» »

Verliebt - Sollte ich es doch mal sagen?

201719.12




Hallo,

ich habe ein Problem und wollte mal ein paar andere Meinungen hören...

Und zwar habe ich mich in den letzten Wochen in eine Nachbarin verknallt. Sie ist hier im Frühling eingezogen und ich kannte sie noch von früher, weil wir auf derselben Schule eine Ausbildung gemacht hatten. Sie hat dann auch auf derselben Uni dasselbe Fach studiert und so kamen wir ins Gespräch....

Wir haben uns anfangs alle paar Tage mal gesehen und etwas gequatscht. Am Anfang war sie überhaupt nicht mein Typ und ich fand sie auch ziemlich schräg. Sie ist ständig völlig überdreht und immer bisschen verrückt, genau das fand ich aber auch sympatisch. Habe die Gespräche dann immer nach ner Zeit bendet, weil es anstrengend wurde .-)!

Im Sommer waren wir beide nachmittags viel vor der Tür zum Rauchen und es hat sich so eingebürgert, dass wir dann immer beim anderen geklingelt haben, um Bescheid zu sagen. So standen wir dann irgendwann täglich 3x vor der Tür und manchmal auch für 1-3 Stunden....

So richtig gut verstanden haben wir uns im Grunde nicht, weil wir doch recht verschieden sind. Jedenfalls nicht im Sinne einer Seelenverwandtschaft.... Aber irgendwie war es trotzdem erfrischend. Ich bin in Rente und hänge hier viel rum.... Deswegen war es auch ganz cool, dass hier jemand Aufgeschlossenes eingezogen ist, mit der man täglich spontan ein bisschen raus kann.

Deswegen hatte ich auch hin und wieder mal gefragt, ob sie z.B. auf einen Spaziergang mit will oder Lust hat mit anderen Nachbarn den Grill anzuschmeissen. Ich hatte mir WIRKLICH nichts weiter dabei gedacht - für mich war sie halt nur n aufgeschlossener Mensch, von dem ich dachte, dass sie auch für gemeinsame Unternehmungen offen ist. Habe hier auch mit anderen Nachbarn Kontakt und wir spielen hin und wieder auch mal zusammen Gitarre oder machen nen Spaziergang durch den benachbarten Park, wenn es sich mal anbietet....Naja, sie hat jedenfalls immer abgesagt....

In den letzten Wochen habe ich öfters mal gemerkt, dass ich sie teilweise doch ganz niedlich finde. Und letztendlich, dass ich mich verliebe / verliebt habe.... Hab nix davon gesagt und wollte das gar nicht wahrhaben.

Kürzlich wollte ich auf den Weihnachtsmarkt und da wir uns draussen getroffen und wieder fest gequatscht hatten, hab ich gefragt, ob sie mit will. Diesmal hat se mich dann noch ne Woche hingehalten und letztendlich geschrieben, dass sie mit ihrer Freundin auf den Weihnachtsmarkt geht.... Um 19 Uhr.....

Diesmal war ich angepisst und als am nächsten Tag die Anfrage nach gemeinsamen Rauchen kam, hab ich ihr gesagt, dass ich keinen Bock mehr darauf hätte, wenn gemeinsame Unternehmungen so eine Zumutung sind.... Sie schrieb, dass ich ja hätte mitkommen können..... Was für mich eher ein Alibi-Angebot war, denn Bock auf mich hatte sie ja scheinbar nicht.... Hab ihr dann gesagt, dass ich mal raus bin....

Bin ihr dann aus dem Weg gegangen... Seitdem grüßt sie nicht mehr und guckt mich nicht mal mehr an.... Hab ihr dann geschrieben, dass sie das ruhig tun könnte und dass ich mich lediglich aus einem enttäuschenden Kontakt zurück ziehe.... Dass es ok wäre, wenn sie sich Grenzen zieht, aber das ich das auch dann auch tue.... Sie meinte, sie hätte keinen Bock auf Kindergarten.... Sie sollte mich aus ihren Dingen raushalten und das würde sie tun.... Und grüßen würde sie mich immer.....

Naja, jetzt ist Stillstand und den eigentlichen bzw. hauptsächlichen Grund für mein Verhalten habe ich ihr nie gesagt. Dass ich mich in den letzten Wochen verliebt habe....

Ich wollte das auch nie sagen, weil ich halt sowieso schon immer Absagen erhalten hatte und weil ich sie auch für die komplett falsche Frau halte....

Jetzt weiss ich bloß nicht, ob es in diesem Fall nicht besser wäre, mal reinen Wein einzuschenken, damit mein Verhalten erklärt wird..... Hab halt Angst, dass sie dann erst recht auf Distanz geht und wir hier gar nicht mehr miteinander leben können.

Auf das Thema antworten


26
1
Bremen
17
  19.12.2017 14:28  
Also ich finde es auch Kindergarten jemandem zu schreiben, obwohl man ihn auch direkt ansprechen könnte. Wenn du dich nicht traust ihr das ins Gesicht zu sagen, dann schreib ihr auch nicht.



499
Hamburg
315
  19.12.2017 15:23  
Kurz zusammengefasst: Du findest sie durchgeknallt, beendest Gespräche weil sie dir zu anstrengend ist, bist der Meinung das ihr sehr unterschiedlich seid aber denkst du müsstest ihr über eine Nachricht mitteilen das du dich verliebt hast. Ich frage mich was genau du an ihr liebst wenn die Basis schon gar nicht stimmt.

Zitat:
Diesmal war ich angepisst und als am nächsten Tag die Anfrage nach gemeinsamen Rauchen kam, hab ich ihr gesagt, dass ich keinen Bock mehr darauf hätte, wenn gemeinsame Unternehmungen so eine Zumutung sind....

So ein bockig trotziges Verhalten würde ich einem 15-jährigen zuschreiben aber keinem erwachsenen Menschen von 38 Jahren. Das sie auf so einen Kindergarten keine Lust hat kann ich voll und ganz nachvollziehen. Ihr harmoniert jetzt schon nicht. Ich würde den Mund halten und gar nichts sagen, was erwartest du dir auch für eine Reaktion, das sie dir freudestrahlend um den Hals fällt?



31
2
21
  19.12.2017 15:38  
Hallo Icke,
also du hast heimlich in deinem Stillen Kämmerlein für dich herausgefunden das du in sie verliebt bist und hast dann erwartet das sie Gedanken lesen kann?
Du kannst doch den Schritt bei dem du versuchst raus zu finden wie ihre Gefühle aussehen und andeutest wie du fühlst und denkst nicht einfach auslassen und dann beleidigt sein.
Du kannst sie nicht weiterhin nach Unternehmungen fragen, wie vorher auch und dann sagen du hättest kein Bock mehr. Für sie bestand doch überhaupt kein Unterschied zwischen den ersten freundschaftlichen Einladungen und der letzten ich-würde-gerne-mehr-Zeit-mit-dir-verbringen Einladung.
Mal ehrlich, wenn eine Frau dir gegenüber aus heiterem Himmel auf einmal so eine Reaktion raus gehauen hätte wie du, würdest du dann noch grüßen?
Und dann gibst du keine ruhe und versuchst ihr noch den schwarzen Peter zu zu schieben und nennst sie einen enttäuschenden Kontakt obwohl ihr euch schon aus dem Weg gegangen seid und nicht mehr gegrüsst habt. Und sie weiss immer noch gar nicht was sie dir getan hat, nämlich deine Gefühle die nur du kennst, nicht erwidert...

Keine Ahnung ob du ihr das noch sagen solltest und das irgendwas ändert. Wenn mir das in der Situation einer gestehen würde, würde ich persönlich weiterhin erstmal keinen Kontakt mehr wollen, weil mir die Person zu sprunghaft, unlogisch und unberechenbar wäre. Aber sowas muss die Person (also deine Nachbarin) selber entscheiden, ich kann genauso wenig wie sie Gedanken lesen oder Hellsehen. Probier es aus und wenn es nur für den Nachtbarschaftsfrieden ist.

« Tinder - Beziehungskiller! Bitte um Rat Destruktiver Streit in der Partnerschaft » 

Auf das Thema antworten  4 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Verliebt

» Gedichte, Gedanken, Zitate & Weisheiten

6

1834

12.04.2014

Verliebt.

» Beziehungsängste & Bindungsängste

2

1214

24.05.2010

Verliebt und nun?

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

10

1079

27.11.2016

In Therapeuten verliebt?

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

48

17979

06.11.2017

In Affäre verliebt

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

325

16513

27.03.2017





Partnerschaft & Liebe Forum