2

Hallo zusammen,

ich stelle mich mal kurz vor.

Andre, 25 und ich Lebe in Dortmund. Mir ist folgendes widerfahren und ich erhoffe mir hier ein wenig Hilfe und neutrale Meinungen. Freunde helfen mir zwar, doch außer "du musst das vergessen" sind die Antworten meist nicht tiefer.

Nach einer 5 jährigen Beziehung und einer hässlichen Trennung, habe ich 5 Monate später ein Mädchen kennen gelernt. Alles lief super, und ich lernte sie über eine gemeinsame Freundin kennen, die mir nur gutes über sie berichten konnte.

Die Beziehung ging etwa 5 Monate, bis ich eines Morgens auf der Arbeit in Instagram gesehen hab, dass sie ohne Ankündigung alles was mit mir zu tun hat gelöscht hat. Bilder, Status etc. Auf Nachfragen meinte sie, es sei nur so.

Als ich das gleiche tat, fing der Streit an mit der Behauptung ich wolle damit der Frauenwelt signalisieren, ich sei wieder zu haben.

Das ganze zog sich und ich merkte etwas stimmt nicht. Wir haben uns auch den Dezember nicht mehr gesehen und kaum miteinander kommuniziert. Kurz nach Weihnachten, trafen wir uns zum reden. Es war eigentlich ein schönes und intimes Gespräch. Sie teilte mir mit sie fliegt für ein paar Tage in die Heimat, was ich sogar begrüßt habe. (Im Glauben sie fliegt ihren Eltern hinterher und wolle etwas Zeit für sich). Sie sagte sogar selbst, es ist eigentlich nicht fair und in Ordnung, dass sie das macht, aber ich habe mir nicht viel dabei gedacht, fand es sogar gut.

Als sie da war, sah ich jedoch in der Story einer ihrer Freundinnen, dass es wohl ein lange geplanter Partyurlaub war (was mir so verschwiegen wurde). Und auch von meiner Ex nie kommuniziert wurde. Ich war ziemlich verärgert darüber und wir haben uns sehr heftig gestritten, da ich mich sehr hintergangen gefühlt habe und mich das Verhalten ziemlich verletzt hat. Nach Neujahr wollte ich mich mit ihr Treffen und es persönlich beenden, da ich auf diese Spiele keine Lust hatte. Sie lehnte das bei Ihrer Rückkehr ab, mit der Aussage wir hätten nichts mehr zu bereden.

Ich rief die gemeinsame Freundin an, weil ich mir auf das Ganze keinen Reim machen konnte, einfach um vielleicht von ihr zu erfahren, ob sie etwas weiß. Da von meiner Ex ständig die Aussage kam, sie wisse nicht was mit ihr los sei.
Wir führten ein sehr langes Telefonat und die Freundin erzählte mir, dass mich meine mittlerweile Ex-Freundin bereits seit Oktober betrügt. Nicht nur mit einem, und nicht nur einmal.

Da ich in unserer Gegend ziemlich vernetzt bin, auch ohne aktiv mit jedem Kontakt zu haben, habe ich ein wenig rumgefragt, und mir wurde von mehreren Personen bestätigt, was mir die Freundin berichtete.

Sie hat wohl wieder eine Affäre mit einem Kerl, mit dem Sie vor Ihrem Ex eine Affäre und auch während der Beziehung zu Ihrem Ex eine Affäre hatte. Der Kerl ist verheiratet und hat 2 Kinder, "*beep*" sich dennoch durch die Gegend. Zudem wurde sie öfters in einer Bar mit einem Kerl gesehen, mit dem sie in der Küche verschwand. Es gibt diverse Erzählungen und "Berichte", darüber, dass sie schon sehr lange so "rumhurt". Was ich damals niemals gedacht und geahnt habe. Den Wahrheitsgehalt der Geschichten lasse ich mal dahingestellt. Aber ich hab angefangen, mal alles zu betrachten und mir fiel dabei auf, dass sie sich in vielen Geschichten extrem widerspricht.

Ich habe in Instagram ein wenig "recherchiert" und dabei gesehen, dass sie einige Freunde der genannten Person in der Zeit seit Oktober geaddet hat. Natürlich habe ich sie daraufhin damit konfrontiert. Sie stritt alles ab und versuchte mir durch "Horrorgeschichten" über Ihre Ex Freunde klar zu machen, dass sie mir das niemals angetan hätte, weil ich der erste war der gut ihr ist. Sie hat mir zudem erzählt, sie hätte Anfang Dezember Ihren Ex Freund gesehen und das habe sie so sehr aufgewühlt, dass sie nicht wusste was sie tun soll. Sie hing wohl an ihm wollte aber mich auch nicht verlieren und wusste nicht wie sie damit umgehen soll.

Wir haben den Kontakt daraufhin abgebrochen. Doch bis letzte Woche kam seit Januar jede Woche irgendein Versuch der Kontaktaufnahme ihrerseits. Meistens mit Vorwürfen, ich hätte sie mit meinen Wutausbrüchen (die aus meiner Sichtweise nach den ganzen Dingen berechtigt waren) so sehr gekränkt und verletzt. Ich wäre derjenige der sie betrogen hat. Ich habe jetzt so viele neue Frauen um mich herum (neue Follower auf Instagram), ich gehe ständig feiern und raus. (Dabei geht sie komischerweise seit Januar nur noch da feiern, wo ihre Ex oder immer noch oder was auch immer Affäre hingeht). Und so hat sich das wochenlang gezogen, dass immer wieder von ihr die Versuche kamen, mich als Teufel darzustellen. Und jeder Versuch meinerseits ein klärendes Gespräch zu führen, wurde vehement mit Ausreden abgelehnt. Entweder keine Zeit, oder sie hätte Angst ich würde ihr was tun usw.

Nun ist seit einer Woche Ruhe.

Aber hier das eigentliche Problem. Ich kriege sie nicht aus dem Kopf. Ich frage mich ständig, was hab ich falsch gemacht. Auch wenn ich weiß, dass es a) nicht passieren wird, b) nichts bringen wird, hoffe ich das sie sich meldet und alles gut wird.
Ich könnte ihr nie wieder vertrauen und objektiv ist da für mich nichts mehr, was zu retten wäre. Aber emotional habe ich keine Chance mich zu lösen. Es fühlt sich jeden Tag immer schlimmer an und ich sinke jeden Tag immer tiefer. Ich führe mittlerweile in meinem Kopf Gespräche mit ihr und versuche den Ausgang des ganzen zu ändern. Ich analysiere jedes Detail und versuche mir einen Reim drauf zu machen. Ich weiß nicht mehr so wirklich weiter. Esse kaum, schlafe nicht wirklich. Das ganze läuft seit Dezember, also fast solange wie die Beziehung selbst.

Ich bin derzeit wie auf Standby und weiß nicht wie ich da wieder raus finden soll.

Ich danke euch für eure Mühe vorab recht herzlich.

Gruß
Andre

05.03.2020 08:38 • 05.03.2020 #1


11 Antworten ↓


Smarte
So eine Beziehung habe ich auch erst hinter mir, aber ohne dass ich ihn betrogen habe im Klartext :
ständige Kontrollen, ständige Unterstellungen, ständige Beschuldigungen, hinterher Schnüffelei bei Facebook, Instagram & Co, "abwerben" meiner Freunde und Bekannten,
krankhafte Eifersucht, bis es dann sogar in körperlicher Gewalt geendet ist....
Also ich kann nur sagen, nie wieder, wenn ich bei einem Mann den kleinsten Anflug von Kontrolle oder Eifersucht merke, hat sich für mich das Thema erledigt

05.03.2020 09:25 • x 1 #2



Hallo asmvc,

Alles gelogen trotzdem Kummer?

x 3#3


Angor
Zitat von asmvc:
Ich frage mich ständig, was hab ich falsch gemacht.


Vorwürfe, Unterstellungen, hinterherschnüffeln, Rechenschaft verlangen, Wutausbrüche, welche Frau sollte sich sowas antun? Ich würde mich auch nie wieder melden.

05.03.2020 09:35 • x 1 #3


Hallo,

danke zunächst für die Antworten.

Ich glaube, dass ihr den Zusammenhang etwas falsch verstanden habt.

Kontrollen, Eifersucht etc. gab es meinerseits während der 5 Monate nie.

Ich habe nie gefragt wer die neuen Follower sind, wohin sie geht, wenn sie ausgeht. Habe nie etwas hinterfragt, sondern ihr einfach mein Vertrauen entgegen gebracht. mehr sogar, habe ich ihr gesagt sie soll raus gehen, feiern gehen, was unternehmen mit ihren Mädels. All das lehnte sie strickt ab, mit der Aussage es gehört nicht in eine Beziehung alleine auszugehen.

Erst als ich davon hörte, fing ich an rückwirkend die Dinge zu betrachten. Die neuen Follower zum Bsp. auf Instagramm waren alle nicht vorher da. Sondern sie hat diese erst ab etwa Ende September hinzugefügt. Klar ist mir das damals aufgefallen, ich habe es aber nicht hinterfragt. Erst im Nachhinein, habe ich gesehen, dass es alles Freunde von der einen Person sind.

Mir gegenüber hieß es, sie will mit all diesen Leuten nichts zu tun haben, dass das alles ihre Vergangenheit ist, für die sie sich schämt. Aber auf der anderen Seite, sucht sie zumindest auf Social Media nach diesen Leuten. Könnt ihr meinen Gedankengang nachvollziehen?

Andersherum, wurde ich mehr oder weniger nach jeder weiblichen Person ausgefragt und mir wurde unterstellt ich hätte mit jeder was.

Meine "Schnüffelei" und Wutausbrüche waren Folgen ihrer Lügen, die mehr und mehr aufflogen, da sie bei jedem Versuch der "Erklärung" andere Versionen zu allem erzählte.

Hier ein Beispiel, damit ich besser versteht was ich meine.
Zunächst hieß es, dass sie die den Typen vor ihrem Ex kennen lernte und dann mit ihrem Ex zusammenkam.
Später hieß es sie habe ihren Ex Freund betrogen mit ihm aber die Affäre sofort beendet, als sie rausfand, dass er verheiratet ist und seit dem hatte sie nie wieder Kontakt mit ihm.
Irgendwann hieß es dann er hat sich ein paar mal gemeldet sie hat es ignoriert.
Dann hieß es er hat ihr auf Whatsapp geschrieben als sie mit mir zusammen war, aber sie hat es ignoriert.

Um das jetzt zu verstehen, sie hatte damals als wir uns kennen lernten angeblich eine neue Nummer die außer mir und ihren Freundinnen niemand hatte. (Danach hab ich sie nie gefragt, sondern sie hat es mir von sich aus erzählt).

Als ich sie fragte, woher er dann ihre Nummer hat, konnte sie mir darauf keine Antwort geben.

Zu der Bar, aus der sie nicht mehr rauskommt, hieß es zunächst sie geht dorthin weil ihre beste Freundin dort hin möchte. Sie sei während der Beziehung mit ihrem Ex nie weg gegangen, da er es ihr verboten hatte. Dann hieß es sie geht dorthin weil es ihr dort einfach gefällt, und nicht um ihn zu sehen.
Die letzte Version ist, dass sie dort schon immer hingegangen ist. (Die Bar gibt es seit 2 Jahren, sie war 3 Jahre mit ihrem Ex zusammen.)

Egal auf was ich sie damals angesprochen hab, es kamen jedes mal andere Versionen zu jedem Ereignis. Alles was ich wollte, ist von ihr die Wahrheit zu hören. Aber sie verfängt sich in ständigen Widersprüchen.

05.03.2020 10:11 • #4


Also stimmt es nun das dich deine Ex während ihr zusammen geweisen seid, betrogen hat?

Wie auch immer eigentlich, man liest aus deinem Text raus das diese 5 Monate ein ewiges hin und her waren. Gerade in der Anfangszeit der Beziehung sollte man eigentlich auf Wolke 7 schweben. Ihr hattet jedoch von Anfang an nur Probleme wie ich das lese. Das wäre keine gute Basis für eine längerfristige Beziehung gewesen meiner Meinung nach.

Ich kann verstehen das die Trennung trotzdem schmerzt. Das ist auch normal. Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest du eine normale Aussprache mit ihr. Was ich verstehen kann, denn aus Erfahrung weiß ich, dass es schwer ist abzuschließen wenn man eben keine Aussprache führt. Ich habe allerdings den Eindtuck das es eine vernünftige Aussprache mit deiner Ex nicht geben wird.

Ich rate dir, die Trauer die du jetzt hast rauszulassen. Das ist auch ein wichtiger Prozess bei Liebeskummer. Auch wenn sie dich verletzt hat und du eigentlich auch wütend sein solltest, ist es normal das du auch traurig bist. Also verdränge deine Gefühle nicht, sondern lass sie auch zu. Versuche aber auch dich mit deindn Freunden abzulenken und verkrieche dich nicht nur Zuhause.
Irgendwann wird es leichter und du kannst nach vor blicken. Aber setze dich selbst nicht unter Druck sondern nimm dir die Zeit die du brauchst.

05.03.2020 10:51 • #5


Danke für deine Nachricht.

Wir hatten nicht wirklich Probleme in dem Sinne von Anfang an.

Ihre Eifersucht war für mich nicht wirklich ein Problem, da ich grundsätzlich jemand bin, der immer versucht die andere Seite zu verstehen. Ich bin auf Ihre Eifersucht eingegangen und habe ihr erklärt, dass diese unberechtigt ist. Dies hatte sich danach auch gelegt.

Dieser ganze "Zirkus" begann im Dezember, aus dem absoluten nichts heraus. Sie war an dem Abend bevor sie alles löschte noch bei mir und wir haben gemeinsam einen Film geschaut.

Einen tatsächlichen Beweis, dass sie mich betrogen hat habe ich in dem Sinne nicht. Ich habe sie weder erwischt, noch etwas in der Art.
Aber es gibt aus meiner Sicht zu viele Widersprüche in ihren Geschichten (es gibt da noch weitaus mehr als die genannten Beispiele). Es sind zu viele Zufälle und zu viele Dinge bei denen sie mich belogen hat, was ich auch vorlegen konnte, anhand Chatverläufe zwischen ihr und mir und gegenteiligen Aussagen zu den Themen im Nachhinein.

Erschwerend kommt hinzu, dass ich mich mit HPV angesteckt habe. Da ich in der Zeit vor ihr als Single immer verhütet habe und die letzten 3 Jahre meiner 5 jährigen Beziehung ebenfalls kein ungeschützter GV (Gummi) stattfand, kann ich es nur von ihr haben. Die ersten Symptome traten auch erst im Oktober auf und mein Urologe teilte mir mit, dass es fast auszuschließen ist, dass die Infektion Jahre zurück liegt.

Ich bin mir also ziemlich sicher, dass sie mich betrogen hat. Zumal ich auch über eine gute bekannte die "Verdachtsperson" habe fragen lassen, da die zwei sich seit der Kindheit kennen. Seine Aussage war, ich sollte die Finger von ihr lassen, wenn ich es ernst meine, die zwei hätten seit Jahren immer wieder was miteinander.

Für mich besteht an dem ganzen kein Zweifel um ehrlich zu sein. Das Thema hier war auch nicht angedacht, um hier zu besprechen was davon stimmt oder nicht.

Sondern viel mehr wie ich damit umgehen soll. Ich habe immer noch Gefühle für sie und sinke jeden Tag tiefer in mein Loch. Ich lenke mich ab mit Sport, meinem Hund, Freunden etc. aber es fühlt sich an als würde nichts davon helfen, das Gedankenkarusell zu durchbrechen...

05.03.2020 11:23 • #6


Wie lange geht es dir nun schon so schlecht? Wann hat die Trennung stattgefunden?

Wie gesagt, es dauert natürlich seine Zeit.. Du hast eben noch Gefühle und dieses Gefühl betrogen wurden zu sein verletzt natürlich. Diese Gefühle verschwinden auch nicht einfach so.
Wie gesagt, nimm dir die Zeit die du brauchst. Was mir immer gut hilft ist Tagebuch zu schreiben. Dort einfach seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen.

05.03.2020 13:53 • #7


Angefangen hat das Ganze Anfang Dezember. Getrennt haben wir uns Anfang Januar.
Seit der Trennung hat sie sich mehr oder weniger wöchentlich bei mir gemeldet und mich wieder zurückgeholt und aufgewühlt.

Bei jeder Kontaktaufnahme kamen diverse Vorwürfe über das was ich jetzt mache (feiern gehen etc.) klärende Gespräche lehnte sie stets ab.

Zuletzt hatten wir vor einer Woche Kontakt.

Das ganze hin und her hat sich jetzt 3 Monate gezogen und immer wenn ich eine klare Aussage wollte, hat sie sich wieder zurückgezogen.
Wir haben uns vor 2 Wochen zuletzt getroffen und mehrere Stunden über alles geredet. In diesem Gespräch kamen sehr viele Widersprüchliche Aussagen und diverse Aussagen, die keinen Sinn ergeben.

Das ganze beschäftigt extrem, da ich mittlerweile nur noch am analysieren bin wo ihre ganzen Lügen waren, was sie mir alles verheimlicht hat und wie gut sie sich bis Dezember verkauft hat.

Ja ich habe noch sehr starke Gefühle, und werde diese mit Nichten los.
Ich weiß nichts mehr. Weder wo ich ansetzen soll zu verarbeiten, noch wie ich damit umgehen soll.

Müsste man jemanden nicht hassen wenn er einen so sehr verletzt?
Je mehr von ihr kam umso stärker habe ich gehofft das alles nicht stimmt und wieder gut wird. Merke aber leider immer mehr ihre Widersprüche und lügen.
Und das zieht mich extrem runter und lässt mich keine Sekunde in Ruhe.

05.03.2020 14:14 • #8


Luna70
Zitat von asmvc:
Und so hat sich das wochenlang gezogen, dass immer wieder von ihr die Versuche kamen, mich als Teufel darzustellen. Und jeder Versuch meinerseits ein klärendes Gespräch zu führen, wurde vehement mit Ausreden abgelehnt. Entweder keine Zeit, oder sie hätte Angst ich würde ihr was tun usw.


Ich würde an deiner Stelle überlegen, warum du das Ganze überhaupt wochenlang mitgemacht hast. Ein klärendes Gespräch wäre natürlich gut gewesen, aber dazu kann man ja niemanden zwingen. Es wundert mich nicht, dass es dir schwer fällt, einen Abschluss zu finden nach dem wochenlangen Chaos, was ihr euch da gegenseitig angetan habt. Sowas gräbt sich ein, mit jeder Beleidigung und Unterstellung mehr. Du hättest da viel früher einen Schluss-Strich ziehen sollen.

Aber das nutzt ja nun auch nichts mehr, nun ist es eben so gelaufen.

Es ist schwierig, das aus der Ferne zu beurteilen, was der Hintergrund von dem Verhalten deiner Ex-Freundin ist. Es gibt Menschen, die habe große Probleme und ziehen ihre Angehörigen mit in ihre private Hölle. Vielleicht habt ihr auch einfach überhaupt nicht zusammen gepasst.

Da wirst du noch ein bisschen Zeit vergehen lassen müssen, bis du das alles verarbeitet hast.

05.03.2020 14:30 • #9


Zitat von asmvc:
Das ganze beschäftigt extrem, da ich mittlerweile nur noch am analysieren bin wo ihre ganzen Lügen waren, was sie mir alles verheimlicht hat und wie gut sie sich bis Dezember verkauft hat


Ja, ich kann verstehen das du das tust. Aber versuche dir bewusst zu machen, dass das nichts bringt.
Du kannst noch so viel analysieren, nachdenken und in Gedanken alle Möglichen Szenarien durchspielen. Aber im Endeffekt bringt dir das nichts außer unnötige Gedanken - denn genau das sind es. Du wirst so ohnehin nicht an eine richtige Antwort bzw. Erklärung für das Ganze kommen. Manchmal weiß man einfach nicht was in anderen vorgeht.

Wichtig ist auch, dass du dir nicht die Schuld an ihrem Verhalten gibst. Dich trifft nämlich keine Schuld.

05.03.2020 17:07 • #10


Smarte
Ganz einfach gesagt, vergiss sie.
Dauert paar Tage, aber es geht.

05.03.2020 17:09 • #11


Lieber André, du hast doch Gefühle für sie gehabt und genau deswegen kannst du sie nicht vergessen. 1 Woche ist viel zu kurze Zeit, es können noch Wochen vergehen.. Doch schau, auch wenn sie aus Gold wäre, das Vertrauen würdest du nie wieder aufbauen können. Ich finde es ist jetzt Zeit für dich, auch wenn das lästig ist, dass du so viele Gedanken noch immer bei ihr hast, schau auf dich, lenke dich mit Freunden, Sport, Arbeit ab.. Schreib ein Tagebuch in einsamen Minuten oder denke dir was aus, was dir noch Spaß machen würde, woran du gut bist, Hobbys.. Leider gibt es Momente, Menschen, Begegnungen, welche du wahrscheinlich nie verstehen wirst, warum wie was passiert ist, aber glaub mir, du hast dir viel mehr verdient. Verzeihe ihr innerlich für ihre Fehler gegen dir über, den du wirst bei so einem Menschen nie die Wahrheit rausfinden, sei ihr nicht böse, sie war auch mal was schönes und die schlechte Erfahrungen machen dich nur stärker. Wünsche ihr innerlich einfach viel Glück, dann wirst du damit auch abschließen können und vergiss nicht, die Karma findet jeden von uns und du bist auf der sicheren Seite.. Viel Glück für dich, bleib stark, denke daran, dass es dir bald besser gehen wird wenn du loslässt..

06.03.2020 00:07 • #12




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag