.
Mir ist auch klar das viele quer Beet schreiben da ja etliche Krankheitsbilder miteinander verknüpft sind,wie zb Depressionen im zusammenspiel mit Angst,schizophrenie usw.
Mein Grundgedanke war,welchen Nutzen er aus deinem Satz ziehen kann. Weil ja sein Einleitungsstatement klar "ein bisschen" Angst war.
Ich finde man sollte Menschen ermutigen auch ohne unnötige Tabletten oder Erhöhungen auszukommen, ausser wenn es garnicht mehr anders geht.
Bei mir entstand eben nur der gegensätzliche Eindruck.

26.08.2018 19:26 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf