Pfeil rechts

Hallo Leute,

kennt jemand von euch das Buch von Doris Wolf: "Abnehmen und genießen und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Liebe Grüße

07.02.2013 19:06 • 08.08.2015 #1


14 Antworten ↓


Da stehen 40 Leserrezensionen http://www.amazon.de/product-reviews/39 ... ewpoints=1

Wobei diese Ernährungstaktik keine Neuheit ist. Schon vor gut 30 Jahren gab es z.B. das Buch "Psycho-Diät", das genau dasselbe empfahl und sehr berühmt und erfolgreich wurde. Aber solche Dinge geraten immer wieder in Vergessenheit und es ist ganz gut, wenn sie wieder aufgewärmt werden.

07.02.2013 21:35 • #2



Abnehmen und genießen

x 3


Danke GastB, habe mir die Rezensionen einmal durchgelesen und das ermutigt mich noch mehr dazu, mir dises Buch zuzulegen, denn ich möchte gerne auf mein Wunschgewicht von 57 - 60 Kilo zurückkommen. Momentan bin ich bei 74 Kilo, bewege mich regelmäßig und esse auch nicht übermäßig und trotzdem habe ich in letzter Zeit zugenommen. Das belastet mich schon sehr irgendwo. Nun muss ich auch sagen, ich bekomme seit einiger Zeit wieder Riaperdal-Injektionen und Fluoxitin-Tbl. Seitdem beobachte ich eine Gewichtszunahme bei mir. Wir hatten das Medikament schonmal abgesetzt, aber da bekam ich einen schlimmen Rückfall, was auch nicht gerade angenehm war. So gehts mir schon besser, aber eben mein Gewicht macht mir zur Zeit Sorgen und da möchte ich gerne daran arbeiten, damit ich wieder zu meinem Wunschgewicht gelange. Wechseljahre spielen sicher auch eine Rolle.

LG Finja

08.02.2013 03:05 • #3


Habe mir also das Buch zugelegt und ich muss sagen, ich bin begeistert und motiviert, weiter an mir zu arbeiten diesbezüglich. Es ist sehr interessant geschrieben und mir eine enorme Hilfe. Fluoxitin nehme ich nicht mehr, allerdings bekomme ich weiterhin die Injektionen und TRIMIPRAMIN-Tr.
Wünsche mir, es zu wenigerem Gewicht zu schaffen.

05.06.2014 18:55 • #4


Das Buch heißt richtig: "Abnehmen und dabei genießen". Das wollte ich nochmal verbessern, sorry...
Ne Diät hatte ich auch noch nie gemacht, oder ähnliches. Davon halte ich nicht so viel.

Wie sind eure Erfahrungen in Bezug auf das "Abnehmen"?

05.06.2014 19:22 • #5


Ich möchte auch gerade abspecken, es geht um so 5 bis 6 kg die ich mir hier abendlich mit vor dem TV mümmeln zugelegt habe.

Nu kneifen alle Hosen und in meinem liebste Rock häng ich wie ne Wurst

Das Buch kenne ich, ist schon hilfreich und motivierend.

Ich halte es so wie immer, ich esse mich satt aber an den richtigen Lebensmitteln, sprich kalorienarm aber mit großer Dichte.

Gesündigt werden darf auch, werde heute auf jeden Fall noch ein lecker Nackenkotelett vom Grill essen, dafür gibt es dann heute abend nur noch einen großen Apfel.

Und wenn die Hosen nicht mehr kneifen, dann keine TV-Futterabende mehr

Hab mich hier anstecken lassen vom meinem Mann.

LG

07.06.2014 07:12 • #6


Hi Lila,

erst mal danke für deine Rückmeldung und entschuldige bitte, dass ich jetzt erst antworte...

Ich esse, wenn ich Hunger verspüre und höre auf, wenn sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Gerade habe ich mir ein Eis gegönnt, naja bei der Hitze...

Selten, dass ich mal Schokolade esse, zur Zeit überhaupt nicht. Nur wenn ich mal Appettit drauf habe, dann gönne ich mir ein Stück. Schaffte es aber auch schon, mal ne ganze Tafel zu verspeißen.

LG

10.06.2014 12:42 • #7


Dann kann es an der Ernährung wohl eher nicht liegen

Dann wohl die Medis, jetzt anfangen zu hungern kann es ja auch nichts sein.

Kannst Du mehr Sport machen? Oder mal mit Deinem Arzt sprechen das der Dich umstellt mit den Medis. Wenn Du in den Wechseljahren bist spielt das auf jeden Fall eine Rolle.

Ich denke bei mir geht das mit den Wechseljahren auch langsam los, und stelle fest das mein Gewicht auch nicht mehr so flott weichen will wie früher.

LG

10.06.2014 13:48 • #8


@ Lila

Danke, das denke ich auch. Sport mache ich zweimal pro Woche, das reicht mir. Und ich bin auch viel zu Fuß unterwegs. Hm, die Wechseljahre könnten durchaus mit eine Rolle spielen.

Werde das auf Jedem Fall nochmal mit meinem Arzt besprechen, ob wir die Medikamente umstellen könnten.

10.06.2014 14:29 • #9


Zitat von Lila70:
Ich halte es so wie immer, ich esse mich satt aber an den richtigen Lebensmitteln, sprich kalorienarm aber mit großer Dichte.

Was meinst du damit?
Eigentlich kommt es lt. gängiger Lehrmeinung auf eine niedrige (Energie-)Dichte an:
http://www.vibono.de/pdfs/Vibono-Energi ... abelle.pdf
Das ist übrigens dasselbe wie "kalorienarm".

Hast du dich verschrieben? Oder ist das eine andere Abnehmmethode? Dann bitte ich um mehr Infos dazu.

11.06.2014 10:49 • #10


Hallo ihr,

also ich bin jetzt bei 72 Kilo und wünsche mir, auf 65 Kilo zu kommen oder 60. Aber weniger nicht.

Wie ist das bei euch?

LG Finja

06.08.2015 09:32 • #11


Schlaflose
Ich habe seit Januar 7kg abgenommen und wiege z.Z. 68,5kg bei 1, 58m. Bis 60 will ich auf jeden Fall kommen.

06.08.2015 18:44 • #12


Na da können wir uns ja die Hand reichen, Schlaflose. Ich bin 1,57. LG

06.08.2015 19:14 • #13


Ich hoffe ich schaffe es auch mal abzunehmen. Habe mit den Medis 30 kg zugenommen und komme davon nicht mehr runter. Egal was ich bisher unternommen habe...

06.08.2015 19:20 • #14


Drücke dir die Daumen.

08.08.2015 13:22 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag