Pfeil rechts

hallo, habe mich gerade hier angemeldet. ich bin 28 jahre alt und kann im moment noch nicht meine situation im direkten schildern-mir fehlt einfach die kraft dazu.
ich habe niemanden mehr in meinem leben, ich habe festfestellt, je lieber man zu menschen ist, umso mehr und öfter kriegt man auf die fresse(entschuldigung, das ist im grunde nicht meíne art zu sprechen)
vor kurzen hat mich mein freund auf ganz böse weise verlassen, obwohl ich alles für ihn getan habe....das ist derzeit das größte problem....es ist nicht ein einfacher liebeskummer... er war der einzige halt in meinem leben und nun lässt er mich einfach allein----ICH HABE NICHTS BÖSES GETAN!

02.11.2013 21:14 • 04.11.2013 #1


10 Antworten ↓


hallo Susann111,

herzlich Willkommen hier in diesem Forum!

Du musst auch nicht gleich etwas über dich schildern, lass dir die zeit dazu! Du hast hier aller zeit der Welt etwas reinzuschreiben!

das tut mir leid das du gerade das gefühl hast das du niemanden in deinem leben hast!

ja das stimm leider ab und zu, das je lieber man ist, gerne ausgenutzt wird. ich habe gott sei dank noch nicht häufig das mitmachen müssen das ich dann ausgenutzt worden bin.
Aber ich bin auch immer nett zu allen und versuche es immer allen Recht zu machen.

das tut mir auch leid das mit deinem Freund. und gerade wenn er der einzigste halt in deinem leben war, wie du hier schreibst.
hast du keine Freundin bzw. Freunde? Wenn dir die Frage zu nahe geht, oder du sie nicht beantworten willst, musst du es auch nicht machen ! Will dich hier ja nicht ausfragen, sollst ja erst mal in Ruhe hier ankommen dürfen!

Mit lieben Grüßen,
Delphin2

02.11.2013 21:36 • #2



Muss man böse sein um im Leben zu gewinnen?

x 3


danke, für die schnelle antwort... freunde sind mir im laufe der jahre alle weggelaufen. dabei habe ich es mit allen so gut gemeint, ich weiß wirklich nicht, was an mir so falsch ist!

versuche den ganzen kummer im Alk. zu ertränken, ich weiß, dass das falsch ist, aber ich kann weder schlafen, noch essen, noch irgendwie zur ruhe kommen.
mein leben besteht nur noch aus angst, panik, schlaflosigkeit, die gedanken, an den einzigen menschen, der mir jemals etwas bedeutet hat.

ich weiß wirklich nicht, wie ich aus diesem gefühl heraus kommen soll.

02.11.2013 21:48 • #3


Hallo mir geht es ähnlich mein freund hat mich auch vor kurzem verlassen wo ich es auch immer nur gut gemeint habe.und freunde sind mir auch nicht viele geblieben durch meine Ängste denke ich.meine angste und panik ist seitdem auch wieder schlimmer.hast du denn arbeit? Ja es ist wirklich schrecklich so eine situation.versuche mich abzulenken aber das gelingt auch nur für kurze momente.ja da denkt man man ist glucklich mit dem partner und plötzlich geht er.habe sovielbfur in getan und zum dank wird man verlassen.da sieht man dann den wahren charakter.es ist nicht einfach mit sowas klar zu kommen.aber glaub mir durch Alk. wird es bestimmt nicht besser.wenn du magst kannst auch gerne pn schreiben.es gibt viele denen es so geht.im forum zu lesen hilft etwas...

02.11.2013 22:00 • #4


Hallo Susann,
herzlich Willkommen im Forum,erstmal.
Es ist natürlich hart,wenn man von einem geliebten Menschen
verlassen wird,aber es gibt ja immer Gründe dafür.
Es muss doch Anzeichen dafür gegeben haben,oder?

Du betonst in deinem Schreiben immer wieder,dass du es mit Allen so gut gemeint hast,
vielleicht zu gut?
Eine Beziehung,wie auch Freundschaften bestehen und funktionieren
nur mit GEBEN und NEHMEN!
Auch wenn man eine Beziehung führt,sollte man sein eigenes Leben haben,
nicht nur für den Partner leben,sonst klammert man zu sehr
und das hält keine Partnerschaft aus.....
Versuch doch jetzt mal drüber nachzudenken,was DU eigentlich im Leben noch
so vorhast,du bist ja ein eigenständiges Wesen,das auch Bedürfnisse hat,
die sind nur irgendwo tief begraben bei dir.
Alk. wird dir keine Besserung bringen,im Gegenteil!

03.11.2013 11:51 • #5


Ohje das ist hart wenn man verlassen wird.
Aber mit fällt, ebenso wie mitsouko, in deinen Beiträgen das ständige gut gemeint auf. Eigentlich sagt man ja das Gegenteil von gut ist gut gemeint und wenn mir, ohne dich oder deine Geschichte zu kennen, jemand mit ich hab's ja nur gut gemeint kommt geht mir persönlich der Hut hoch. Das dein Freund dich verlassen hat OBWOHL du doch alles für ihn getan hast könnte auch bedeuten WEIL du alles für ihn getan hast. In wie weit gibst DU dich für Beziehungen oder Freundschaften auf ? Wie sehr bist DU noch DU mit all deinen Wünschen, Träumen, Zielen und auch Ecken und Kanten ?

Das Alk. keine endgültige Lösung ist ist dir ja selbst klar da muss ich glaube ich nichts zu schreiben.

03.11.2013 12:56 • #6


Herzlich Willkommen...ich fühle mit dir!

03.11.2013 16:45 • #7


Hallo Susann111,
das du es mit Alk. versuchst, deine Gedanken zum Schweigen zu bringen, ist die einfachste Lösung. Ich kann diese nachvollziehen, denn ich hab das auch schon getan. Allerdings muß ich dir sagen, das diese Lösung die denkbar schlechteste ist.
Ich sage dir, wie ich es nach der Akutphase getan habe. Weil mit Alk. darf man weder Auto fahren, noch arbeiten gehen. Und das mußte ich...
Ich habe freiverkäufliche Beruhigungstabletten genommen (bei mir hat Baldrian sehr gut angeschlagen) und ich bin sehr viel Spazieren gegangen. Bewegung hat mir sehr geholfen. Dabei habe ich meinen mp3-Player mit Krimihörbüchern vollgestopft, wo man wirklich zuhören mußte. So habe ich meine Gedanken für einen kurzen Zeitraum einhalt geboten. Die Tabletten haben mir geholfen, in den Schlaf zu finden.
Das mit dem nichts essen können, kennt sicher jeder hier. Dagegen hab ich kein Mittel gefunden, außer das ich in der Phase viel Saft getrunken habe. Feste Nahrung ging nicht, Saft konnte ich trinken. So hab ich wenigstens ein paar Kalorien meinem Körper zugeführt. Irgendwann kam dann bei mir entweder Hunger oder Appetit wieder.
Alles weitere wird sich später finden... eine schnelle Lösung für dein Gefühlschaos gibts nicht, leider

03.11.2013 17:06 • #8


hallo Susann111,

das tut mir leid das alle deine Freunde weggelaufen sind. Was ist denn passiert oder warum sind sie auseinander gebrochen? haben sie dir Gründe gesagt, warum die Freundschaft auseinander brach?

Das mit dem Alk. ist wirklich keine gute Hilfe.
Du hattest mir in einem Beitrag geantwortet und da stand das du therapeutische Hilfe auch schon mal hattest oder hast?.
Hilft er dir bei dem Problem mit dem Alk. auch? Da musst du unbedingt versuchen was anderes zu finde....irgendwie eine andere befriedigung..

Mit lieben Grüßen,
Delphin

03.11.2013 21:20 • #9


Versuch niemals aufzugeben! Das klingt jetzt natürlich erstmal einfach gesagt und ich halte es natürlich auch gerne mal nicht ein, aber jedes Tief gibt einem die Chance, an einem Hoch zu arbeiten.
Lass dich davon nicht unterkriegen, denn dann haben diese Gefühle gewonnen und das haben sie nicht verdient. Sondern du hast es verdient, wieder glücklicher zu werden.

04.11.2013 16:32 • #10


naja, man muss nicht unbedingt was böses tun, um verlassen zu werden. weisst du eigentlich, welche bürde du deinem freund da aufgetragen hast, der einzige halt in deinem leben zu sein? sicherlich ist man in einer guten partnerschaft auch in schweren zeiten füreinander da und gibt halt.aber der partner kann nie der einzige halt sein in deinem leben. den musst du dir schon selbst geben können. auf dauer wird man sonst immer abhängiger und auch irgendwie unattraktiver für den partner. man will doch um seinetsebst willen geliebt werden und nicht dafür, die lebensstütze zu sein. du hast alles für ihn getan aber anscheinend zu wenig für dich selbst.

04.11.2013 16:49 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag