Pfeil rechts
9

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und weiß gerade nicht mehr weiter. Habe seit längerem eine angststörung und von meinem Hausarzt escitalopram bekommen. Nehme es erst seit einer Woche, 5mg in Tropfen. Es geht mir jetzt aber schlimmer als je zuvor. Die Ängste sind viel stärker, mir brennt und kribbelt alles, ich habe magendruck. Jedes Symptom verstärkt die Angst und immer die Frage, was ist, wenn doch was anderes dahinter steckt. Kennt das jemand von euch?
Grüße Sandra

26.07.2020 10:11 • 31.07.2020 #1


17 Antworten ↓


Lisi1986
Hallo.....ich nehme auch escitalopram 10 MG in Tabletten Form...die ersten 3 Wochen ist das ganz normal, das sind die Nebenwirkungen...aber glaub mir dann wird es besser

26.07.2020 10:18 • x 3 #2



Bin gerade am Ende

x 3


Lottaluft
Hallo Sandra
Das werden nur die Nebenwirkungen vom Medikament sein die dürften aber spätestens in zwei Wochen komplett weg sein

26.07.2020 10:19 • x 2 #3


Vielen Dank, es ist halt echt schwer, jeden Tag kommt noch etwas neues dazu.... I'm moment brennt mir auch der Mund so... Ich überlege, ob ich die Tropfen nehmen soll, aber ich glaube, da muss ich durch...

26.07.2020 10:26 • x 1 #4


Annalehna
@Sani3101 Wenn der Mund brennt dann lasse auch deine Vitaminwerte mal überprüfen lieben Gruß

26.07.2020 10:31 • #5


Dankeschön, werde ich machen... Ich höre halt im Moment so stark auf meinen Körper. Mein Gesicht fühlt sich auch so komisch an, denke die ganze Zeit, dass es Anzeichen für einen Schlaganfall sind und zack, geht die Angst von vorne los, so geht das den ganzen Tag....

26.07.2020 10:57 • #6


Jante
Das Medi hat mir mein Arzt auch verschrieben und das nahm ich einige Wochen ein. Aber es hat mir auch Nebenwirkungen beschert. Schleichend aber, nasch den ersten Einnahmen war noch nichts zu spüren. Nach Wochen erst.

Herzrasen ohne Ende, das hat meine innere Unruhe und meine Ängste noch mehr geschürt statt für innere Ausgeglichenheit und trotzdem Antrieb zu sorgen. Antrieb höchstens in der Form, wie total aufgekratzt zu sein.

Sani, rede darüber besser mit deinem Arzt. Du wirst doch sicher dabei von deinem Arzt begleitest. Es müssen auch nicht immer gleich die richtigen Medis sein, vielleicht wenn gar nichts geht, ein anderes probieren.

26.07.2020 11:18 • #7


Ich habe leider noch keinen Termin bei einem Facharzt, überall lange Wartezeiten... Ich probiere es morgen wieder. Ich denke, mir wäre bestimmt schon geholfen wenn ich mit einem Arzt darüber reden könnte.

26.07.2020 11:35 • x 1 #8


Ina2509
Hey
Ich habe auch mit 5 mg angefangen und nach einer Woche auf 10 gesteigert. Die ersten 3-4 waren die absolute Hölle. Leider brauchen die ad gewisse Zeit bis die wirken. Geh viel spazieren und lenk dich so gut es geht ab. Das ist ganz normal, halte durch bald gehts dir besser.

26.07.2020 11:37 • #9


Vielen Dank, wenn ich höre, dass es anderen auch so ging, beruhigt es mich etwas, aber es ist verdammt hart

26.07.2020 11:42 • #10


Annalehna
Ich nehme Citalopram 30 mg.....Anfangs Nebenwirkungen ca, 14 Tage

26.07.2020 12:12 • #11


Jante
Vom Arzt empfohlen 10 mg. Ich nahm dann 5 mg um die Wirkung zu testen. Bekam mir dann aber gar nicht. Dosis auf 2,5 mg gesenkt und ebenso in der Wirkung. Das kam man vielleicht auch nicht verallgemeinern wie es wirkt und in welcher Dosis. Das muss vielleicht ausprobiert werden und gegebenenfalls angepasst werden.

Aber ich bin was Medis betrifft auch der absolute Angsthase. Das erhöht dann schon meinen Puls.

26.07.2020 12:47 • #12


Ina2509
Zitat von Sani3101:
Vielen Dank, wenn ich höre, dass es anderen auch so ging, beruhigt es mich etwas, aber es ist verdammt hart



Das glaube ich dir aufs Wort, bin auch zum Psychiater gerannt weil ich gesagt habe mir gehts zu schlecht es wirkt nicht, Will was anderes.... Sie meinte man muss 6 Wochen durchhalten erst dann kann man feststellen ob ein ad das richtige ist. Die Nebenwirkungen waren sehr heftig aber es hat sich gelohnt.

26.07.2020 13:39 • #13


Ina2509
Zitat von Sani3101:
Ich habe leider noch keinen Termin bei einem Facharzt, überall lange Wartezeiten... Ich probiere es morgen wieder. Ich denke, mir wäre bestimmt schon geholfen wenn ich mit einem Arzt darüber reden könnte.



Frag deinen Arzt ob er dir eine Überweisung mit dringlichkeitsvermerk gibt, dann muss deine Krankenkasse innerhalb von 4 Wochen einen Termin beim Facharzt organisieren

26.07.2020 13:45 • #14


Viele Symptome können auch durch die Angst kommen. Bestimmt wird es besser sobald esiclatopram wirkt

26.07.2020 15:40 • x 1 #15


Vielen Dank für eure Antworten, komischerweise ist es tagsüber am schlimmsten, so ab dem Nachmittag wird es etwas besser.

26.07.2020 19:38 • x 1 #16


ronjacaitlin
hallo
ich hatte bis letztes Jahr auch Cipralex genommen und damals mit 2 Tr angefangen und langsam hochdosiert. Ab 5 Tr fing bei mir die innere Unruhe und das Herzrasen an ,habe etwa 3 Wochen gelebt ,als befände ich mich in einen Hamsterrad. DAnn nach etwa 4 Wochen ( khabe seeeehr langsam hochdosiert) merkte ich mit jeden Tag das es mir besser ging. Halt durch ! Hatte ähnliches Problem im Moment mit dem Hochdosieren von Sertralin und habe jettzt nach 2 Wochen wieder Licht am Horizont gesehen. Ich würnsche dir viel Kraft.Diese Verstärkung der Ängste ist ätzen. lg ronja

26.07.2020 19:52 • #17


Hallo
Ich bins mal wieder.... Nehme jetzt seit fast zwei Wochen escitalopram 5mg. Habe jetzt das mit der qt verlängerung gelesen und steiger mich grad voll rein, dass ich das habe... Hat jemand Erfahrung damit?

31.07.2020 12:54 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf