Pfeil rechts
6

felice87
Hallo liebes Forum,

ich versuche mal so kurz wie möglich meine Situation zu schildern.
Ich war bis vor 6 Wochen in einer glücklichen 1 jährigen Beziehung. Zum Ende gab es ein wenig Reibereien, aber nichts Drastisches. Wenn man oft zusammen ist, ist das ja auch selbstverständlich... wir beide sagten uns das wir uns noch lieben, dennoch stand mein Ex nur noch zu 95% hinter der Beziehung, aber er sagte auch, dass er gern einen Neuanfang versuchen würde. Ich sagte ihm, dass ich das nicht kann, wenn er sich nicht 100% für mich entscheidet und beendete daraufhin die Beziehung.
Ein großer Punkt ist auch, dass ich aufgrund meiner beruflichen Situation bald wegziehen muss, da ich gerade mein Studium beendet habe und ich in dieser Stadt keine Jobchancen habe. Er ist allerdings an diesen Ort gebunden, da er zwei kleine Kinder hat und auch nur hier finanziell abgesichert ist, denn er arbeitet in der Firma seines Vaters.

Dieser Druck der nahenden Fernbeziehung lastete schon lange auf mir. Ich fühlte mich wie in einer Sackgasse, entweder ich entscheide mich für meine Karriere oder für meine neue Familie. ...es war schrecklich und ist es auch immernoch...

Danach war Funkstille, bis ich ihn vor zwei Wochen angeschrieben habe, um mich für die Zeit mit ihm zu bedanken. Es kam auch direkt eine liebe Antwort, die sich zu meiner Nachricht sehr ähnelte. Ja er könnte mein Zwilling sein, wir sind uns sehr sehr ähnlich. Ich war mir bis vor zwei monaten auch sicher, dass er der Mann meines Lebens ist...

nunja, ich habe mich für die Karriere entschieden und die ersten Wochen ging es mir sehr gut mit der Entscheidung. Zu wissen, die Welt steht mir nun offen. Ich kann mir ein komplett neues Leben aufbauen. Das beflügelte mich und gab mir kraft. (Das habe ich mir zumindest versucht einzureden.)
Als ich dann telefonisch, initiativ bei einer Firma meiner Wahl für den Berufseinstieg angerufen habe, war die Reaktion meiner Gesprächspartnerin überaus unhöflich. Ich war zudem sehr nervös... und danach brach meine Welt zusammen. Vor etwa 4 Wochen... ich habe noch andere Firmen mir rausgesucht, aber nichts weiter unternommen, weil ich große Angst bekam... Weil ich mich ungewollt fühle. So unnütz...

Und so kam es, das ich stark reflektierte, dass ich etwas sehr großes, nämlich meine große Liebe, losgelassen habe für eine undankbare Welt. Es folgten Depressionen bis hin zu Selbstmordgedanken, ganz schrecklich...

Mittlerweile habe ich mich wieder etwas gefangen, hänge aber immernoch in der Luft. Und mein Ex fehlt mir. Ich hatte noch nie so heftigen Liebeskummer. Alles erinnert mich an ihn, ständig muss ich an ihn denken. Und ich glaube auch, ihm geht es ähnlich, wobei ich das nicht wissen kann... er postet Dinge die daruf hinweisen. Aber flirtet auch viel und weiß genau das ich das lese. Das tut mir sehr weh. Keine Ahnung was er damit erreichen will, oder ob er sich schon anderweitig umschaut...

Ach Mensch, ich weiß nicht recht, wie das alles weitergehen soll. Heute Nacht schon wieder hab ich von ihm geträumt. Ich weiß nicht was ich tuen soll... habt ihr vielleicht einen Rat?

14.07.2014 09:13 • 21.08.2014 #1


34 Antworten ↓


Pestor
Was hast du denn studiert?
Und warum hast du in seiner Stadt damit keine Jobchancen?

Ich denke mal er schaut sich bereits wieder um, weil er nicht allein sein möchte (wer will das schon) und weil er davon ausgeht, dass du nicht zurückkommst.
Denn verlorene Zeit bringt einem keiner zurück.

14.07.2014 16:50 • x 1 #2



Irgendwie muss es weitergehen

x 3


felice87
Hallo Pestor, danke für deine Antwort!
Ich habe Biotechnologie studiert und möchte in den Bereich der Mikroalgenkultivierung/technologie. In dieser Branche gibs nur ne Handvoll Firmen. Aber auch so sind Biotechnologische Firmen im ganzen Bundesland S-H rar gesät... so geht es hier jedem der seinen Abschluss gemacht hat. Eine Mikroalgenfirma gibs hier bisschen über eine Stunde entfernt, wenn ich da genommen werden würde, wär alles toll. doch ein Anruf dort könnte alles zunichte machen, wie bei der anderen Firma auch. deswegen habe ich soviel Angst davor dort anzurufen. Ich bin dann auch so nervös und überhaupt nicht schlagfertig die haben auch kenerlei Stellenausschreibungen... und dann wär die nächste in Bremen, also über 3 Stunden entfernt, die nächste Firma wäre dann in Stuttgart...

Das man einen Partner braucht, wenn man das sonst als verlorene Zeit ansieht, dann hast du wohl recht. bei mir gab es immer längere Phasen des Single seins und ich würde nicht sagen, das mir da irgendwas gefehlt hat oder es verlorene Zeit war. Aber das sieht jeder anders. Ich kann mir vorstellen, dass er denkt ich komme nicht zurück...

14.07.2014 19:01 • #3


Dubist
Dein damaliger Partner hat zwei kinder?
Aber lebt nicht mehr mit den Kindern und der Frau zusammen, oder?
Das ist schonmal sehr belastend für die neue Frau.
Denn sie muß dann wegen der Kinder sicher oft zurückstecken.
Was verstehst du unter 100 prozent entscheiden?
Zusammenziehen, Kind bekommen, ehe, heirat?
Oder lebt dieser mann noch in einer Ehe? anderen Beziehung?
was meinst du damit?
Oder hast du gar erwartet, daß er dich in die andere Stadt begleitet.
Mit wem flirtet dieser mann?
Mit seiner Ex, Internetbekanntschaften?
Er fühlt sich gerade frei und singel.
Das heißt er ist nicht der tragfähige Mann für eine Wochenendliebe.
er hat nicht die Geduld und das wollen da auf dich zu warten.

Dinge die nicht sein sollen, gehen meist auseinander. Einfach so.
Dinge die sein sollen BLEIBEN-einfach so.

15.07.2014 12:34 • #4


felice87
Hey Dubist, ja er war verheiratet, sie hat ihn verlassen und da läuft auch nie wieder was, da bin ich mir sehr sehr sicher.
Eine 100% Entscheidung, heißt für mich, dass man auch in schlechten Tagen bedingungslos zueinander steht, Fehler vergibt, keine Mauer um sich baut wenns mal nicht so glatt läuft... das Gefühl hatte ich leider nicht mehr.
Naja es ist kein offensives Flirten, aber kleine Nettigkeiten die er anderen Frauen im Inet schreibt.

Hm, das Leben ist wie es ist, ich werd meinen Traummann wohl ziehen lassen müssen. Irgendwann tut es nicht mehr so weh... hoffentlich

15.07.2014 18:46 • #5


Dubist
Zitat von felice87:
Hey Dubist, ja er war verheiratet, sie hat ihn verlassen und da läuft auch nie wieder was, da bin ich mir sehr sehr sicher.
Eine 100% Entscheidung, heißt für mich, dass man auch in schlechten Tagen bedingungslos zueinander steht, Fehler vergibt, keine Mauer um sich baut wenns mal nicht so glatt läuft... das Gefühl hatte ich leider nicht mehr.
Naja es ist kein offensives Flirten, aber kleine Nettigkeiten die er anderen Frauen im Inet schreibt.

Hm, das Leben ist wie es ist, ich werd meinen Traummann wohl ziehen lassen müssen. Irgendwann tut es nicht mehr so weh... hoffentlich


Nein, denn diese Beziehung könnte sich ja auch zu deiner Traumbeziehung entwickeln.
Weißt du.
auch ein anderer Mann könnte Nettigkeiten an andere Frauen schreiben.
weisst du.


oder schlimmeres



Ich finde es bedarf der Verbindlichkeit.
Irgendwann wird sich sonst dieser mann immer eine Hintertür mit Nettigkeiten zu anderen Frauen offenhalten.
Und er weiß, das er noch ein fast freier Mann ist. Besonders dann, wenn du weit wegziehst, wird sich da nichts verbessern erahne ich zumindest.

Dableiben, Liebe?
oder weggehen und wissen, er ist sehr gefährdet mit.....


lg

16.07.2014 07:03 • #6


michel87
Hallo felice87, das ist ja eine ganz schön blöde Situation in der du da bist. Besonders alarmierend finde ich die Depressionen und die Selbstmordgedanken. Liebeskummer kenne ich auch sehr gut und ich weiß wie sehr es schmerzen kann. Ich denke du solltest ein gesundes Maß an Egoismus haben und dein Leben nicht nach einem anderen richten. Wenn du in der Stadt wo dein Ex wohnt keine Jobchancen hast, musst du woanders hin. Sonst wäre ja das Studium vollkommen für die Katz gewesen. Und wenn dein Ex absichtlich mit anderen flirtet und will das du das mitbekommst... naja ich würde mich von ihm komplett distanzieren, denn ich finde es gibt absolut keine Rechtfertigung so etwas zu tun, das ist einfach nur verletzend. Sowas ist natürlich wesentlich leichter gesagt als getan, vor allem wenn man Gefühle hat, aber anders ist es einfach nur eine quälerei.
Und lass dich nicht entmutigen von Absagen, schreib vielleicht auch einfach Initiativbewerbungen, selbst wenn die Firmen offiziell keine freien Stellen haben. Vielleicht hast du auch die Möglichkeit über ein Praktikum noch etwas Berufserfahrung zu sammeln. Die Firmen heutzutage wollen am liebsten jemanden Anfang 20 und mit 10 Jahren Berufserfahrung für wenig Geld :/
Ich glaube nicht das du Anlass hast dich unnütz oder ungewollt zu fühlen. Sie nur was du schon alles geschafft hast in deinem Leben Für ein Studium muss man nicht zwangsläufig Intelligent sein, aber es erfordert Einsatz, was nicht jeder von sich behaupten kann lass den Kopf nicht hängen

Liebe Grüße
Michel

16.07.2014 14:24 • #7


Dubist
wahrscheinlich solltest du um diese Leben kämpfen.
vielleicht bereust du es doch dein ganzes Leben sonst?
was sagt dir dein Bauchgefühl?

16.07.2014 17:48 • #8


felice87
Hallo ihr Lieben und danke für eure Antworten!

Ja es wird in der nächsten Zeit immer wieder Momente geben, in denen Schmerzen hochkommen werden. gerade eben, als ich an die Zeit gedacht habe wie schön es war, gemeinsam zu Bett zu gehen... aber es wird immer immer weniger mit der Zeit und je mehr ich nach vorne schaue, desto weniger verfolgt mich meine Vergangenheit. das habe ich in den letzten zwei Tagen gemerkt und gelernt. Ich habe mich getrennt und das sollte dann auch so sein... und wenn wir uns irgendwann in der weiten Zukunft mal begegnen und wieder zusammen Zeit verbringen wollen, dann ist das ebenfalls Schicksal. Ich werde ihn nun loslassen, für mich und für meine Zukunft. Für meine friedvolle Gegenward insbesondere. Er ist/war ein toller Mensch und ich bin dankbar für die schöne Zeit. Nun soll es nicht mehr sein. Ich lebe gerade wieder ein wenig mehr auf und fühle mich seit Wochen wieder etwas besser und die Resonanz ist auch sofort zu spüren, so kanns weitergehen

16.07.2014 20:53 • #9


felice87
@ michel

danke für deine aufbauenden Worte Als Absolventen sind Praktikas irgendwie verpönt, weil man sich angeblich unter Wert verkauft... ich finde das aber als Berufseinstieg ne gute Alternative... ist ein schmaler Grad, aber ich schreib das trotzdem mit in die Bewerbung, als kleinen Vermerk
Meine Professoren meinten ich soll über eine Promotion nachdenken, hmmm, mal schauen, warum eigentlich nicht^^ Die Welt hält noch soviel bereit, dass es schlechte Zeiten geben wird ist unvermeidbar... Das wichtigste ist das wir lernen damit richtig umzugehen. Und aus den schlechten Zeiten nimmt man am meisten für sich mit.

Der Song ist toll, nur mal so..


schönen Abend noch

16.07.2014 21:10 • x 1 #10


Dubist
Hey danke Felice, deine Meinung...warum nimmt man aus der schwersten Zeit am meisten für sich mit?
Sag es mir bitte!

17.07.2014 08:02 • #11


felice87
Hey Dubist,

okay ich werde es dir gerne erklären. Im Allgemeinen meine ich damit eine Einstellung, eine Perspektive, die recht konstruktiv ist und die ich mir angeeignet habe. Ich habe da verschiedene Ansatzpunkte.

Zum einen versuche ich immer das Positive zu sehen, für was eine bestimmte Situation gut ist. Und schlimme Erlebnisse geben mir den Impuls daran zu wachsen. Sie Formen mich auf eine Art und machen mich zu dem Menschen der ich bin und im grunde können wir alle dankbar und stolz auf uns sein, denn wir haben immer das beste gegeben, so wie wir es eben konnten.
Schwierige Situationen zeigen uns wo wir stehen, was wir noch lernen müssen am besten. Ich z.B. lerne gerade loszulassen. Die Fülle meines Lebens zu erkennen, ungeachtet einer anderen Person, das bedeutet z.B. Eigenverantwortung übernehmen.
Außerdem veranlassen sie oft eine genauere Rekapitulation der Ereignisse, was einen auf grundsätzliche Dinge und Fragen des Lebens stößt. Fragen, die wir uns sonst wahrscheinlich nicht stellen würden.

Zum anderen ist es ja auch in vielen Fällen so, dass ein bestimmtes Ereignis, wie zB. eine Trennung, neue Türen öffnet, einen neuen Weg offenbart. Wer kann sagen was noch alles auf uns wartet und für was die Trennung im Nachhinein gut war. Oft passiert es mir, dass ich froh bin, das etwas so und so passiert ist, auch wenn es im ersten Moment die Hölle war.

17.07.2014 22:42 • x 2 #12


Dubist
Zitat von felice87:
Hey Dubist,

okay ich werde es dir gerne erklären. Im Allgemeinen meine ich damit eine Einstellung, eine Perspektive, die recht konstruktiv ist und die ich mir angeeignet habe. Ich habe da verschiedene Ansatzpunkte.

Zum einen versuche ich immer das Positive zu sehen, für was eine bestimmte Situation gut ist. Und schlimme Erlebnisse geben mir den Impuls daran zu wachsen. Sie Formen mich auf eine Art und machen mich zu dem Menschen der ich bin und im grunde können wir alle dankbar und stolz auf uns sein, denn wir haben immer das beste gegeben, so wie wir es eben konnten.
Schwierige Situationen zeigen uns wo wir stehen, was wir noch lernen müssen am besten. Ich z.B. lerne gerade loszulassen. Die Fülle meines Lebens zu erkennen, ungeachtet einer anderen Person, das bedeutet z.B. Eigenverantwortung übernehmen.
Außerdem veranlassen sie oft eine genauere Rekapitulation der Ereignisse, was einen auf grundsätzliche Dinge und Fragen des Lebens stößt. Fragen, die wir uns sonst wahrscheinlich nicht stellen würden.

Zum anderen ist es ja auch in vielen Fällen so, dass ein bestimmtes Ereignis, wie zB. eine Trennung, neue Türen öffnet, einen neuen Weg offenbart. Wer kann sagen was noch alles auf uns wartet und für was die Trennung im Nachhinein gut war. Oft passiert es mir, dass ich froh bin, das etwas so und so passiert ist, auch wenn es im ersten Moment die Hölle war.



Das hast du so schön geschrieben danke Felice.
Bist du vielleicht irgendwie psycholoisch in der Beratung tätig? oder so?




Du hast vollkommen Recht.
Eine schwere zeit oder ein schlimmes Ereignis, wirft uns nicht wirklich zurück.
es bremst uns vielleicht kurze zeit aus.
Aber dann verleiht es auch ungeahnte Kräfte und auch Möglichkeiten.
Manchen wachsen flügel genau in dieser zeit.....



Man lernt viel und wie du das alles beschreibst erkenne ich das auch.

Das heißt man bekommt sogar noch Möglichkeiten dazu, die man sonst nicht erhalten hätte, wow sag ich nur.


lg

18.07.2014 06:40 • x 1 #13


Das kommt mir alles sehr sehr bekannt vor , könnte meine geschichte sein ,.... während meines Studiums selbes problem gehabt,

25.07.2014 10:19 • #14


felice87
Hey Brillo, mich würde brennend interessieren, wie es bei dir ausgegangen ist?

25.07.2014 16:27 • #15


hab dir eine pm geschrieben ;D bevor die seiten hier für neue leser noch länger werden ! greetz

25.07.2014 16:46 • #16


felice87
oh mensch... es ist echt verrückt. letzte Woche war ich super drauf und hab im Vergleich zu Vorher relativ wenig an ihn gedacht. aber nur so Kleinigkeiten lassen alles wieder aufbrodeln. Ich habe vorgestern seine Schwester und ihren Freund gesehen, die beiden sind mit Fahrrad an mir vorbei. wir haben uns nett gegrüßt. Dann kommentiert er gestern ein Eintrag von mir... heute nacht hab ich die ganze Zeit geträumt wir wären wieder zusammen, sogar wie er darüber mit seinen Kiddies redet und vieles mehr... Ich steck da noch so tief drin, wie kann ich mich nur davon lösen? Habt ihr eine Idee?

28.07.2014 08:39 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Nur die Zeit...und vielleicht eine neue Liebe.
Oder er kehrt zurück.
wenn er bei dir einen Eingrag machte, dann will er KOntakt zu dir!

29.07.2014 08:40 • x 1 #18


felice87
Danke für deine Antwort Dubist.
...ja die Zeit, sie wird die Wunden heilen. Ich muss nach vorne schauen. Aber für eine neue Liebe ists noch viel zu früh. Ich bin eine sehr treue Seele. Wurde auch schon öfter angeflirtet, aber das prallt an mir ab wie Wasser an ner Ente^^ irgendwann werd ich mich wieder öffnen können, aber dann soll erstmal einer meinen Ex toppen, das wird schwer

Ja, er meinte zu mir, seine tür steht immer offen, aber ich weiß nicht ob er das aus Beziehungs- oder Freundschaftsmotiven gesagt hat. Wir haben eine starke spirituelle Verbindung und sind zusammen diesen Weg gegangen. Er hat immer wieder gesagt, dass ich der Mensch bin mit dem er sich am aller besten unterhalten kann, und ich habe das auch so empfunden für ihn. Ihm war der geistige austausch auch immer wichtiger als der körperliche...
Er meinte auch bei unserem letzten Email kontakt, dass er hofft dass wir uns mal wieder treffen... das hatte ich nicht zurück kommentiert... ich glaub er denkt ich will ihn nicht mehr, dabei sehne ich mich immens nach ihm, ich liebe ihn unglaublich stark!
aber ich hab einfach nur riesen angst, weil ich keine fernbeziehung möchte... und weil ich mich auf meine karriere und meinen platz in dieser welt kümmern muss. und es mir noch viel viel schwerer fallen würde umzuziehen, wenn wir wieder innigen kontakt pflegen... arrrrrghhh...

29.07.2014 12:29 • #19


Dubist
Zitat von felice87:
Danke für deine Antwort Dubist.
...ja die Zeit, sie wird die Wunden heilen. Ich muss nach vorne schauen. Aber für eine neue Liebe ists noch viel zu früh. Ich bin eine sehr treue Seele. Wurde auch schon öfter angeflirtet, aber das prallt an mir ab wie Wasser an ner Ente^^ irgendwann werd ich mich wieder öffnen können, aber dann soll erstmal einer meinen Ex toppen, das wird schwer

Ja, er meinte zu mir, seine tür steht immer offen, aber ich weiß nicht ob er das aus Beziehungs- oder Freundschaftsmotiven gesagt hat. Wir haben eine starke spirituelle Verbindung und sind zusammen diesen Weg gegangen. Er hat immer wieder gesagt, dass ich der Mensch bin mit dem er sich am aller besten unterhalten kann, und ich habe das auch so empfunden für ihn. Ihm war der geistige austausch auch immer wichtiger als der körperliche...
Er meinte auch bei unserem letzten Email kontakt, dass er hofft dass wir uns mal wieder treffen... das hatte ich nicht zurück kommentiert... ich glaub er denkt ich will ihn nicht mehr, dabei sehne ich mich immens nach ihm, ich liebe ihn unglaublich stark!
aber ich hab einfach nur riesen angst, weil ich keine fernbeziehung möchte... und weil ich mich auf meine karriere und meinen platz in dieser welt kümmern muss. und es mir noch viel viel schwerer fallen würde umzuziehen, wenn wir wieder innigen kontakt pflegen... arrrrrghhh...



Triff ihn!

29.07.2014 12:44 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag