Was ist das beste Mittel für Zwangs-Angstgedanken?nehme seit jahren Clomipramin,aber mit mäßigen Erfolg.Sollte ein Medikament sein das wenig über die Leber abgebaut wird,da ich eh schon hoher Leberwertre habe

31.12.2017 18:19 • 20.09.2019 #1


31 Antworten ↓


Spreadhunter
Eigentlich ist Clomipramin das Beste was es gibt. Natürlich gibt es auch noch andere, wie z.B. Escitalopram in höherer Dosierung. Welche Dosierung nimmst du beim Clomipramin?

01.01.2018 18:30 • #2


Sertralin aber ich weiss nicht ob das über die Leber abgebaut wird.

04.01.2018 22:47 • #3


Frozen93
Ich nehme auch Sertralin erst 50 mg und jetzt 100 mg weil bei Zwangsgedanken und Zwänge wirkt es eher erst wenn man es höher dosiert. Da hätte ich Grad Mal ne Frage an alle die schon lange zwei Antidepressiva nehmen wie hoch und wie lange. Nehme das Mirtazapin seit August und das Sertralin November glaub ich also 2017. Nun mache ich mir so meine Gedanken über meinen Körper. Meine Therapeutin meint das man das schon länger nehmen kann aber es ist doch nicht gesund oder

05.01.2018 10:24 • #4


zWo3
Hey Frozen93

Sei mir ned böse wenn ich das sage aber du nimmst die Medikamente erst seid so kurzer Zeit da passiert dir überhaupt nichts. Ich verstehe oft nicht wieso die Leute soviel Angst davor haben Körperlich Krank zu werden durch solche Medikamente? Ich mein wenn du Zwangsgedanken hast die dich fast um den Verstand bringen und dir im schlimmsten fall das Leben kosten was bringt es dir dann Angst zu haben das die Tabletten auf den Körper bzw Organe gehen?

Man sollte immer abwägen was einem wichtiger ist, natürlich schaust du auf deine Gesundheit wer möchte schon ungern Krebs oder sonstiges haben.. aber wenn du vom Kopf her nicht mehr in der Lage bist überhaupt was zu machen stufe ich das als wesentlich schlimmer ein.

Nur so mein Gedanke.

Alles gute

LG

05.01.2018 10:49 • #5


Frozen93
Zitat von zWo3:
Hey Frozen93

Sei mir ned böse wenn ich das sage aber du nimmst die Medikamente erst seid so kurzer Zeit da passiert dir überhaupt nichts. Ich verstehe oft nicht wieso die Leute soviel Angst davor haben Körperlich Krank zu werden durch solche Medikamente? Ich mein wenn du Zwangsgedanken hast die dich fast um den Verstand bringen und dir im schlimmsten fall das Leben kosten was bringt es dir dann Angst zu haben das die Tabletten auf den Körper bzw Organe gehen?

Man sollte immer abwägen was einem wichtiger ist, natürlich schaust du auf deine Gesundheit wer möchte schon ungern Krebs oder sonstiges haben.. aber wenn du vom Kopf her nicht mehr in der Lage bist überhaupt was zu machen stufe ich das als wesentlich schlimmer ein.

Nur so mein Gedanke.

Alles gute

LG

Ja du hast schon Recht. Ich finde es kommt halt auch viel von außen wie zb. Was du nimmst Antidepressiva würde ich nie machen usw. Sie bringen doch nichts. Klar bringen sie was und sobald man seine Probleme aufgearbeitet hat dann brauch man sie auch nicht mehr

05.01.2018 11:27 • #6


Zitat von micherl:
Was ist das beste Mittel für Zwangs-Angstgedanken?nehme seit jahren Clomipramin,aber mit mäßigen Erfolg.Sollte ein Medikament sein das wenig über die Leber abgebaut wird,da ich eh schon hoher Leberwertre habe


bei mir hat sertralin am besten gegen zwangsgedanken gewirkt, und das nichtmal im hohen dosisbereich (nicht mehr als 100mg). Zurzeit nehme ich escitalopram, was bei mir zwar besser gegen depression wirkt als sertralin, mich aber stärker grübeln lässt. sertralin macht irgendwie gefühlstauber, so kam es mir zumindest vor.

06.01.2018 10:00 • #7


Frozen93
Zitat von electrocution:

bei mir hat sertralin am besten gegen zwangsgedanken gewirkt, und das nichtmal im hohen dosisbereich (nicht mehr als 100mg). Zurzeit nehme ich escitalopram, was bei mir zwar besser gegen depression wirkt als sertralin, mich aber stärker grübeln lässt. sertralin macht irgendwie gefühlstauber, so kam es mir zumindest vor.

Das hört sich gut an das dass Sertralin da gut wirkt habe es seit einpaar Tagen auf 100 mg hochdosiert was meinst du wann der Körper die Erhöhung registriert ?

06.01.2018 10:06 • #8


Spreadhunter
Im Zwangsgedankenbereich dauert das i.d.R. etwas. Ist geplant weiter zu erhöhen?

07.01.2018 14:03 • #9


Frozen93
Zitat von Spreadhunter:
Im Zwangsgedankenbereich dauert das i.d.R. etwas. Ist geplant weiter zu erhöhen?

Erstmal nun 100 ob sie weiter erhöhen möchte weiß ich nicht da ich halt Untergewicht habe

07.01.2018 14:08 • #10


Spreadhunter
Denke du musst bestimmt mit 8 Wochen rechnen. Dann kannst du sagen, ob dir die Dosiserhöhung was gebracht hat.

07.01.2018 14:10 • #11


Bei mir half Citalopram nach ca 5-6 Wochen

07.01.2018 14:13 • #12


Frozen93
OK danke ja dann muss ich abwarten

07.01.2018 16:08 • #13


24.08.2019 10:05 • #14


Lottaluft
Wie lange nimmst du dein Medikament ?
Es dauert unterschiedlich lang bis ein Mensch darauf anspringt
Bei manchen geht es nach einer Woche bergauf bei anderen dauert es leider bis zu 6 Wochen


Habe gerade nochmal in deinem anderen Beitrag geguckt -Dir wurde von deinem Psychiater dich schon gesagt das sogar bis zu 12 Wochen möglich sind
Wir alle im Forum ersetzen nicht die Meinung und auch nicht den Tag deines behandelnden arztes

24.08.2019 11:16 • x 1 #15


Danke für deine schnelle Antwort.
Am Mittwoch werdens 6 Wochen. Ich weiß schon, ich kling etwas ungeduldig aber mir ging es mit dem Post wirklich nur um eigene Erfahrungen von anderen.
Mir is schon klar dass ich noch warten muss und dass hier keine Antwort die Aussage meines Psychiaters ersetzt.

24.08.2019 12:41 • x 1 #16


Lottaluft
Hast du schon versucht Beiträge zu deinem Medikament in der Suchfunktion des Forums zu finden ?

24.08.2019 12:48 • x 1 #17


Ja hab ich, bin aber nicht so fündig geworden wie ich es mir vorgestellt habe.
Aber danke, ist n guter Hinweis.

25.08.2019 07:55 • x 1 #18


Orangia
Vielleicht wirst du eher fündig, wenn du nach Anafranil (Clomipramin) suchst ?

Alles Gute für Dich

25.08.2019 15:16 • x 1 #19


petra1965
Hallo Leute,
ich habe auch Zwangsgedanken,aber habe nie wegen Zwängen Medi bekommen.Meint ihr,dass geht so einfach durch Medi diese Zwänge loszukommen?

19.09.2019 17:03 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf