Pfeil rechts
1

Es ist jetzt 5 Uhr morgens. Gestern hat mein Freund mit mir Schluss gemacht. Ich gehe jetzt seit einem halben Jahr wegen Sozialangst und Probleme mit meiner Familie in Therapie. Vor einem Monat war der Bruch mit meiner Mutter. Ohne Vorwarnung wurde ich verlassen...
Ich war über zwei Jahre in einer wirklich sehr glücklichen Beziehung. Mein Partner hatte mir so geholfen mich wieder ins Leben zu kämpfen. Er war meine Belohnung, wenn ich wieder etwas geschafft habe wovor ich Angst hatte und mein halt wenn meine Mutter mich wieder in die Depression trieb.
Gestern meinte er zu mir er würde mich nicht mehr lieben. Aber das schon seit mehreren Monaten nicht mehr. Aber dann plant man doch keine gemeinsame zukunft. Und sagt nicht einen Tag vorher dass man seinen Partner liebt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er mich nicht mehr liebt. Wir führten zwar eine stressige Fernbeziehung aber trotzdem war ich fest der Überzeugung, dass wir glücklich waren. Ich habe es einfach nicht kommen sehen.
Mein Problem ist jetzt, dass ich wegen ihm in eine Stadt gezogen bin in der ich niemanden kannte. Durch die Beziehung und der furchtbaren Angst vor Menschen war ich nie in der Lage Freunde zu finden. Am Wochenende war ich dann immer bei ihm. Er wohnt jetzt wieder bei seinen Eltern, damit er dort in der Nähe eine Ausbildung machen kann ohne Miete zu zahlen. Auf jeden Fall habe ich eine Freundin, die selber psychisch sehr krank ist. Die lebt in dem gleichen Dorf wie mein jetzt ex...Ich fühle mich so alleine. Ich habe niemanden an den ich mich wenden kann. Ich muss alleine den ganzen Tag überstehen, nur um zu wissen, dass ich morgen auch wieder alleine sein werde. Ich weiß nicht was ich den ganzen Tag machen soll. Ein paar Stunden bekomme ich ja um, aber was ist mit dem Resttag?
Außerdem kann ich es einfach nicht glauben, dass ich nicht mehr geliebt werde. Wir hatten eine super innige Beziehung. Ich war die erste, die Mal zu ihm durchdringen konnte. Auch wenn mich die Fernbeziehung furchtbar genervt hat war er immer mein absoluter Traummann. Von heute auf morgen kann man sich doch nicht entlieben...Ich stalke ihn nun regelrecht, weil ich den Grund raus bekommen möchte. Ich hoffe, dass er einfach nur gestresst ist.
Bitte helft mir. Es ist einfach das schlimmste passiert, was jetzt hätte eintreten können. Ich bin regelrecht einsam und habe meine große Liebe verloren. Ich kann schon nichts mehr essen ohne kotzen zu müssen. An Schlaf ist auch nicht zu denken. Und ich weis, dass dieses ekelhaft es Gefühl nicht für ewig bleibt. Aber ich habe doch eh schon solche Probleme überhaupt vor sie Tür zu gehen. Ich musste mir jeden Fortschritt hart erkämpfen. Und er war mein Halt....Jetzt habe ich Panik wieder einzubrechen. Letztes Jahr wollte ich mich sogar umbringen und habe es nur nicht getan, weil ich nicht wollte, dass er deswegen traurig ist.

Das hier ist mein erster Eintrag, ich weiß also noch nicht wie es hier abläuft.

27.03.2017 04:24 • 29.03.2017 #1


5 Antworten ↓


Plumbum
Hallo Pauline Marie

Was für einen selten hübschen Nick Du dir da ausgesucht hast. Willkommen im Forum!

Ist ja megaübel Deine Lage im Augenblick. Ich komm da nur nicht ganz mit. Du hast Probleme vor die Tür zu gehen, stalkst aber Deinen Ex. Wie machst Du das? Und Du hast geschrieben, dass Du dir das Leben nehmen wolltest, es aber nicht getan hast weil du gehofft hast, er wäre dann traurig? Kannst Du das näher ausführen?

Alles Liebe
Plumbum

28.03.2017 00:56 • #2



Komme vor Liebeskummer fast um

x 3


Hey Plumbum,

erstmal vielen Dank lieb von dir.

Ich zwinge mich momentan viel raus zu gehen, weil ich sonst nur heule und mich einfach alles an meinen Freund erinnert Da ist die Angst vor anderen Menschen fast wie weg geblasen. Er wohnt zwei Stunden von mir entfernt und ich habe Angst vor seinen Eltern bei denen er wohnt. Schreibe ihm dann ständig per Whatsapp und hoffe, dass er mich wieder haben will. Kann es mir nicht klemmen den Mal in Frieden zu lassen.
In der Zeit wo ich aufgeben wollte war mein Freund im Krankenhaus und konnte mir nicht helfen oder irgendwie beistehen. Zusätzlich musste ich zu der Zeit bei meiner Mutter auf die Tiere aufpassen und ich hasse mein Familienhaus. Ich hasse das ganze Dorf aus dem ich komme. War irgendwann so einsam, dass ich es nicht mehr ausgehalten habe. Habe dann dieses ekelhafte Gefühl und auch meinen kleinen ekligen Plan meinem Freund am Krankenbett unter Tränen erzählt. Schon alleine ihn zu besuchen war echt der blanke Horror. Aber er hat dann selber geweint und meinte wie unfassbar traurig er wäre und dass ich für ihn stark bleiben soll. Das habe ich dann auch getan..


LG Pauline

28.03.2017 08:35 • #3


BellaM85
Hi Pauline!

Liebeskummer kann schon schwer zu ertragen sein vor allem wenn es so frisch ist wie bei dir gerade.
Es gibt Menschen die trennen sich nicht und spielen das spiel solange mit wie sie entweder können oder bis sie merken das der Partner wieder stabiler ist. Vielleicht war das der Grund der plötzlichen Trennung.
Ich kann dich gut verstehen das du natürlich den wahren Grund erfahren möchtest warum es jetzt vorbei ist, jedoch wäre es für deine Psyche besser wenn du ihn einfach ziehen lässt und mal was gras über die Sache wachsen lässt auch wenn es sehr schwer ist aber vielleicht wenn mal ein paar Tage vergangen sind könnt ihr nochmal in Ruhe reden oder kommt sogar nochmal zusammen.
Das du täglich raus gehst ist super mach das auch weiterhin so das lenkt ab und Kummer ist morgens und abends eh immer am schlimmsten!
Das mit dem umbringen halte ich natürlich nicht für gut und ich hoffe du kommst jetzt wegen deiner jetzigen Situation nicht schon wieder auf solch einen Gedanken weil daran solltest du nie denken es gibt immer einen weg im Leben im aus der Krise herraus zu kommen! Du bist ja auch noch jung und hast noch alles vor dir!
Gehst du eigentlich arbeiten zzt?
Liebe Grüße!

28.03.2017 09:09 • #4


Guten Morgen Bella,

Ich habe jetzt den Grund erfahren. Ich weiß, dass er Probleme damit hat anderer Leute Emotionen zu verstehen oder darauf Rücksicht zu nehmen, aber jetzt hat er zugegeben, dass er seine eigenen auch nicht versteht. Da sei so ein Chaos in seinem Kopf gewesen, dass er sogar einen Nervenzusammenbrucht hatte. Ich habe da jetzt auch mit meiner Therapeutin drüber gesprochen, die stimme mir zu, dass das was Richtung Asperger sein könnte. Habe mich da jetzt auch schlau gemacht und es passt einfach alles...Wenn er mir das eher gesagt hätte, dann hätte ich ganz anders mit ihm umgehen können.
Ich hoffe wirklich, dass das nochmal was wird. Ohne ihn kann ich zwar irgendwie leben, aber ich kann ja nichts gegen meine Gefühle machen. Vorallem, wo ich mich jetzt quasi nochmal neu verliebt habe, weil er sich endlich erklärt hat und ich weiß, dass er kein Ar. ist. Sonder neinfach etwas neben der Spur...
Es ist trotzdem schwer vor die Tür zu gehen. Das ist alles total unangenehm und fremd für mich. Sitze ja sonst nur zuhause rum und warte darauf, Dass mein Freund sich meldet.
Nein, ich bin Studentin. Und habe natürlich genau jetzt Semesterferien bzw. ab nächster Woche wieder Prüfungen. Passt perfekt.

LG

29.03.2017 09:06 • #5


BellaM85
Hi Pauline!
Ja das ist ha schonmal gut das du jetzt zumindest mal den Grund kennst für die Trennung!
Vielleicht kommt ihr ja wirklich nochmal zusammen würde ich dir wünschen
Ja das ist natürlich gerade jetzt dann doof das du Ferien hast aber kann auch von Vorteil sein musst nicht deinen Kopf mit Lehrstoff zuballern
Sondern kannst erstmal versuchen das mit der Trennung zu verarbeiten!
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und ich hoffe das wird wieder

Liebe grüße!

29.03.2017 20:00 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag