Pfeil rechts
3

Hallo ihr lieben . Ich habe so wenig Vertrauen in meinen Körper . Habt ihr Tipps? Ich war jetzt bei verschiedenen Ärzten , am Freitag zuletzt beim Kardiologen . Abklärung wegen Blutdruck . Ergebnis gesund brauche keine Beta Blocker mehr nehmen . Toll super erfreulich . ! nach dem Belastungsekg ging es mir dann nicht so gut ...Mir wurde flau im Magen ..Meine Beine waren total kraftlos ....anstatt zu denken : ist ja normal das war voller Belastung habe 90 Prozent erreicht ....Nein mein Kopf wieder : das wäre bestimmt ein Kreislaufzusammenbruch geworden ...bleib lieber zu Hause ....schone dich . Ich weiß es ist quatsch ...Bin dann trotzdem raus und am Weihnachtsmarkt. Aber jetzt kommt es wieder ...Hatte meine agoraphobie sehr gut im Griff ...Gestern bemerkte ich wieder Schwindel ....ohnmsachtsgefühl draußen . Mich ärgert das so ...Das ich wieder nicht vertraue . Danke und LG

19.12.2016 10:55 • 19.12.2016 #1


6 Antworten ↓


laribum
in deinem profil steht als Beruf Altenpflegehelferin bist du sicher das das der richtige beruf ist?

19.12.2016 14:03 • #2



Vertrauen zurück gewinnen

x 3


Zitat von laribum:
in deinem profil steht als Beruf Altenpflegehelferin bist du sicher das das der richtige beruf ist?


Hallo lange war ich sicher ...Aber durch diese Arbeit bin ich mitunter krank geworden ...Der ewige Stress und Druck .....Werde mich um einen anderen Arbeitsplatz kümmern .

19.12.2016 14:07 • #3


Mondkatze
Hallo frozen12

Ich habe auch schon lange kein Vertrauen mehr in meinen Körper.
Und nur immer diese Angst vor Überbelastung.
Ich denke da hilft nur ein langsames aufbauen von Kondition.
Viel Zeit dabei lassen, damit wir sehen, wie unser Körper dabei reagiert.
Wir werden ohnehin mit Argusaugen uns selbst und jede Reaktion unseres Körpers beobachten.
Ich denke, nur so können wir langsam und selbst wieder vertrauen lernen.
Wir sollten unseren Körper auch nicht unterschätzen, der hält schon ne Menge aus.
Das waren meine Gedanken dazu, aber umsetzen kann ich sie nicht.
Auf jeden Fall jetzt noch nicht.
Darf ich dich noch etwas fragen wegen der Betablocker?
Ich muss auch seit ein paar Tagen welche nehmen, aber nicht wegen einer körperlichen Erkrankung.
Wie lange hast du die genommen?
Wolltest du sie von dir aus absetzen oder hat dir dein Arzt das geraten?
Und wurdest regelmäßig untersucht, so als Kontrolle, oder warum wurden die jetzt abgesetzt?
Ich frage das deshalb, weil ich nicht weiß, wie lange ich die nehmen soll, bzw. wie es jetzt weiter geht.
Lieben Dank
Mondkatze

19.12.2016 14:24 • #4


Zitat von Mondkatze:
Hallo frozen12

Ich habe auch schon lange kein Vertrauen mehr in meinen Körper.
Und nur immer diese Angst vor Überbelastung.
Ich denke da hilft nur ein langsames aufbauen von Kondition.
Viel Zeit dabei lassen, damit wir sehen, wie unser Körper dabei reagiert.
Wir werden ohnehin mit Argusaugen uns selbst und jede Reaktion unseres Körpers beobachten.
Ich denke, nur so können wir langsam und selbst wieder vertrauen lernen.
Wir sollten unseren Körper auch nicht unterschätzen, der hält schon ne Menge aus.
Das waren meine Gedanken dazu, aber umsetzen kann ich sie nicht.
Auf jeden Fall jetzt noch nicht.
Darf ich dich noch etwas fragen wegen der Betablocker?
Ich muss auch seit ein paar Tagen welche nehmen, aber nicht wegen einer körperlichen Erkrankung.
Wie lange hast du die genommen?
Wolltest du sie von dir aus absetzen oder hat dir dein Arzt das geraten?
Und wurdest regelmäßig untersucht, so als Kontrolle, oder warum wurden die jetzt abgesetzt?
Ich frage das deshalb, weil ich nicht weiß, wie lange ich die nehmen soll, bzw. wie es jetzt weiter geht.
Lieben Dank
Mondkatze


Ich habe sie 3 Jahre genommen ...Nur wegen der Psyche . Ich wollte wissen ob ich ihn brauche und bin dann zum kardiologen ....Und er verneinte....Deshalb . Hab ihn damals bekommen aufgrund der Angst ..Weil ich immer hohen Puls g
Hatte . Aber der kardiologe hält da gar nichts davon . Das man ein herzmedikament einsetzt wegen einer Angststörung

19.12.2016 14:40 • x 1 #5


Mondkatze
Zitat von frozen12:
Zitat von Mondkatze:
Hallo frozen12

Ich habe auch schon lange kein Vertrauen mehr in meinen Körper.
Und nur immer diese Angst vor Überbelastung.
Ich denke da hilft nur ein langsames aufbauen von Kondition.
Viel Zeit dabei lassen, damit wir sehen, wie unser Körper dabei reagiert.
Wir werden ohnehin mit Argusaugen uns selbst und jede Reaktion unseres Körpers beobachten.
Ich denke, nur so können wir langsam und selbst wieder vertrauen lernen.
Wir sollten unseren Körper auch nicht unterschätzen, der hält schon ne Menge aus.
Das waren meine Gedanken dazu, aber umsetzen kann ich sie nicht.
Auf jeden Fall jetzt noch nicht.
Darf ich dich noch etwas fragen wegen der Betablocker?
Ich muss auch seit ein paar Tagen welche nehmen, aber nicht wegen einer körperlichen Erkrankung.
Wie lange hast du die genommen?
Wolltest du sie von dir aus absetzen oder hat dir dein Arzt das geraten?
Und wurdest regelmäßig untersucht, so als Kontrolle, oder warum wurden die jetzt abgesetzt?
Ich frage das deshalb, weil ich nicht weiß, wie lange ich die nehmen soll, bzw. wie es jetzt weiter geht.
Lieben Dank
Mondkatze


Ich habe sie 3 Jahre genommen ...Nur wegen der Psyche . Ich wollte wissen ob ich ihn brauche und bin dann zum kardiologen ....Und er verneinte....Deshalb . Hab ihn damals bekommen aufgrund der Angst ..Weil ich immer hohen Puls g
Hatte . Aber der kardiologe hält da gar nichts davon . Das man ein herzmedikament einsetzt wegen einer Angststörung



Das ist wie bei mir.
Hoher Blutdruck wegen der Psyche und ich habe es allein nicht in den Griff bekommen.
Gut, dann werde ich einen längeren Zeitraum beobachten ob der Blutdruck auf Dauer runter geht.
Danke Dir.
LG
Mondkatze

19.12.2016 14:45 • x 1 #6


Wenn du dich aufbauen willst dann mach Bewegung ohne das du mitbekommst das du dich bewegst. Mach Liebe mit deinen Partner.
Zusätzlich genügt täglich 30min Skaten Fahrrad fahren und joggen. Nach 2 Wochen wirst du schon einen ordentlichen Unterschied merken. Nach weiteren 6 Wochen wirds dramatisch.
Nach den ersten 8 Wochen passiert langfristig nicht mehr so viel.
Nicht von 0 auf 100. In der Ruhe liegt die Kraft.

19.12.2016 20:17 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann