2

Tintenherz211

Hey Leute, ich (w,29) habe ein riesen Problem.Alles fing damit an,als ich eine Verhaltenstherapie bei einer sehr jungen Th begonnen habe.Sie war noch in Ausbildung und wurde von ihrer Ausbilderin begleitet.
Meine Th Marie (Name geändert) fand ich vor Therapiebeginn schon sehr anziehend.Während meiner Sitzungen verliebte ich mich und gestand es ihr.Auch das ich sie vorher schon sehr anziehend fand.Für sie war es kein Problem und sagte mir , dass es für sie kein Grund wäre die Therapie zu beenden.
Als alles seinen Lauf in der Therapie nahm, habe ich auf einer social media Seite meine Sehnsüchte und Wünsche verfasst, welche Marie höchstwahrscheinlich gelesen haben muss, dazu später mehr.
Marie hat mich nie nach meinen Fantasien gefragt. Auch nie ob es sich um eine Übertragung handelt. Sie ignorierte das Thema. Auch wenn ich davon sprach,dass ich von ihr geträumt habe. Nie gab es eine Reaktion.
Marie ist sich mit den Fingern durch die Haare gefahren und gab als Zeichen mehrere Augenschläge und einen kräftigen Händedruck. In meinem verfassten Text erwartete ich Zeichen von ihr wie diese, damit ich weiß das sie ebenso fühlt wie ich und das ich die Grenze übertreten darf.

Leider brach Marie zusammen mit ihrer Ausbilderin apprubt die Therapie ab. Grund wäre eine noch nicht gestellte Diagnose bei mir,weswegen eine Verhaltenstherapie nicht hilft. Ich weinte und konnte Marie nicht mehr ansehen und mich nicht verabschieden.
Ich habe in sehr vielen Foren um antworten gebettelt. Was soll ich tun?! Marie kontaktieren?! Vergessen und meinen Groll schlucken?! Nie bekam ich Antworten.
Bitte bitte gibt mir Rat :-/

20.03.2017 07:29 • 08.02.2019 #1


8 Antworten ↓


BellaM85


3704
15
1358
Hey!
Das ist nicht selten das man sich in Ärzte, Therapeuten usw verliebt. Das Problem nur ist das diese Menschen fachlich reagieren und sich meistens eh auf nichts einlassen du wirst auch sicherlich nicht die einzige Person sein die sich vielleicht in Marie verliebt hat.
Ich kenne das auch aus meinem Job ich arbeite in der Psychiatrie und bei uns sind viele junge Leute va Ca 75% nur Männer also von den Patienten.
Viele von denen haben mit schon tausend komplimente, Geschenke etc gemacht aber ich bin da auch ganz sachlich und sag auch bis hier und nicht weiter. Das wird wohl Marie genauso denken.
Wenn man in jemandem verliebt ist deutet man oft auch vieles falsch gerade wenn es wie bei dir einseitig ist.
Ich würde versuchen sie zu vergessen auch wenn es erstmal schwer fällt aber das vergeht auch wieder weil liebeskummer hatte jeder schon mal!
Es ist das beste weil wenn sie Interesse hätte dann hättest du dies schon gemerkt in ihren Handlungen/ aussagen etc.
Viel Glück!

LG

20.03.2017 07:39 • #2


Tintenherz211


Danke Bella für deine schnelle Antwort.
Mich irritiert, dass Marie meine "Zeichen" aus meinem Text in einer Sitzung machte. An dem Tag hatte ich das Gefühl sie wolle mich nicht gehen lassen. Das ist mein Grund weswegen ich so sehr verwirrt bin.

20.03.2017 07:43 • #3


Carcass

Carcass


10401
63
4169
Helfer sind ja oft dazu da, dass man sich verstanden und aufgehoben fühlt. Für diese Menschen ist es eben nur der Job, das kenne ich von meiner Arbeit auch. Ich denke dabei rational und zielorientiert, Befindlichkeiten haben da nichts zu suchen. Aber wenn du die Distanz nicht wahren kannst, dann würde ich den Therapeuten wechseln und mit ihr offen sprechen. Sonst begibst du dich in einen Konflikt, aus dem sich neue Ängste ergeben könnten. Viel Glück

20.03.2017 07:52 • x 1 #4


BellaM85


3704
15
1358
Zitat von Carcass:
Helfer sind ja oft dazu da, dass man sich verstanden und aufgehoben fühlt. Für diese Menschen ist es eben nur der Job, das kenne ich von meiner Arbeit auch. Ich denke dabei rational und zielorientiert, Befindlichkeiten haben da nichts zu suchen. Aber wenn du die Distanz nicht wahren kannst, dann würde ich den Therapeuten wechseln und mit ihr offen sprechen. Sonst begibst du dich in einen Konflikt, aus dem sich neue Ängste ergeben könnten. Viel Glück



Ich sehe das genauso
Ich denke einfach das du vieles falsch gedeutet hast!

20.03.2017 08:01 • #5


Carcass

Carcass


10401
63
4169
Und weg , Klasse!

20.03.2017 08:55 • #6


Knäuli


1
1

05.02.2019 19:36 • #7


Abendschein

Abendschein


10300
4
8481
Hallo Knäuli, da Du mit Deinem Freund nicht im Reinen bist, hast Du Dich verliebt. Es hätte auch jemand anders sein können, aber Dein Therapeut hört zu, zeigt Verständnis, ist immer für Dich da. Da ist das mit dem Verlieben kein Wunder.

Du mußt nicht enttäuscht sein von ihm und von Dir auch nicht, warum? Gut, er hat nicht grade toll drauf reagiert, er kann wohl auch nicht gut mit dem Gefühl das Du Dich verliebt hast, in ihn, umgehen. Das ist schade. Denn auch dieses Gefühl kann passieren und es gibt nichts wo Du Dich für schämen müßtest.

Ich würde die Therapie nicht abbrechen.

Nein, auf keinen Fall. Nur solltest Du Dich wieder auf das Wesentliche in der Therapie konzentrieren, denn eine Beziehung zu Deinem Therapeuten ist nicht möglich. Vertiefe diese Gefühle bitte nicht. Konzentriere Dich auf die Therapie und auf Deine Themen in dieser. Das sollte Dir wichtig sein und dafür machst Du die Therapie.

06.02.2019 08:41 • x 1 #8


FeuerWasser

FeuerWasser


1040
884
Zitat von Knäuli:
Ich befinde mich momentan in einer tagesklinischen Behandlung aufgrund einer Depression die u.a. durch meinen Partner ausgelöst wurde.

Ein Partner kann keine Depression auslösen denn du musst schon gewisse Anteile mitbringen um überhaupt dafür anfällig zu sein. Ich mutmaße, dass es sich um viel tiefgreifendere Probleme handelt als "meine Beziehung läuft nicht gut, ich habe mich in meinen Psychiater verliebt". Deswegen bist du nicht in der Tagesklinik.

Viele Fachärzte und Psychotherapeuten, männlich wie weiblich, werden damit konfrontiert, dass sich Klienten in sie verlieben. Das ist eine Thematik die bereits in deren Weiterbildung bearbeitet wird und grundsätzlich wissen sie damit umzugehen, zumindest theoretisch. Das ist ein Vorgehen das irgendwo auch verständlich ist. Man kommt belastet in die Praxis/in die Klinik und dann sitzt da jemand der Verständis zeigt, endlich jemand der einen vollkommen zu verstehen scheint. Das macht was mit einem selbst.
Es kommt nicht selten vor, dass Therapeuten die Therapie abbrechen wenn sich Klienten verlieben weil auf diese Art & Weise kaum mehr eine tragfähige Therapie abgehalten werden kann. Dein Psychiater grenzt sich mit Schroffheit ab und im Grunde hat er mit dem was er sagt Recht, auch, wenn er dich nicht mit Samthandschuhen anfässt. Er kann das Haus nicht verlassen. Es ist deine Aufgabe deine Schwierigkeiten zu fokussieren und zu bearbeiten oder nach Hause zu gehen.

08.02.2019 09:05 • #9



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag