Pfeil rechts
15

Hallo,

ich kenne seit 10 Monaten ein Mädchen und anfangs waren wir locker/oberflächlich befreundet. Ich fand sie immer nett, aber anfangs war nie mehr von meiner Seite. Dagegen ging von ihr seit Februar mehr aus.
Sie hat angefangen mir oft auf WhatsApp zu schreiben; sie hat von sich aus die Treffen im April/Mai vorgeschlagen. Dass das nicht nur rein freundschaftlich ist, habe ich längst vermutet und deshalb dann an einem Abend an dem wir weggegangen sind in der Disko sie mir einfach, klar wir haben da einiges getrunken, geschnappt und bin in die Offensive und habe mit ihr lange und oft geknutscht. Eigentlich ist es ne tolle Frau aber mir sind inzwischen Verhaltensweisen/muster aufgefallen die ich etwas befremdlich finde. Ich habe das einer Freundin von mir erzählt; sie hat gemeint ich solle mir mal ein kleines bisschen Klarheit verschaffen.

Also was mir aufgefallen ist positiv/negativ kann ich folgendermaßen beschreiben:

- als wir "nur" befreundet waren (haben uns im Tanzkurs kennengelernt; wir waren Tanzpartner sind wir ein, zweimal zusammen weggewesen. Was mir aufgefallen ist ein absolut anbiederndes Verhalten vor anderen Männern. Obwohl sie das vom Aussehen nicht nötig hätte. Wir waren einmal zu zweit weg von den beiden Malen; sie hat sich wirklich vor mir penetrant angraben lassen von anderen Typen das war nicht mehr normal. Eigentlich macht man das nicht wenn man zu zweit weggeht; zumindest finde ich das so. Aber ich hatte das Gefühl sie genießt es wahrlich so viel Aufmerksamkeit zu bekommen; Bestätigung etc. Und das war nicht nur einmal so. Als wir zu zweit weg waren, hat sie sich dafür eine Woche später entschuldigt da war ich aber gefühlsmäßig noch null involviert "Es tut mir so Leid wie ich mich gegenüber dir letzten Dienstag benommen habe".

- an jenem Abend als ich sie geküsst hatte; also kurz bevor man sich verabschiedet hat; rieb sie mir noch unter dass sie am nächsten Tag einen Typen "aus meiner Straße trifft. Der süß sei; in den sie verknallt sei aber der wie so viele nur Bettgeschichten will"

- ich ziehe mich natürlich erst einmal zurück. Klar ist sie mir zu nichts verpflichtet gewesen und dass man mehrere gleichzeitig hat; naja das ist halt der Markt aber ich wollte dadurch herausfinden was ich wirklich für sie bin

- sie kommt am nächsten Tag schon (also Schreibkontakt); ich antworte in den nächsten Tagen sehr knapp und von ihr kommen Sachen wie "Was ist dein mist Problem? Hast du deine Tage?"

- dann gesteht sie mir ihre Gefühle "Du bist für mich der wichtigste Menschen in meinem Leben weil ich ganz schrecklich in dich verknallt bin aber ich habe keine Zeit für jemanden der das nicht merkt".

- schon vorher kamen Aussagen wie "Du bist der Einzige der nett zu mir ist. Ich habe die Menschheit in dieser Stadt so voll. Nur mit dir kann ich lernen sonst mit niemandem.."

- ja, ich habe mich Schritt für Schritt in sie verliebt und sage ihr das auch nachdem sie mit ihren Gefühlen rausgerückt ist.

- Es war zu diesem Zeitpunkt alles okay, das einzige was sie brauche ist Zeit. War ich herzlich bereit das zu geben und es war alles okay. Einer Annäherung stand nichts im Wege.

- Dann wie aus dem Nichts ging ein Konflikt los mit teilweise absurden Vorwürfen gegenüber mir "Macht ne Entschuldigung gut dass du mich abgefüllt hast. Der Kuss war megaschlecht. Ich könnte nicht mit jemand zusammen wo küssen und alles was dazugehört nicht gut ist". Ich werde hier in eine Ecke gedrängt; rechtfertige mich für alles Mögliche (Abfüllen, von Kontrollverlust war die Rede was nie der Fall war; ja ich habe ein paar shots ausgegeben aber doch kein Kontrollverlust).

- Ich will den Kontakt sofort abbrechen weil ich mir sowas nicht bieten lasse. Von ihr: "Nein. Ich will weiter mit dir tanzen gehen etc. Du bist mir wichtig. Ich mag dich. Mir ist das so wichtig das zu klären. Tut mir Leid dass ich dich angemotzt habe --> Ende der Geschichte).

- Sie erzwingt die Aussprache bei mir und ich solle mich dafür entschuldigen dass ich sie als "*beep*" bezeichnet hätte was ich nie getan hab. Dieses Wort ist nie gefallen.

- Ich schreibe den Gedanken mit ihr ab trotz Aussagen wie "Ich habe dich fast angehimmelt". Ja das hat sie getan. Sie hat wirklich angehimmelt; alles was ich ihr erzählt habe hat sie sich gemerkt, ist sehr, sehr stark auf mich eingegangen, hohes Interesse gleichzeitig auch Sorge an meiner Person gezeigt --> das habe ich so intensiv nie erlebt.

- Sie versetzt mich vom Tanzen 2x und ich lasse es endgültig mit ihr sein. Zwei Wochen später kommt sie wie aus dem Nichts auf WhatsApp "Wie geht's dir?". Ich war eigentlich über sie hinweg und antworte nur kurz/knapp. Dann ging es von ihrer Seite wieder los: "Warum behandelst du mich so? Du verletzt mich weil du so kurz angebunden bist. Ich dachte ich sei dir wichtig. Ich mag dich. Du bist mir wichtig."

- Dann eskaliert es richtig. Sie beleidigt mich als "Ritter der traurigen Gestalt, als jemand der nie gelernt hat mit meinen Gefühlen umzugehen, als gescheiterter, rechthaberischer Gefühlskrüppel". Ich versuche mich zu rechtfertigen, aber es hatte den umgekehrten Effekt. Mit jeder Aussage fühlte sie sich in ihrer Ansicht bestätigt. Ich hatte noch nie ne richtige Beziehung; es kamen Sachen wie "Kein Wunder dass du noch nie eine hattest". Ich versuche sie zu verstehen, sie will mir ständig was erklären aber immer "Du verstehst es nicht. Du verstehst mich nicht. Du wirst es eh nie verstehen. Du gehst sofort in ne Abwehrhaltung. Du bist ne Drama-Queen".

- Ich erkläre ihr dass mich Aussagen wie "Gefühlskrüppel" massiv verletzen. Von ihr kommt nur "Sag es doch wenn es dich verletzt". Sie geht davon aus dass mich solche Aussagen nicht verletzen?

- Wir raffen uns nochmal; die nächsten Treffen werden erneut von ihr vorgeschlagen. Wir verstehen uns wieder super. Sie nähert sich mir körperlich an (Streicheln, Berühren etc.), ich gehe sanft darauf ein. So und nach einem super Wochenende wollte ich letzte Woche wissen woran ich bin aber wirklich einfühlsam "Hey du ich habe das registriert, könnten wir mal darüber reden wie ich das am besten einordnen kann weil du mir wichtig bist und ich ne gewisse Grenze nicht überschreiten will ohne dich zu verletzen", denn mir lag das Chaos noch vom letzten Mal im Magen.

- Es kamen wieder Aussagen wie sie schon vor drei/vier Wochen getroffen hat. Sie war damals auf einmal knapp; ich frage nach was los ist. Es kommen Sachen wie "Ich kann und will nicht darüber reden. Ich weiß nicht ob es dich betrifft." Schließlich die Aussage "Ich weiß nicht ob ich in dich verliebt bin oder nicht." Dann am Sonntag dasselbe abgewandelt: "Ich weiß nicht was das soll. Bitte lass mich schlafen. Ich muss es erst herausfinden. Lass uns morgen darüber reden.".

- Am Montag dann: "Ich mag dich und ich mag wie es gerade ist." Da ich von dieser Hängepartie nach 4x Monaten endgültig die Schnauze voll hatte, schlug ich letzten Montag weil ich auch noch Prüfungen hatte und mir das alles zuviel wurde einen Kontaktabbruch vor.

- Sie kommt am Mittwoch und geht völlig steil. "Das wars jetzt?. Und ich bekomme nicht mal ein Gespräch?" Erst dann kommuniziert sie was Sache ist: "Ich bin immer noch in dich verliebt. Das mit uns ist was echtes bzw. hätte was echtes werden können". Sie gibt mir, dass sie sogar das am Montag hätte erklären wollen auf WhatsApp erneut aber meine Nachricht mit dem Kontaktabbruch zuvor kam, was nicht stimmt, weil ich nachgehakt habe was das heißt. Von ihr kam nur ein "Das heißt es " zurück.

- Der Streit eskaliert völlig. Ich sei eine "instabile Persönlichkeit, würde alles auf die Umstände (Prüfungen) schieben. Sie komme mit meinem Stressleben nicht zurecht". Diese Aussage ist das letzte denn sie macht sie vor Klausuren einen Kopf das ist nicht mehr normal. Ich habe sie vor solchen Sachen mehrmals aufgebaut auch als die Angst da war, sie müsse das Semester wiederholen. Ich rechtfertige mich wieder, versuche ihr entgegenzukommen aber alles was ich sage, bestätigt sie nur in ihrer Meinung.

- Sie wirft mich aus ihrem Leben "ich sag dir jetzt dass ich nen strikten Kontaktabbruch will". So; dann taucht sie vorgestern vor mir im Freibad einfach an meinem Liegeplatz auf und tut so als sei nix gewesen "Hast du dich dieses Mal auch eingecremt. Ich wollte nur Hallo sagen." Sie hat sich sogar hingesetzt. Ich hab sie weggeschickt und am nächsten Tag nachgefragt was das soll. "Ich wollte eigentlich nur hallo sagen."

Das ist das Verhalten bisher. Sie hat laut eigener Aussage Phasen mit übelsten Launen, zickenhaftem Verhalten etc. Gleichzeitig beschreibt sie sich selbst als sexuell sehr offene Person d.h. mir ist einiges bekannt was da an ONS etc. schon gelaufen ist. Dann im Konflikt hilft alles erklären nichts, immer bin ich der "Unfähige, Kranke, der alles kaputt macht". Wenn sie ihre guten Phasen hat, himmelt sie mich fast an "Du wirst ein super Arzt. Du gehst so auf in allem was du machst".
Sie hat mich zweimal jetzt aus ihrem Leben geworfen (Du darfst hiermit aus meinem Leben verschwinden"), zuletzt mit striktem Kontaktabbruch letzten Freitag und vorgestern sucht sie schon wieder den Kontakt zu mir.
Mir ist dieses Verhalten inzwischen sehr suspekt und klar kann man da keine Diagnose anhand einer Schilderung stellen, aber irgendwas gefällt mir da einfach nicht. Es behagt mir irgendwie nicht. Ich glaube nicht dass sie mich ausnutzt oder hinhält oder nur für ihre Bestätigung nutzt, so schätze ich sie nicht ein sondern ich vermute da eher ein seelisches Problem.
Sie kann eine unglaublich liebe, anhängliche fast schon naive Person sein. Und was mir aufgefallen ist:
ihre Intelligenz; überdurschnittlich. Ich vermute da einen sehr hohen IQ.
und sie sprüht vor Kreativität. Sie spielt mehrere Instrumente, hat ein absolutes Gehör (ich bin selbst Musiker und sie hat es mir erzählt und ich habe es selbst gesehen)
ne volle Stimme obwohl sie nie ne Gesangsausbildung gemacht hat. Sie hört ein Lied und covert es ohne Noten weil sie absolut jeden Ton hört und es dann aufschreibe kann.
dann handwerklich dasselbe. Sie kann dir Sachen bauen was ich so gesehen habe, das ist schon nicht übel.

Dann aber wieder Aussagen wie „Ich kann mit den anderen Mädchen nicht mithalten. Als Frau hast du es wenn du intelligent so schwer.“ Im Streit wieder „Ich bin ne absolute Traumfrau und keiner hat das Recht mich so zu behandeln.“

Einige Leuten in meinem Umkreis haben gemeint, ich solle mir mal bezüglich dieser Sache Klarheit verschaffen weil einige jetzt schon vermutet haben dass dieses Mädchen nen seelischen Schaden hat. Je näher ich sie kennenlernte, um so mehr Risse taten sich tatsächlich in dem Bild auf das sie nach außen hin abgibt. Klar kann man so keine Diagnose stellen, aber ich habe das Gefühl es stimmt was nicht. Irgendwas behagt mir da gar nicht.

10.08.2016 13:52 • 21.04.2017 #1


10 Antworten ↓


Glückwunsch. Du hast eine Verrückte erwischt. Die Art von Frauen gibts an jeder Ecke. Vorwurf Vorwurf Vorwurf, dann aber zu unselbstständig um alleine klar zu kommen. Wenn du die abschießt hat die in 2 Tagen wieder einen Neuen, weil sie es nämlich braucht. Das ist alles. Die sucht nur einen der sie aushält, um ständig ihren mentalen Schei.ehaufen irgendwo abladen zu können. Scheinst ja ein viel zu lieber Kerl zu sein, der sich das auch noch antut. Mein Rat: Nimm deine Beine in die Hand und renn - renn einfach so weit weg wie du kannst, bevor dir sowas irgendwann mal dein Haus, deine Kinder und dein Leben wegnimmt

10.08.2016 14:06 • x 10 #2



Liegt da ein seelisches Problem vor bei dieser Frau?

x 3


Evelin67
Hallo Chelsesa
Wenn das alles so stimmt wie du das erzählt hast (jeder sieht das ja aus eine anderen Perspektive) dann sieht das für mich aus als hat das Mädel kein Selbstwertgefühl...leicht schizophrener Ansatz?.... vielleicht ist sie misshandelt worden?...Kann sehr viel sein...

10.08.2016 14:09 • #3


Zitat von chelsesa21:
Hallo,

ich kenne seit 10 Monaten ein Mädchen und anfangs waren wir locker/oberflächlich befreundet. Ich fand sie immer nett, aber anfangs war nie mehr von meiner Seite. Dagegen ging von ihr seit Februar mehr aus.
Sie hat angefangen mir oft auf WhatsApp zu schreiben; sie hat von sich aus die Treffen im April/Mai vorgeschlagen. Dass das nicht nur rein freundschaftlich ist, habe ich längst vermutet und deshalb dann an einem Abend an dem wir weggegangen sind in der Disko sie mir einfach, klar wir haben da einiges getrunken, geschnappt und bin in die Offensive und habe mit ihr lange und oft geknutscht. Eigentlich ist es ne tolle Frau aber mir sind inzwischen Verhaltensweisen/muster aufgefallen die ich etwas befremdlich finde. Ich habe das einer Freundin von mir erzählt; sie hat gemeint ich solle mir mal ein kleines bisschen Klarheit verschaffen.

Also was mir aufgefallen ist positiv/negativ kann ich folgendermaßen beschreiben:

- als wir "nur" befreundet waren (haben uns im Tanzkurs kennengelernt; wir waren Tanzpartner sind wir ein, zweimal zusammen weggewesen. Was mir aufgefallen ist ein absolut anbiederndes Verhalten vor anderen Männern. Obwohl sie das vom Aussehen nicht nötig hätte. Wir waren einmal zu zweit weg von den beiden Malen; sie hat sich wirklich vor mir penetrant angraben lassen von anderen Typen das war nicht mehr normal. Eigentlich macht man das nicht wenn man zu zweit weggeht; zumindest finde ich das so. Aber ich hatte das Gefühl sie genießt es wahrlich so viel Aufmerksamkeit zu bekommen; Bestätigung etc. Und das war nicht nur einmal so. Als wir zu zweit weg waren, hat sie sich dafür eine Woche später entschuldigt da war ich aber gefühlsmäßig noch null involviert "Es tut mir so Leid wie ich mich gegenüber dir letzten Dienstag benommen habe".

- an jenem Abend als ich sie geküsst hatte; also kurz bevor man sich verabschiedet hat; rieb sie mir noch unter dass sie am nächsten Tag einen Typen "aus meiner Straße trifft. Der süß sei; in den sie verknallt sei aber der wie so viele nur Bettgeschichten will"

- ich ziehe mich natürlich erst einmal zurück. Klar ist sie mir zu nichts verpflichtet gewesen und dass man mehrere gleichzeitig hat; naja das ist halt der Markt aber ich wollte dadurch herausfinden was ich wirklich für sie bin

- sie kommt am nächsten Tag schon (also Schreibkontakt); ich antworte in den nächsten Tagen sehr knapp und von ihr kommen Sachen wie "Was ist dein *beep* Problem? Hast du deine Tage?"

- dann gesteht sie mir ihre Gefühle "Du bist für mich der wichtigste Menschen in meinem Leben weil ich ganz schrecklich in dich verknallt bin aber ich habe keine Zeit für jemanden der das nicht merkt".

- schon vorher kamen Aussagen wie "Du bist der Einzige der nett zu mir ist. Ich habe die Menschheit in dieser Stadt so voll. Nur mit dir kann ich lernen sonst mit niemandem.."

- ja, ich habe mich Schritt für Schritt in sie verliebt und sage ihr das auch nachdem sie mit ihren Gefühlen rausgerückt ist.

- Es war zu diesem Zeitpunkt alles okay, das einzige was sie brauche ist Zeit. War ich herzlich bereit das zu geben und es war alles okay. Einer Annäherung stand nichts im Wege.

- Dann wie aus dem Nichts ging ein Konflikt los mit teilweise absurden Vorwürfen gegenüber mir "Macht ne Entschuldigung gut dass du mich abgefüllt hast. Der Kuss war megaschlecht. Ich könnte nicht mit jemand zusammen wo küssen und alles was dazugehört nicht gut ist". Ich werde hier in eine Ecke gedrängt; rechtfertige mich für alles Mögliche (Abfüllen, von Kontrollverlust war die Rede was nie der Fall war; ja ich habe ein paar shots ausgegeben aber doch kein Kontrollverlust).

- Ich will den Kontakt sofort abbrechen weil ich mir sowas nicht bieten lasse. Von ihr: "Nein. Ich will weiter mit dir tanzen gehen etc. Du bist mir wichtig. Ich mag dich. Mir ist das so wichtig das zu klären. Tut mir Leid dass ich dich angemotzt habe --> Ende der Geschichte).

- Sie erzwingt die Aussprache bei mir und ich solle mich dafür entschuldigen dass ich sie als "*beep*" bezeichnet hätte was ich nie getan hab. Dieses Wort ist nie gefallen.

- Ich schreibe den Gedanken mit ihr ab trotz Aussagen wie "Ich habe dich fast angehimmelt". Ja das hat sie getan. Sie hat wirklich angehimmelt; alles was ich ihr erzählt habe hat sie sich gemerkt, ist sehr, sehr stark auf mich eingegangen, hohes Interesse gleichzeitig auch Sorge an meiner Person gezeigt --> das habe ich so intensiv nie erlebt.

- Sie versetzt mich vom Tanzen 2x und ich lasse es endgültig mit ihr sein. Zwei Wochen später kommt sie wie aus dem Nichts auf WhatsApp "Wie geht's dir?". Ich war eigentlich über sie hinweg und antworte nur kurz/knapp. Dann ging es von ihrer Seite wieder los: "Warum behandelst du mich so? Du verletzt mich weil du so kurz angebunden bist. Ich dachte ich sei dir wichtig. Ich mag dich. Du bist mir wichtig."

- Dann eskaliert es richtig. Sie beleidigt mich als "Ritter der traurigen Gestalt, als jemand der nie gelernt hat mit meinen Gefühlen umzugehen, als gescheiterter, rechthaberischer Gefühlskrüppel". Ich versuche mich zu rechtfertigen, aber es hatte den umgekehrten Effekt. Mit jeder Aussage fühlte sie sich in ihrer Ansicht bestätigt. Ich hatte noch nie ne richtige Beziehung; es kamen Sachen wie "Kein Wunder dass du noch nie eine hattest". Ich versuche sie zu verstehen, sie will mir ständig was erklären aber immer "Du verstehst es nicht. Du verstehst mich nicht. Du wirst es eh nie verstehen. Du gehst sofort in ne Abwehrhaltung. Du bist ne Drama-Queen".

- Ich erkläre ihr dass mich Aussagen wie "Gefühlskrüppel" massiv verletzen. Von ihr kommt nur "Sag es doch wenn es dich verletzt". Sie geht davon aus dass mich solche Aussagen nicht verletzen?

- Wir raffen uns nochmal; die nächsten Treffen werden erneut von ihr vorgeschlagen. Wir verstehen uns wieder super. Sie nähert sich mir körperlich an (Streicheln, Berühren etc.), ich gehe sanft darauf ein. So und nach einem super Wochenende wollte ich letzte Woche wissen woran ich bin aber wirklich einfühlsam "Hey du ich habe das registriert, könnten wir mal darüber reden wie ich das am besten einordnen kann weil du mir wichtig bist und ich ne gewisse Grenze nicht überschreiten will ohne dich zu verletzen", denn mir lag das Chaos noch vom letzten Mal im Magen.

- Es kamen wieder Aussagen wie sie schon vor drei/vier Wochen getroffen hat. Sie war damals auf einmal knapp; ich frage nach was los ist. Es kommen Sachen wie "Ich kann und will nicht darüber reden. Ich weiß nicht ob es dich betrifft." Schließlich die Aussage "Ich weiß nicht ob ich in dich verliebt bin oder nicht." Dann am Sonntag dasselbe abgewandelt: "Ich weiß nicht was das soll. Bitte lass mich schlafen. Ich muss es erst herausfinden. Lass uns morgen darüber reden.".

- Am Montag dann: "Ich mag dich und ich mag wie es gerade ist." Da ich von dieser Hängepartie nach 4x Monaten endgültig die Schnauze voll hatte, schlug ich letzten Montag weil ich auch noch Prüfungen hatte und mir das alles zuviel wurde einen Kontaktabbruch vor.

- Sie kommt am Mittwoch und geht völlig steil. "Das wars jetzt?. Und ich bekomme nicht mal ein Gespräch?" Erst dann kommuniziert sie was Sache ist: "Ich bin immer noch in dich verliebt. Das mit uns ist was echtes bzw. hätte was echtes werden können". Sie gibt mir, dass sie sogar das am Montag hätte erklären wollen auf WhatsApp erneut aber meine Nachricht mit dem Kontaktabbruch zuvor kam, was nicht stimmt, weil ich nachgehakt habe was das heißt. Von ihr kam nur ein "Das heißt es " zurück.

- Der Streit eskaliert völlig. Ich sei eine "instabile Persönlichkeit, würde alles auf die Umstände (Prüfungen) schieben. Sie komme mit meinem Stressleben nicht zurecht". Diese Aussage ist das letzte denn sie macht sie vor Klausuren einen Kopf das ist nicht mehr normal. Ich habe sie vor solchen Sachen mehrmals aufgebaut auch als die Angst da war, sie müsse das Semester wiederholen. Ich rechtfertige mich wieder, versuche ihr entgegenzukommen aber alles was ich sage, bestätigt sie nur in ihrer Meinung.

- Sie wirft mich aus ihrem Leben "ich sag dir jetzt dass ich nen strikten Kontaktabbruch will". So; dann taucht sie vorgestern vor mir im Freibad einfach an meinem Liegeplatz auf und tut so als sei nix gewesen "Hast du dich dieses Mal auch eingecremt. Ich wollte nur Hallo sagen." Sie hat sich sogar hingesetzt. Ich hab sie weggeschickt und am nächsten Tag nachgefragt was das soll. "Ich wollte eigentlich nur hallo sagen."

Das ist das Verhalten bisher. Sie hat laut eigener Aussage Phasen mit übelsten Launen, zickenhaftem Verhalten etc. Gleichzeitig beschreibt sie sich selbst als sexuell sehr offene Person d.h. mir ist einiges bekannt was da an ONS etc. schon gelaufen ist. Dann im Konflikt hilft alles erklären nichts, immer bin ich der "Unfähige, Kranke, der alles kaputt macht". Wenn sie ihre guten Phasen hat, himmelt sie mich fast an "Du wirst ein super Arzt. Du gehst so auf in allem was du machst".
Sie hat mich zweimal jetzt aus ihrem Leben geworfen (Du darfst hiermit aus meinem Leben verschwinden"), zuletzt mit striktem Kontaktabbruch letzten Freitag und vorgestern sucht sie schon wieder den Kontakt zu mir.
Mir ist dieses Verhalten inzwischen sehr suspekt und klar kann man da keine Diagnose anhand einer Schilderung stellen, aber irgendwas gefällt mir da einfach nicht. Es behagt mir irgendwie nicht. Ich glaube nicht dass sie mich ausnutzt oder hinhält oder nur für ihre Bestätigung nutzt, so schätze ich sie nicht ein sondern ich vermute da eher ein seelisches Problem.
Sie kann eine unglaublich liebe, anhängliche fast schon naive Person sein. Und was mir aufgefallen ist:
ihre Intelligenz; überdurschnittlich. Ich vermute da einen sehr hohen IQ.
und sie sprüht vor Kreativität. Sie spielt mehrere Instrumente, hat ein absolutes Gehör (ich bin selbst Musiker und sie hat es mir erzählt und ich habe es selbst gesehen)
ne volle Stimme obwohl sie nie ne Gesangsausbildung gemacht hat. Sie hört ein Lied und covert es ohne Noten weil sie absolut jeden Ton hört und es dann aufschreibe kann.
dann handwerklich dasselbe. Sie kann dir Sachen bauen was ich so gesehen habe, das ist schon nicht übel.

Dann aber wieder Aussagen wie „Ich kann mit den anderen Mädchen nicht mithalten. Als Frau hast du es wenn du intelligent so schwer.“ Im Streit wieder „Ich bin ne absolute Traumfrau und keiner hat das Recht mich so zu behandeln.“

Einige Leuten in meinem Umkreis haben gemeint, ich solle mir mal bezüglich dieser Sache Klarheit verschaffen weil einige jetzt schon vermutet haben dass dieses Mädchen nen seelischen Schaden hat. Je näher ich sie kennenlernte, um so mehr Risse taten sich tatsächlich in dem Bild auf das sie nach außen hin abgibt. Klar kann man so keine Diagnose stellen, aber ich habe das Gefühl es stimmt was nicht. Irgendwas behagt mir da gar nicht.



Ganz einfach ... sie hat Dich nicht verdient ! Oberflächlich ... verlogen ... provozierend ... und wenn Du es vertiefst ... bist Du irgendwann der Nächste, der am Fenster steht und die Welt nicht mehr versteht! Aber mach es nicht wie viele Männer ... sondern triff eine Entscheidung und teile sie ihr vernünftig aus Deiner Sicht mit ... ohne Dich noch von ihr beeinflussen zu lassen. Aber das WARUM und WESHALB hat jeder verdient ... und dann sieh zu das Du Land gewinnst!
Glaub mir ... ist es die Richtige ... kann sie von Dir nicht genug bekommen und hat in ihren Gefühlen eine klare Linie.

Liebe Grüße ...

10.08.2016 14:17 • #4


Zitat von Evelin67:
Hallo Chelsesa
Wenn das alles so stimmt wie du das erzählt hast (jeder sieht das ja aus eine anderen Perspektive) dann sieht das für mich aus als hat das Mädel kein Selbstwertgefühl...leicht schizophrener Ansatz?.... vielleicht ist sie misshandelt worden?...Kann sehr viel sein...

Ja es stimmt soweit alles bis auf die Aussage "instabile Persönlichkeit". Es ist eher ich wäre zu "instabil für eine Beziehung bzw. könne ihr das nicht liefern was sie sucht". Das habe ich falsch zitiert, sonst stimmt alles.

Das ist ja das komische bei ihr. Ich habe sie nämlich lange nicht so eingeschätzt wie die High-Heel-Ausschnitt-Platin-Disko-Tussen, weil sie da einfach nicht rein passt. Ich habe sie als bescheidene, zurückhaltende, liebe, naive fast schon anhängliche Person kennengelernt und auch vom Auftreten ist sie das gar nicht. Das ist ja das komische. Sie kann so lieb sein aber dann so ein Monster werden.

Wir sind beide um die 20. Es ist halt, sie wirft mich letzte Woche aus ihrem Leben "strikter Kontaktabbruch" und taucht dann vorgestern im Freibad auf einmal vor mir wieder auf "wollte nur Hallo sagen". Einfach nur häh? Sie tat so als sei nix gewesen.

10.08.2016 16:13 • #5


7th Galahad
Zitat von whats_anxiety:
Glückwunsch. Du hast eine Verrückte erwischt. Die Art von Frauen gibts an jeder Ecke. Vorwurf Vorwurf Vorwurf, dann aber zu unselbstständig um alleine klar zu kommen. Wenn du die abschießt hat die in 2 Tagen wieder einen Neuen, weil sie es nämlich braucht. Das ist alles. Die sucht nur einen der sie aushält, um ständig ihren mentalen Schei.ehaufen irgendwo abladen zu können. Scheinst ja ein viel zu lieber Kerl zu sein, der sich das auch noch antut. Mein Rat: Nimm deine Beine in die Hand und renn - renn einfach so weit weg wie du kannst, bevor dir sowas irgendwann mal dein Haus, deine Kinder und dein Leben wegnimmt

Ich wollte, es klinge diplomatischer, aber whats_anxietys Aussage trifft sowas von ins Schwarze.

Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich oft in deinem Text wieder erkannt. So eine hatte ich auch mal, und es ist Stress pur, sich eine Freundin mit so bipolaren Tendenzen warm zu halten. Sie nährt sich am Drama, an deinen Verletzungen, wenn man so will an deinem bröckelnden Seelenzustand. Offenbar gibt es mehrere Mädels da draußen, die es schaffen einen systematisch auszusaugen und es wie dessen Schuld aussehen zu lassen. Ich habe das zwei Jahre - mit Beziehungspause - durchlebt und die Sache zum Schluss im Keim erstickt, alle Kontakte abgebrochen, sie auf What's App geblockt.

Deine Ex-Freundin(?) nährt sich vom Terror und hinterlässt eine Schneise der Zerstörung, wenn du das ohne zu handeln zulässt. In meinem Fall hat sie eine ernsthafte - eine gesunde Beziehung sabotiert, sich wieder in mein Leben geschlichen und begonnen mich mit ihrem Gift zu infizieren. Nach der endgültigen Trennung habe ich keine einzige Träne vergossen... Das sind diese Art von "Freundinnen" nicht wert.

Verlier' dich nicht aus den Augen und pass bitte auf dich auf..

10.08.2016 17:06 • x 2 #6


Evelin67
Wowowow...harte Worte
Aber im Grunde haben die Zwei recht.....es ist offensichtlich das mit dieser Person so rein gar nix in Ordnung ist und so eine Person (ob männlich oder weiblich!) sollte man meiden wenn man nicht grad der Therapeut davon ist....

11.08.2016 09:10 • #7


Akin
Ja habe mich auch in dir wieder erkannt- genau in dem was du geschrieben hast.. ich rate auch nur Finger weg.
Es wird so weiter gehen und das passt dir nicht..
man hat immer ein Fragezeichen auf der Stirn, man wird es nie verstehen.

Und es ist hart das sie behauptet du würdest sie abfüllen, sie kann ja sagen stopp, mehr möchte ich nicht trinken sie ist doch alt genug oder?
Aber das hatte ich auch mal, von wegen ich hätte sie damals abgefüllt .. und wie andere hier sagen, solche Frauen erfreuen sich daran dich zu verletzen.
Letztendlich ging mein Selbstwertgefühl auch immer weiter nach unten ..

Das kommt mir alles sehr bekannt vor.. mach dich nicht wahnsinnig, lass es nicht mit dir machen.
Geh weiter bleib bei ihr nicht stehen,..
das sie vor dir bei anderen im Mittelpunkt stehen möchte, (das kenne ich auch) macht sie vllt um dich eifersüchtig zu machen - ach gehe einfach nicht darauf ein, hast du nicht verdient

15.04.2017 16:34 • #8


Borderline?

15.04.2017 16:57 • #9


Lilyrose123
Renn Junge renn...!

Mental gestörte Persönlichkeit wird dich vernichten...

Absoluter Kontaktabbruch!

16.04.2017 15:49 • x 2 #10


Entwickler
Zitat von MathiasT:
Borderline?

Ja, 100 pro! War mir nach 1/4 des Textes schon klar. Immer der zwanghafte Wechsel von Nähe zu Distanz. Leider gibt es davon mittlerweile viel zu viele. Sonst könnte man sie einfach links liegen lassen. Aber der Leidensdruck dieser Trullas ist noch nicht groß genug, sonst würde die keiner beachten, und sie wären gezwungen, ihr Verhalten zu ändern.

21.04.2017 00:09 • x 1 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag