Pfeil rechts

Hallo,

wie soviele habe ich mich nun hier angemeldet, weil ich gerade ein richtiges Problem habe. Ich lebe seit einem halben Jahr zum erstenmal in einer Beziehung mit einer Frau, ich selbst bin auch eine. Ich hätte nie damit gerechnet, aber es ist so passiert und ich habe das Gefühl sie ist der Deckel zu meinem Topf den ich immer gesucht habe.

Aber aus diesem Gefühl heraus entsteht etwas anderes, das mir völlig unbekannt ist und ich auch gar nicht gut finde. Ich bin eifersüchtig und habe das Gefühl Ihr nicht zu genügen. Nicht dass ich zu irgendwas davon wirklich Grund hätte. Sie gibt mir keinen. Aber diese Selbstzweifel an mir machen mich wirklich nieder und nun war es für meine Freundin (besser nun quasi Ex) einfach zuviel und sie hat sich nun erstmal von mir getrennt.

Sie meint ich soll nachdenken, denn solange ich an mir zweifel und nichts gutes an mir finden kann, kann sie mit mir nicht mehr leben. Sie kann mir dabei nicht helfen. Sie hat also nicht ausgeschlossen, dass wir wieder zusammen kommen. Aber ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich wo ich anfangen soll.

Beruflich und finanziell bin ich nicht sonderlich gestellt und auch optisch halte ich mich nicht für die Überfliegerin. An und für sich bin ich aber ein netter Mensch, aber das alleine kann es ja nicht sein.

Vielleicht hat mir hier jemand einen Tipp oder mag sich mit mir ein wenig darüber unterhalten. Denn irgendwie fehlt mir gerade der Input. Ich stehe mit meinem Problem da und weiß auch wo es ist, aber ich kanns nicht lösen.

Vielen Dank mal fürs Lesen!

01.10.2012 12:50 • 01.10.2012 #1


2 Antworten ↓


Hallo!

Hmmm leider kann ich dir nicht wirklich einen Tip geben, da ich selber dieses Problem habe und noch voll im Anfang der Lösungsphase stecke!
Ich treibe meinen Partner auch langsam in den Wahnsinn mit meiner Eifersucht und dem Mißtrauen. Und im logischen Verstand weiß ich auch, dass ich total falsch handle und ihm unrecht tue. Aber in den Moment wo sowas einfach hochkommt, kann ich mcih nicht bremsen....

Was ich nur immer und immer wieder höre, ist eben das Problem mit der Selbstachtung / Selbstliebe. So lange man immer wieder an sich zweifelt und sich nicht gut genug fühlt, wird es keinen Partner der Welt geben, der es uns recht machen kann. Denn wir werden ihn immer wieder in die Enge treiben und Vorwürfe oder Unterstellungen machen. Weil wir vom Partner durch diverse Bestätigungen erwarten, dass er unsere Defizite ausbügelt. Nur kein Partner der Welt ist für UNSER Glück verantwortlich. Solange wir selber nicht mit uns zufrieden sind, kann es uns keiner recht machen.

Du zählst einige Dinge auf, die du an dir nicht soooo toll findest oder die dir fehlen. Die dich dann zweifeln lassen. Aber überleg mal...deine Partnerin hat dich GENAU SO kennen und lieben gelernt! Mit allen Ecken und Kanten und sie war trotzdem glücklich mit dir! Warum sollte sie das also plötzlich geändert haben und dich nicht mehr toll finden? Zu zweifeln fängt sie erst an, wenn die harmonischen Stunden nur mehr zu qualvollen Stunden werden, weil man sich nur mehr Streitet...dass sie da dann die Flucht ergreift, ist klar! Aber sie hatte dich genau so gerne, wie du warst!

Ich hoffe, dass ihr wieder zueinander findet!
lg
mel

01.10.2012 15:33 • #2


Hallo,

das Problem sehe ich gerade einfach darin, dass ICH nicht weiß, wieso sie mich lieben sollte. Sie sagt es mir zwar, aber das geht bei mir einfach zum einen Ohr rein, zum anderen raus und dazwischen wird nix verarbeitet bzw. ich kanns halt nicht glauben.

Ich seh mich eben als pummeligen Wurfzwerg und sie sieht mich wohl völlig anders. Aber wenn ich sie dann mit anderen reden sehe, dann denke ich immer, die anderen sind besser als ich. Klar macht sie das wahnsinnig und ich würde es liebend gerne abschalten. Ich find nur den Schalter nicht....

Und sie meint eben, ich muß mit mir zurecht kommen können, erst dann könnte ich es wohl mit ihr und sie mit mir. Aber ich finde den Weg nicht. Ich bin Tag und Nacht am grübeln. Ich möchte sie gerade soviel fragen und trau mich einfach nicht, weil wir gesagt haben, dass wir erstmal ein paar Tage Pause machen. Und ich möchte mich daran halten, damit auch sie sich im Klaren wird, ob sie das überhaupt noch will.

Ich frag mich wirklich, wieso man es sich und anderen so schwer machen muß.

01.10.2012 15:55 • #3