Pfeil rechts
6

Robert1984
Kurz zu meiner Geschichte: Ich bin 34 Jahre alt und war viele Jahre Angehörigen der Streitkräfte der Bundeswehr. Habe meine jetzige Ex Freundin kurz nach einem meiner Auslsndseinsätze kennen gelernt. Unser Start in die Beziehung fing mit vielen psychiatrischen Aufenthalte in unterschiedlichen Einrichtungen ein. Doch Sie war immer an meiner Seite und sprach mir immer Mut zu. Ich leide an PTBS, Depressionen und Panikattacken. Doch irgendwie meisterten wir den Alltag und alles schien gut zu sein. Doch vor ein paar Wochen habe ich rausgefunden das diese Dame seit über einem Jahr eine Affäre hat.
Wir hatten danach noch ein Gespräch, wo Sie meinte, das es einfach alles zu schwer für Sie wurde und bei dem anderen einfach wieder diese Zuneigung spürt. Ich bin am Boden zerstört und habe das Gefühl durch diesen Herzschmerz den Verstand zu verlieren.

09.11.2018 20:14 • 11.11.2018 #1


11 Antworten ↓


yellow-belly
Hallo,
das hört sich ja nicht so toll an Wie seid ihr nun verblieben ? Seid ihr jetzt getrennt oder überlegst du noch nach einer Lösung ? Herzschmerzen sind sehr schlimm und alles andere als schön. Ich finde ja auch das man Liebeskummer als Krankheit ansehen sollte Du wirst aber dadurch nicht deinen Verstand verlieren. Hast du die Möglichkeit ein Bad zu nehmen ? Versuche dich zu entspannen, mach dir gute Musik an (die dich vielleicht nicht an eure gemeinsame schöne Zeit erinnert), trinke einen warmen Tee, atme durch oder was auch immer dich sonst immer entspannen lässt. Egal wie schwer das jetzt für dich sein mag, es wird dir etwas besser gehen. Kannst du dich mit deinen Kumpels vielleicht etwas ablenken ?

09.11.2018 23:03 • x 1 #2



Herzschmerz der einen fast wahnsinnig macht

x 3


Robert1984
Als erstes vielen Dank für Ihre Antwort und mit so vielen Vorschlägen. Versuche die Fragen zu beantworten: Ich versuche diese Situation zu lösen und würde am liebsten alles vergessen und die Zeit zurück drehen, aber das geht nicht. Baden geht leider nicht, da nur Dusche vorhanden. Und einen Freundeskreis habe ich seit vielen Jahren nicht mehr, da sich alle von mir abgewendet haben, als ich zugab Probleme wie Depressionen zu haben.

09.11.2018 23:19 • x 1 #3


yellow-belly
Das kannst du nicht, und du wirst es auch sehr lange Zeit erstmal nicht vergessen können. Wie steht sie denn zu dieser Sache ? Hat sie das mit dem Kerl beendet oder ist das noch nicht ganz klar ?
Oftmals hilft einfach nur eine heiße Dusche, weinen ist auch völlig ok, auch als Mann. Manchmal muss alles raus damit es einem etwas besser geht. Vielleicht kannst du dann einfach mal in eine Bar gehen und dich an die Theke setzen, sieht man doch immer in Filmen so, oder ?
Das lenkt dich vielleicht ein wenig ab und du kannst neue Kontakte knüpfen. Und wenn nicht ist das auch ok, dann kommst du aber mal raus und siehst was anderes wenn es schon kein heißes Bad für dich gibt

09.11.2018 23:49 • x 2 #4


Grashüpfer
Lieber Robert,

Was du im Moment erlebst, ist schlimm und sehr schmerzhaft. Es tut mir sehr leid, dass du diese Erfahrung machen musst. Das Gefühl, betrogen worden zu sein und dich jetzt in einem Schwebezustand zu befinden, bei dem du keine Gewissheit hast, wie es weiter geht, macht es noch schmerzvoller und noch schwerer.
Suche das Gespräch mit deiner Freundin. Frag sie, was sie in eurer Beziehung vermisst. Frag sie, ob sie mit dir zusammenbleiben will, sich das vorstellen kann. Ich denke, Reden ist das wichtigste. Euch mal richtig aussprechen, über eure Erwartungen an eure Beziehung und an den anderen, was euch fehlt, aber auch was ihr am anderen liebt und schätzt. Versucht auch das Positive zu sehen, sonst überdeckt die Affäre alles.
Wie lang seid ihr zusammen?
Lass deinen Schmerz zu, heul ihn raus, das hilft!

Hast du Familie, Eltern, Geschwister, denen du deinen Kummer anvertrauen kannst?

Alles Gute!

10.11.2018 00:13 • x 1 #5


Robert1984
Und wieder Danke für diese positiven Antworten. Ich versuche mal auf die aufgekommenden Fragen eine Antwort zu finden: Als erstes habe ich niemanden mit dem ich darüber sprechen könnte, keine Familie, keine Freunde und somit diese Situation alleine meistern muss. Klar weine ich viel als auch Mann. Dann geht's einem besser, aber nach kurzer Zeit holen die Tränen einen wieder ein. Und auch das Gespräch habe ich mit meiner jetzigen Ex Freundin gesucht, doch das gestaltet sich zur Zeit noch schwierig. Und ich bin jetzt auch kein Mensch der einfach alleine loszieht. Deshalb habe ich mich jetzt ehrlicher Weise zu Hause verkrochen und versuche das alles zu verarbeiten und vor allem zu meistern.

10.11.2018 00:45 • #6


yellow-belly
Na dafür hast du den Weg hier ins Forum gefunden. Manchmal hilft es mit Fremden Menschen über Dinge zu sprechen die andere im Näheren Umfeld vielleicht nicht verstehen können. Man ist auch ehrlicher und erzählt alles, verschweigt nichts was man evtl. bei Verwandten tun würde ect. .... Hier wirst du vielleicht nochmal anders verstanden. Oje, hört sich gerade an als würde ich dich in einer Sekte willkommen heissen Aber ich denke du verstehst wie ich das meine.
Warum gestaltet sich das Gespräch schwierig ? Möchte sie nicht reden ? Braucht es noch Zeit oder bist du dir unsicher ?

10.11.2018 21:18 • x 1 #7


Robert1984
Danke fürs Willkommen heißen. Es gestaltet sich schwierig, weil ich persönlich zur Zeit nicht weiß, was ich persönlich überhaupt will. Will ich es Ihr verzeihen? Will ich einen Schlußstrich? Ich bin mir meiner Gefühle nicht sicher und somit möchte ich erst ein mal für mich rausfinden wie ich fühle. Nur das Problem zur Zeit ist, ich habe gerade Urlaub und somit auch eine Menge Zeit um Mist zu bauen.

11.11.2018 10:52 • #8


yellow-belly
Dann lass etwas Zeit vergehen, so schwer es auch ist. Wichtig ist, dass du erstmal klar kommen musst und wissen musst, was du tatsächlich willst. Kommst du damit zurecht dass sie sich ihre Zuneigung woanders geholt hat in Zeiten als es dir schlecht ging/geht und du sagst dir Okay, ich trage eine Mitschuld daran weil nur ich mich in den Vordergrund gestellt habe dann verzeihe ihr wenn du sie liebst. Wenn du dir aber sagst Nein, meine Frau hat gerade wenn es mir schlecht geht zu mir zu stehen und hierfür gibt es keine Entschuldigung das es sie in die Arme eines anderen getrieben hat Dann lass es besser sein. Nur du musst für dich wissen wie du zu der ganzen Situation stehst. Bestimmt bist du auch durcheinander und brauchst erstmal nur einen kurzen Moment Zeit dir über alles im klaren zu werden. Aus eigener Erfahrung sage ich dir, du kannst es vielleicht verzeihen, aber niemals vergessen. Wenn du ihr verzeihst, rate ich dir es ihr nicht immer aufs Brot zu schmieren, das ist Gift für eine Beziehung. In dem Fall hast du ihr verzeihen und sie zurück in dein Leben gelassen.
Wenn du aber gerade Urlaub hast, hast du aber auch Zeit dir mit Ruhe Gedanken zu machen. Blödsinn kannst du auch außerhalb deines Urlaubs bauen wenn man das will Versuche die Beziehung nochmal zu reflektieren. Kommst du damit zurecht wie sie dich angelogen hat? Gab es Situationen die du damals komisch fandest und es jetzt plötzlich alles einen Sinn ergibt ? Gibt es besonders schöne Zeiten die ihr bis zum Ende hin gemeinsam hattet? Ein gemeinsames Hobby das du mit ihr nicht aufgeben willst? Du musst dir erst im klaren sein was du willst, ein hin und her wenn du dir noch nicht sicher bist ist auch für sie nicht schön. LG

11.11.2018 12:40 • #9


Robert1984
Das ist ja die 1000000 Euro frage, was ich persönlich überhaupt will. Auf der einen Seite konnte ich mir keine andere Frau an meiner Seite vorstellen, doch heute denke ich auch, daß ich auch alleine bleiben könnte. Heutzutage ergibt so vieles einen Sinn, was ich noch vor Wochen/Monaten nicht verstanden habe und es nur als eigenartig abgetan habe. Wenn ich mein Herz frage sagt es mir: Verzeihe Ihr, du liebst Sie doch, doch mein Kopf sagt mir, das ich an dieser Situation zu Grunde gehe, wenn ich Sie zurücknehme. Es ist alles so schwierig zur Zeit.

11.11.2018 12:54 • #10


yellow-belly
Ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst, beneide dich auch wirklich nicht darum.
Ich bin seit fast 11 Jahren mit meinem Mann zusammen, sind mit 1718 zusammengekommen, heute sind wir 2829 und haben an unserem 10. Jahrestag geheiratet. Ich stand schon auf beiden Seiten. Auf der Seite der betrogenen und die, die betrogen hat. Wir waren jung und dumm, dennoch haben wir viel an uns gearbeitet und zusammen gefunden. Ich wusste trotzaltem das er der Mann ist, mit dem ich mein Leben verbringen will. Alle Arbeit die wir in unsere Beziehung gesteckt haben hat sich gelohnt. Aber auch weil sich beide bemüht haben und Fehler eingesehen und verziehen haben. Viele haben immer gesagt Das wird nicht funktionieren und ein paar Jahre später kamen diese Leute ich beneide euch um eure Liebe. Eine Beziehung ist immer Arbeit. Er bringt mir sogar heute noch einfach so Blumen mit. Wenn du bzw ihr dazu bereit bist an euch zu arbeiten dann go for it!

11.11.2018 13:50 • #11


Robert1984
Ich habe, auch wenn ich Krank bin, immer mehr in diese Beziehung investiert, als Sie. Und auch gerade jetzt, wo Sie doch zeigen müsste, wie Leid es Ihr tut und wie wichtig ich Ihr bin, bin ich der, der sich mehr bemüht, obwohl ich nichts schlimmes getan habe. Sie gibt mir gerade das Gefühl, das ich mich doch freuen kann, das Sie überhaupt noch mal zurück möchte. Ich weiß wirklich nicht, ob ich daran kaputt gehe, wenn wir es noch ein mal versuchen?

11.11.2018 14:12 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag