Pfeil rechts

Halli hallo, ich habe mich heute neu auf dieser Plattform angemeldet weil ich leider seid ca 4 Jahren an einer Sozial Phobie sowie Panikattacken und starken Ängsten leide.
Habe 2 Therapien hinter mir, die leider Erfolglos waren und habe deshalb letztes Jahr mit Paroxedura begonnen.
Nachdem ich das Medikament langsam eingeschlichen hatte war ich irgendwann bei 40 mg und ich muss sagen mir geht es supergut, bin komplett beschwerde frei.
Ich bin wirklich überglücklich darüber und sehr, sehr dankbar, Problem ist nur das ich leider, wie so viele hier, davon zugenommen habe. Ich esse teilweise fast garnichts und kann deshalb mein Gewicht bei ca 64-65 Kg halten, vorher hatte ich 58 Kg... Kaum esse ich etwas mehr bzw normal nehme ich sofort wahnsinnig zu und es bleibt mir nichts übrig ausser mich total zu kasteien

Ich bin sehr unzufrieden aber möchte gleichzeitig auch gesund sein bzw mich gut fühlen und weiss nicht was ich tun soll um die Kilos loszuwerden...
Habe mir überlegt ob es eine Möglichkeit wäre, die relativ hohe Dosis von 40 mg auf 20 mg herunter zu reduzieren um an Gewicht zu verlieren, habe aber keine Ahnung ob das überhaupt was bringt
Mein Psychater kann mir leider auch nicht viel dazu sagen, ich dachte ich frage Euch mal ob ihr diesbezüglich schonmal Erfahrungen gemacht habt.

Danke und Liebe Grüsse Lindi

05.06.2017 19:37 • 08.06.2017 #1


4 Antworten ↓


frani22
Hallo Du ,

was soll ich Dir da jetzt sagen ...das kennt glaube ich jeder hier
Ich kenne viele, die haben dadurch bis zu 20kg zu genommen ....da gehts bei dir ja noch !

Eine Reduzierung der Tabletten, kann bewirken, das sie nicht mehr gg deine Symptome helfen und du wieder daran leidest ....
Daher sprich bitte dringend vorher mit deinem Arzt ....

Also ich kann dir nur aus meinen Erfahrungen sagen, das ich erst wieder abgenommen hatte, als ich die Tabletten abgesetzt hatte. .... und ich glaub das ist bei vielen so ....
Sorry, das ich dir da persönlich nicht weiter helfen kann aber ich drück dir die Daumen das es Besser wird

06.06.2017 11:29 • #2



Abnehmen durch Paroxetin von 40 runter auf 20

x 3


Hallo Lindi,
ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Gewichtszunahme durch SSRI nicht dosisabhängig ist. Ich habe vor ca zehn Jahren Escitalopram genommen und 10-12 kg zugelegt. Selbst eine Reduzierung auf nur 5 mg hat nichts gebracht. Ich hab dann irgendwann ganz abgesetzt.

Jetzt nehme ich ein SNRI (Duloxetin) in niedrigster Dosis und halte meine 50 kg, allerdings ist das ziemlich stressig. Mein Körperfettanteil geht zwar nicht hoch, aber ich hab Wassereinlagerungen.

06.06.2017 12:11 • #3


meryem
Ich habe auch 8 kg unter paroxat zugenommen.
Nur wenn ich deutlich weniger esse wie sonst tut sich etwas bei mir auf der waage.
Libidoverlust habe ich darunter auch.
Ansonsten aber keine NW.

06.06.2017 19:11 • #4


Kinap
Guten Tag,

ich werde mich im laufe des Tages noch richtig hier vorstellen, aber nach dem ich diesen Beitrag gelesen habe wollte ich euch meine Erfahrung als Paroxetin erfahrener mitteilen.
Ich habe schon seit 5 Jahren eine Angst und Panik störung und nachdem ich fast alle SRRI durchhabe muss ich sagen das Paroxetin das beste darunter ist!
Auch ich habe unter Paroxetin am Anfang fast 30Kg zugenommen aber das lag daran das ich Hunger wie Sau bekommen habe vorallem auf Süßes!
Das man unter Paroxetin nicht abnehmen kann ist falsch, ich habe mittlerweile wieder 20Kg abgenommen mit einer ganz normalen Diät aber das Paroxetin macht Hunger!
Ich möchte euch hiermit nur sagen lasst euch nicht entmutigen! Es ist möglich ab zunehmen aber man sollte sich nicht zu sehr unter druck setzen! Wenn ich eine Diät mache, mache ich es meisst so das ich 2 Tage max. 1000Kcal zu mir nehme und am 3. Tag immer 1800 bis 2000Kcl. Viel laufen und vorallem viel Wasser trinken, keine Cola oder Limo weil was das an Kcal drin ist, kann man auch lieber was Essen da hat man mehr davon! Aber ohne Kcal zählen geht es nicht.
Ich habe auch schon paarmal gelesen das Menschen denen es schwer fällt auf Essen zu verzichten ihnen Weight Watchers geholfen hat.
Also lasst euch nicht entmutigen, wenn euch das Paroxetin hilft dann sollte das Gewicht erstmal eine 2. Rolle spielen.
Wenn ihr fragen habt dann fragt
Ich bin froh auf dieses Forum gestoßen zu sein, ich werde mich erstmal hier durchlesen
Gruß Kinap (Panik rückwärts geschrieben)

08.06.2017 07:44 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf