Pfeil rechts
4

Andros95
Ja jetzt ist es wieder passiert, aus "Wir stehen das gemeinsam durch" ist ein, bringt doch eh nichts mehr wenn man unglücklich ist. Fühle mich schuldig, da ich gestern nicht gesprochen habe. Aber was soll ich mit 4 fremden am Tisch reden, die überhaupt keine Interessen haben was ich habe. zu Unterschiedlich und wenig gemeinsam. und wieder zu viel getan obwohl ich dachte es wäre diesmal anders.

08.08.2021 10:32 • 08.08.2021 #1


7 Antworten ↓


Chingachgook
Das ist natürlich besonders bitter, wenn eine psychische Erkrankung, für die man nichts kann und die man sich nicht ausgesucht hat zum Trennungsgrund wird.
Leider sind Schuldgefühle auch eine häufige Begleiterscheinung der Sozialen Phobie, oft schlimmer als die Symptomatik selber.

Menschen bauen einem goldene Brücken und legen rote Teppiche aus, über die man aber krankheitsbedingt nicht gehen kann. Und wer von den Nichtbetroffenen kann schon die Quälerei, in der sich der Sozialphobiker befindet, wirklich verstehen?

Das kann man eben nicht kurz gemeinsam durchstehen bis es vorüberzieht, das ist oft ein ganzer Charakteraufbau, ein Weltverständnis, in dem vieles richtig aber auch ganz vieles falsch ist.
Um das zu trennen, braucht man sicher professionelle Hilfe.

Ansonsten hilft nur: Mund abputzen und weitermachen. So hart das auch sein mag..........

08.08.2021 11:06 • x 1 #2



Trennung wegen Sozial Phobie

x 3


Nora5
Zitat von Andros95:
was soll ich mit 4 fremden am Tisch reden,

Tut mir leid zu hören! Meinst Du, Du hast Dich mit Bekannten getroffen und Dich mega unwohl gefühlt und bist dann gegangen? Oder hast Du eine Beziehung beendet?

08.08.2021 12:00 • x 1 #3


Maxo
@Andros95 das tut mir sehr Leid zu lesen. Ist die Beziehung endgültig aus? Ich kann dich vollkommen verstehen. Die gleiche Situation könnte auf mich zutreffen. Aber ich sag dir eins, ich hatte auch mal einen Partner, der war das ganze Gegenteil von mir und ging immer unter Leute, war überall gern gesehen, beliebt, durfte auf keiner Feier fehlen. Am Anfang war total das Verständnis von ihm da. Bis er irgendwann mehr und mehr gemerkt hat das ich mich nicht ändern kann für ihn. Und so bin ich irgendwann von dannen, weil er mich nur noch unter Druck gesetzt hat. Verständnis, Einfühlungsvermögen - Fehlanzeige.

Mein Rat: Lass sie gehen. Du gehst nur unter. Sie untergräbt dein Selbstwertgefühl nur noch mehr. Du bist wie du bist und du solltest besser jemanden finden der zum Großteil mit dir übereinstimmt. Man sagt das 70 % Gemeinsamkeiten vorhanden sein müssen und 30 % Unterschiede für die ideale Beziehung. So sollte es auch sein und bei meiner nächsten Beziehung lass ich mir da sehr viel Zeit. Ich suche nicht mehr. Wenn Beziehung, dann soll es eine Bereicherung sein, keine Last.

Alles Gute.

08.08.2021 19:36 • x 1 #4


Andros95
Zitat von Maxo:
@Andros95 das tut mir sehr Leid zu lesen. Ist die Beziehung endgültig aus? Ich kann dich vollkommen verstehen. Die gleiche Situation könnte auf mich zutreffen. Aber ich sag dir eins, ich hatte auch mal einen Partner, der war das ganze Gegenteil von mir und ging immer unter Leute, war überall gern gesehen, beliebt, ...



Danke für die schönen Worte! Die Beziehung ist endgültig aus, bei mir hielt die längste 3 Jahre und sie hatte selber starke psychische Probleme. Ansonsten hatte ich so viele Beziehungen und immer wieder das gleiche Wir stehen das gemeinsam durch, ich bin immer für dich da und nach spätestens 6 Monaten ist wieder Schluss..

08.08.2021 19:48 • #5


Andros95
Zitat von Nora5:
Tut mir leid zu hören! Meinst Du, Du hast Dich mit Bekannten getroffen und Dich mega unwohl gefühlt und bist dann gegangen? Oder hast Du eine Beziehung beendet?


Ich sollte auf eine Party gehen, weil sie ihre Freunde mich vorstellen wollte.. (Wir waren seit Februar zusammen) Sie meinte das ich mich super mit denen verstehen werde, naja im Endeffekt habe ich 6 Stunden lang die Katze gestreichelt und die Wand angestarrt. Ich bin zu keinem Gespräch gekommen, da wir überhaupt keine Gemeinsamkeiten haben, ja ich mach auch Schmarrn mit meinen Freunden. Aber ich konnte mit denen einfach nichts reden. Wo ich normalerweise nach spätestens 1 Stunde, dann doch mal was sag. Aber die waren so seltsam, das ich einfach nur zu normalen Freunden wollte. Danach war sie sauer und heute meinte sie, sie hat keine Gefühle mehr für mich... also wie immer. Bin es aber leider gewohnt das zu hören, es macht mir nicht mal mehr viel aus. Einmal geweint und ändern kann man es eh nicht.

08.08.2021 19:54 • #6


klaus-willi
Hallo @Andros95
Wenn du mit auf eine Party sollst wo deine Freundin alle kennt und du keinen ,dann wäre deine Freundin diejenige die dich bei ihren Freunden einführt.
Als Jemand der dort keinen kennt, hast du immer schlechte Karten.
Aber wer mit Jemandem befreundet ist der Psychische Probleme hat ,muss immer Einschränkungen machen.
Wer liebt wird das gerne tun und Verständnis haben.

08.08.2021 20:10 • x 1 #7


Andros95
Zitat von klaus-willi:
Hallo @Andros95 Wenn du mit auf eine Party sollst wo deine Freundin alle kennt und du keinen ,dann wäre deine Freundin diejenige die dich bei ihren Freunden einführt. Als Jemand der dort keinen kennt, hast du immer schlechte Karten. Aber wer mit Jemandem befreundet ist der Psychische Probleme hat ,muss immer ...


Ja eben und sie hat mich vorgestellt beim Namen und das wars, dann meinte sie, ich soll schauen was die Jungs machen. Ja toll das wollte ich eben nicht, verstehe mich mit Frauen meistens sogar besser..

08.08.2021 20:26 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag