Pfeil rechts
13

Freespeed
Hallo liebe Leser,

Ich verliere täglich an Körpergewicht. Mal nehme ich paar Tage zu mal 500g, mal ein knappes Kg. Dann wieder paar Tage verliere ich an Gewicht mal paar 100g dann wieder 1 kg. Dan geht es wieder bergab auf dann wieder bergab ab. Aber trotzdem stetig nach unten. Im Mai diesen Jahres habe ich noch fast 88 Kg gewogen und heute Anfang September 80 Kg. Ist das Normal? Stagniert die Abnahme irgendwann mal? Bin 47 Jahre alt und bin 1,74m groß. Trinken TU ich täglich 2 Liter Wasser, aber auch mal Apfelschorle. Beim Essen komme ich nie an die 2000 Kalorien ran. Ich esse Vollkornbrot mit Wurst. Wenn ich warm esse dann entweder Vollkornnudeln oder Dinkelnudeln mit Butter und Käse. Es sind keine üppigen Mahlzeiten. Esse auch zwischendurch mal 100-200 Gramm Nüsse. Habe gemäßigte Bewegung und oft Stress. Habe dauernden Schwankschwindel. Und ca. 3 mal am Tag Stuhl. Süßigkeiten sind bei mir Tabu weil sich dadurch mein Schwankschwindel verschlimmert. Alk. steht bei mir schon seit a. 10 Jahren komplett auf 0. Getraue mir so wahnsinnig abwechslungsreich zu essen weil bei vielen Sachen wie z. B. Joghurt Kuchen, Quark, Obst, Milch und Milchprodukte. . u.s.w. das Gefühl kommt das sich dadurch auch mein Schwankschwindel verschlimmert wird. Ist das normal mit den Gewichsschwankungen oder muß ich mir da ernsthafte Sorgen machen. LG Steffen

09.09.2021 01:03 • 11.09.2021 #1


13 Antworten ↓


Freespeed
Hallo liebe Leser,

Ich verliere täglich an Körpergewicht. Mal nehme ich paar Tage zu mal 500g, mal ein knappes Kg. Dann wieder paar Tage verliere ich an Gewicht mal paar 100g dann wieder 1 kg. Dan geht es wieder bergab auf dann wieder bergab ab. Aber trotzdem stetig nach unten. Im Mai diesen Jahres habe ich noch fast 88 Kg gewogen und heute Anfang September 81 Kg. Ist das Normal? Stagniert die Abnahme irgendwann mal? Bin 47 Jahre alt und bin 1,74m groß. Trinken TU ich täglich 2 Liter Wasser, aber auch mal Apfelschorle. Beim Essen komme ich nie an die 2000 Kalorien ran. Ich esse Vollkornbrot mit Wurst. Wenn ich warm esse dann entweder Vollkornnudeln oder Dinkelnudeln mit Butter und Käse. Es sind keine üppigen Mahlzeiten. Esse auch zwischendurch mal 100-200 Gramm Nüsse. Habe gemäßigte Bewegung und oft Stress. Habe dauernden Schwankschwindel. Und ca. 3 mal am Tag Stuhl. Süßigkeiten sind bei mir Tabu weil sich dadurch mein Schwankschwindel verschlimmert. Alk. steht bei mir schon seit a. 10 Jahren komplett auf 0. Getraue mir so wahnsinnig abwechslungsreich zu essen weil bei vielen Sachen wie z. B. Joghurt Kuchen, Quark, Obst, Milch und Milchprodukte......u.s.w. das Gefühl kommt das sich dadurch auch mein Schwankschwindel verschlimmert wird. Ist das normal mit den Gewichsschwankungen oder muß ich mir da ernsthafte Sorgen machen. LG Steffen

09.09.2021 01:06 • #2



Tägliches, permanentes Abnehmen

x 3


Freespeed
Weiß nicht wie mein Beitrag zweimal hier her kommt. Bin nur auf das Diskettenzeichen gekommen. Löschen kann ich es auch nicht.
Komisch......

09.09.2021 02:30 • #3


Schlaflose
Zitat von Freespeed:
Beim Essen komme ich nie an die 2000 Kalorien ran.

Das reicht wohl für einen Mann deiner Größe auch nicht, um das Gewicht zu halten oder gar zuzunehmen. Such dir mal einen Kalorienrechner im Netz, wo auch die tägliche körperliche Aktivität einbezogen wird, und rechne dir deinen Kalorienbedarf aus. Es gibt zudem auch individuelle Unterschiede, wie hoch der Grundumsatz ist. Manche haben einen höheren Stoffwechsel, andere einen niedrigeren und der Kalorienbedarf ist auch davon abhängig. Für manche Leute bedeutet auch Stress einen viel höheren Kalorienbedarf.

09.09.2021 06:23 • x 1 #4


Freespeed
Hallo Schlaflose, vielen Dank für Deine ausdrucksvolle Nachicht. Ich werde mir im Netz mal einen Rechner suchen und dann mal sehen ob es eine Empfehlung gibt was ich essen muss um mein Gewicht wenigstens zu erhalten oder ein wenig zu erhöhen. Einen schönen Tag wünsch ich Dir und alles gute. LG von Steffen

09.09.2021 07:06 • #5


MuMPiTz11
Ich esse täglich 3000kcal und wiege nur 72kg Ganz ehrlich, mich wundert es total, dass du mit so wenig Kalorien überhaupt auf 88kg gekommen bist. Wenn du nicht weniger gegessen hast und nicht irgendwie chronische Durchfälle hast, würde es mich etwas wundern. Kannst ja mal zum Arzt gehen, vielleicht hängts mit deiner Schilddrüse zusammen aber wahrscheinlich gibt es viele mögliche Ursachen für sowas und ja, Dr. Google erzählt hier gerne von Krebs. Das würde aber erst in späteren Stadien passieren und du wüsstest es längst, also mach dir keine Sorgen (falls du in diese Richtung denkst)

09.09.2021 12:45 • x 1 #6


Freespeed
Hallo Mumpitz11, vielen Dank für Deine Nachicht. Gibt mir Kraft. Arzt ist informiert und meldet sich. Hatte vor einem knappen Jahr einen vollen Gesundheitscheck bei meinem Hausarzt. Alles in Ordnung.
Habe gestern richtig reingehauen und siehe da.......? Meine Waage zeigt heute nach dem Aufstehen ein + von 700g. Da freue ich mich.
LG Steffen
Bleib gesund und alles Gute......

09.09.2021 22:14 • x 1 #7


Schlaflose
Ich habe mal für dich recherchiert. Laut Kalorienrechner brauchst du um die 2500 Kalorien täglich, um dein Gewicht zu halten.
Zitat von Freespeed:
Habe gestern richtig reingehauen und siehe da.......? Meine Waage zeigt heute nach dem Aufstehen ein + von 700g. Da freue ich mich.

Da wird keine Zunahme in dem Sinn sein, sondern nur das Gewicht dessen, was du zu dir genommen hast und sich in deinem Magen-Darm-Trakt befindet. Eine richtige Zunahme zeigt sich erst wenn die Nährstoffe ins Blut übergehen und sich in Form von Fett ablagern. Das dauert 2-3Tage, bis sich das auf der Waage zeigt. Übrigens muss man ca. 6000 Kalorien zusätzlich zu seinem Bedarf essen, um 1kg zuzunehmen bzw. weniger, um abzunehmen. Ich verstehe aber nicht, warum du zunehmen willst. Mit 80kg bei 1, 74m hast du immer noch Übergewicht.

10.09.2021 07:29 • x 1 #8


Freespeed
Hallo Schlaflose, ich bedanke mich ganz herzlich bei Dir für Deine Mühe der Recherche. Macht mir halt Sorgen weil die Pfunde so schnell purzeln. Was soll ich davon halten wenn ich innerhalb 24 Stunden 1 kg weniger auf der Waage sehe? Innerhalb 3einhalb Monaten um die 8 KG abgenommen habe? Gesund kann das nicht sein oder?

10.09.2021 08:03 • #9


Schlaflose
Zitat von Freespeed:
Was soll ich davon halten wenn ich innerhalb 24 Stunden 1 kg weniger auf der Waage sehe?

Das hat, wie gesagt, mit dem Magen-Darminhalt zu tun und mit der Menge deiner Ausscheidungen. Wenn ich viel auf dem Klo war, kann ich auch von einem Tag zum 1Kg weniger haben, worüber ich mich, im Gegensatz zu dir, wie Bolle freue
Innerhalb von 3 Monaten 8kg abzunehmen ist normal, wenn du nicht auf die Kalorienzahl kommst, die du brauchst. Wenn du also statt der 2500 nur 2000 täglich zu dir nimmst, kommst in ca . 2 Wochen auf die 6000 weniger, die zu einer Abnahme von 1kg Fett nötig sind. Am Anfang geht allerdings die Abnahme normalerweise schneller, später langsamer, weil sich der Stoffwechsel auf die geringere Kalorienzufuhr einstellt. Freu dich doch, dass du abgenommen hast.

10.09.2021 08:23 • x 2 #10


moo
Zitat von Freespeed:
Ich verliere täglich an Körpergewicht. Mal nehme ich paar Tage zu mal 500g, mal ein knappes Kg. Dann wieder paar Tage verliere ich an Gewicht mal paar 100g dann wieder 1 kg. Dann geht es wieder bergab auf dann wieder bergab ab.

Hier kann man nicht von täglicher Abnahme sprechen. 88 kg bei 1,74 m sind ja nicht eben wenig. Ich persönlich wiege bei 1,80 m 81 kg und hätte nichts gegen nochmal 5 kg runter.
Seit meinem 21. Lj. habe ich sämtliche Gewichtsklassen von 125 bis 72 kg durch und habe für mich ein heutiges (!) Idealgewicht von um 80 kg (+/- 1,5 kg) herausgefunden.
Darminhalt und Flüssigkeitsverhalt (Mondphasen) sind tatsächlich nicht zu unterschätzen und können ohne Weiteres für irritierende Morgenwaagen sorgen.

Ich glaube schlicht, dass Du Dich aktuell sehr gut und verträglich ernährst!

Das führt dazu, dass Du (vielleicht erstmals in Deinem Leben) die für Dich überflüssigen Pfunde verlierst, ohne dass Du irgendwie Hunger verspürst. Deshalb kommt es Dir vielleicht verdächtig vor. Sobald Du Dein persönliches (!) Idealgewicht erreicht hast, wird entweder die Abnahme stagnieren oder der Hunger natürlicherweise stärker.

10.09.2021 10:42 • x 1 #11


Freespeed
Hallo Schlaflose,
Deine Antwort hat mir sehr geholfen. Habe sie bekommen wo ich diesbezüglich schon bei meinem Hausarzt war. Ich war heute früh so fertig das ich dachte ich drehe durch und breche zusammen. Auch mein Arzt konnte mich beruhigen. Das wegen dem abnehmen nix schlimmes dahinter steckt. Ich ging mit seiner Einschätzung und mit Deiner Nachicht ziemlich entspannt aus der Praxis fast schon heulend vor Erleichterung. Er hat mir eine Überweisung zum Psychiater mitgegeben. Eine Krankschreibung habe ich abgelehnt da mich die Arbeit doch ein wenig ablenkt. Was die Psyche mit einem macht ist unbeschreiblich.
Vielen vielen Dank an Dich für Deine super professionelle Unterstützung. Auch allen anderen die mir geantwortet haben. Du und ihr alle seid in solchen Situationen Gold wert.
Ich wünsche Dir ein super schönes Wochenende und alles Gute. Bleib Gesund.
Es grüßt Dich ganz herzlich Steffen

11.09.2021 00:45 • x 1 #12


UnfinishedStory
3 mal am Tag Stuhlgang?
Das ist aber mega viel oder?
Da brauch ich mich nicht wundern, dass es bei mir nur nach oben geht momentan...
Ich kann manchmal nur alle 4 Tage aufs Klo

Ich denke du hast einfach einen sehr guten Stoffwechsel. Ansosnten wuerde ich mal die Schildruese ueberpruefen. Vielleicht hast du eine leichte Ueberfunktion

11.09.2021 02:59 • x 2 #13


Schlaflose
Zitat von UnfinishedStory:
3 mal am Tag Stuhlgang?
Das ist aber mega viel oder?

Ich habe oft noch mehr 3 Mal ist das mindeste. Es kommt halt nicht alles auf einmal raus sondern in Etappen.

11.09.2021 07:13 • x 3 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel