» »


Dachte alles würde gut laufen, jetzt ist alles anders

201821.01




5
1
1
Hallo alle zusammen! :)

Ich bin tatsächlich nicht neu in diesem Forum. Vor ein paar Jahren hatte ich mich hier wegen meiner extremen Herzphobie und Panikattacken angemeldet und meine Ängste mit euch geteilt und viel Hilfe bekommen!
Mittlerweile kann ich voller Stolz sagen, dass ich seitdem mein Auslandsjahr überstanden und meinen Traumberuf bekommen habe. Seit Jahren keine Panikattacke oder Angst vor einer Herzerkrankung mehr! :freuen:
In der Hinsicht kann ich allen mit diesem Problem nur weiter Mut machen, dran zu bleiben und nicht den Mut zu verlieren! Es lohnt sich :)

Nun....auch wenn sich dieses Problem sich in Luft aufgelöst hat,so hat sich leider in den knapp letzten 2 Jahren trotzdem einiges in anderer Richtung getan, nämlich Beziehung.
Ich hoffe, dass sich jemand die Zeit nimmt, alles zu lesen....

Ich bin also 2015 aus meinem Auslandsjahr zurückgekommen. Ich habe mich recht schnell wieder um Arbeit gekümmert und mich dann eben auch für meinen Traumberuf als Flugbegleiterin beworben. Die Zusage kam, die Freude war groß, im Sommer 2016 sollte alles beginnen.
Alle freuten sich, bis auf meinen damaligen Freund, mit dem ich zu diesem Zeitpunkt seit 10 Jahren zusammen war.
Er machte mir Vorwürfe, ich würde nicht an uns denken,nur an mich und ich würde mir ja nur Piloten angeln wollen blabla.
(Da es hier nicht um großartig um meinen Ex geht, die Kurzfassung: Er war von den 10 Jahren die wir zusammen waren mindestens 5 arbeitslos, ich hab ihm immer trotz Studium,Arbeit, Panikattacken etc. unterstützt mit Bewerbung etc. während er von meinen Sachen nie viel wissen wollte.Hat sich sogar gerne mal über mich lustig gemacht.)
Jedenfalls wurde mir bewusst, dass unsere Beziehung seit langem eigentlich eher eine Quälerei für mich war, habe sie beendet, damit ich mein neues Leben ohne Last die mich so lange runter gezogen hatte, beginnen konnte.

Ich zog also weg,begann meine Ausbildung und war so glücklich und so befreit wie noch nie.
Ich hatte ein paar Dates und ich war zufrieden mit mir selber.
Eines Tages lernte ich jemanden kennen. Zugegeben, in diesem Fall über eine Flirtapp.
Er fragte mich, ob wir etwas Exclusives haben könnten. Nur S., nothing else.
Da ich ja erst vor 3 Monaten zu diesem Zeitpunkt Single geworden war, war mir das vollkommen recht.
Wir hatten dann erst mal ein Treffen auf einen Kaffee zum kennenlernen. Er war gar nicht mal so sehr mein Typ,Amerikaner, 32 Jahre, aber wir verstanden uns auf Anhieb gut und somit war unser ''Deal'' vollkommen okay.
Also traf man sich irgendwann auch eben für das ''Exclusive''. Nach einigen Malen waren wir sogar danach oft noch stundenlang aus und haben viel geredet. Es war einfach angenehm. Vor allem weil er mir etwas gegeben hatte, dass ich von meinem Ex nie bekommen hatte: Interesse für meine Person, einfach stink normale Aufmerksamkeit.
Die Wochen vergingen und da fragte er mich, wie es bei mir mit Beziehung aussieht.
Ich war mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich sicher, deswegen ging ich auf Abstand. Aber er blieb dran und ich wollte der Sache eine Chance geben, denn Gefühle waren definitiv mehr als vorhanden. Ich fühlte mich einfach nur wohl an seiner Seite.
Also machten wir ein Date nach einem meiner Flüge aus.

Einen Abend vor dem Treffen dann der Klopser.
Er sei nicht ganz ehrlich zu mir gewesen, was seine Wohnsituation angeht. Er sagte mir am Anfang, er habe einen Mitbewohner.
Tja....dieser Mitbewohner wäre seine Freundin, die er angeblich schon lange verlassen will. (Jaaaa, ich weiß was ihr denkt)
Ich war natürlich vollkommen aus allen Wolken. Und wenn ihr euch fragt, ob ich nichts gemerkt hätte wenn ich da war. Nein.
Es gab null Bilder, nichts im Bad. Die Wohnung sah aus als ob man gerade erst dort halbwegs eingezogen wäre. Da wir uns oft spontan nach der Arbeit getroffen haben, glaube ich auch nicht, dass er immer alles weggeräumt hat.
Naja.
Too make a long story short.
Ich habe lange gehofft und war naiv zu glauben, dass er irgendetwas an seiner Situation ändern würde. Er trieb ein böses Spiel mit meiner Gutmütigkeit, mit meinem Verständnis, mit meiner Liebe zu ihm.
Ich weiß, viele werden mich dafür verurteilen. Das ist okay, dass habe ich auch immer getan wenn ich solche Geschichten gehört habe. Bis man eben selber hinein gerät.

Nachdem ich mich also aus dieser Sache herausgeholt hatte, war der Leidensweg unerträglich.
Wochenlanges Weinen und der Hass auf einen selbst. Das man so dumm war. Das man sich davon nicht mehr erholt.
Ich konnte meinen Job nicht mehr genießen. Habe mich in das Hotelzimmer gesperrt und geheult.
Und damit kommen wir zu meinem nächsten Triumph, der mich seit kurzem total down hält....

Einer meiner Aufenthalte in Osaka sollte mich wieder ein wenig aufmuntern.
Ich war an sich immer noch traurig, doch da ich Japan sehr liebe zwang ich mich, abends mit der Crew auszugehen.
Es war ein sehr lustiger Abend. Als ich dann draußen auf jemanden wartete lief ein Mann vorbei und ich winkte ihm einfach zu (ich war nicht mehr ganz sooo nüchtern :lol: ) Er kam herüber und naja...
Daraus wurde ein sehr heißes Wochenende in Osaka!
Ich habe es sehr genossen, da ich mich nach der anderen Sache so unglaublich unattraktiv gefühlt hatte.
(Zu ihm: Er ist Australier, 33 Jahre, der zu diesem Zeitpunkt in Oslo gewohnt hatte, weil er bis vor knapp 2 Jahren mit einer Norwegerin verheiratet war. Er war mit einem Freund denn ich auch kurz gesehen hatte in Urlaub in Japan)
Als ich dann abreisen musste, meinte er, er will mich unbedingt wiedersehen.
Ich habe mich direkt auf Abstand gehalten, weil ich zu viel Angst hatte.
Ich dachte mir nur so '' Ja ne, is klar. Als ob er dich besuchen kommt.''

Was soll ich sagen. 4 Wochen später war er da. Ich habe es nicht geglaubt, bis ich ihn vom Flughafen abgeholt hatte.
Tolle Zeit verbracht. Viel geredet. Auch dass er plant, wieder nach Australien zurück zu gehen, weil ihn nichts mehr in Norwegen hält.
War für mich absolut verständlich. Und ich habe ihn bestärkt dass es gut ist, nach gut 10 Jahren mal nach Hause zu gehen.
Zu diesem Zeitpunkt sind wir bereits Händchen haltend oder er den Arm um mich legend durch die Stadt gelaufen.

Wenig später habe ich ihn in Oslo besucht.
Er hat mich seinen Leuten vorgestellt, mich vor denen geküsst und nicht gerade so getan als ob ich jetzt irgendwer wäre.
Damals hat mich das tatsächlich nicht so sehr gejuckt.
Der Abschied viel uns beiden sichtlich schwerer als wo er von mir abgereist ist.
2 Wochen später verließ er Norwegen um zu reisen, bevor es nach Australien geht.
Da fragte er mich nochmals ob ich Zeit hätte, weil er mich unbedingt wieder sehen wollte.
Also besuchte er mich nochmals und schmiss seine Reisepläne um.
Als ich ihn dann am Flughafen verabschiedete,er auf dem Weg nach Tokyo, war es einfach nur schwer.
Und doch schafften wir es, uns nochmal zu sehen. In Osaka. Ich war dienstlich da, er kam von Tokyo zu mir geflogen.
Das war dann auch der Zeitpunkt, wo ich gemerkt habe ''mist, du magst den Mann mehr als du dachtest''. Und natürlich hing Australien über mir wie ein Damoklesschwert.
Um mich zu schützen meinte ich noch so zu ihm ''Lustig, dieses ''international mist'' was wir hier haben.''
Und er war ganz schockiert und meinte noch ''Wie...aber wir sind mehr als das, oder?''
Tja....was kommt denn nach Freundschaft Plus?....

So....zwischen dem ersten Mal in Osaka und dem letzten Mal lagen gute 5 Monate. 5 Monate,in denen wir uns trotz der Entfernung immer wieder gesehen haben. Fast täglich geschrieben, viel telefoniert. Viel gelacht. Ich hätte nie gedacht, dass ich nochmal so lachen könnte. Ich erholte mich gut in dieser Zeit von der anderen Sache, schöpfte wieder neuen Lebensmut, konnte meine Arbeit wieder genießen. Ich war wieder zufrieden. Und trotzdem war meine Angst vor erneuter Enttäuschung lange, lange da. Es brauchte sehr lange, bis ich ihm halbwegs vertraut hatte und mich ihm öffnen konnte so wie er sich mir (er erzählte viel von seiner Familie. Auch von seiner Ehe, gute wie schlechte Seiten)
Und immer wieder kam auch von seiner Seite, dass er mich sehr vermisst und er wünschte, ich wäre Australierin oder er Deutscher.

Kurz vor meinem Geburtstag im November meldete sich der Amerikaner wieder. Es zog mich tatsächlich wieder runter.
Ich vermisste dadurch meinen Australier nur mehr und ich wusste, ich brauche dringend dringend Urlaub.
Ich telefonierte wieder mit dem Aussie und er bot mir an, ihn doch in Bangkok zu besuchen (eines seiner Reiseziele).
Ich habe kurz überlegt und dann gebucht.
Er sagte immer wieder er freue sich, mich endlich wiederzusehen.

Und da war ich.
Am ersten Tag war noch alles wie immer. Er machte sogar wieder ein sehr ''pärchenhaftes'' Selfie von uns, was er auch schon oft vorher getan hat.
Dann merkte ich wie er irgendwie Abstand zu mir aufnahm.
Bis ich ihn drauf ansprach.
Ob mir nicht bewusst sei, dass er zurück nach Australien gehe?
Klar, meinte ich.
Ja...das alles was wir hier hätten, das würde sich für ihn zu sehr wie Beziehung anfühlen.
Er könne dass jetzt nicht, weil er in AUS neu anfangen muss und er nichts im Weg haben kann.
Er hätte so viel über mich nachgedacht und er kann es mir nicht antun.
Weil ich ja bereit gewesen wäre, nach AUS zu gehen. Er sagte, er will die Verantwortung dafür nicht übernehmen.

Und das ist echt noch die Kurzfassung von dem, was alles zwischen uns war...
Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll.
Ich zweifle an mir selber.
Ich falle wieder in ein Loch. Ich kann nicht aufhören zu weinen.
Ich habe ihm vertraut.
War ich naiv zu glauben, das jemand, der soviel Geld und Zeit investiert um einen zu sehen...es gar nicht ernst gemeint hat?
Wenn man seinen Eltern und Vertrauten von mir erzählt und sein Lieblingsonkel mich unbedingt kennenlernen will...
Ich komme mir so dumm vor....
Und es bestimmt wieder mein Seelenleben.
Ich habe vor, den Kontakt zu ihm komplett abzubrechen, aber es tut so weh....

Ist es lächerlich, deswegen so zu leiden?...
Ich weiß mir keinen Rat mehr :stirn

Auf das Thema antworten

11 Antworten ↓



48
7
12
  21.01.2018 22:33  
Hey, also erstmal bin ich eine von den, die den ganzen Text gelesen hat :)
Und ich glaube, das der AUS Angst hat und das garnicht mal groß was mit dir zu tun hat. Ich denke er hätte ein schlechtes Gewissen, wenn du für ihn nach Australien gehen würdest und alles zurück lässt. Aber leider sind Männer manchmal schwer zu verstehen. Ich denke das du eine tolle Frau bist und sehr viel Verständnis aufbringst und ich bin mir sicher, dass der richtige kommt. Manchmal dauert sowas aber und es passiert, wenn man am wenigsten damit rechnet. Genieß dein Leben so wie es gerade ist, mit oder ohne Mann, das Leben ist zu kurz um sich darüber ein Kopf zu machen.

P.S. Ich beneide dich sehr für dein Beruf :)

Danke1xDanke


4290
6
Mittelfranken
3866
  21.01.2018 22:56  
xXIchigoXx hat geschrieben:
Ich zog also weg,begann meine Ausbildung und war so glücklich und so befreit wie noch nie.


Kein einziges Wort des Bedauerns nach einer 10jährigen Beziehung, die man, bloß weil man plötzlich einen neuen Job hat, einfach so absägt?

Wie sich da wohl der Ex gefühlt hat, nachdem er einfach "entsorgt" wurde, weil er nicht mehr in die neue Zukunft als Flugbegleiterin gepasst hat? Diese Frage hast Du Dir anscheinend nicht gestellt.

Das finde ich erschreckend, oberflächlich und herzlos.

Und da überlegst Du ernsthaft, warum Du für irgendwelche Typen, die Dich als nettes Abenteuer unterwegs sehen (davon kann man ausgehen), nicht mehr bedeutest?

Wenn ich mich auf irgendwelche Abenteuer einlasse, muss ich mich doch nicht wundern, wenn in Wirklichkeit nicht mehr dahinter ist. :stirn

Danke1xDanke




5
1
1
  21.01.2018 23:00  
Wer sagt, dass ich es nicht bedauert habe.
Es lief schon seit Jahren nicht mehr gut und das wusste auch er.
Das hat er mir später auch gesagt.
Und wenn du alles gelesen hast, dann weißt du auch dass er kein Engel war und ich da war als er
mich gebraucht hat, er aber nicht für mich ;)





5
1
1
  21.01.2018 23:02  
Laurie1402 hat geschrieben:
Hey, also erstmal bin ich eine von den, die den ganzen Text gelesen hat :)
Und ich glaube, das der AUS Angst hat und das garnicht mal groß was mit dir zu tun hat. Ich denke er hätte ein schlechtes Gewissen, wenn du für ihn nach Australien gehen würdest und alles zurück lässt. Aber leider sind Männer manchmal schwer zu verstehen. Ich denke das du eine tolle Frau bist und sehr viel Verständnis aufbringst und ich bin mir sicher, dass der richtige kommt. Manchmal dauert sowas aber und es passiert, wenn man am wenigsten damit rechnet. Genieß dein Leben so wie es gerade ist, mit oder ohne Mann, das Leben ist zu kurz um sich darüber ein Kopf zu machen.

P.S. Ich beneide dich sehr für dein Beruf :)



Danke dir für die aufmunternden Worte :)
Ich versuche alles so gut wie möglich zu verarbeiten, es ist einfach sehr frisch und macht es schwer.

Danke1xDanke


4290
6
Mittelfranken
3866
  21.01.2018 23:16  
Ich habe alles gelesen. Ich habe gelesen, dass Du schon länger nicht zufrieden warst. Aber ich habe aus den Worten auch rausgelesen, dass er die Trennung nicht wollte.

Egal, ich kenne weder Dich, noch ihn, noch Eure Beziehung.

Ich habe nur das geschrieben, was mir in Deinen Zeilen aufgefallen ist.

Und da ist mir keine besondere Trauer bzgl. dem Mann, mit dem Du soviele Jahre verbracht hast, aufgefallen. Und auch kein Wort des Bedauerns, im Gegenteil.

Dagegen jedoch Trauer bzgl. zwei Affären, die meines Erachtens mehr Wunsch als Wirklichkeit waren. Am Anfang sind doch alle Männer aufmerksam und lieb und zugewandt und bemühen sich. Das zeigt doch nicht wirklich, ob es jemand ernst meint.

Es fühlt sich halt prickelnd und toll an, am Anfang so ein Abenteuer. Aber später ... . Viele Männer schätzen gerade doch das Abenteuer, die Unverbindlichkeit.

Vielleicht kann zu dem Australier ja wenigstens noch eine Freundschaft entstehen.



3501
15
Kreis Aachen
1247

Status: Online online
  21.01.2018 23:27  
Hi!

Ich bin ehrlich ich denke auch eher das du für beide Fälle nicht mehr als was fürs Bett warst auch wenn der eine dich ein paar mal besucht ( andersrum genauso) hat, und ihr euch immer verhalten habt wie ein Paar war da wahrscheinlich nicht mehr. Denn auch bei Freundschaft + ist es oft so das man sich verhält wie in einer Beziehung ( küssen, schmusen usw) und im Endeffekt ist trotzdem nicht mehr da.
Der eine hatte ja eh ne Freundin der andere sogar ne Ehe da kann es erst Recht schon mal sein das man eigentlich nur auf dieser Suche ist um schnellstmöglich eine fürs Bett zu finden und du hast dich dafür her gegeben. Solange da alles passt bleiben die Natürlich auch klar ist immer so sonst würde es immerhin nicht Affären geben die Jahre halten da läuft das auch oft nicht anders ab.
Du bist selbst noch nicht lange aus einer langen Beziehung raus, du musst dich erstmal selbst wieder finden und deine Erfahrungen sammeln mach das erst Mal und solange kann ich dir nur raten glaube nicht alles und verrenn dich nicht so schnell schon gar nicht von Typ zu Typ! Egal wie nett sie sind! Jeder ist zu Anfang nett die zwei sollten dich zum überlegen gebracht haben! ;)


LG!





5
1
1
  21.01.2018 23:34  
BellaM85 hat geschrieben:
Hi!

Ich bin ehrlich ich denke auch eher das du für beide Fälle nicht mehr als was fürs Bett warst auch wenn der eine dich ein paar mal besucht ( andersrum genauso) hat, und ihr euch immer verhalten habt wie ein Paar war da wahrscheinlich nicht mehr. Denn auch bei Freundschaft + ist es oft so das man sich verhält wie in einer Beziehung ( küssen, schmusen usw) und im Endeffekt ist trotzdem nicht mehr da.
Der eine hatte ja eh ne Freundin der andere sogar ne Ehe da kann es erst Recht schon mal sein das man eigentlich nur auf dieser Suche ist um schnellstmöglich eine fürs Bett zu finden und du hast dich dafür her gegeben. Solange da alles passt bleiben die Natürlich auch klar ist immer so sonst würde es immerhin nicht Affären geben die Jahre halten da läuft das auch oft nicht anders ab.
Du bist selbst noch nicht lange aus einer langen Beziehung raus, du musst dich erstmal selbst wieder finden und deine Erfahrungen sammeln mach das erst Mal und solange kann ich dir nur raten glaube nicht alles und verrenn dich nicht so schnell schon gar nicht von Typ zu Typ! Egal wie nett sie sind! Jeder ist zu Anfang nett die zwei sollten dich zum überlegen gebracht haben! ;)


LG!


Danke für deine Antwort! :)
Der Aussie war nicht mehr verheiratet, dementsprechend war es nicht die Art Affäre wie bei dem Amerikaner.

Und ja was soll man sagen...mir fällt es schwer zu glauben, dass Menschen um die Welt hopsen nur dafür.
Aber an sowas muss man sich anscheinend gewöhnen.



3501
15
Kreis Aachen
1247

Status: Online online
  21.01.2018 23:39  
Ja ich weiß das er zu dem Zeitpunkt nicht mehr verheiratet war, aber er war es immerhin vorher deshalb meinte ich das mit der kommt aus einer Ehe.
Ja es gibt genug die nur dafür unterwegs sind und ganz ehrlich du hast es ja auch zugelassen und wusstest ja auch das es eigentlich nur darum geht deswegen waren die Dinge doch eigentlich klar oder siehst du das anders?
Ich meinte ja nicht umsonst mach wenn du auf der Suche nach was festem bist so nicht weiter erst Recht nicht in den kurzen Abständen sonst musst du wahrscheinlich sehr oft damit einfach leben.
Einen Mann der es ernst meint braucht dich in der Regel nicht erst im Bett, davor kommen andere Dinge die wichtig sind und das ist auch egal wie alt man ist es läuft immer gleich ab. ;)





5
1
1
  21.01.2018 23:45  
BellaM85 hat geschrieben:
Ja ich weiß das er zu dem Zeitpunkt nicht mehr verheiratet war, aber er war es immerhin vorher deshalb meinte ich das mit der kommt aus einer Ehe.
Ja es gibt genug die nur dafür unterwegs sind und ganz ehrlich du hast es ja auch zugelassen und wusstest ja auch das es eigentlich nur darum geht deswegen waren die Dinge doch eigentlich klar oder siehst du das anders?
Ich meinte ja nicht umsonst mach wenn du auf der Suche nach was festem bist so nicht weiter erst Recht nicht in den kurzen Abständen sonst musst du wahrscheinlich sehr oft damit einfach leben.
Einen Mann der es ernst meint braucht dich in der Regel nicht erst im Bett, davor kommen andere Dinge die wichtig sind und das ist auch egal wie alt man ist es läuft immer gleich ab. ;)


Wenn es so klar gewesen wäre, dann hätte ich mich tatsächlich nicht darauf eingelassen.
Wie gesagt, bei allem ist es eine krasse Kurzversion von dem was alles war.
Natürlich habe ich es zugelassen.
Aber es war eben bei dem Aussie weit mehr als nur n bisl Knutschen und Händchen halten.



146
1
Essen Ruhrgebiet
58
  22.01.2018 13:39  
......Er könne dass jetzt nicht, weil er in AUS neu anfangen muss und er nichts im Weg haben kann....

Was ist dass den für eine Aussage?Gerade wenn ich wieder von 0 anfangen muss, ist doch es mit einem Partner, der mit einem anfängt einfacher.

Das Problem vieler Menschen ist Heutzutage, daß sich nicht mehr für einen Weg entscheiden können.Überall gibt es Ablenkungen.

Ich glaube, daß es sogar einen Fachbegriff in der Psycho - Wissenschaft dafür gibt."kognitive Dissonanz".Also Option A ist gut, aber obwohl gegensätzlich auch Option B.


Wer weiß, Vielleicht hat er in seiner australischen Heimat(Dorf,Stadt) aber schon einige alte Baustellen, die auf den Warten?Da würdst Du ihn evt. von einer anderen Seite kennenlernen?

Ich habe gelernt, daß man sein Herz nicht zu schnell jedem öffnen sollte, mit dem man ein Paar mal im Bett war.Zu viele Menschen spielen Mindgames, oder viele stehen nur auf die anfängliche Verliebtheitsphase und sobald Normalität einkehrt, sind sie weg.(Im glücklichsten Fall, denn man kann auch an einen Sozipaten/Narzisten geraten!)

Habe auch so einen Fall gehabt.Sie können zwar änfänglich eine Liebesbeziehung aufbauen, aber halten geht nicht.

Manchmal sind Sie aber auch nur froh, daß ihnen mal einer zuhört( wie in deinem Fall ähnlich), wenn zb. der Partner im Ausland ist.

Leider gibt es unter diesen extrem gute Schauspieler.

Danke1xDanke


4290
6
Mittelfranken
3866
  22.01.2018 16:17  
Triste78 hat geschrieben:
Ich habe gelernt, daß man sein Herz nicht zu schnell jedem öffnen sollte, mit dem man ein Paar mal im Bett war.Zu viele Menschen spielen Mindgames, oder viele stehen nur auf die anfängliche Verliebtheitsphase und sobald Normalität einkehrt, sind sie weg.(Im glücklichsten Fall, denn man kann auch an einen Sozipaten/Narzisten geraten!)

Habe auch so einen Fall gehabt.Sie können zwar änfänglich eine Liebesbeziehung aufbauen, aber halten geht nicht.

Manchmal sind Sie aber auch nur froh, daß ihnen mal einer zuhört( wie in deinem Fall ähnlich), wenn zb. der Partner im Ausland ist.

Leider gibt es unter diesen extrem gute Schauspieler.


:daumen:


« Frau erbringt Frondienste für Eltern Nach 3 Monaten Trennung und es fällt schwer » 

Auf das Thema antworten  12 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Komisches klacken beim Laufen 0

» Angst vor Krankheiten

4

191

29.03.2017

Ich dachte ich sterbe.!

» Agoraphobie & Panikattacken

6

1457

13.10.2009

Ich dachte, nur ICH wäre so.

» Angst vor Krankheiten

8

889

02.03.2010

Ich dachte ich ersticke

» Agoraphobie & Panikattacken

3

730

27.06.2010

Ich dachte ich ersticke

» Agoraphobie & Panikattacken

5

689

28.05.2008


» Mehr ähnliche Fragen