Pfeil rechts

Hallo

habe seit Mittwoch von 20mg auf 30mg Citalopram erhöht!

Und ganz plötzlich kam diese Angst zu fallen wieder und auch diese Hibbeligkeit und die Angst alles nicht zu schaffen.

Kann das davonkommen?

Oder kann das auch sein da ich eine Woche Tavor nahm , zwei Tage ohne Tavor war und dann Citalopram erhöhte ..


Also eine Entzugserscheinung vom Tavor sein??

Ich nahm eine Woche lang jeden Tag einmal 1 mg.
Dann 2 Tage nicht , am zweiten Tag ohne habe ich auf 30mg Citalopram erhöht , und am nächsten Tag also gestern nahm ich wieder eine Tavor und da war alles wieder besser.


Bin ich schon abhängig??
DAVOR habe ich eine RiesenANGST.

Oder kommts doch nur vom erhöhen?

Danke LG Sandra

10.09.2010 09:55 • 27.03.2016 #1


4 Antworten ↓


Christina
Hallo Sandra,

das kann sowohl als auch sein. Bei der Erhöhung von Citalopram können sich nochmal ein paar Nebenwirkungen bemerkbar machen. Beim Absetzen von Tavor kann es zum Rebound kommen. Das sind aber keine Entzungserscheinungen und auch kein Anzeichen einer Abhängigkeit. Es ist einfach eine gewisse "Dünnhäutigkeit", nachdem man ein paar Tage von den unangenehmen Gefühlen abgeschirmt war. So, als würde man aus einem abgedunkelten Raum ins Sonnenlicht treten. Das wird sich bald wieder legen.

Liebe Grüße
Christina

10.09.2010 10:59 • #2



Citalopram 20mg auf 30mg , oder TAVOR?

x 3


Hallo

Ich danke dir , ich glaub momentan hab ich einfach vor allem Angst , da Angst ja sowieso da ist.

Sie ist zwar nicht mehr ganz so extrem wie am Anfang aber dennoch da...


Und das legt sich wirklich bald wieder??

Ich hab solche Angst das ich heute wieder eine Tavor nehmen muss , dieses Teufelszeug ist genial , aber dennoch will ich sie nicht nehmen wenn es nicht sein muss....

lg

10.09.2010 11:13 • #3


Hallo !

Ich finde Citalopram ist ganz ganz schrecklich .
zumindest die ersten 3 Monate Wirkzeit .
Da durchlebst Du die Hölle . Wenn Du diese Monate überstehst ..Hut ab !!
Tavor is natürlich das ALLERBESTE ,aber auch das Härteste und dazu macht es auch noch stark abhängig .
ich würde das auch nich als Bedarf verwenden ,weil man es dann ständig wieder nimmt & man niemals alleine versucht die Angst zu bekämpfen ,sondern sich immer auf diese Pille verlässt!

26.09.2010 17:17 • #4


Ich nehm schon länger Citalophram und komm gut damit zurecht. Warum sind die ersten 3 Monate die Hölle?
Tavor nehm ich nur im Notfall, und jedes mal muss ich mich kurze Zeit später (max. 10 min.) übergeben.
Woran liegt das und setzt dann überhaupt noch eine Wirkung ein?

Danke für eure Hilfe

27.03.2016 21:21 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf