Pfeil rechts

Hey Leute ich habe eine frage zu dennen die was mit dem Buch erreicht haben..
nähmlich zu der übung 1 aus dem Buch wo man in den Spiegel guckt und sich laut sagt das man sich mag...
bei mir ist das komisch also zuerst kommt dieses schlechte bauchgefühl und die übung fällt mir sau schwer ..nach c.a 30 min oder länger wird es leichter das gefühl sich zu belügen kleiner und das gefühl geliebt zu werden steigt..nur das positive gefühl hält bei mir nicht lang c.a 30 min bis 1 stunden..danach ist es weg..ich übe schon seit monaten ..ich sage mir den satz schon bereits c.a 1 stunde lang immer wieder auf..die übung wirkt keine Frage..aber wenn ich am nächsten tag aufwache und beginne die übung zu machen fällt es mir wieder sau schwer und ich beginne immer wieder bei punkt null...habt ihr da ein Tipp oder eine Vortellung woran das liegen mag ich meine ich übe schon lange und täglich..

freue mich auf euren tip und erfahrungsbericht

mfg

11.09.2010 13:17 • 13.09.2010 #1


6 Antworten ↓


eine andere Frage ihr wisst doch bestimmt das das Selbstwertgefühl davon abhängt wie man über sich selbst denkt denkt man schlecht von sich kritisiert man sich macht sich klein fühlt man sich auch klein hat selbstzweifel u.sw..

diese selbstabwertenden gedanken werden ja vom unterbewusstsein erzeugt in bestimmten situationen dieses programm das ja in den ersten 7 lebensjahren erstellt worden ..ist jetzt heisst es ja im Buch um sein selbstvertrauen zu steigern muss man seine selbstabwertenden Gedanken durch selbstbejaende und Positive gedanken ersetzen..aber durch welche genau..

beisspiel man denkt plötzlich ich bin hässlich automatisch was wäre den ein selbstbejahende Gedanke dazu ? Soll man sich dann sagen ne ich bin hübsch..und der selbstwert steigt?

was wäre ein selbstbejahender Gedanke zu dem Gedanken ich bin langweilg? oder ich tauge nichts ? soll man dann sagen ne ich tauge was? hat jemand davon ahnung und erfahrung gehabt oder gesammelt?...oder erfolge gehabt wie er seine Selbstabwertenden gespräche durch postive selbstgespräche ersetz hat..?

mfg

11.09.2010 14:45 • #2



Mehr Selbstvertrauen gewinnen Buch - Erfahrungen

x 3


Ich habe diese Sachen auch ne zeitlang gemacht und stecke gerade momentan eher bei anderen Sachen fest.


Das von dir erwähnte Buch besitze ich z.B. auch. Meiner Erfahrung nach, macht es am meisten Spaß, wenn man sich selbst etwas ausdenkt. Weiter hinten im Buch steht ja auch eine Selbstaffirmation. An Anlehnung daran habe ich z.B. ne eigene geschrieben.

Beispiele für selbstbejahende Gedanken:
- Ich bin attraktiv
- Ich kann mich sehen lassen
- Ich bin ein wertvoller Mensch
- Ich bin ein liebenswerter Mensch (und werde geliebt, weil ich es verdiene)
- Ich stecke voller positiver Eigenschaften
...

Ob es was gebracht hat: Ich denke jedes Mal, wenn man seinen negativen Gedanken etwas entgegensetzt, ist das hilfreich. Mir fällt es teils leichter mich zu akzeptieren und z.B. nicht anderen gegenüber unterlegen zu fühlen.
Habe aber immer noch Bereiche zu denen ich schlecht stehen kann. Außerdem tendiere ich wieder zur Passivität. Möglicherweise können Selbstbejahungen da auch unterstütztend wirken...

Noch was:
Habe gemerkt, dass ich mich mit manchem super identifizieren kann, was auch phasenabhängig ist. Die EE-Methode habe ich aber z.B. zurückgeschickt, weil ich mich da zumindest z.Zt. nicht drauf einlassen kann. Vielleicht nehme ich irgendwann einen erneuten Anlauf...

12.09.2010 14:46 • #3


Dr. Rolf Merkle
Hallo DimaMaster

probier mal folgendes: Wenn sich der Kritiker meldet, sage ihm einfach: Danke für deine Meinung, aber ich bin anderer Meinung. Ich sehe das anders.

Stat ihm quasi also den Mund zu verbieten und ihn zu stoppen, nehme seine Ansicht zur Kenntnis und sage ihm, dass du anderer Meinugn bist.

Unabhängig davon: es dauert, den Kritiker loszuwerden. Wenn du es bereits geschafft hast, dass er eine Stunde sich nicht zu Wort meldet, dann ist das ein Fortschritt.

Hier noch ein nützlicher Link

https://www.psychic.de/angst-vor-ablehnung.php

Also: nicht aufgeben: Weitermachen.

Grüße Robbie

12.09.2010 15:59 • #4


Ich das wirklich so oft das sich der Kritiker zu Wort meldet? ich erwische mein nur sehr selten..

th_e1986 was meintest du mit der EE methode?

Mein Tip z.b was ich neulich letzte Zeit gemacht habe ist von der Übung 3 ändern des Selbstbildes das mir hin und wieder den Text der Affarmativen Gedanken laut vorsage..
anfangs fehlt schwer und ich fang an zu stottern ..wenn ich etwas anderes sage ist das nicht so nur bei den text...aufjedenfall mit der Zeit beim aufsagen fällt es mir leichter und in mir breitet sich ein positives Gefühl auf.. habe das auch mit dem auf kassette aufnehmen versucht und mit anhören..wirkt aber nicht so effektiv wie wenn ich das mir laut vorsage ..naja ich werde es auf jedenfall für längere Zeit einüben hoffe das es sich dann in mein Unterbewusstsein hineinfrisst und ich mit der Zeit automatisch so denke...

mfg

12.09.2010 17:32 • #5


Zur EE-Methode siehe z.B. hier:
http://www.psychophysik.com/html/e03-ee-methode.html


Wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

12.09.2010 20:44 • #6


aha cool ..habs jetzt gelesen..aber noch nie was davon gehört ..aber auf irgent ne weise stimmt das ..ich denke wenn man etwas hat ein problem oder so und davon spricht dann löst sich das in etwa ..aber wenn man es unterdrückt versucht zu verstecken oder zu verheimlichen dann..wird es hartnäckiger ..und da man qwasi sich z.b für ein problem schämt und es versucht zu verstecken..dann versteckt man sich qwasi selbst ..um ja nicht aufzufliegen..damit das problem nicht aufliegt ..ist dann logisch das man nicht selbstsicher auftreten kann..

13.09.2010 17:46 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag