Pfeil rechts
8

Nimm mal eine Woche...dann kann man mehr sagen.
I weiss es is schräg das gefühl so aber probieren geht über studieren.

16.03.2020 22:40 • #41


Zitat von Tom791988:
Nimm mal eine Woche...dann kann man mehr sagen.I weiss es is schräg das gefühl so aber probieren geht über studieren.
okay werde es versuchen

16.03.2020 22:46 • #42



Pregabalin Tabletten

x 3


I Hoff auch dass mir noch hilft. Zumindest es bissi besser macht.

16.03.2020 22:49 • #43


Zitat von Tom791988:
I Hoff auch dass mir noch hilft. Zumindest es bissi besser macht.
ich drücke dir die Daumen

16.03.2020 22:57 • x 1 #44


17.03.2020 16:23 • #45


17.08.2020 14:41 • #46


NIEaufgeben
Das ist immer eine "dumme"Idee die psychopharmaka einfach mal so weglassen weil es einem besser geht...

Wenn du doch das Glück hast und ein medi gefunden hast was bei dir wirkt dann nimm es solange es nötig ist..

Zusätzlich ist natürlich Therapie wichtig denn medis alleine bringen nichts..

Ich denke in paar tagen hatt sich dein Körper wieder an die volle Dosis gewöhnt und du kannst wieder schlafen..

Aber nächstes mal bitte sein lassen und zuerst mit dem Arzt darüber sprechen

Alles gute

17.08.2020 14:44 • x 2 #47


Da kannste dir sicher sein , das passiert mir nicht nochmal.

17.08.2020 14:47 • #48


Purrfect

22.11.2020 19:03 • #49


Andrea0815
Hello,

ich sollte das mal nehmen, weil ich immer so ein Nervenkribbeln hatte.
Das sollte wohl dagegen helfen.
Fakt ist : Ich habe das ÜBERHAUPT nicht vertragen. Habe mit 75 mg angefangen und habe am ersten Tag das Gefühl gehabt, ich würde schielen, eine Art über Kreuz gucken.
Das hat sich die nächsten Tage auch nicht gelegt. Außerdem war ich dauermüde und habe nichts wirklich von meiner Umwelt mitbekommen. Habe es 14 Tage versucht und dann aus Verzweiflung abgesetzt. Das ging gar nicht!

22.11.2020 19:41 • #50


14.12.2020 20:25 • #51


Angor
Zitat von Lillifee1487:
Hallo,ich nehme zurzeit Venlafaxin und Mirtazepin. Meine Ärztin möchte nun klären ob ich wegen meiner Angst noch Pregabalin nehmen könnte. Würden die Medis zusammenpassen? Kennt sich jemand aus?


Nach dem Wechselwirkungscheck besteht zwischen Venlafaxin und Mirtazapin eine Wechselwirkung.
Zu Pregabalin habe ich in der Richtung nichts gefunden, also wird sich das wohl mit den beiden vertragen.

LG Angor

14.12.2020 20:49 • x 1 #52


Chrissi43
Ich nehme Venlafaxin 225 morgens) und Mirtazapin (3,5 zur Nacht). Hat mir meine Ärztin auch so verordnet.
Zu Pregabalin kann ich Dir nichts sagen.
Ich nehme gegen meine Ängste als Bedarf noch Promethazin.

19.12.2020 20:03 • #53


Ariisha
Zitat von Chrissi43:
Ich nehme Venlafaxin 225 morgens) und Mirtazapin (3,5 zur Nacht). Hat mir meine Ärztin auch so verordnet. Zu Pregabalin kann ich Dir nichts sagen. Ich nehme gegen meine Ängste als Bedarf noch Promethazin.


Hallo, ich habe gestern Nacht mirtazapin (7,5mg) gennomen da ich nicht schlafen könnte . Morgen soll ich venlafaxin nehmen 37,5mg. Passen die Medikamente ? Ist das nicht gefährlich?

24.12.2020 11:14 • #54


Sunny2808
Zitat von Judith2121:
Hallo ich nehme jetzt seit zwei Tagen Pregabalin und ich habe mein größtes Problem schon gefunden. Ich kriege durch die Tabletten unglaubliche Nackensteifigkeit und Rückenschmerzen, sowie Schmerzen in den Armen. Hat jemand eine Idee was ich da machen könnte um dem Abhilfe zu leisten? Wenn es Corona nicht geben würde, würde ich mich zum Ordopäden überweisen lassen. Muss auch dazu sagen, dass ich von Geburt an einige Handicaps mit dem Rücken habe. So unteranderem Doppel S förmige Wirbelsäule, eine Hüfte ist höher als die andere, deshalb hab ich Einlagen in den Schuhen und noch dazu eine Trichterbrust.

Ist es besser geworden mit dem Nacken?

29.12.2020 16:41 • #55



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf