Hallo,

ich nehme seit fast 3 Monaten Venlafaxin, 2 Monate 75 mg, seit fast 4 Wochen 150 mg, mir geht es damit schon besser... es geht in die richtige Richtung.

Am Anfang hatte ich auch schon ein leichtes Augenlidzucken, welches sich aber fast wieder gelegt hatte. Seit knapp einer Woche ist das Zucken aber wieder stärker geworden, mal habe ich 5 Minuten nichts, dann zuckt es wieder für mehrere Sekunden, es ist immer nur das linke Auge, beim Zucken wummelt das linke Ohr auch ein wenig.

Meint ihr, dass legt sich in den nächsten Tagen wieder?

Übrigens: Seit 2 Wochen träume ich jede Nacht auch eine menge Müll, also Alpträume.. mit leichtem Schwitzen, die Träume weiß man nach dem Aufwachen sofort. Das war mit 75 mg nicht der Fall. Ich hoffe, dass wird noch weniger. Weil eigentlich gehe ich gerne schlafen.

24.10.2013 12:35 • 25.10.2013 #1


6 Antworten ↓


Hallo somedays,ich denke das Lidzucken kommt einfach von Deiner Anspannung oder Unruhe.Das mit den intensiveren Träumen ist eine Begleiterscheinung von Venlafaxin das hab ich auch nehme auch 150mg jedoch hat sich mein Zustand sichtlich verbessert.Hatte am Anfang Herzstechen und Mundtrockenheit hat sich alles gelegt.

24.10.2013 15:29 • #2


Andi Zumtobel
Ich nehme auch 150mg Venlafaxin schon bald ein Jahr, ich habe keine Nebenerscheinungen.
Und die Ängste sind derzeit fast weg
lg
Andi

24.10.2013 17:44 • #3


Magnesium Mangel?ß

24.10.2013 18:07 • #4


Zitat von lunamini:
Magnesium Mangel?ß


Ich lasse nächste Woche Blut abnehmen, hat mir der Neurologe empfohlen, können die Magnesiummangel dort feststellen? Kenne mich da leider nicht so aus.

Das allgemein das Augenlidzucken etwas mit Magnesiummangel zu tun hat, hatte ich mal gelesen.

Gruß

24.10.2013 21:33 • #5


Kauf Dir morgen Magnesium und nimm diese täglich!
Ich habe keine Zuckungen mehr,mein Herz ist auch ruhiger geworden!
Glaub mir!
Das hilft!

24.10.2013 21:36 • #6


kaufe mir nachher Magnesium bei DM, ok?

25.10.2013 15:37 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf