» »


Nach der Trennung immer noch ein Paar?!

201803.01




14
2
1, 2  »
Hallo Forum,

nach etlichen Jahren Beziehung haben mein Freund und ich eine Woche vor Weihnachten gemeinsam beschlossen, dass eine Trennung der richtige Weg für uns ist. Unsere Beziehung war extrem fest gefahren: Es gab täglich Streit, kaum noch Zweisamkeit und eigentlich waren wir nur noch eine WG und kein Paar mehr. Zärtlichkeiten nur noch "gezwungenermaßen", weil man ja ein Paar war.

Da wir uns nicht im Schlechten getrennt haben, haben wir unsere Wohnsituation (wir leben zusammen) nicht direkt verändert, sondern erstmal beibehalten (sprich: niemand ist ad hoc ausgezogen). Wir haben lediglich unsere Freizeit nicht mehr zusammen verbracht. Heilig Abend haben wir wie weit im vorraus geplant zusammen gefeiert, dann bin ich erstmal weggefahren.

Seit Silvester bin ich nun wieder zuhause. In der Zeit meiner Abwesenheit hatten wir keinen Kontakt. Auch er hat die Zeit meiner Abwesenheit nicht in unserer gemeinsamen Wohnung verbracht, sondern so lange bei Freunden gewohnt. Er ist mit mir zusammen in unsere Wohnung zurück gekehrt.
Seitdem wir wieder hier sind, sind wir ein "getrenntes Paar": Wir verbringen unsere Freizeit miteinander, schreiben uns durchgehend Nachrichten, kochen und essen zusammen, necken uns gegenseitig, kuscheln, schlafen im selben Bett und haben auch miteinander geschlafen. Alles ohne Händchen halten, Küssen, Liebesbekundungen und dergleichen. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann wir uns vor der Trennung zuletzt so gut verstanden haben.

Dies ist nicht meine erste Trennung, aber die erste "im Guten". Normalerweise kenne ich es so, dass sich Einer trennt und der Andere erstmal extrem leidet. Auch ich war schon in beiden Situationen. Das hier ist neu für mich.....
Kann eine Trennung auch eine Chance sein, alte Muster wieder zu durchbrechen?

Auf das Thema antworten


11995
7
BaWü
7589

Status: Online online
  03.01.2018 11:33  
Ich finde das niedlich. Ihr lebt gerade ohne Druck miteinander. Nach dem Motto, seit wir uns getrennt haben, verstehen wir uns wunderbar.

Ist etwas, an dem wir hier alle arbeiten. Druck reduzieren, loslassen und Gelassenheit. Da sieht man mal wieder, wie Ansprüche an sich selbst, oder an den Partner zu Problemen führen. Innere Freiheit und schon funktioniert alles wesentlich besser.





14
2
  03.01.2018 12:00  
Icefalki hat geschrieben:
Ich finde das niedlich. Ihr lebt gerade ohne Druck miteinander. Nach dem Motto, seit wir uns getrennt haben, verstehen wir uns wunderbar.

Genau so ist es auch. Natürlich hat die Trennung weh getan und wir haben zusammen geweint. Aber zumindest von mir ist eine extreme Last abgefallen. Auf einmal ist der Druck weg, dass es ja funktionieren "muss".



3709
1
RGB-West
2731

Status: Online online
  03.01.2018 16:07  
In meinen Augen keine Trennung. Wer getrennt ist, kuschelt doch dann nicht wieder zusammen, geschweigedenn geht sofort wieder zusammen in die Kiste. Aber wenn es seitdem wieder klappt, wieso nicht?





14
2
  03.01.2018 16:30  
Veritas hat geschrieben:
In meinen Augen keine Trennung. Wer getrennt ist, kuschelt doch dann nicht wieder zusammen, geschweigedenn geht sofort wieder zusammen in die Kiste. Aber wenn es seitdem wieder klappt, wieso nicht?

Da hast du absolut Recht. Auch in meinen Augen funktioniert so keine Trennung, denn es ist keine Trennung, wenn man einfach so weitermacht, wie bevor. Deswegen ja auch der Titel "Nach der Trennung immer noch ein Paar".
Für mich ist das schön und gleichzeitig sehr seltsam. Ich frage mich natürlich auch, wo uns das hinführen soll...



3709
1
RGB-West
2731

Status: Online online
  03.01.2018 16:38  
Auf Neustart drücken, Beziehungsstatus: Zusammen und weiter geht's. ;)



11995
7
BaWü
7589

Status: Online online
  03.01.2018 17:01  
Ich bin da auch so ein Kaliber. Den Ehering trag ich gar nicht. Aus Prinzip und weil ich ne Macke habe. Getrennte Schlafzimmer, weil ich ne Macke habe. Schnurpselgedöhns, vergiss es, ich bin schwer zu händeln. Komischerweise klappt alles trotzdem wunderbar.

Drum, wenn's besser klappt, weil man sich getrennt fühlt, ist doch ok. Es kommt, eh, wie es kommt.

Danke1xDanke




14
2
  03.01.2018 17:08  
Veritas hat geschrieben:
Auf Neustart drücken, Beziehungsstatus: Zusammen und weiter geht's. ;)

Viele Dinge ändern sich nicht über Nacht. Es gab natürlich auch Gründe für die Trennung. Allerdings scheint ein Fundament bei uns beiden noch vorhanden zu sein. Vielleicht kann man da anknüpfen und schauen was passiert.





14
2
  03.01.2018 17:11  
Icefalki hat geschrieben:
Drum, wenn's besser klappt, weil man sich getrennt fühlt, ist doch ok. Es kommt, eh, wie es kommt.

Ich glaube ein Dauerzustand könnte das nicht sein. Man möchte dem Kind doch irgendwann einen Namen geben, um eine gewisse Sicherheit zu haben.



11995
7
BaWü
7589

Status: Online online
  03.01.2018 17:19  
Natürlich nicht. Jetzt habt ihr ja Zeit, das alles zu betrachten und zu analysieren. Ist doch gut.

Danke2xDanke


641
19
454
  03.01.2018 19:31  
Oh, wie ich das schön finde!

Ich hatte auch schon Trennungen "*im Guten",
aber das hätte niemals so funktioniert wie bei euch!

Bei euch sind noch reichlich Gefühle vorhanden und ich denke, es ist eine*wahre Chance,!

Man kann erkennen, dass sich"Loslassen"manchmal lohnt, weil man dann erst erkennt, was falsch gelaufen ist!
ES war wohl auch die Selbstverständlichkeit bei euch. Die Gewohnheit, der Gedanke, das war alles?

Jetzt die Erfahrung, frei zu sein ist auch schön, aber man vermisst doch "was"!

Ich denke, es ist was Wertvolles! :wink:





14
2
  04.01.2018 01:31  
guteFee hat geschrieben:
Man kann erkennen, dass sich"Loslassen"manchmal lohnt, weil man dann erst erkennt, was falsch gelaufen ist!
ES war wohl auch die Selbstverständlichkeit bei euch. Die Gewohnheit, der Gedanke, das war alles?

Die Zeit wird mit Sicherheit zeigen, was mit uns weiter geschieht. Aber vielleicht musste einmal ein offizieller Schlussstrich gezogen werden, um nochmal von vorne an zu fangen. Ich bin froh, dass ich den Druck und die Last endlich ablegen konnte.



4842
3
3409
  04.01.2018 01:42  
Dem Nächsten der mir erzählt er habe sich "guten getrennt" werde ich mit völlig neuen Augen sehen :-D

Bisher dachte ich immer "im Guten Auseinander gehen" heißt das danach keiner wegen Mordversuch einsitzt und beide es überlebt haben.

Schön das auch mal ganz anders zu hören.

... genießt die Zeit

Danke1xDanke




14
2
  04.01.2018 01:50  
........ :kichern:





14
2
  09.01.2018 11:15  
Hallo liebe Leute,

ich möchte euch nochmals um Rat fragen: Die anfänglich schöne Situation wird zunehmend ambivalent....

Wir haben uns durchaus nochmal unterhalten. Er hat mir gesagt, dass er von der Trennung überzeugt ist und nicht glaubt, dass wir nochmal eine Chance haben. Gleichzeitig wäre er aber in einem großen Gefühlschaos.
Ich persönlich bin mir weder meiner Gefühle sicher, noch das ich eine zweite Chance kategorisch anstreben oder ausschließen möchte.

Sein Verhalten und seine Nähe machen es schwer für mich, einen klaren Gedanken zu fassen. Seine Nähe tut mir gut - gleichzeitig lähmt sie aber auch meine eigene Entscheidungsfindung. Durch das was er sagt, macht er klar, dass er die Trennung will. Durch das, was er tut, behandelt er mich wie seine Partnerin.

Ich kämpfe mit mir, aber in mir keimt der Wunsch, Zeit für mich und zum Luftholen zu haben. Ich komme so auf keine vernünftige Entscheidung. Gleichzeitig schwingt da aber auch eine ordentliche Portion Angst mit, einen möglichen Neuanfang zu verhindern, wenn ich ihn jetzt bitte auszuziehen und mich erstmal nicht mehr zu kontaktieren.....



  09.01.2018 11:52  
Stell dir vor er verliebt sich neu, in eine andere Frau. Wie würdest du dich dann fühlen?

Für mich wäre eure Art der Trennung nichts. Weil man so nicht loslassen kann.

Meine Vermutung : am Ende wird einer von euch ziemlich leiden....





14
2
  09.01.2018 12:11  
marya hat geschrieben:
Stell dir vor er verliebt sich neu, in eine andere Frau. Wie würdest du dich dann fühlen?

Das wäre momentan noch schwierig, denke ich. Dafür ist das ganze noch zu frisch.



415
2
92
  09.01.2018 12:22  
Und der dann leidet das ist sicher nicht der, der es sich jetzt noch gemütlich macht, bis er was Neues gefunden hat.

Nur meine persönliche Meinung.





14
2
  09.01.2018 12:47  
Willhelm hat geschrieben:
Und der dann leidet das ist sicher nicht der, der es sich jetzt noch gemütlich macht, bis er was Neues gefunden hat.

Nur meine persönliche Meinung.

Ich weiss nicht, ob tatsächlich jemand großartig leiden würde....im Moment kann zumindest ich nicht gebau definieren, was ich noch für ihn empfinde. Drüber weg gekommen oder nicht: Es ist glaube ich immer komisch, seinen/ seine Ex mit der ersten neuen Liebe zu sehen.



415
2
92
  09.01.2018 13:10  
Er sagt dir, er will keinen Neustart. Gleichzeitig genießt er noch die angenehmen Seiten. Wenn er dann etwas Neues hat, kann er verschwinden ohne das du ihm Vorwürfe machen kannst. Er hatte es ja gesagt. Du machst dir irgendwo Hoffnungen, die dann enttäuscht werden. Schau nach vorn, nicht zurück.

Aber noch mal, ohne euch genauer zu kennen, sind das alles nur Erfahrungswerte und können nie 100% übertragbar sein.
Du musst am Ende selbst entscheiden.


« Den Ex nochmal kontaktieren / Wann ist wirklich... Posttraumatische belastungsstoerung nach trennung » 

Auf das Thema antworten  22 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Trennung

» Einsamkeit & Alleinsein

11

2581

18.04.2008

trennung

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

28

2509

15.06.2012

Trennung?

» Einsamkeit & Alleinsein

2

1317

28.04.2008

Trennung

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

4

1278

18.08.2011

Trennung und so.

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

4

1153

29.08.2008








Partnerschaft & Liebe Forum