Pfeil rechts

J
Hallo an alle...

Nehme jetzt seit 6 Monaten Citalopram. Mir ging es soweit auch ganz gut, nur ich merke, durch diese ganze tägliche Tablettennehmerei (Citalopram, Opipramol, Pille), dass es auf Dauer doch ziemlich ungesund wird und auch mein Liebesleben völlig drunter leidet..
Nehme 10mg Citalopram und habe versucht, komplett abzusetzen.. Nach 2 Tagen ging es mir richtig schlecht.. Litt und Dauerübelkeit (ohne Erbrechen) es war einfach schrecklich.. Kann es davon kommen? Habe danach direkt wieder morgens 10mg genommen und seitdem keine Übelkeit mehr

08.10.2012 14:14 • 08.10.2012 #1


2 Antworten ↓


V
Hallo Jaleolina

Citalopram habe ich mal genommen, es aber nicht vertragen und Opipramol habe ich als bedarfsmed.

O.K. Medis. haben auch ihre nebenwirkungen und die Lustlosigkeit gehört leider auch dazu. Auch das würde ich mit dem behandelnden Arzt besprechen, vieleicht kannst Du auf ein anderes Medi. ausweichen.

Es ist gut das Du die Med. wieder eingesetzt hast. Gerade bei den ganzen Psychopharmaka muss man sehr vorsichtig mit dem absetzen sein.

Wer hat Dir den das Citalopram verschrieben ?
Du solltest lieber mit dem Arzt rücksprche halten,ob er auch der Meinung ist das Du absetzen kannst oder in welchen Schritten (Einheiten) Du runter Dosieren kannst.

Das schlagartige absetzen kann auch nach hinten los gehen und dann hängst Du in einem noch tieferen Loch als vorher.
Ich will Dir keine Angst machen, doch es ist auf jeden Fall besser das ganze mit dem Arzt zu besprechen und wirklich langsam auszuschleichen.

Liebe Grüsse aus dem Norden

08.10.2012 20:58 • #2


A
Frag doch deinen Arzt bitte .... Was ist wichtiger das Liebesleben oder Stabilität ? Ich hab mich für Stabilität entschieden.
Machst du denn eine Therapie ? Hilft dir die mehr ?

08.10.2012 21:16 • #3





Dr. med. Andreas Schöpf