» »


Vertrauen, Liebeskummer, Depressionen

201802.03




Hey Leute,

Ich würde euch gerne meine Situation erzählen und euch fragen was ihr tun würdet. Ich war vor ungefähr 3 Jahren in einer Beziehung . Am Anfang war alles toll und wirklich schön. Aber da meine Freundin schon früher Probleme hatte, sie ist adoptiert und ihre Mutter war leider schon verstorben als sie jung war, hat meine Ex angefangen mich immer wegzuschubsen. Sie hat immer versucht mit anderen Männern zu schreiben, um mich eifersüchtig zu machen. Das war dazu da, um zu sehen ob ich Sie noch liebe. Ich habe wirklich alles für sie getan. Bin nun finanziell und emotional ziemlich angeschlagen. Es fing alles damit an, dass ihre Adoptiveltern sie nicht mehr wollten und sie eine neue Bleibe suchen musste. Ich konnte nicht sofort einfach meine Eltern verlassen. Sie wollte heiraten und Kinder. Das Problem war, dass sie ziemlich alles verheimlicht und heimlich mit anderen geschrieben hat in der Beziehung, das kam aber erst so nach 6 Monaten wirkich raus (Sie war gut hat alles immer gelöscht). Und ab da an hab ich ihr nicht mehr vertraut, war nicht mehr alles so toll wie früher. Sie hat versprochen aufzuhören hat aber immer weitergemacht, weil ich aber blind vor Liebe war hab ich ihr immer alles verziehen. Dann hat sie versucht mir ein Kind anzudrehen, hatten nicht verhütet ... und sie meinte sie nimmt die Pille. Ich habe wirklich lange auf Sie gewartet also in einem halben Jahr hatten wir 2 mal was richtig miteinander. Nichts gegen Frauen, aber das war schon echt lange für mich, da ich sie liebte und sie mich immer weggestossen hat. Ich wollte dann Schluss machen, weil sie wirklich versucht hat ein Kind zu kriegen und mich damit komplett angelogen hat. Sie wurde am Ende nicht schwanger und ich hatte ihr das verziehen. Dann kam sie an, dass sie Heiratsanträge bekommen hat und wirklich in jeder Woche mit neuen Typen geschrieben hat über Fb oder WhatsApp. Das war alles ziemlich zerstörend für mich, weil ich es ernst meinte und dachte sie wäre die erste und letzte Frau für mich im Leben. Mir war aber Vertrauen sehr wichtig und sie hatte mich halt indirekt immer verarscht mit ihrem rumschreiben. Sie wurde auch manchmal echt S. in ihren Chats mit anderen Männern. Habe in ihrem Fb alles gelesen. Es war echt ekelhaft für mich, was da so alles stand. Das sie gerne mal wieder was neues will und ein Abenteuer suche und mal richtig rangenommen werden will *Kotz*. Nun das habe ich auch wieder verziehen, weil ich sie liebe, sie war die erste Frau für mich halt und sie kann so gut winseln und sagen, dass es ihr Leid tut und das sie mich liebt und nicht ohne mich kann. Nun kommt aber das heftigste was mich zerstört hat. Sie hat sich mit einem meiner bestem Freunde getroffen und mit ihm im Auto rumgeknutscht. Er hat anscheinend die Chance genutzt.... das haben mir die beiden gebeichtet . Ich bin davor im Auto mit meinem Kumpel immer rumgefahren und sass oft da wo die rumgeknutscht haben. Dann wollte sie auf einmal doch nichts mehr von ihm und hat doch gemerkt, dass es nicht gleich ist und ich doch anders bin. Wie gesagt ich war jung, dumm und naiv. Nun das ging dann halt so weiter hatte ein Monat dann keim Kontakt mehr, also für mich war es vorbei. Dann kam sie oft zu mir Nachhause hat gebettelt und versucht mich zurückzukriegen, weil ich so lieb bin und immer treu geblieben bin, obwohl sie soviel gemacht hatte. Hab ihr wieder verziehen, aber lief dann überhaupt nichts mehr mit ihr, also ich hatte irgendwie voll Hass auf sie und dennoch noch Kontakt, aber oft gestritten. Es war auch immer so, dass sie sich nur Treffen wollte, wenn sie was brauchte oder rumknutschen wollte (wirklich jetz). Und wir hatten seitdem nichts mehr miteinander. Ich wollte wirklich dass sie sich ändert und das lässt mit dem schreiben und Aufmerksamkeit suchen mit fremden Männern. Das ging dann eine Weile so. Sie hatte sich gebessert, aber da ihre Lage nicht gut aussah, also wegen Zuhause und ihre Adoptiveltern sie nicht wollten hat sie versucht dennoch jmd. zu finden der ihre Probleme löst. Ich war nach der Sache mit meinem Freund und dem rumknutschen echt seelisch am Ende und depressiv. Vorrallem war er ein sehr guter Freund kannten uns 5 Jahre. War dann vorbei mit der Freundschaft und ich hatte nur noch Hass in mir. Habe auch viele Freunde die seine Freunde sind gesagt das ich nichts mit ihm zu tun habn will und wer mit ihm befreundet ist, nichts mehr von mir hören wird. Habe deswegen viele Freunde verloren. Hatte auch kein Vertrauen mehr in meine jetzigen Freunde, weil ich echt nicht gedacht hätte, dass so ein guter Freund das macht. Also er wusste meine erste Liebe und wie glücklich ich am Anfang war. Schliesslich hat sie irgendson Typen gefunden der 8 jahre älter war als ich und auf Bewährung war (er hatte ordentlich Geld). Es kam dann dazu, das ich mich mit dem geschlagen habe, hat mir mein Kiefer gebrochen. Sie war da auch dabei und ja er hat mir und meiner Familie gedroht wenn ich ne Anzeige mache, dass er uns terrorisiern wird. Zudem habe ich nicht nur kassiert, sondern ihm auch paar Fäuste verteilt (der hätte mich sonst richtig platt gemacht.) Sie wollte dann nichts mehr von mir hören und war dann mit dem Typen. Sie hat mich beleidigt und meinte, dass ich eh nie für sie da und immer mit anderen Frauen geschrieben hätte (alles gelogen, habe alles für sie getan und es ging immer nur um sie jeden Tag). Dann hat sie geheiratet und ein Kind bekommen. In der Zeit wo sie schwanger habe ich sie andauernd gestalkt also Fb,WhatsApp. Und sie hat immer dinge gepostet die an mich gerichtet waren um mich zu zerstören. Und das alles ist 3 Jahre her und trotzdem komme ich darauf nicht klar. Habe keine Verlustängste, nur Vertrauen an Freunde, Menschen fällt mir schwer und mit Frauen habe ich nach dem das passiert ist niewieder geschrieben und auch kein Kontakt gehabt. Danke an alle die das bis zum Ende gelesen haben. Entschuldigt, wenn etwas durcheinander geschrieben ist. Konnte nicht schlafen musste das alles loswerden. Habe seitdem auch angefangen zu zocken und Schulden angehäuft ....

Auf das Thema antworten

10 Antworten ↓



1290
6
27
320
  02.03.2018 07:15  
Moin!
Das ist ja unglaublich was du erlebt hast! :-( Das tut mir sehr sehr leid!
Habe gestern den Film "Meine unbekannte Freundin" gesehen auf NDR, der mich schon sehr traurig gemacht hat. Der Film ging fast in die gleiche Richtung, wie Du es erlebt hast.
Wünsche Dir Kraft!

Liebe Grüße
Jani



1980
58
Bremen
1042
  02.03.2018 14:21  
Puh,die Story muss man echt erstmal sacken lassen...

Man soll ja immer versuchen,das Positive zu sehen,was aus noch so grossem Mist entstanden ist.
Was kann das jetzt für Dich sein...

Dass Du vorsichtiger geworden bist,ist im Prinzip ja schonmal gut,dass es Dich allerdings in die Isolation treibt ist nicht so wünschenswert...

Hilfreich ist ja letztlich,dass man seinen Eigenanteil erkennt (z.B.,dass Du sie gestalkt hast und nicht loskamst von ihr,obwohl sie Dich immer wieder herabgesetzt hat durch ihr Verhalten).

Im Rückblick hättest Du den Kontakt zu ihr viel früher beenden müssen.
Hinterher ist man immer schlauer....

Allerdings kenne ich das auch,dass man sich an Menschen klammert,obwohl man eigentlich weiss,dass das nicht so gut ist...
Aber wenn man sonst niemanden hat,ist halt alles besser als alleine zu sein...das kenne ich auch...

Was soll ich Dir also jetzt raten?

Nicht alle Frauen sind so wie Deine EX ,es gäbe sicher Frauen,die dankbar wären ,einen so verständnisvollen Partner zu haben.

Was anderes fällt mir dazu gerade nicht ein...
Du suchst ja im Prinzip nur jemanden,der Deine Zuneigung zu würdigen weiss.

Also:Nicht aufgeben und weitersuchen. :knuddeln:

Danke1xDanke


12552
8
BaWü
8419
  02.03.2018 14:36  
Das ist ekelhaft und gemein. Allerdings hast du das mit dir tun lassen. Jetzt bist du schlauer. Hör auf, dich mit dem zocken belohnen zu wollen, merkst selbst, das geht in die Hose.

Es ist überhaupt keine Schande, sich im Nachhinein seine Fehler anzusehen und daraus zu lernen. Müssen wir alle. Also, man lernt sein Leben lang. Das einzige was zu tun ist, nicht eine Abhängigkeit mit einer anderen zu tauschen. Ist jetzt auf dein Spielen gemünzt.

Was geschah ist vorbei. Diese Frau sollte nicht dein zukünftiges Leben weiterhin zerstören. Soviel Macht darfst du ihr nicht geben.

Danke1xDanke


637
9
Niedersachsen
435
  02.03.2018 14:58  
...und nach alledem findest du in deinem Text noch immer Entschuldigungen für ihr Verhalten ?

Ist vielleicht krass, aber fang endlich an, sie zu hassen oder wenigstens zu verachten.
Sie ist eine... (kann ich jetzt nicht schreiben, das würde zensiert werden und ich werde gesperrt) ...und ist es nicht wert, daß du auch nur einen einzigen weiteren Gedanken an sie verschwendest.
Versuch wieder mehr Kontakt mit deinen (alten) Freunden zu bekommen. Auch wenn dein Freund großen Mist gebaut hat.

Und hör unbedingt mit dem Zocken auf, aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich dir sagen, daß es so nur VIEL schlimmer wird.

Danke1xDanke


  02.03.2018 15:08  
Ja ihr habt alle Recht. Aber ich hab irgendwie keine Lust neue Leute kennenzulernen. Ich schlafe in letzter Zeit sehr viel und ja verschwende meine Zeit umsonst mit so nen Gedanken.



12552
8
BaWü
8419
  02.03.2018 15:23  
tahoooooo hat geschrieben:
Ja ihr habt alle Recht. Aber ich hab irgendwie keine Lust neue Leute kennenzulernen. Ich schlafe in letzter Zeit sehr viel und ja verschwende meine Zeit umsonst mit so nen Gedanken.


Ich sage es nochmals. Mist passiert. Passiert uns allen. Man macht Fehler, versteht die Welt nicht mehr, lässt sich manipulieren, ja, ja, ja. Ist so.

Verzeih dir selbst. Lieben zu können ist doch schön. Lass dir das nicht wegnehmen. Gut, deren Verhalten war krass, das tut natürlich weh. Aber bestrafe dich doch nicht immer noch. Lass sie nicht gewinnen.

Hack das ab. Schau nach vorne. Schüttel dich von mir aus über deine Gutgläubigkeit, verzeih dir.

Jetzt hocke du alleine rum, bist depri und bestraft dich selbst. Blödsinn. Mach einen Haken dran, und denk wieder vorwärts.

Danke2xDanke


637
9
Niedersachsen
435
  02.03.2018 15:33  
Ich kann Icefalki nur voll zustimmen, das "Hack das ab" solltest du aber nicht wörtlich nehmen :D

Danke1xDanke


12552
8
BaWü
8419
  02.03.2018 15:35  
dont_panic hat geschrieben:
Ich kann Icefalki nur voll zustimmen, das "Hack das ab" solltest du aber nicht wörtlich nehmen :D


Abhaken. Sorry, :kichern:

Danke1xDanke


  02.03.2018 15:43  
Danke das ist sehr nett :) das baut einen wieder auf. Und ja alleine rumhocken möchte ich gar nicht ^^ die Vergangenheit zieht einen halt runter. Ich werd deine Ratschläge aufjedenfall befolgen. Bestrafen möchte ich mich nicht.

Danke1xDanke


12552
8
BaWü
8419
  02.03.2018 16:15  
tahoooooo hat geschrieben:
Danke das ist sehr nett :) das baut einen wieder auf. Und ja alleine rumhocken möchte ich gar nicht ^^ die Vergangenheit zieht einen halt runter. Ich werd deine Ratschläge aufjedenfall befolgen. Bestrafen möchte ich mich nicht.


Ist uns auch passiert. Man hat seine Erfahrungen gemacht und daraus hat sich eine Sicht entwickelt. Ist ja alles ok, nur, manchmal ist diese Sicht schlecht für einen. Depri, Angst, usw. sind die Folgen. Kapiert man das, kann man Änderungen an sich selbst vornehmen. Manchmal braucht es Hilfe von aussen, denn der Kopf und die Gefühle passen nicht mehr zusammen.

Selbstmitleid, Enttäuschung, Zorn, Hilflosigkeit, man steckt fest, das Leben rutscht weg.

Passiert dies, wird man sich dessen bewusst, kann man buchstäblich mal die Bremse reinhauen. Stopp sagen und sich damit beschäftigen. Loslassen, akzeptieren, verzeihen, Änderungen angehen. Langsam nach vorne blicken, Vergangenheit bewältigen.

Wir sind doch keine schlechten Menschen, also, dann muss man sich auch nicht mehr bestrafen oder meinen, dass das, was uns früher eingetrichtert wird, wirklich unser Ding ist. Oder, dass eine verunglückte Liebe das Ende von allem wäre. Ist es nicht. Lass es los. Husch, weg damit.

Beginn damit heute. Ändere deine Sicht. Beginne dich mal wieder selbst zu mögen. Bist doch ein richtig guter Typ. Also, lebe wieder.

Danke1xDanke

« Panische Angst vor Trennung, Partnerin depressiv Mit der Freundin geschlafen ohne ihren Willen ? » 

Auf das Thema antworten  11 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Liebeskummer Abhängigkeit

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

7

1747

07.02.2014

Liebeskummer ist fies

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

81

1731

02.04.2018

Einsamkeit und Liebeskummer

» Einsamkeit & Alleinsein

8

1314

28.09.2008

Liebeskummer Deppression?!

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

9

1023

07.01.2016

Liebeskummer - es tut sehr weh!

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

5

862

07.03.2014


» Mehr ähnliche Fragen